Osram_mit_AMS_ohne_Apple


Seite 7 von 34
Neuester Beitrag: 09.02.24 10:22
Eröffnet am:14.06.22 14:40von: JacktheRippAnzahl Beiträge:837
Neuester Beitrag:09.02.24 10:22von: jd162138Leser gesamt:218.659
Forum:Börse Leser heute:138
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... 34  >  

125 Postings, 1077 Tage stonedgeams/Os

 
  
    #151
19.08.22 17:38
Es wurde schon richtig bemerkt, dieser ominöse DesignWin ist nicht bei Apple! Es wird sich aber im Consumer-Bereich bewegen, halt mit erheblich geringerem Gewinn!  

1744 Postings, 1417 Tage IanBrownStoni

 
  
    #152
19.08.22 19:45
Hallo, warum isses nicht apple? Danke  

125 Postings, 1077 Tage stonedgeIanBro

 
  
    #153
19.08.22 20:13
Habe das schon mal geschrieben, Es kann sein das Apple Technik von AMS/Os verwendet, aber nur sehr indirekt, da AMS/Os nach dem Desaster durch die Aussage von Alex für sicher 5 Jahre nicht mehr für Apple an vorderster Stelle steht, Apple mag so etwas nicht. Die Chance ist natürlich da dass wie es Apple so macht, nur technisch Anteile in Kombination verbaut. Das Problem ist dass so die Margen erheblich tiefer ausfallen. AMS/Os muss dann eine erhebliche Menge eines zwar Only-Tools liefern können um wirklich geld zu verdienen. Daher denke ich dass hier auch Mitstreiter grosser Marken, Abnehmer sein werden.  

5606 Postings, 3062 Tage JacktheRippstone

 
  
    #154
1
20.08.22 23:06
das war ja das Merkwürdige an der Aufdeckung des face-id design-outs: AMS war nie in der ersten Reihe der Apple-Lieferanten, sondern belieferte Zulieferer aus der ersten Reihe.
So tragisch ist das nicht mit dem Labern von Alex damals.
Wenn man gut genug ist, wird man sicherlich trotzdem nochmals eine Chance als Zulieferer eines Zulieferers von Apple bekommen.  

1744 Postings, 1417 Tage IanBrownJack stone

 
  
    #155
20.08.22 23:29
Ich glaube dass ams zulieferer für apple sein wird, denen zulieferer zuliefern  

5837 Postings, 3889 Tage dlg.Ian & Co

 
  
    #156
1
21.08.22 01:44
Ian, das Forum verträgt nicht nur zwei/unterschiedliche Meinungen, sondern braucht diese auch! Du kennst ja meine Einstellung dazu und wir werden uns sicherlich noch das eine oder andere Mal „reiben“. Ich will ja nur zur Vorsicht mahnen, dass man hier nicht mit zu hohen Erwartungen reingeht und dann später (teuer) enttäuscht wird. Zu Deiner Frage: nein, ich habe keine „Scheine im Depot gelagert“, ich war aber in diesem Jahr schon zwei Mal investiert (einmal ID und einmal earnings trade), aber bin dann gleich wieder raus, weil ich das alles sehr uninspirierend fand.

Ich kann bei der Diskussion ob man den Apple micro LED Design Win bekommt/bekommen hat, nicht viel dazu beitragen. Aber ich sehe da wenig Hinweise, die mich (bisher) überzeugen:

1) Es gibt diesen Artikel bezüglich Apple, AUO und Epistar (https://www.microled-info.com/...-mini-led-and-micro-led-production); vllt ne Ente, vllt auch für andere Produkte. Aber solche Artikel erhöhen mE nicht die Wahrscheinlichkeit.

2) Osram war vorher Kunde bei Veeco, dem Aixtron Wettbewerber, (https://www.veeco.com/company/news/...ive-next-generation-products/). Ob man aus Deinem Aixtron CC excerpt nun Apple mit AMS Osram herauslesen sollte, stelle ich auch mal in Frage.

