Osram_mit_AMS_ohne_Apple


Seite 18 von 44
Neuester Beitrag: 11.07.24 17:54
Eröffnet am:14.06.22 14:40von: JacktheRippAnzahl Beiträge:2.084
Neuester Beitrag:11.07.24 17:54von: ukkaLeser gesamt:306.121
Forum:Börse Leser heute:228
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21 | ... 44  >  

1753 Postings, 1556 Tage IanBrownVersteh ich

 
  
    #426
07.02.23 19:26

Unterschied lidar imd mikroled is der kunde den sie schon haben. Und das es apple ist.


Ich hab aufgestockt weil ich 2 mrd marktcap gut finde und ich denke dass in 2026 8 mrd draus werden können. Ich denke ich weiss! Dass ams hohe marge ind hohes wachstum haben wird. Da ich nicht weiss wann der kurs steigen wird, bin ich schol seit sommer drinne. Versteht ihr das?  

126 Postings, 1216 Tage stonedgeAMS/Os

 
  
    #427
07.02.23 21:19
Grundsätzlich war heute nur der eingetrübte Ausblick der Klein-Aktionäre welcher aufschreckte, ansonsten war alles wie erwartet. Div. Analysten haben das auch sofort bestätigt. Man muss nun die nächsten zwei Tage abwarten, der Kurs wird sich weitgehend erholen.  

21 Postings, 2658 Tage Berni85Kleinaktionäre?

 
  
    #428
07.02.23 21:57
stonedge, du hast schon gesehen mit welchen brachialen Umsätzen das ding in den Boden gerammt wurde?  

126 Postings, 1216 Tage stonedge@Berni85

 
  
    #429
07.02.23 23:09
Das Problem sind halt Aktionäre die Aktien kaufen ohne diese unaufgeregt liegen lassen zu können, sie wollen kurzfristig gewinne realisieren. Ich weiss auch nicht wie die Geschichte weiter geht, aber sie entwickelt sich jeden Tag. Du bist dir vielleicht nicht mehr bewusst dass AMS alleine heute wohl nicht besser da stehen würde als mit Osram! Ich bin überzeugt dass dieses Gebilde aber wichtig war um das überleben BEIDER Firmen zu sichern. Der Verlust ist auf eine nicht vorher zu sehende Wirtschaftsveränderung zurück zu führen. AMS/Os hätte Entlassungen vornehmen können… sie tun es aber NOCH..nicht, weil diese Mitarbeiter in Zukunft wichtig sind, auch wenn vielleicht jetzt mit einer Verschuldung gerechnet werden muss. Hoffe du hast Zeit, dann wirst du auch Glücklich…  

6 Postings, 1282 Tage HaraldkauftAktienich kaufe auch wieder zu ...

 
  
    #430
07.02.23 23:23
--- ab 5,00. Und natürlich denke ich es richtig zu machen!  

1753 Postings, 1556 Tage IanBrownKonfuzius sagt

 
  
    #431
08.02.23 09:23
ich bin jung genug um ams-osram die zeit zu geben,
und alt genug um zu wissen wie schnell 3 jahre vergangen sein werden.  

5996 Postings, 4028 Tage dlg.AMSO

 
  
    #432
3
08.02.23 09:32
Habe mir auch den CC angehört, durchaus empfehlenswert. Da stellt der DB Analyst die Frage, inwieweit microLED wirklich kommen wird, da die Produktionskosten momentan noch 5x höher sind. Auch spricht der CFO von bis zu einer Mrd Capex in diesem Jahr und die Frage wann die Anzahlungen kommen, konnte/durfte natürlich nicht beantwortet werden. Und was ich auch interessant fand: natürlich wurde gefragt, warum microLED nun erst in 2025 Umsätze bringen soll. Antwort: AMS hätte bisher nie von 2024er Umsätzen gesprochen, sondern nur, dass man bis dahin den ramp-up fertig haben will...das ist doch schon wieder ein kommunikativer Murks gewesen, dass man den Markt monatelang mit einer 2024er Umsatzannahme rumlaufen ließ. Vllt sollte nach dem AR-Vorsitzenden, dem CEO, dem CFO, dem Head der Optical Sparte auch mal die Presseabteilung und IR darüber nachdenken, was sie beruflich noch so vorhaben.


