Osram_mit_AMS_ohne_Apple


Seite 10 von 40
Neuester Beitrag: 22.04.24 22:33
Eröffnet am:14.06.22 14:40von: JacktheRippAnzahl Beiträge:998
Neuester Beitrag:22.04.24 22:33von: köln64Leser gesamt:261.365
Forum:Börse Leser heute:95
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... 40  >  

5617 Postings, 3119 Tage JacktheRippresilient

 
  
    #226
06.09.22 18:25
sorry habe witzig anstatt interessant angeklickt (dicker Finger)..

Ja, wenn solch ein Invest kommt ist es sicherlich exklusiv. Davon muss man ausgehen.
 

5891 Postings, 3946 Tage dlg.AMSO

 
  
    #227
09.09.22 11:42
@Jack, Ian, interessante Diskussion zwischen Euch beiden. Ich bin bei Ian, dass mittlerweile viel mehr Gewissheit herrscht, dass MicroLED kommen wird – siehe der Kulim Bau, die Aixtron Order, die Investitionen der Wettbewerber. Dem würde ich seine sehr hohe Wahrscheinlichkeit geben. Der Hauptvorteil vom MicroLED ist mE der Batterieverbrauch und nicht die bessere Qualität auf einem ca. 44mm Display.

Auf der anderen Seite bin ich auch bei Jack: Apple war nicht immer Vorreiter bei dem Einsatz von neuen Technologien und hat auch nicht immer alles übernommen (Fingerprint, an der Seite gebogenes Display, kleinere Notch, faltbares Handy, USB-C). Apple sagt selber, dass Produkte immer erst auf den Markt kommen, wenn sie für den Kunden völlig „ausgereift“ sind, sprich: Apple macht keinen „Bananen-Produkte“ (nehme an, Ihr kennt den Begriff; Stichwort: Ladematte). Auch mE macht Apple das nur wenn die „economics“ stimmen, vorher nicht und auch nicht aus Prestige-Gründen, weil man der erste sein will.

Und MicroLED für die Watch war schon für 2017, 2020 und 2022 erwartet (siehe u.a. Links). Verschiebungen können daher nie ausgeschlossen werden. Interessant auch, dass das OLED Display für das iPhone X erst drei Jahre nach dem OLED Display für die Watch kamen.

“The Apple Watch 3 is rumored to be released in September 2017, just like the previous Apple Watch Series 2. The coming new device is said to have a Micro LED screen to help prolong battery life, which has been the main challenge for Apple.” (https://www.ledinside.com/news/2017/2/..._feature_a_micro_led_screen)

„There is precedent for new screen technologies showing up in the Apple Watch first. When it was introduced in 2014, the Apple Watch had an OLED screen. The technology then migrated to the iPhone X three years later.“

“Apple has reportedly been testing prototype Apple Watch models with MicroLED displays since 2017. While early rumors suggested an Apple Watch with a microLED display could launch as early as 2020,” (https://www.macrumors.com/2020/08/10/...to-adopt-microled-3-4-years/)




**********

@Resilient, gute & interessante Frage. Meine Antwort darauf wäre: Apple will das Henne-Ei-Problem lösen. Nehmen wir mal das Finisar Beispiel: die hatten wohl eine sehr gute/die beste Technologie damals aber waren finanzseitig nicht so ausgestattet, dass man das Klumpenrisiko eingehen und zig hundert Mio in eine neue Technologie/neue Fabrik stecken kann. Zumindest nicht ohne die Sicherheit zu haben, dass man danach ausreichend Kunden findet. Apple brauchte aber die technologischen Möglichkeiten, also hat man da finanziell unterstützt.

Bei Dialog gab es vor Jahren mal ein ähnliches Beispiel mit PMOLED. Das Problem war, dass die OEMs gesagt haben, dass sie sich nicht für PMOLED entscheiden können, weil es nicht genügend Fertigungskapazitäten gibt. Laut Dialog wollte die aber keiner aufbauen, da es keine OEM Zusagen gab.

Zu Deiner eigentlichen Frage: ich kann mir nicht vorstellen, dass die neue Kulim Fabrik dann exklusiv für Apple ist – das wäre ja auch wieder ein enormes Klumpenrisiko für AMSO. Wie ich neulich schon mal schrieb, kann ich mir eher vorstellen, dass Apple jetzt schon Abnahmemengen zugesagt hat. Und das kann man ja schon verbinden mit finanziellen Mitteln, also Vorauszahlungen für diese Abnahmen. Setzt aber wahrscheinlich voraus, dass AMSO die notwendigen Mengen, Qualitäten und Kostenstrukturen hinbekommt.  

