Osram_mit_AMS_ohne_Apple


Seite 17 von 44
Neuester Beitrag: 21.06.24 17:36
Eröffnet am:14.06.22 14:40von: JacktheRippAnzahl Beiträge:2.078
Neuester Beitrag:21.06.24 17:36von: JacktheRippLeser gesamt:296.156
Forum:Börse Leser heute:44
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... 44  >  

1511 Postings, 4064 Tage fertigerfertiger@ mgg8010

 
  
    #401
03.02.23 00:09
In Premstätten?
Das schau ich mir morgen an!  

5631 Postings, 3179 Tage JacktheRippian

 
  
    #402
03.02.23 09:38
@ian: Wir sind uns einig, dass eine Nische auch Vorteile bietet, allerdings kann ich noch nicht abschätzen wo genau diese hohen Kosten entstehen (für Micro-LED).
Zum einen sicherlich im Waver-Prozess, da synthetische LEDs (Microleds) im Gegensatz zu den organischen LEDs (OLED) ja "gezüchtet" werden müssen. Die müssen ja erstmal wie Pilzkulturen heranwachsen ;-) Natürlich sind auch Wavermaterial und Gallium teurer (braucht man bei den organischen nicht). Es werden wesentlich aufwendigere Waver-Produktionsanlagen benötigt.

Aber vermutlich entstehen die hohen Kosten zusätzlich bei der "Weiterverarbeitung" der Micro-LEDs und beim anschließenden Testing. Apple will ja unter anderem auch das Thema Display ins Haus holen, um eben mehr anteiligen Ertrag in der eigenen Fertigungskette zu haben. Ein zu großer prozentualer Anteil bei den LEDs wäre diesbezüglich kontraproduktiv. Eine Abhängigkeit von einem einzelnen Hersteller sicherlich ebenfalls ...

Wenn ein Display z.B. 70$ kostet, wage ich augenblicklich nicht abzuschätzen, wie diese Kosten entstehen. Es ist ja auch ein erheblicher Aufwand so viele Pixels abzufragen. Könnte mir durchaus vorstellen, dass der Großteil der Kosten im "drumherum" und nicht in der reinen LED-Matrix liegen.

Beide Technologien (Micro und OLED) bieten sicherlich noch erhebliches Weiterentwicklungspotential und sicherlich Micro-LED noch mehr, weil man da ganz am Anfang steht.

Grundsätzlich ist ein hoher Preis jedoch nie pauschal vorteilhaft. Am besten wäre der Preis so, dass sich das Endprodukt noch gut verkaufen lässt. Auch bei Apple wachsen die Bäume nicht in den Himmel ;-)


Ein Schreiber hier hatte es ja vortrefflich beschrieben: Micro-LED ist noch kein "No-Brainer". Auch Apple lässt mal kurz einen Milliardenbetrag als "Machbarkeits-Studie" verblasen ....

Man darf natürlich nicht vergessen, dass das einzige Zugpferd bei AMS die Micro-LED ist. Der Strohhalm sozusagen, der natürlich auch eine Goldleiter sein kann ....

Trotzdem, wenn man worst-case Betrachtung macht: Wird es mit der Micro-LED nichts, dann ist AMS im Eimer und die augenblickliche Bewertung möglicherweise sogar zu hoch.
Klappt es, dann ist AMS natürlich bei jeder Konstellation (Nische oder highvolume) völlig unterbewertet.  

22 Postings, 1188 Tage bambooleKilling Eve

 
  
    #403
2
03.02.23 13:04
So BOOOOOOORING!

Also hab ich aus Langeweile und nach über einem Jahr Abstinenz ams Aktien gekauft und verstanden, dass diese nun amso genannt werden sollen.
Nun kann ich wieder aus Gründen der interessierten Meinungsbildung beim schönsten Aktienforum on earth mitlesen. Eve sei Dank. Meine Bedürfnispyramide frohlockt.