@Ian, die Diskussion hatten wir schon einige Male. Wenn Du glaubst, dass der Kurs 2026 höher steht, dann kannst Du Dich natürlich in Chuck-Manier schon 2021/22 einkaufen und das aussitzen. Mein Investment-Ansatz ist das nicht. Zum einen nimmst Du für zig Jahre das AMS spezifische Risiko, das Gesamtmarkt-Risiko und vor allem kannst Du mit dem Geld keine anderen lukrativen Investments eingehen. Natürlich kann man nicht bis 2026 warten, aber dieses immense Risiko für einige Jahre nehmen, weil im Sep 2025 eine mögliche Apple Watch mit microLED kommen könnte, ist definitiv nichts was ich machen würde. Dafür gibt es einfach viel zu viele gute Aktien da draußen.

AMS muss 1,7 Mrd. Euro in den nächsten beiden Jahren refinanzieren auf die die aktuell noch ca. 5% zahlen. Rendite-Spread zum Bund knapp 600bps. Das könnte also wesentlich teuer werden, bei 10% wären das zusätzliche 85 Mio Euro an Zinsen p.a.


@Stonedge, Deine Aussagen erinnern mich an das berühmte Kinderlied, das mit „zwei mal drei macht viere“ beginnt. Den gestrigen volumenstarken Ausverkauf den Klein-Aktionären zuzuschreiben und das Problem in ungeduldigen Aktionären zu sehen statt in den Zahlen, dem Management, der Strategie, der Bilanzsituation, dem Ausblick, den wiederholten „Gewinnwarnungen“, etc. ist schon eine sehr sehr eigenwillige Interpretation. Der Kurs fällt von 80 CHF auf 8 CHF in den letzten fünf Jahren, während man mit ähnlichen Aktien sehr gut verdienen konnte – aber der Fehler liegt bei ungeduldigen Kleinaktionären, das ist einfach gut :-)

Der größte Witz ist die Aussage, dass AMS durch Osram jetzt besser dasteht. AMS hat inkl. sämtlicher Kosten über 5 Mrd. an Aktionärsvermögen verprasst, ohne Osram hätte AMS keine fast 2 Mrd. Nettoverschuldung (sondern eher mal über 0,5 Mrd. Netto-Cash), hätte 80 Mio Aktien statt 280 Mio Aktien, hätte keine Integrationsaufgabe, keine Zinskosten, etc. Klar, den Apple Design Out hätte man wohl trotzdem verzeichnen müssen, aber den hat man ja für 2024 wieder gewonnen. Das erinnert mich ganz stark an Dialog Semi damals. Kurs dann von 40 auf 15 auf 67,50 Euro. In der Zwischenzeit wäre man selber ein Übernahmeziel geworden. Für die Aktionäre wenn es zig mal besser gewesen, wenn man Osram nicht gekauft hätte!! Geht aber nicht mit einem „go big“ CEO.

AMS konnte nix dafür, weil es Opfer einer „einer nicht vorher zu sehenden Wirtschaftsveränderung“ geworden ist? Ist zB eine STMicro nicht Teil der gleichen Wirtschaft und warum hat sich der Kurs von STM viervierfacht, während die AMS Aktionäre auf 90% Verlust sitzen? (ist ja kein Einzelbeispiel: eine NXP verdoppelt, eine Melexis verdoppelt, eine Elmos verdreifacht, etc.) Sorry, das ist nicht mein professionellster Kommentar, aber Du liest Dich ein wenig wie Chuck oder AE selber...


@Jack, hast Du gestern Nordic Semi gesehen? Im Tief auch bei -20%, da habe ich mir mal ein paar gegönnt.  