3) Wir kennen die Vorgeschichte, dass AMS/Everke Apple verärgert hat (wobei ich schon glaube, dass wenn AMSO die beste Technologie liefert, das keine Rolle mehr spielen sollte – man ist ja nicht im Kindergarten). Dazu hat man gerade einen Großteil der Apple Umsätze verloren. Hat beides nichts zu sagen, aber eine superintakte Kundenbeziehung, bei der man „supplier of choice“ ist, sieht mE anders aus.

4) Wie Jack schon schrieb: bei über 300 (?) Mio iPhones, iPads, Macs, Watches, etc. pro Jahr, gehe ich davon aus, dass Apple nicht nur einen einzigen Anbieter bei so einem wichtigen Bauteil nehmen wird bzw. das sogar selber (teilweise) in die Hand nehmen wird. Ich würde da nie von einem 100% Auftrag an AMSO ausgehen.

Ansonsten zu den DDs: Ian, ich schrieb nicht, dass alle „immer“ verkaufen, sondern lediglich, dass DER Ankerinvestor Temasek deutlich reduziert hat. Bei 100 Euro haben die nicht verkauft, die Kapitalerhöhung komplett durchgezogen, aber bei 10 Euro verkaufen die. Gibt mir wenig Konfidenz, kann natürlich auch an anderen Dingen liegen. Bei den Insiderkäufen bitte berücksichtigen: hier hat keiner vom Management gekauft, sondern ein AR. Und Hr. Dr. Leitner hat ein vermutetes Vermögen von rund 2 Mrd. USD – damit relativieren sich die Summen, die er kauft (auch wenn er trotz seines Vermögens sicherlich nichts verschenken will).

Neymar, danke für den SA-Link – der Simpson hat wieder mal toll geschrieben und das alles gut zusammengefasst.  

5837 Postings, 3889 Tage dlg.Ergänzung

 
  
    #157
21.08.22 01:53

1744 Postings, 1417 Tage IanBrownDlg

 
  
    #158
21.08.22 08:34
Everke sagt sie sind die ersten die eine 8inch mled produktion aufbauen.

Aixtron sagt nur ein kunde der konkret zur produktion investiert.

Beide nennen 2024.

Entweder alex lügt im cc oder ws ist apple.

 

125 Postings, 1077 Tage stonedgeAMS/Os

 
  
    #159
21.08.22 09:27
Ja AMS/Os können von den ersten sein, aber ihre Marge wird ebenfalls klein sein! Es gibt kein, möchte mit Nachdruck sagen.. kein Grund hier hoch zu jubeln!
Es muss abgewartet werden, in der Zwischenzeit gibts nur Wiederholungen!  

1744 Postings, 1417 Tage IanBrownOk

 
  
    #160
21.08.22 09:40
Ich werde hier nicht hochjubeln. Aber wie war den die bruttomarge von ams in face id zeiten?

 

274 Postings, 872 Tage Resilientmini LED

 
  
    #162
2
21.08.22 18:35
Nochmal zur Erinnerung hier sind Epistar und ams osram mit Stand Jan 2022 die einzigen Lieferanten für Apple. Der dritte Supplier erfüllt die Spec. nicht.
https://www.youtube.com/watch?v=obTsh6ffmCg
Auslieferungen der scheinbar Oktober 2022
https://9to5mac.com/2022/08/21/apple-october-event-what-to-expect/  

5837 Postings, 3889 Tage dlg.AMS

 
  
    #163
1
22.08.22 11:06
@Ian, das Problem ist an dem Intro Deines letzten Postings festzumachen, ich zitiere: „Everke sagt (…)“. Wenn ein Management keine credibility mehr hat, kann es noch so viel sagen, aber es nimmt keiner auf. Jack hat das schon gut beschrieben. Was war denn mit seinen Aussagen, dass AMS den CpD auf 10-15 USD je Smartphone bringen wird? Was war mit seinen super bullishen Guidances, die dann einkassiert wurden? Was war mit den meisten Aussagen bezüglich der Osram Übernahme, die alle nicht eingetreten sind (BZR vs Wandelanleihe, Synergien & Timing, maximaler Kaufpreis für Osram Aktien), was ist mit seinen permanenten „very optimistic“ Aussagen, die im Anschluss nicht durch die operative Entwicklung gedeckt sind? Was ist mit der 10 Mrd/25% Vision? Wir sind vllt an einem Punkt angekommen, wo man AE Dinge nur noch glaubt wenn man sie in einem Quartalsreport findet.