Es ist ein großartiges Lesevergnügen. Das unübertrieben erotische Verhältnis mit einem Wertpapier, Eure gegenseitige Wertschätzung, Weisheiten fürs Leben und nicht zuletzt die völlige Hingabe und Akribie gegenüber Bildgebungstechniken und deren vermeintlichen Game-Changer Potentialen. Ihr seid eigtl. eine Art Online Sozialdienst und ich verleihe Euch hiermit den Oscar für die beste beständigste Aktiendiskussion.
Per Parallelschaltung kann ich jetzt auch wieder Quervergleiche beim mindestens genauso standhaften Schweizer Forum einholen und dem schönsten Gesichtsausschnitt der Welt ins Auge schauen. Leider, vielleicht liegt das an meinem Lenovo T420 LCD, ist Gertrud jetzt pixelig. Das kleine Format damals gefiel mir besser.
Never ever würde ich den Versuch starten in diesem Forum einen minderqualifizierten Kommentar zum Objekt an sich zu formulieren, denn ich Vergleich zu Euch habe ich echt keine Ahnung.

Es sind nur 100 Stück und nicht wie früher mal 3000, aber das ist eigtl. egal.
Mir ist auch völlig gleich, wie sich der Kurs entwickelt.
Hauptsache ich kann wieder mitlesen.
Merci vielmols.  

5980 Postings, 4006 Tage dlg.Zahlen

 
  
    #404
06.02.23 11:34
Moinsen, habe mich gerade mal von ein paar Süss Micro getrennt, die eines meiner Alternativ-Investments zur AMS Aktie waren. Hätte also jetzt etwas für AMS im Prinzip „freigeschaufelt“ - aber mir fehlt der Glaube, noch vor den Zahlen etwas bei AMS zu machen. Ich drücke den Investierten aber für morgen sämtliche Daumen, dass da etwas Vernünftiges kommt und der Kurs auch dementsprechend reagiert.  

5980 Postings, 4006 Tage dlg.Desaster?

 
  
    #405
2
07.02.23 08:32
Hm, schöne Produkt-New bezüglich Aixtron – aber der Rest der Zahlen liest sich ziemlich desaströs auf den ersten Blick. Da fühle ich mich wieder in all meinen Aussagen der letzten Monate bestätigt. Kurz im Einzelnen, später vllt noch mal mehr:

29 Mio Euro adj. Nettogewinn….und das im traditionell besten Quartal des Jahres – das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Für das Gesamtjahr waren es 124 Mio Euro, natürlich auch nur adjusted. 2,5 Mrd. MarketCap erscheinen auf einmal gar nicht mehr als große Übertreibung nach unten.

201 Mio OCF in Q4 sieht ja gut aus, aber dennoch ist das net debt in Q4 sogar um 120 Mio Euro gestiegen; muss ich mir im Detail noch mal anschauen. Weiter unten die Aussage „while group free cash flow reached EUR 62 million“ in 2022. Da war wahrscheinlich die eine Bond-Tilgung mit drin (hoffentlich). Brutto Cash bei nur noch 1,1 Mrd.

Relevante microLED Umsätze erst in 2025? Ist damit die Apple Watch mit microLED in 2024 schon wieder beerdigt oder ist das wichtige Wort in diesem Zusammenhang das Wort „relevant“?

5,5% EBIT Marge im ersten Quartal bei nur 950Mio Umsatz in der Mitte der Guidance ist schon heftig. Entspricht 52 Mio EBIT, was sich mit 126 Mio Euro im Vorjahr vergleicht (1.246 Mio Umsatz bei 10,1% Marge). Wo ist der positive Margeneffekt aus den Verkäufen der verlustträchtigen und/oder niedermargigen Portfolien von Osram? [„Approx. EUR 950m p.a. total revenues sold (run-rate) at low to negative overall operating profitability“, Seite 8 der PPTX] Wo sind die Synergien zu sehen?

Die 2024er Vision wurde jetzt quasi schon wieder runtergenommen auf „lower half of target ranges for revenues and adj. EBIT margin“. Das ist eine never-ending story was AMS‘ Track Record mit seinen Guidances betrifft.

Drücke Euch die Daumen, dass meine Einschätzung falsch/biased ist und der Markt das anders sieht. Allein der Glaube daran, fehlt mir. Abstauber-Limite setze ich wenn dann nur ganz tief und def. nur unter 8 Euro.

Vergleicht diesen AMS Osram Murks mal mit den bockstarken Zahlen von STM:
https://www.reuters.com/technology/...ourth-quarter-sales-2023-01-26/  

10850 Postings, 4732 Tage herrscher2Negativ Negativ Negativ

 
  
    #406
07.02.23 09:01

dlg =  Negativ

Bin von 6,5 auf 9,5 mitgefahren und sehr zufrieden!