5632 Postings, 3201 Tage JacktheRippAMS

 
  
    #433
08.02.23 10:12
@dlg: ich hatte aber schon eine AMS Präsentation gesehen, wo der Produktstart watch/AR 2024 angegeben wurde.
Endweder bin ich blöd, oder AMS ;-) Da war eindeutig 2024 drin gestanden. Jetzt finde ich die Präsentation grad nicht... ich suche noch  

5996 Postings, 4028 Tage dlg.microLED

 
  
    #434
1
08.02.23 10:19
CC Auszug:

Janardan Menon

Hi. Good morning, and thanks for taking my question. I just wanted to narrow in a little bit on the microLED, your statement that you will get revenues in 2025. There was -- previously, I think you even alluded to on your Capital Markets Day presentation that there will be a ramp in 2024. So is this -- I just want to clarify whether this is a delay in the expectation for that microLED revenue? And if that is at all the case and since you're saying that the fab will be in place in 2024, will there be a margin impact because the fab will be actually delivering revenue only one year later? And then I have a brief follow up.

Ingo Bank

Okay. What we've always said in the past is that we are building a new 8-inch facility and readying for ramp-up in 2024. That's what we said. And that goal has not changed. We said that we expect to be in a position to have that ready, but we've never communicated a timing expectation for a ramp of microLED technology. As to your second question, as I said, we still are working on being able to be ready for a ramp in 2024. As it is usual, if you ramp facilities in a year, you have some costs, some idling costs in a normal ramp-up environment, and that estimate has not changed really.

https://seekingalpha.com/article/...-q4-2022-earnings-call-transcript
 

126 Postings, 1216 Tage stonedge@dlg

 
  
    #435
1
08.02.23 10:35
Ich sehe es halt nicht so, die Vergangenheit wird von dir gebetsmühlenartig wiederholt, bist nicht Investiert und kannst laut deine Meinung hier kund tun, alles soweit o.k. Aber vieles was du schreibst wissen wir nach monatlichen Wiederholungen. Ich frage mich was es dir bringt!? Zu AMS (aleine) kann ich dir aber fast mit Sicherheit sagen, die gäbe es heute nicht mehr! Klar kann es sein dass mit Osram es vielleicht einfach etwas länger geht bis es nichts mehr davon gibt.. Ich bin aber zulange im Geschäft um etwas mehr über den Tellerrand hinaus zu schauen. Deine vergleiche mit Semid. ist ein Vergleich den es nicht gibt, sonst wäre AMS/Os nicht AMS/Os. Auch deine ich sage mal. Interpretation der Aussagen über ausgesprochene Produktionsaussichten von AMS/Os die falsch seien, sind schlicht und einfach falsch von dir aufgekocht. Du kannst dann mit einer goldnen Krone herum laufen, wenn AMS/Os in 2-3 Jahren noch immer existiert und bei 6.- steht. Ich finde deine Post‘s toll, aber…..  

5632 Postings, 3201 Tage JacktheRipphaha

 
  
    #436
08.02.23 10:37
danke @dlg, dachte schon ich wäre blöd (was natürlich trotzdem nicht auszuschließen ist :-))

Peinlich, nein oberpeinlich ... das ist doch eine glatte Lüge !!
So wie das in der Präsentation stand, wurde eindeutig versucht zu formulieren, dass der Produktstart in 2024 geplant war .... Was soll das  ?

So viel zum Thema Glaubwürdigkeit .... würde mich fast schon nicht mehr wundern, wenn es dann in 2024 heißt : Micro-LED, nee das war nie geplant :-))  

1753 Postings, 1556 Tage IanBrowndlg

 
  
    #437
08.02.23 10:44
hi,

ich will hier niemanden überzeugen. im sommer kaufte ich, da hieß es hier, dass der kunde jedenfalls nicht apple sei.

zum produktstart.

ich gehe davon aus, dass es weiterhin ein apple ultra mit microled in 24 geben wird.

 

4951 Postings, 2301 Tage neymarAMS Osram

 
  
    #438
08.02.23 11:06
Nach Kurssturz: Analysten sehen bei der Aktie von AMS Osram wieder etwas Chancen

https://www.cash.ch/news/...von-ams-osram-wieder-etwas-chancen-571502  

5632 Postings, 3201 Tage JacktheRippian

 
  
    #439
08.02.23 11:19
@Ian, Deine Euphorie in allen Ehren .... ich drücke Dir die Daumen für Deine Aktien

Eines darf man jedoch niemals vergessen: Apple macht in der Regel keine Big-Deals mit schwachen Partnern. Wenn das Business bis 2024 so weiter absinkt, dann  überlegt sich möglicherweise auch Apple einen anderen Partner aufzupäppeln, sofern man das Micro-LED Ding auch wirklich durchzieht.