5377 Postings, 952 Tage isostar100apple..

 
  
    #228
2
09.09.22 12:09
es gibt ja seit einiger zeit zunehmenden druck, keine sensiblen teile aus china mehr in iphones zu verbauen, wie der heutige artrikel in der financial times wieder mal belegt..
(hinter aboschranke: US lawmakers warn Apple on using Chinese group’s chips in new iPhone
Tech company accused of ‘playing with fire’ if it buys data storage components from YMTC
https://www.ft.com/content/099a409a-49c2-4ed3-a630-87bf6dc8ce15 )

ich weiss zwar nicht, wer die direkten konkurrenten von amsosram sind und wo die ihre produkte herstellen; aber eine fabrik für halbleiter in kulim zu haben ist jedenfalls sicher kein nachteil...  

5617 Postings, 3119 Tage JacktheRippisostar

 
  
    #229
12.09.22 11:18
@isostar: ich kann zwar nur die Schlagzeile lesen, aber das ist sicherlich ein sehr gutes Argument für AMS.
Das dürfte sich auch durchaus noch weiter steigern. Biden setzt diesbezüglich fort, was Trump begann.
Mit Chip-Acts in den USA und hoffentlich schnellstmöglich auch in der EU findet diesbezüglich noch eine weitere Beschleunigung der Diversifizierung statt.
Da fallen dann schon ein paar Wettbewerber von AMS bei Apple heraus. Auf der anderen Seite wird man sich allerdings mittelfristig auch schwerer tun, wenn man chinesische Endkunden beliefern möchte. Das wird ja irgendwann in beide Richtungen gehen.  

1752 Postings, 1474 Tage IanBrownmled

 
  
    #230
1
13.09.22 11:59
https://www.digitimes.com/news/a20220906PR200.html?chid=9

The potential market is huge. Shipping for microLED displays is expected to total 5 million and generate $7 billion in revenue by 2025, rising to more than 11 million units shipped in 2027, according to global technology research firm Omdia.

eine apple watch microled würde wahrscheinlich mehr als die genannten einheiten erzielen. auch wenn microled nicht in der gesamen applewatch linie angeboten würde.

 

196 Postings, 5584 Tage wernzi71Zur Zeit

 
  
    #231
13.09.22 23:07
ZZ kann man ja vieles billig kaufen  ... kann mich kaum entscheiden.  

274 Postings, 929 Tage Resilient5,2Mio Stück

 
  
    #232
16.09.22 18:26
Marketscreener sagt mir 5,2 Mio gehandelte Stücke zu minimal steigenden Preisen?!?
Kann das jemand aus anderer Quelle bestätigen?  

5377 Postings, 952 Tage isostar100lidar

 
  
    #233
22.09.22 08:09
volvo xc90 kommt mit lidar (november22), von luminar technologies.
https://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/...als-xc90-nachfolger/

lidar war ja mal auch die grosse hoffnung amsosram - kommt da noch was oder eher nicht?  

274 Postings, 929 Tage ResilientCo-op im Bereich UV-C mit Ledtech

 
  
    #234
22.09.22 08:53

5891 Postings, 3946 Tage dlg.SA-Artikel

 
  
    #235
1
28.09.22 14:09
Wie bekannt, bin ich kein Freund der Chartanalyse, aber den einen oder anderen Satz in dem u.a. SA-Artikel kann ich nur unterstreichen: https://seekingalpha.com/article/...ot-low-enough-technical-analysis?

"Looking back even further, ams-OSRAM performed significantly worse than its main references, reporting a loss of -89.26% in the past 5 years, while all its references greatly outperformed the stock. The Vanguard Information Technology ETF is leading this comparison with over 110% performance, while even the VanEck Semiconductor ETF has achieved a return of 106% during the analyzed time, underscoring the significant relative weakness of ams-OSRAM's stock."

"The actual price levels have not been seen since 2012, hinting at the fact that management has practically destroyed more than 10 years of value creation for shareholders. Economically, it's a disaster, and I wonder how the present leaders of the company can still justify their positions and very generous salaries when looking at the stock's performance."

Quelle des Charts: der o.a. Link

P.S. Dieser Blick in den Rückspiegel sagt natürlich nichts über die das zukünftige Potenzial der Aktie aus und kann einem aktuell Investierten egal sein.  
Angehängte Grafik:
53640650-16642626255821211_origin.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
53640650-16642626255821211_origin.png

2214 Postings, 5891 Tage S2RS2#235

 
  
    #236
28.09.22 17:52
Zweifelsohne hat AMS seinen Anteilseignern in den vergangenen Jahren viel zugemutet:
Zum einen natürlich der schmerzhafte Wegfall des Apple Geschäfts und zusätzlich die teure Übernahme von Osram (mit üppiger Garantiedividende für verbliebene Anteilseigner).