Börse heißt aktiv bleiben!

👋  

5980 Postings, 4006 Tage dlg.herrscher

 
  
    #407
07.02.23 09:13
Wenn Du auch etwas Inhaltliches beizutragen hast, dann freue ich mich über Deinen Input. Und wenn Du etwas Positives in der heutigen News entdeckt hast, dann lass uns gerne daran teilhaben. Dass Du einen schönen Trade hattest, freut uns alle, aber ändert nichts an der Einschätzung der Zahlen. Der Markt scheint es ja ähnlich zu sehen.  

5631 Postings, 3179 Tage JacktheRippams

 
  
    #408
1
07.02.23 09:23
der Bericht wurde natürlich noch von Everke verfasst und spiegelt noch nicht die Meinung des neuen CEOs wider …
Everke wurde sicherlich (unter anderem) abgeschossen, weil sich das einzige Zugpferd Microled schon jetzt definitiv verzögert und der Rest des Geschäfts absolut bescheiden verläuft.
Das ist schon nochmal ein Tiefpunkt für AMS.

Wie ich bereits erwähnte wird aber der richtige Tiefpunkt möglicherweise noch kommen, wenn der neue CEO den Everke-Euphoriebonus subtrahiert ..
 

10850 Postings, 4732 Tage herrscher2Zahlen

 
  
    #409
07.02.23 09:23

Ich präferiere die Psychologie!

AmsO ist auch ohne Zahlen in den letzten Wochen um über 50% gestiegen! Davon konnte ich einen schönen Patzen mitnehmen!

Natürlich verstehe ich ihre Einschätzungen! Es beginnt ein neues Spiel .. ..  

5631 Postings, 3179 Tage JacktheRippergänzend

 
  
    #410
07.02.23 09:26
fatal wäre natürlich, wenn sich die Microled zu einer Karotte a‘la Energous entwickeln würde.
Tolle Lösung, aber keiner setzt es um …  

5980 Postings, 4006 Tage dlg.AMSO

 
  
    #411
07.02.23 10:23
herrscher, nochmal: das freut uns, dass Du einen schönen Trade hattest. Und für einen schönen Trade braucht es keine Zahlen, das stimmt. Gilt auch für Bed, Bath & Beyond und Gamestops dieser Welt. Aber wenn ein Unternehmen rundum ziemlich desaströse Zahlen berichtet, dann darf/kann man diese auch als „negativ“ bezeichnen, auch wenn Du einen schönen Trade hattest.

Zu den AMS Guidances:
AMS hatte mal (war das in 2021?) eine 10 Mrd. / 25% EBIt-Margen „Vision“ (für 2025?)
Dann kam beim Investor Day am 5. April für 2024 eine 4,9 Mrd. bei >15% EBIT-Marge (>735 Mio EBIT)
Dann kam am 2. Nov eine 4,7 Mrd. bei 13% Marge für 2024 (611 Mio EBIT)
Dann kam heute eine 4,4 Mrd. bei 12% Guidance für 2024 (528 Mio EBIT)

Sicherlich kann man AMS nicht alles vorwerfen, denn die äußeren (Makro-)Einflüsse sind in der Tat schwierig vorherzusehen, ich nenne einfach mal die Covid-bedingten Fabrikschließungen in China. Aber: irgendwie schaffen es ja die Wettbewerber auch, vernünftige Zahlen zu liefern – ich nenne mal STM, Cirrus, Qorvo, Skyworks, etc.

Innerhalb eines Jahres halbiert sich bei AMS die Marge von 10 auf 5% und das obwohl man mittlerweile 245 Mio synergies (run rate p.a.) und knapp 45 Mio mehr ggü Vorjahr eingetütet hat? Und vor allem obwohl man knapp 1 Mrd. an verlustträchtigem oder zumindest nicht-profitablen Umsatz verkauft hat?

Und ohne jetzt zu düster malen zu wollen: AMS guided knapp 50 Mio EBIT für das erste Quartal und die Zinskosten im letzten Quartal betrugen -43 Mio Euro. Einen großen Puffer sehe ich da nicht, zumal das Unternehmen weiterhin mit einer großen Integrationsaufgabe betraut ist, bilanziell nicht solide dasteht und – trotz Anzahlung – ordentliche Capex-Aufwendungen vor sich hat. Das ist schon etwas auf Kante genäht und hier muss möglichst schnell eine operative Verbesserung her. Wie reagiert Apple bei solchen Zahlen, die wollen ja auch Sicherheit für ihre Investition haben (wir erinnern uns an Dialog damals).