Haste Scheixxe am Bein, dann haste Scheixxe am Bein :-) (Zitat eines deutschen Nationalspielers)  

1753 Postings, 1556 Tage IanBrowntimeline

 
  
    #440
08.02.23 11:21
klar kann es sein dass apple den marktstart verschiebt, aber im moment is meine annahme:

apple ultra mit mikroled im herbst 2024.

also nächstes jahr.

 

1753 Postings, 1556 Tage IanBrownhm

 
  
    #441
08.02.23 11:26
grad was geschrieben, jetzt weg, hoffe es kommt nicht doppelt.

jack und dlg.

ich bin weder euphorisch, noch will ich sagen dass ihr was falsch macht.

und wer denkt, dass apple noch switcht, sollte wirklich keine aktien kaufen (auch wenn ich glaub, dass das völliger bs ist :-))
 

5632 Postings, 3201 Tage JacktheRippalles

 
  
    #442
1
08.02.23 12:06
Alles OK @ian: das kann man schon machen, keine Frage ...

Was für mich allerdings noch wichtiger als das Micro-LED Ding ist. Ich habe augenblicklich kein Vertrauen in die Machenschaften von AMS. Da muss der gute Herr Kamper einiges wieder an Vertrauen aufbauen, was Alex Everke  radikal zerstört hatte.... (siehe auch CMD Präsentation und die darauf folgenden Antworten)
Bisher sind ja auch beide Sparten (AMS und Osram) auf einem extrem sinkenden Ast ...
Hella hat wesentlich besser agiert als der Osram-Part (auch keine solch enttäuschenden Zahlen präsentiert) und nahezu jeder Sensorik-Hersteller war wesentlich erfolgreicher als der AMS-Part...
Everke hat es folglich geschafft beide Teilfirmen herunterzuwirtschaften ....
Ist mir definitiv auch zu einseitig, dass 100% der Hoffnungen auf eine Technologie beruhen, die neu und wesentlich teurer als vergleichbare Technologien ist.
 

5996 Postings, 4028 Tage dlg.AMSO

 
  
    #443
08.02.23 12:32
Stonedge, ich habe gestern vornehmlich die jüngsten Zahlen von Q4-2022 sowie den Ausblick auf das laufende Quartal kommentiert. Aktueller geht es nicht, oder? Ich schwelge also nicht in der Vergangenheit; die Vergangenheit hast Du doch gestern ins Spiel gebracht mit Deinem Verweis, wie toll doch die 2020er Osram Akquisition war. Das war sie eben nicht – zumindest nicht für die Aktionäre - und natürlich würde es eine AMS „alt“ noch geben (wenn nicht übernommen). Für die AMS Aktionäre wäre eine Nicht-Akquistion von Osram zig mal besser gewesen.

Zu Deinem anderen Hinweis: abgesehen davon, dass ich nicht begründen muss, warum ich in Foren aktiv bin (ich lese das seit 20 Jahren immer und immer wieder, dass man gefälligst nur schreiben soll, wenn man selber investiert ist), bin ich bei AMS seit mittlerweile fast 10 Jahren immer mal wieder investiert. Alleine drei mal im letzten Jahr. Dazu steht die Aktie auf meiner Watchlist. Reicht Dir das als Einlass-Erlaubnis? Oder darf ich nur schreiben, wenn ich auch an dem betreffende Tag investiert bin?

Und warum sollte ein Vergleich mit anderen Chip und Optical-Werten falsch sein? Sind alle in der gleichen Industrie tätig. Am Rande: wenn man schon so lange falsch liegt mit seiner Einschätzung zur Aktie, dann würde ich nicht anderen Leuten vorwerfen, dass diese nicht über den Tellerrand hinausschauen. Die Analysten scheinen ja demnach auch nicht dazu in der Lage.

***************

@Ian, bitte nicht die Geschichten verdrehen. Du hast geschrieben, dass es zu 100% Apple ist; wir haben geschrieben, dass es nicht zwangsläufig Apple sein muss. Dass es NICHT Apple ist, hat keiner von uns geschrieben.Wenn AMS von Umsätzen in 2025 spricht, wieso bleibst Du bei der 2024er microLED Watch, was ist die Denke dahinter?