Ich verstehe nur nicht, woher Deine absolute Überzeugung kommt, dass es Apple ist – gerade wenn es schon kolportierte Verbindungen Apple zu anderen micro LED Anbietern gibt wie Epistar. Wenn es zB Samsung ist, wäre das nicht noch positiver, weil die noch mehr Handys pro Jahr produzieren und/oder weil bei Samsung noch die micro LED für Fernseher Fantasie dazu käme?

Was mE etwas naiv wäre anzunehmen: mMn hat sich im Markt durchgesetzt, dass mini LED und micro LED die Zukunft sein werden. Jetzt davon auszugehen, dass nur Osram (bzw als erster) auf 8inch geht, kann ich mir nicht vorstellen. AMS musste dies publik machen bzw. dem Kapitalmarkt „beichten“, weil der Cash Flow die nächsten beiden Jahre um 800 Mio belastet wird. Aber ich gehe mal stark davon aus, dass auch andere Unternehmen deutliche Investitionen in diesem Bereich tätigen.


@stonedge, gibt es das von Video auch mit Untertiteln? Ich verstehe kein Wort, was der sagt… Und zu dem Link von dominus: sorry, dieser Kommentar bzw. diese „Analyse“ sieht mir nach ziemlich viel Murks aus, das kann man mE nicht ernst nehmen. Was immer AMS an Apple geliefert haben soll, soll EIN JAHR vorher produziert worden sein? Das ist einfach völlig falsch – ich mache seit 15 Jahren Q-Ergebnisse von Dialog, Cirrus und AMS mit, never ever wird da etwas ein Jahr vorher produziert bzw verumsatzt. Auch wurden 2018 nicht 235 Mio iPhones mit Face-ID ausgeliefert. Die iPhone SEs laufen ja immer noch ohne Face-ID. Damit ist der Rest der Analyse leider hinfällig.

Und zu den Margen: wer wiederum jahrelang bei den drei genannten Unternehmen investiert war, weiß, dass man bei Apple die schönsten Margen hat, wenn man in die hochvolumigen Produkten reinkommt. M.E. waren die operativen Margen immer bei 20-30% anzutreffen – deshalb tut es AMS mMn auch so weh, dass man jetzt einen großen Teil der Apple Umsätze verloren hat.  

5606 Postings, 3062 Tage JacktheRippapple

 
  
    #164
1
22.08.22 11:44
@stonedge, verstehe ich jetzt nur die Ironie nicht so ganz ?
Dachte eigentlich, dass jetzt jeder begriffen hat, dass der Dominus einen kompletten bullshit ausgedacht hatte .. Was für Beweise braucht es da noch, dass „AMS rare“ komplett im Arxx ist durch den Apple-designout ?
Es ist ja nicht so, dass nicht jeder von uns irgendwann mal bullshit geschrieben hätte, aber in aller Regel ist es doch hilfreich, wenn dann anschließend ein Lerneffekt auftritt.
Ware wird quartalsweise beliefert und nicht ein Jahr im voraus. Wer zur Hölle sollte denn die Ware ein Jahr im voraus finanzieren ?

Auch bei den Ankündigungen sehe ich es ähnlich wie @dlg, ich gehe sogar noch weiter: Everke macht ganz viel Wind, um möglichst lange seine 40 mio zu kassieren. Möglicherweise orientiert er sich da am Tayipp, um nochmal eine Vertragsverlängerung zu bekommen (der 40 mio Vertrag dürfte ja vermutlich bald auslaufen)….  

5837 Postings, 3889 Tage dlg.Margen 3Q ggü Vorjahr

 
  
    #165
22.08.22 12:22
Ergänzung zu den Margen: in Q3-2021 hat AMSO eine adj. EBIT-Marge von 10,3% geliefert, die Guidance jetzt liegt bei 7,5% in der Mitte. Gehen wir mal davon aus, dass AMS wie immer leicht übertreffen wird mit 7,8%. Wir sprechen also von einem 250bps Margenrückgang ggü dem Vorjahr.