Das Management hat offensichtlich versucht, die Aktionäre (also die eigentlichen Inhaber des Unternehmens) und Kapitalgeber an der Nase herumzuführen und für dumm zu verkaufen, da nicht transparent über den bevorstehenden Wegbruch großer Umsatzpositionen berichtet wurde.

Einen derartigen Rutsch des Kurses hätte ich nicht erwartet, zeigt allerdings dass es nun 5 nach 12 ist und nicht 5 vor 12. Dr. Leitner unterstelle ich eine "gewisse Motivation " nachdem er hier einen sechsstelligen Betrag investiert hat, aber genauso den anderen Institutionen die seit Jahren in AMS-Osram investiert sind.  

1752 Postings, 1474 Tage IanBrownjungs

 
  
    #237
2
29.09.22 11:09
geh ich völlig daccord....


aber auf jetzigem kursniveau wird sich das invest rechnen.  

2214 Postings, 5891 Tage S2RS2@Ian

 
  
    #238
29.09.22 11:16
Dein Wort in Gottes Ohr! ;)
Ich hatte zuletzt meine Position nochmals verdoppelt (also klassischer Fehler der Kleinanleger zum Verbilligen, wie bspw. Cathie Wood) und lasse meinen Sparplan weiterlaufen in der Hoffnung, dass mit dem nächsten Konjunkturzyklus AMS mit hochschwimmt und auch bei Apple wieder mitspielt. Anlagehorizont 3-5 Jahre.  

1752 Postings, 1474 Tage IanBrowndas

 
  
    #239
1
29.09.22 12:17
apple auf dauer kein heilsbringer sein wird, kann man wieder bei varta sehen....  

2214 Postings, 5891 Tage S2RS2Apple

 
  
    #240
29.09.22 16:08
dürfte die Preise mit seinen Zulieferern knallhart verhandeln, so wie es einst Lopez bei VW und GM tat.
Und am liebsten wird gleich in House produziert. Sollte die Loyalität der Kunden wegbrechen (mangels Zahlungsbereitschaft), dürfte man sich als Apple Investor umschauen wie schnell und tief man rutschen kann.
Aber die Amis stellen alles mittlerweile um von Eigentum auf Service: Wieso also ein iPhone besitzen,  kann man doch einfach und komfortabel mieten, so tun die 2.000 EUR Anschaffungspreis auch nicht mehr ganz so sehr weh. :D  

18 Postings, 1374 Tage sol2027UBS lässt bei 9

 
  
    #241
07.10.22 14:59
ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für AMS-Osram vor der Berichtssaison zum dritten Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 9 Franken belassen. Die Verschlechterung der Auftragslage und des Preisumfelds dürften in Zeiten des herausfordernden Marktumfelds im Bereich Technologie-Hardware entscheidenden Charakter haben, schrieb Analyst Francois-Xavier Bouvignies in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Geprägt sei das Quartal aber wohl auch von einer relativen robusten Entwicklung der Geschäfte mit der Autoindustrie.  

5617 Postings, 3119 Tage JacktheRippuiui

 
  
    #242
1
07.10.22 16:14
brutal die Aktie, wenn es irgendwo im Techbereich einstellig runtergeht, dann geht AMS gleich zweistellig runter….
Wo hört das mal auf ?  

126 Postings, 1134 Tage stonedgedas hört nie auf

 
  
    #243
07.10.22 16:50
Da braucht es keine Gewinnwarnung, die Aktie wird tiefer und tiefer fallen, bis sich die umstände verbessern und positive Nachrichten kommen.. Die Aktie ist eigentlich gerade im Koma, noch nicht klinisch Tod! Aber es sind gerade alle schlechten Umstände kumuliert… Krieg, Inflation, zurückhaltung im Konsum, Elektro-Automobilität im Übergang, Pandemie bedingte Produktionsausfälle, und nicht zuletzt Zoker die mit der Aktie spielen und Geld verdienen. Für das sollte es einen Preis geben…  

5891 Postings, 3946 Tage dlg.Jack

 
  
    #244
07.10.22 16:53
Ja, in der Tat reagiert die Aktie heftig - wobei heftig auch die Profit Warning von AMD war (ist doch der Auslöser, oder?). Statt 6,7 Mrd nur 5,6 Mrd. Umsatz im Quartal ist ein Miss, den ich selten gesehen habe. Dafür hält sich AMS sogar noch ganz gut, fast besser als AMS.  