***************

@neymar, die vier im Artikel genannten Analysten haben ein durchschnittliches Kursziel von ca. 7,50 CHF – bei einem aktuellen Kurs von 7,80 CHF. Interessant, das mit „wieder etwas Chancen“ zu beschreiben :-). Aber danke für den Link!


***************


Jack, zum microLED-Thema:

S. 64 der ID Presentation:
“Investing across 2022/2023 to establish a scale 8” LED production capability in Kulim that is expected to start ramping in 2024 and able to produce both high-power LEDs and microLEDs”

Gestern in der Release:
“Providing further program information based on latest available information and its assessment, ams OSRAM sees relevant revenues from leading microLED technology starting in 2025”

Jeder muss selber einschätzen, ob ein „start (product?) ramping in 2024“ eine andere Botschaft ist als „revenues starting in 2025“ – da will ich mich nicht weiter einbringen.  

5632 Postings, 3201 Tage JacktheRippmicroled

 
  
    #444
08.02.23 21:04
eine weitere ungünstige Nachricht für den Microled-Start:

In der heutigen Präsentation von Coherent heisst es:
RevenueforMicro-LEDdisplaymanufacturingwillbecome material around FY25 !!
Das bedeutet, dass Apple /bzw. LG oder wer auch immer die Displays zusammensetzt, erst in 2025 damit anfangen (!) wird, die Produktionsanlagen für micro-led aufzubauen.

Meinen Erfahrungen nach bei völlig neu entwickelten Technologien: da wird sogar 2025 noch kritisch werden mit dem Start …  

207 Postings, 5222 Tage shareman2Und heute

 
  
    #445
08.02.23 21:14
wieder mal knapp 6% im Minus. Na mal sehen, wie weit es noch runter geht.
Bei den Zahlen und Aussichten kein Wunder. Da muß man schon überlegen,
ob man sich diese Aktie wirklich weiter antun soll.
Die Zukunft von Micro-LED steht in den Sternen, der neue CEO Kamper soll
einen besseren Job machen (hält hoffentlich besser durch als bei Leoni).
Lass mal den Markt nochmal kräftig korrigieren (wäre Zeit dafür).
Vielleicht kommt man hier noch für einen Preis rein, den man noch für
wenig möglich hält (also einiges unter 5 Euro).
 

1511 Postings, 4086 Tage fertigerfertigermgg8010

 
  
    #446
08.02.23 22:24
Das stimmt natürlich, aber das ist ja das erst Logo und das steht dort rechts am Boden wie von dir geschildert.  

126 Postings, 1216 Tage stonedgemicoLED

 
  
    #447
09.02.23 10:00
microLED werden ab Mitte 2024 hergestellt (Produktionsbeginn), zum Verkauf von End-Unit wird Anfang 2025 sein. AMS/Os wird Umsatzsteigerung ende 2024 bekanntgeben können. Zu berücksichtigen ist, dass der Kunde bereits vor-investiert hat! Das bedeutet der Margen-Ausweis wird dann frühsten im 1Q 2025 in den Büchern von AMS/Os stehen.  

2 Postings, 521 Tage Sporadikeranderer Blickwinkel

 
  
    #448
09.02.23 15:22
Ich bin nur ein Gelegenheitsaktionär und sehe diese Aktie daher auch nicht als Margenmelkkuh anhand aktueller Analysen. Sondern mein Ansatz ist rein langfristig technischer Natur.
Welche stabile Halbleiterfirmen gibt es in Europa? Da muss man akribisch suchen.
Verschärft sich irgendeine geopolitische Krise, insbesondere mit asiatischer Beteiligung, dann werden sich wieder alle auf die wenigen vorhandenen EU-Firmen stürzen. Egal, ob das Geschäft zu diesem Zeitpunkt profitabel ist (wie z.B. bei Infineon) oder noch nicht.
Wenn es keine Krise gibt, natürlich umso besser!
Ich vertraue auch so auf die Technik von AMS.
Der aktuelle Kurs ist in dieser Hinsicht ein Schnäppchen.
 