Und nochmal zu meinem ersten Posting heute Morgen: ist die heutige Aussage von AMS als Beleg dafür zu sehen, dass die microLED Apple Watch erst in 2025 kommt? Oder wären vllt 10 Mio Apple Watches mal xx USD Umsatz für AMS je Watch so gering, dass es für AMSO nicht „relevant“ ist.

Jetzt ist zwar meine <8 Euro Kurserwartung eingetroffen, aber es juckt nicht mit einem Abstauberlimit…schaue ich mir weiter an.  

21940 Postings, 1053 Tage Highländer49ams-OSRAM

 
  
    #412
07.02.23 10:41
ams OSRAM liefert insgesamt solide Ergebnisse für das gesamte Jahr und das vierte Quartal im Einklang mit der Prognose für das vierte Quartal und spiegelt das schwierige Marktumfeld wider; sieht eine gedämpfte Nachfragesituation in Schlüsselmärkten im ersten Quartal
https://ams-osram.com/news/press-releases/q4-2022-results
Das Ergebnis scheint am Markt nicht gut anzukommen oder wie ist Eure Einschätzung?  

258 Postings, 1793 Tage oelepinguinAnalyse

 
  
    #413
07.02.23 12:02
Ich schätze es so ein, dass die Ergebnisse nicht gut am Markt ankommen.

Grüsse  

5631 Postings, 3179 Tage JacktheRippkurz

 
  
    #414
1
07.02.23 12:14
ich gebe zu, dass ich mich kurz geärgert hatte, nach der Everke-Demission meine Traing-Positionen mit knapp null auf null verkauft zu haben (anschließend stiegen sie um 12% oder so).
Kurz dachte ich: Schidde ... aber im Nachhinein bin ich saufroh mal wieder instinktiv richtig reagiert zu haben.

Minus 22% Kursverlust sind ein Wort bei einem Wert der schon ziemlich schidde da stand und ich glaube noch nicht mal dass dies eine Überreaktion ist ... Hier findet eine Demontage von AMS statt (innerlich schon länger und jetzt auch äußerlich). Kein einziges Ziel von Everke wurde auch nur annähernd erreicht, oder bietet einen Trend, dass es so kommen könnte. Glaubwürdigkeit = Null, finanzielle Lage ein Desaster und die erzielten und kurzfristig prognostizierten Gewinne bieten keinerlei Chancen auf eine Schuldenrückzahlung plus Capex.

Der Begriff  "Herausforderung" war sicherlich keine Übertreibung des neuen CEOs ;-)
Wenn man sich jetzt schon damit brüsten muss, dass man Aixtron-Maschinen abgenommen hat, dann sagt das schon sehr viel über AMS aus.
Wie kann man eigentlich innerhalb weniger Wochen wissen, dass Apple frühestens 1 Jahr später mit Micro-LED anfangen möchte ? Wieso geht man so kleinlaut damit um und versucht es stillschweigend einfach so in das Papier (den Abschiedsbrief Everkes sozusagen) hineinzupacken ?

Ich bleibe dabei: Lasst erstmal den neuen CEO richtig mit den Prognosen aufräumen und anschließend entscheiden wie die Lage wirklich ist.
Erinnert mich wirklich ganz stark an Energous mittlerweile, allerdings einnahmeseitig auf einem höheren Niveau. Vielleicht steigt Everke ja auch dort ein :-)  

5631 Postings, 3179 Tage JacktheRippkorrektur

 
  
    #415
07.02.23 12:18
sorry, mir ist ein Fehler unterlaufen ..:
Natürlich hat Everke eine Prognose ziemlich genau getroffen, nämlich die seines exorbitant hohen zweistelligen mio Gehalts :-)  

5631 Postings, 3179 Tage JacktheRippwie armselig

 
  
    #416
07.02.23 12:22
wie armselig diese AMS Mitteilung über die Aixtron-Freigabe ist ...... :-)
Alleine deshalb würde ich mir augenblicklich keine AMS Aktien kaufen ....  