274 Postings, 929 Tage ResilientWas sagt uns das?

 
  
    #245
07.10.22 18:00

126 Postings, 1134 Tage stonedgeabgang

 
  
    #246
07.10.22 18:51
Es könnte auch ein Hinweis sein wie es in der oberen Etage von AMS/Os aussieht!  

5891 Postings, 3946 Tage dlg.Resilient

 
  
    #247
1
07.10.22 19:20
Das sagt uns, dass Ian jetzt die Bewerbung abschicken sollte. Dann läuft's auch endlich mal mit der Investor Relations! Ian, Du gibst uns aber kurz vor dem Announcement Bescheid, damit ich noch rechtzeitig reinkomme, gelle?  

1752 Postings, 1474 Tage IanBrownDlg

 
  
    #248
1
07.10.22 19:55
Bilanzen sind nicht mein Ding wie du weisst. 1,5 mrd marktcap is hammer, hätte ich nicht gedacht, das geb ich gern zu. An meinem invest ändert das nix, ausser du, als cfo, sagst mir es gibt ein problem mit den schulden  

5617 Postings, 3119 Tage JacktheRippui

 
  
    #249
1
08.10.22 09:51
das sieht mir so ein klein wenig danach aus, dass der CFO noch schnell das Pferdchen wechselt, bevor das alte Pferd AMS stehen bleibt ;-)

 

5891 Postings, 3946 Tage dlg.Ian

 
  
    #250
2
08.10.22 10:10
Ian, das ist als CFO eigentlich ganz einfach, Du sagst einfach in den CCs „on the left side is nothing right and on the right side is nothing left” – und schon glaubt Dir jeder, dass Du der richtige CFO bist. Wäre auch endlich mal zurückhaltende Kommunikation bei AMS.

Zu Deiner Frage: unter normalen Umständen sollten die Schulden kein Problem bei AMS sein. Das Rauskaufen der Minderheitsaktionäre kann AMS ja auch erst in 5-10 Jahren machen, die operativen Cash Flows sind (noch) gut, man könnte weitere Unternehmensteile verkaufen und die nächsten großen Refinanzierungen stehen erst 2025 an. Dann aber gleich ca. 1,8 Mrd. – wie konnte man sich eigentlich so ein zeitliches Klumpenrisiko innerhalb von vier Monaten anlegen?? (https://ams-osram.com/about-us/investor-relations/fixed-income) Aber gut, man muss ja auch nicht zu dem Zeitpunkt refinanzierung und kann auch früher anfangen.

Aber natürlich gilt auch: AMS hat aus gutem Grund nur ein BB-/B1 Rating und es stehen enorme Investitionen an. Bei den momentanen Märkten ist der Weg weiterer Verkäufe von Unternehmensteilen evtl verbaut, bei der Erweiterung von Kulim kann es natürlich zu Budgetüberschreitungen und insbesondere zu Verzögerungen kommen – sei es auf AMS oder auf Kundenseite, was microLED betrifft. Wenn das dann noch auf operative Rückgänge/schwaches Wirtschaftswachstum trifft (siehe AMD Profit Warning), dann sind natürlich Szenarien denkbar, in denen die Verschuldung in der Tat zu einem Problem werden können. Da aber viele Faktoren zusammenkommen müssen, würde ich dem keine so große Wahrscheinlichkeit beimessen – dies aber in meiner Positionsgröße berücksichtigen. Am Rande: die Hella Zahlen vor kurzem sahen mE eigentlich ganz konstruktiv aus, Automotive scheint nicht soo schlecht zu laufen.


Zu der Ingo Bank Personnalie: normalerweise werden CFO Abgänge nicht gerne vom Markt gesehen, mal schauen was die Aktie am Montag macht. Wird ja manchmal als ein Problem mit dem Zahlenwerk und/oder der Kommunikation interpretiert. Aber natürlich gibt es immer die Möglichkeit, dass solche Abgänge auch wirklich nur aus privaten Gründen passieren. Die letzten Jahre werden in diesem Job unheimlich hart gewesen sein, da sollte man für jeden Verständnis haben, der aus der Schusslinie geht.

In den AMS CCs habe ich den Ingo Bank immer als sehr kompetent, retorisch begabt und mit perfektem Englisch sprechend in Erinnerung. Das Zahlenwerk, das er verkaufen musste, war halt nicht so gut :-). Seine Rolle vorher bei Osram war da sicherlich mehr zu kritisieren (https://www.finance-magazin.de/transformation/...echtfertigt-37589/).  

Seite: < 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... 40  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Biona