Und das OBWOHL man eigentlich weitere ca. 100 Mio Euro Synergien aus der Übernahme hätte erwarten können (siehe der AMS Osram Synergie Forecast) und man vllt. ca. 300-400 Mio Umsatz mit negativen oder unterirdischen EBIT-Margen bei Osram alt verkauft hat. (beide Effekt beziehen sich auf das Gesamtjahr). Außerdem hätte ich mal vermutet, dass AMS ein Profiteur vom starken USD sein müsste: AMSO macht nur 28% seiner Umsätze in Europa und ich gehe davon aus, dass die Kostenbasis in EUR wesentlich höher ist (alleine durch Osram in Dtl.). Heißt also, dass trotz dreier zu erwartender positiver Effekte die Marge um knapp ein Viertel eingebrochen ist – mE sieht man hier den Apple Effekt ganz deutlich.

Wer jetzt schreibt „aber es ist doch Krise, Ukraine, etc.“, der schaut sich mal die letzten Ergebnisse von IFX und STM an. Und weiß dann auch, warum man deren Bewertung nicht 1:1 als Maßstab für AMSO nehmen sollte.

https://www.reuters.com/technology/...nue-beats-estimates-2022-07-28/

https://www.reuters.com/technology/...forecast-beating-q3-2022-08-03/  

125 Postings, 1077 Tage stonedgeAMS/Os

 
  
    #166
22.08.22 15:03
@dlg, ich gebe dir soweit recht, bis auf zwei Dinge.. 1. Die Beziehung zu Apple ist gerade kein Frage, Ich kenne Apple aus anderen Geschäftsbeziehungen, AMS, oder genauer, Alex, ist mit seinen Aussagen und dem neuen Gebilde, niemals, wirklich, niemals eine für Apple sichere Grundlage, für neue Produkte! Da würde wohl vorher Apple die Firma übernehmen!! Die lassen sich niemals auf eine Firma ein die als Hochriskant für eine Apple wichtige Lieferkette steht! Zum. 2th. Also ich kann mir sehr gut vorstellen das der Verkauf von Osram-Teilen stockt! Zurzeit sind Veräusserungen die aktuell ebenfalls mit Lieferketten-Probleme kämpfen, keine sinnvolle Übernahme. Oder würdest du eine Firma kaufen die gerade nichts produzieren kann weil diese Lieferkettenprobleme hat!? Naja die welt dreht sich schon um Geld, aber einige Faktoren sind zurzeit tatsächlich anders und setzen ANS/Os zu..  

5837 Postings, 3889 Tage dlg.stonedge

 
  
    #167
26.08.22 20:15
stonedge, danke für Deine Antwort (kann Dir keine grünen mehr geben) und natürlich hast Du Recht, dass da viel Gegenwind für AMS herrscht(e) und AE nicht an allem Schuld ist (Corona, Zulieferkrise, russischer Angriffskrieg, etc. – vllt war sogar der Apple Design Loss unvermeidbar aufgrund technologischer Änderungen). Ist ja auch keine persönliche Fehde, die ich hier ausfechte und habe damals einen vernünftigen Schnitt bei meinem Investment gemacht.

Bei Deinen Punkten würde ich dennoch entgegnen, dass diese Bedingungen ja für alle in der Branche herrsch(t)en. Und wenn ich mir die Kursentwicklungen da draußen so anschaue über die letzten Jahre (Infineon, NXP, STM, Elmos, Melexis, [Dialog, Cirrus] sogar eine Acuity Brands, weniger eine Signify), dann muss man ganz klar anerkennen, dass andere Unternehmen das deutlich besser gehandhabt haben – zumindest für ihre Aktionäre deutlich mehr Mehrwert geschaffen haben. AMS ist da ein Sonderfall.

Zum zweiten: ja, natürlich macht das Marktumfeld es aktuell schwieriger, Osram-Teile zu verkaufen. AEs Schuld? Nein, natürlich nicht. Aber wenn ich mir für fünf Milliarden Euro den Osram-Tanker kaufe (weit über sechs Mrd. wenn er alle Aktien will), dann gehe ich solche Risiken bewusst ein. Und das Risiko liegt nicht bei ihm, sondern bei den Aktionären. Er selber leitet jetzt einen 27.000 MA Konzern mit über 4 Mrd. Euro an Umsatz und erhält zweistellige Mio-Gehälter jedes Jahr. „Go big or home“ - es scheint erreicht. Zumindest für ihn, nicht für die Aktionäre, die sind noch nicht mal im Home, sondern im dritten Untergeschoss.

