Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

vermisse Beiträge zu Gazprom und Norilsk Nickel


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 26.07.02 14:02
Eröffnet am: 08.01.02 22:04 von: bebe Anzahl Beiträge: 6
Neuester Beitrag: 26.07.02 14:02 von: bebe Leser gesamt: 4.924
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 

366 Postings, 7209 Tage bebevermisse Beiträge zu Gazprom und Norilsk Nickel

 
  
    #1
1
08.01.02 22:04
der russische Index ist ausgebrochen und niemand interessiert sich hier dafür???
Wo ihr doch so risikofreudig seit und in Aktien wie Fantastic und co investiert!
Mal im Ernst was haltet ihr von Gazprom bewertungsmäßig? Zu Norilsk Nickel kenne ich nur ein Analystenurteil unter 20 € aufsammeln und die Tatsache daß der Nickelpreis steigt. Hoffe die Diskusion mal etwas weg vom Neuen Markt Richtung Osten zu lenken.                                      Grüße bebe  

21368 Postings, 6738 Tage ottifantMit Gazprom hatte ich mich mal saniert.

 
  
    #2
23.07.02 11:45
Was ist jetzt mit dem Osten???  

21368 Postings, 6738 Tage ottifantGazprom

 
  
    #3
23.07.02 11:49

366 Postings, 7209 Tage bebeHandelsblatt heute zu Gazprom - gestern Zahlen

 
  
    #4
23.07.02 12:10
kurz: - deutlicher Gewinneinbruch Netto um 36,3% gesunken
- Gesamtjahr aber nur 11% gegenüber Vj. gesunken
- Begr. Sinken der Gastarife im Zuge gefallener Ölpreise
- trotzdem starkes Ergebnis (Walerij Nesterow - vom Brokerhaus Troika Dialog)
- Gewinneinbruch obwohl Förderkosten unter dem geplanten Niveau gehalten werden konnten  und Gasproduk. ausgeweitet werden konnte
- 264,8 Mrd. Kubikmeter in den i. 6 Mon.,3,5 Mrd. mehr als Vj.-Periode
- 2. Hj.: vorrauss. 255,2 Mrd. Kubikmeter
"Ob sich die Ertragslage bis Jahresende verbessert, hängt nicht allein von der Preiskonjunktur ab: denn Gazprom hat im 1. HJ. mit 53,5 Mrd. Rubel erst 38% der für dieses Jahr anstehenden Investitionen getätigt."
                                               Grüße bebe

 

366 Postings, 7209 Tage bebeGazprom

 
  
    #5
23.07.02 12:20

DER OSTINVESTOR  

Gazprom kaufen Datum: 22.07.2002


Die Experten des Börsenbriefes "Der Ostinvestor" stufen die Aktien von Gazprom mit "kaufen" ein. (WKN 903276) Die Aktien des russischen Rohstoffkonzerns OAO Gazprom, Moskau, sollten künftig leichter zu erwerben sein. Einen entsprechenden Erlass habe Präsident Wladimir Putin nach einem Bericht der "Moskauer Deutschen Zeitung" herausgegeben. Damit könnten die Handelsbeschränkungen für Gazprom-Papiere auf dem Binnenmarkt wesentlich gelockert werden. Wie das Blatt schreibt, sollten zunächst alle Barrieren für den Handel mit den Rohstoffaktien innerhalb Russlands abgeschafft werden. Die Papiere dürften dann an allen Börsen notiert werden, die eine Lizenz der Zentralen Wertpapier-Kommission besitzen. Ausländer müssten sich künftig keine Erlaubnis mehr einholen, wenn sie Gazprom-Aktien kaufen wollten. Außerdem solle sich der Auslandsanteil von derzeit 20 Prozent am Konzernkapital erhöhen. Erwartet werde auch, dass die Einteilung des Gazprom-Aktienmarkts in Binnen- und Außenmarkt abgeschafft wird. Ob die geplante Liberalisierung jedoch den Aktienkurs von Russlands größtem Unternehmen beeinflussen wird, sei fraglich, so die Zeitung. Die Freigabe des Handels sei bereits in den zurückliegenden Monaten vom Markt erwartet worden, und die Notierungen des Gasgiganten hätten ohnehin ein Maximalniveau erreicht. So habe der Kurs der Gazprom-Aktien Anfang Juni bei 36 RUB gegenüber 18 RUB zu Jahresbeginn gelegen. Im Zuge der jüngsten allgemeinen Korrekturen am russischen Markt sei allerdings auch das Gazprom-Papier wieder etwas abgesackt und liege derzeit bei rund 32 RUB. Eine Erhöhung des zugelassenen Auslandsanteils an Gazprom könnte die Marktkapitalisierung des Unternehmens spürbar steigern, schätzen Finanzexperten. Heute sei der Rohstoffkonzern rund 27 Mrd. US$ wert. Kalter Kaffee. Dieses sei alles schon bekannt. Ein Paradebeispiel dafür, wie "gut" die internationale Presse über Russland informiertsei. Dass die Marktkapitalisierung von Gazprom ein Witz sei, wisse man Seitens der Experten von "Der Ostinvestor" auch schon. Es werde sicher zu Kursturbulenzen kommen, wenn der ring fence falle, schließlich seien die für Ausländer zugelassenen ADRs erheblich teurer als die local shares. Doch niemand garantiere einem, dass dann der Gazprom-Kurs niedriger stehe als heute! Daher raten die Experten von "Der Ostinvestor" die Gazprom-Aktie zu kaufen.




Quelle: AKTIENCHECK.DE AG


Schliessen · Drucken
 

366 Postings, 7209 Tage bebeder russische Staat wird seine Beteiligung an

 
  
    #6
26.07.02 14:02
Gazprom wohl noch nicht verkaufen
S&P hat das Länderrating für Rußland angehoben
Zertifikate auf Russland sind nun bald wieder preiswert    Grüße bebe  

   Antwort einfügen - nach oben