1511 Postings, 4064 Tage fertigerfertigerIch hab in Premstätten wie angekündigt

 
  
    #417
1
07.02.23 13:28
vorbei geschaut...alles beim alten.
Der Standort wird um eine Produktionshalle vergrößert und die Bauarbeiten laufen bereits falls es jemanden interessiert.
Lg  

3016 Postings, 4202 Tage Kasa.damm@jacktheRipp#416

 
  
    #418
07.02.23 13:48
habe gerade das Gegenteil gemacht - ist das deiner Meinung unvernünftig? Es wechselt doch gerade Aldo Kamper von Leoni zu ams, kann nur gut für das Unternehmen sein:)  

258 Postings, 1793 Tage oelepinguin@Jack

 
  
    #419
07.02.23 14:01
Wäre es seitens ams nicht ganz schlau jetzt eher tiefzustapeln, um dem neuen CEO seine Aufgabe leichter zu machen? Wird der in irgendeiner Form schon jetzt eingebunden in die Meldungen oder ist das nur AE?  

5631 Postings, 3179 Tage JacktheRippaktien

 
  
    #420
07.02.23 14:33
@kasa.damm: niemals würde ich bewerten, wenn andere in etwas investieren wollen, oder nicht. Ich bin ja kein Aktienberater sondern schreibe hier lediglich, was ich selbst mache, machen würde.

@oele: Das wording war noch klar eine Everke-wording (m.E nach)
Der Neue hatte ja noch gar nicht die Zeit, um sich einen Überblick zu verschaffen.
Möglicherweise hat er jedoch interveniert was den Start der Microled betrifft. Ohne Zusatzkommentar um ein Jahr nach hinten verschoben. Die Visibility bei Apple liegt ja laut Bagherli bei ca. 18 Monaten, wenn ich mich recht erinnere. Das bedeutet auch klar, dass 2025 auch nur eine sehr vage Prognose ist..  

274 Postings, 989 Tage ResilientMitteilung Aixtron-Freigabe

 
  
    #421
07.02.23 14:43
was mich stört ist, dass Aixtron im Kurs zunehmend absinkt. Ich hoffe nicht das Everke zu Aixtron wechselt nachdem er nun schon als AR bei ASML sitzt....  

35 Postings, 1963 Tage mgg8010@fertigerfertiger

 
  
    #422
07.02.23 16:18
-gibts eine andere firmenzentrale?  

35 Postings, 1963 Tage mgg8010@fertigerfertiger

 
  
    #423
07.02.23 16:22
haben sie das logi wirklich wieder raufgehoben? es stand im roten kreis  
Angehängte Grafik:
2023-02-02_18_01_06-34_tobelbader_str.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
2023-02-02_18_01_06-34_tobelbader_str.jpg

1753 Postings, 1534 Tage IanBrownso guys

 
  
    #424
1
07.02.23 16:47
whats up!

ich hab zugekauft.

bin überzeugt. meine annahme. der sensor win is apple. microled umsätze kommen in 25.

das heißt wir könnten einen sprung von  20% umsatzwachstum 24 auf 25 bekommen.

dazu der neue ceo. der den besen nochmal rausholt. das wird gut ankommen.

 

5597 Postings, 1012 Tage isostar100nein danke.

 
  
    #425
3
07.02.23 18:10
starkes wachstum oder hohe marge, eins von beidem muss zwingend erfüllt sein damit ich kaufe (und halte). bei amso sehe ich gerade weder das eine noch das andere. die hoffnung auf gute geschäfte irgendwann, das genügt mir jedenfalls nicht.

das  mikroled was tolles ist, keine frage. aber offenbar auch verdammt teuer.
zukünftige anwendungen sollen kleinere bildschirme mit möglichst kleinen angeschlossen batterien sein, da kommen mir jetzt eigentlich nur zwei anwendungen in den sinn, die kommende apple ultra watch sowie ar-brillen. aber es ist in den letzten wochen und monaten auffällig ruhig geworden um augmented reality, gemeinhin bekannt als metaverse. ob das jemals noch was wird?
irgendwie fühl ich mich bei mikroled an den lidar hype erinnert. auch so eine tolle sache aber es wurde dann kein big business für ams draus. ob es bei mikroled genauso laufen wird?  

Seite: < 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... 44  >  
   Antwort einfügen - nach oben