Das Ausmaß dessen muss man sich an Zahlen verdeutlichen. Bei AEs Amtsantritt erzielte AMS rund 0,5 Mrd. p.a., jetzt liegt der Umsatz bei 4,x Mrd. p.a. Im gleichen Zeitraum ist der AMS Kurs von ca. 25 CHF auf ca. 7 CHF abgestürzt, ein Verlust von über 70% in sieben Jahren. So eine komplett auseinanderlaufende Entwicklung habe ich in einem Vierteljahrhundert Börse noch nie gesehen. Und das Interessanteste daran? Der Chef-Sessel scheint sicher wie eh und je. Während aktuell CEOs reihenweise abgesägt werden selbst bei in meinen Augen durchaus erfolgreichen Unternehmen (Volkswagen, adidas, RTL Deutschland, Fresenius, Henkel lt. Focus kurz davor, Credit Suisse), hier passiert nichts. Wie man das schafft bleibt mir ein Rätsel, die Klamotte von dem Besitz von N*cktfotos sämtlicher Aufsichtsräte erspare ich mir, weil sowieso nicht lustig.

Ein letzter Gedanke noch: ich schaue beim AMS immer auf den EUR-Kurs…daher ist mir erst heute aufgefallen, dass EUR/CHF ja gecrashed ist von >1,05 auf <0,96, sprich: ohne den jüngsten FX Effekt wäre der EUR Kurs wohl eher bei unter 7 anzutreffen (unter Annahme, dass CHF die Leitbörse ist, aber da könnte man dicki/Biona mal fragen). Anders gefragt: bei einem jetzigen Einstieg in AMS würde eine Normalisierung des EUR/CHF Wechselkurses eine Belastung sein, richtig?  

2152 Postings, 5834 Tage S2RS2AE @dlg

 
  
    #168
1
26.08.22 22:03
Ich sehe durchaus Möglichkeiten, dass AE keine weitere Verlängerung seines Vertrages erfährt bzw. vorzeitig abberufen werden könnte, sofern ein größerer Deal (mit Apple o.ä.) an dieser Personalie scheitern sollte.
Im AR - u.a. Dr. Wolfgang Leitner - dürfte durch sein finanzielles Engagement in AMSO persönliche Interessen verfolgen dass die aktuelle Krücke in den nächsten Jahren wieder Profit macht und sich in höheren Kursregionen wiederfindet.
Wer weiß, vielleicht gelingt AE auch ein vorzeitiger Absprung durch seine AR Aktivitäten bei ASML, quasii als Sprungbrett - der Weggang erfolgt dann aus persönlichen Gründen natürlich.  

125 Postings, 1077 Tage stonedgeAMS/Os

 
  
    #169
27.08.22 12:59
Ich seh das heute auch so, es gibt gerade kein Grund, bez. In der Börsensprache gesprochen, Fantasie, eine AMS Aktie zu kaufen! Es könnte tatsächlich aber interessant sein, sollte Alex den Hut nehmen wäre das als schlechtes Zeichen zu werten, bleibt er noch länger kann es Fantasie geben, dann wird man innerhalb des Konzernes vielleicht auch mehr wissen und ihm weiter das Vertrauen aussprechen. Ich jedenfalls bin weiter investiert, glauben ist das eine, aber meine Erfahrung bis heute… Wenn sie nicht stirbt wird sie wieder Wachsen, es ist eher eine Frage der Zeit und unserer Geduld…  

125 Postings, 1077 Tage stonedgeAMS/Os

 
  
    #170
28.08.22 21:57
@dlg ..Wahrlich da hast du natürlich Recht.. wenn die Währungsdifferenz zum Schweizer Franken mit einbezogen wird, ist die Aktie, real heute eher bei CHF 6.-!  