5996 Postings, 4028 Tage dlg.AMSO

 
  
    #449
2
10.02.23 11:48
@Sporadiker, während ich Deinen Gedankengang grundsätzlich nachvollziehen kann, habe ich echte Probleme, AMS-Osram und „stabiles Halbleiterunternehmen“ in einem Satz zu lesen. Wenn Du mich fragst, ist AMS-Osram eher mal eines der instabilsten Halbleiterunternehmen Europas. Das heißt nicht, dass die Aktie ein schlechtes Investment ist, da die Ausschläge nach oben dafür umso größer sein können (Downside dementsprechend), aber stabil ist definitiv anders.

AMS hat 1,7 Mrd. Euro Nettoverschuldung
Rating von BB-
Es stehen noch knapp 19 Mio Osram Aktien aus, bei einer angenommenen Prämie von 20% würde das weitere 1,2 Mrd. Euro bedeuten (aber: kein Zeitdruck für AMS)
AMS plant bis zu einer Mrd. Capex (Kulim) in diesem Jahr bei einer Mrd. Brutto-Cash
AMS hat ein ca. 1,7 Mrd. Euro Klumpen-Refinanzierungsrisiko in zwei Jahren (aktuell ca. zu 5% verzinst, zukünftig deutlich höhere Zinsbelastung?)
AMS hat von einem schwierigen ersten Halbjahr gesprochen mit deutlichen reduzierten EBIT-Margen und mE begrenztem Cash-Flow
AMS befindet sich immer noch in einer großen Integration und muss seine globalen Fertigungsstätten konsolidieren
AMS hat vier Schlüssel-Personalien im letzten Jahr „verloren“ und der neue Chef kommt erst in einigen Wochen

Ich sehe eigentlich kein akutes Risiko, da i) es ja noch Anzahlungen für Kulim (von Apple) geben soll, ii) mE noch Teile der Verkaufserlöse aus den PF-Bereinigungen kommen und iii) AMS noch eine EUR 800 Mio Kreditlinie hat (mE KEIN Zufall, dass der CFO das im CC noch mal extra erwähnt hat). Aber es sollte jedem bewusst sein, dass das Risiko bei AMSO wesentlich höher ist als bei vielen anderen europ. Halbleiterunternehmen, die mit einer wesentlich gesünderen Bilanz, mehr Cash & weniger belastendenden Sondereffekten unterwegs sind.

@Ian, in dem Zusammenhang zurückkommend auf Deine Diskussion mit Jack: ich glaube nicht, dass Apple jetzt noch „switcht“ wie Du geschrieben hast. Einverstanden. Aber wenn Apple selber evtl. einen hohen neunstelligen Betrag an Anzahlungen leistet und sich bei so einem wichtigen Thema wie die Screens auf ggfs einen Anbieter festlegt, dann werden die sich das genau anschauen. Und dann sehen die einen 80 auf 8er Börsenkurs, die Verschuldung, die Ratings, die Berichterstattung, etc. Bei Dialog Semiconductor damals hat Apple darauf bestanden, dass die vor dem PMIC Design Win eine Kapitalerhöhung durchziehen müssen (stand so zumindest in einigen Analystenberichten). Auch das könnte noch ein Risiko sein, dass eine Kapitalmaßnahme kommt.  

5632 Postings, 3201 Tage JacktheRippapplewatch

 
  
    #450
10.02.23 13:53
@stonedge : Bisher kam die Applewatch immer hinter den Iphones raus. Wo wollte den AMS in 2024 hinliefern, wenn es zur Applewatch 2025 im Spätherbst zum Einsatz kommen sollte ?
Alle denkbaren Zeiger die es gibt (Aussage AMS, Aussage Zulieferer für Weiterverarbeitung der Displays etc.) sprechen von 2025 als frühestmöglichem Zeitpunkt ....

@dlg: Stimmt, AMS könnte sich zwar durch  eine Kapitalerhöhung stärken, aber hätte das dann nicht gleich Everke gemacht ? Sein Ruf ist doch eh schon ruiniert, das wäre ungünstig wenn jetzt gleich der nächste CEO auch noch mit so etwas verheizt wird .... oder ist Kamper nur eine Übergangslösung (könnte ich mir auch vorstellen) ?  

Seite: < 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21 | ... 44  >  
   Antwort einfügen - nach oben