5837 Postings, 3889 Tage dlg.stonedge

 
  
    #171
29.08.22 08:56
Ich weiß nicht, ob ich so an die Sache herangehen würde. Die Schweizer Börse ist die Leitbörse für diese Aktie und wenn die Aktie dort bei 7,20 CHF steht, dann ist das der für mich maßgebliche Kurs (das kann man dann mE nicht um EUR/CHF korrigieren).

Mein Gedanke als in EUR Investierender: wenn ich davon ausgehe, dass eine AMS Kurserholung einsetzt mit einer Markterholung - und ich bei letzter unterstelle, dass sich auch EUR/CHF wieder erholt zu Levels, die wir vor 4-6 Wochen gesehen haben, - dann habe ich bei meinem AMS Euro-Investment ca. 5-10% Gegenwind. Wenn ich also jetzt überlegen würde, AMS Aktien zu kaufen, dann hätte ich diese FX Bewegung der letzten Wochen lieber nicht gesehen.  Oder ich betreibe parallel eine Währungsabsicherung, aber das habe ich bei meinen Investments noch nie gemacht.  

5169 Postings, 895 Tage isostar1007 chf

 
  
    #172
1
29.08.22 11:00
7 chf steht der kurs. und dazu all die käufe aus dem führungszirkel in den letzten wochen sowie einzelne gerüchte über einen grösseren desing win....

ja, ams ist mir wieder mal eine wette wert.  

5837 Postings, 3889 Tage dlg.isostar

 
  
    #173
1
29.08.22 12:41
Korrigiere ich mich wenn ich falsch liege, aber

"all die käufe aus dem führungszirkel" = Käufe von einem einzelnen Aufsichtsratsmitglied, der Milliardär ist und bisher knapp 2 Mio CHF mit seinen Käufen hinten liegt (Quelle: cash Board).

"einzelne gerüchte über einen grösseren desing win" = entspricht einer Diskussion von Kleinanlegern in einem Aktienforum, basierend auf dem letzten AMS CC, nach dessen Beendigung kein Analyst und/oder die Kursentwicklung vermuten lässt, dass es dieses Gerücht gibt.

oder sehe ich das falsch? Daher ernst gemeinte Frage: war der größere Design Win irgendwo anders auch zu lesen, in einem Analystenbericht und/oder Cash-Kommentar?  Dass man evtl. ein Funding (commitment) für die Kulim micro LED Fabrik bekommt, das habe ich in der Tat nach dem Investor Day mal als Möglichkeit gelesen.

Aber: im Prinzip geht es mir wie Dir, bei dem Kurslevel juckt es mir extrem in den Fingern, auch mal wieder zuzuschlagen. Aber dann schaue ich auf meine Watchlist und sehe, dass man auch eine Süss Micro bei 12, eine LPKF bei 8,50, eine Tepla bei 17, eine Aixtron <23 Euro, eine II-IV bei 50, eine STM bei 35, etc. bekommt - und kaufe dann schließlich gar keine der erwähnten Aktien :-). In anderen Worten: ja, die AMS kommt billig rüber, man bekommt aber auch andere auf dem Silbertablett präsentiert und ich stelle mir dann immer wieder die Frage, warum ich mir gerade das komplizierteste Investment picken sollte. Wahrscheinlich wird das irgendwann bei mir eine spontane Kurzsschlussentscheidung sein, ich werde dann berichten.  

5169 Postings, 895 Tage isostar100das siehst du genau richtig, dlg

 
  
    #174
1
29.08.22 13:05
es ist nur eine wette auf steigende kurse, mehr nicht. einkaufspreis 7chf.

grund:
anleger an der börse tendieren dazu, die dinge entweder zu rosig oder zu schwarz zu sehen (die ach so ausgeklügelten analysetools übrigens öfters auch..) und ich erwarte bei unerwartet guten news eine starke gegenbewegung. und logisch, sollten hingegen keine guten news kommen dann nicht....  

1744 Postings, 1417 Tage IanBrownAms

 
  
    #175
1
29.08.22 14:15
Als würde der design win 24 nur real wenn ein analyst drüber schreibt.

Denkt jemand ehrlich, dass ae diesbezüglich lügt?

Ich kaufe zu.  

Seite: < 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... 34  >  
   Antwort einfügen - nach oben