Bitcoin - mehr als eine Spekulationsblase?


Seite 379 von 427
Neuester Beitrag: 23.07.24 19:48
Eröffnet am:18.05.22 14:33von: EdibleAnzahl Beiträge:11.67
Neuester Beitrag:23.07.24 19:48von: CarizonachrisLeser gesamt:1.127.976
Forum:Börse Leser heute:351
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | ... | 377 | 378 |
| 380 | 381 | ... 427  >  

429 Postings, 262 Tage Blumenpflueckerin2017 gab es eine Marktmanipulation?

 
  
    #9451
26.05.24 09:15
Was ist eine Marktmanipulation? Fragen wir die BaFin:
"Was ist Marktmanipulation?
Marktmanipulation liegt zum Beispiel vor, wenn jemand bewusst Informationen über für die Bewertung eines Wertpapieres erhebliche Umstände verbreitet, die falsche oder irreführende Signale hinsichtlich des Angebots oder des Kurses des Wertpapiers bzw. der Nachfrage danach an den Markt geben, und die den Börsen- oder Marktpreis der betroffenen Wertpapiere beeinflussen können. Ein typisches Beispiel sind Aktiengesellschaften, die überhöhte Umsätze oder Gewinne angeben, um die Kurse ihrer Aktien positiv zu beeinflussen."

In dem von Dir verlinkten Artikel wird geschrieben, dass "ein einziger Wal den Hype auslöste".
Im Artikel wird geschrieben, dass denen, die die Studie erstellt haben, aufgefallen ist, dass viele Tether und BCT von einer Adresse gekauft. Sie nennen weder Ross noch Reiter. <bitfinex, zu denen die Adresse gehört, weißt das alles von sich. Geklagt hat bis heute keiner. Angezeigt wurde bis heute keiner.
1. Das ist keine Marktmanipulation (siehe Definition oben).
2. Nochmal für Dummies: Wenn jemand im großen Stil kauft oder verkauft, ist das sein/ihr gutes Recht. Das hat überhaupt nichts mit Marktmanipulation zu tun.
3. Wer in 2017 sich schon mit Bitcoin beschäftigt hat weiß, dass da gerade im Retail Bereich die erste große Nachfrage war. Viele, wirklich viele wollten damals Bitcoin. Sowas treibt natürlich den Kurs.

Ergo: keine Marktmanipulation  

429 Postings, 262 Tage BlumenpflueckerinEdible: Cool, ein "Kandidat" scheitert

 
  
    #9452
26.05.24 09:17
Ein Betrugs-Coin scheitert, weil er Betrug ist. Wow, was für eine News.

Bitcoin steigt einfach weiter.

Merkst was?  

11468 Postings, 1712 Tage EdibleThema

 
  
    #9453
26.05.24 09:18
Das ist ja diese Selbsterfüllende Prophezeiung. DIe PR versucht den Leuten einzureden, dass der Bitcoin in naher Zukunft durch die Decke gehen wird. Glauben die Leute daran und stürzen sich in diese Spekulation, dann kann es durchaus zu solchen Entwicklungen kommen. Das Problem besteht doch darin, dass die breite Masse nicht checkt, wenn der Zenit längst erreicht ist. Die PR ist sich dessen bewusst und kann Gewinne realisieren.  

429 Postings, 262 Tage BlumenpflueckerinKornblume: Bitcoin krebst rum? Echt jetzt?

 
  
    #9454
1
26.05.24 09:21
+8,3% in einem Monat
+84% in 6 Monaten
+ 158% in einem Jahr

Ich glaub, Du musst Dir mal die Brille putzen.

Alle Deine Voraussagen sind nicht eingetroffen und der Bitcoin Preis steigt.
Irgendwann musst Du doch mal hinterfragen, ob Du nicht vielleicht falsch liegst. Aber kann natürlich sein, dass Du etwas länger brauchst.  

11468 Postings, 1712 Tage EdibleThema

 
  
    #9455
26.05.24 09:22
Das ist ja genau das, was man so spöttisch "Ponzi Schema" nennt. Man hat aus den ganzen Spekulationsblase gelernt und die perfekte Antwort geschaffen. Alles wirkt orchestriert. Selbst diese angeblichen Zyklen. Das wirkt auf mich nicht irgendwie durch marktmechanismen historisch gewachsen, eher konstruiert. Siehe 2017, siehe 2021.  

20322 Postings, 2669 Tage SzeneAlternativUnd die Leute die damals beim letzten Hoch

 
  
    #9456
26.05.24 09:30
vor Jahren gekauft haben, die vor Jahren sicher predicteten 100 Dausend gierig sehen wollten,
sind jetzt vielleicht erst wieder pari...oder wieder leicht im Minus.  

429 Postings, 262 Tage BlumenpflueckerinEdible: Zyklen gibt es überall im Markt

 
  
    #9457
26.05.24 09:34
Es gibt viele Leute, die sich damit beschäftigen, die Ursachen herausfinden. Das Ganze nennt sich Marktpsychologie. Es gab schon Nobel-Preise dafür. Ganze Studiengänge beschäftigen sich damit.
https://de.wikipedia.org/wiki/Marktpsychologie?wprov=sfti1

Freut mich, dass ich Dir helfen konnte :-)  

20322 Postings, 2669 Tage SzeneAlternativ...pari vielleicht im besten Falle

 
  
    #9458
26.05.24 09:34
...vielleicht haben diese nach dem Kauf beim letzten Hoch vor Jahren auch panikartig beim darauf folgenden Bergrutsch verkauft und  ganz, ganz üble Verluste eingefahren bei 40, 30,20 Dausend Euro.
Ja...wo bleiben sie denn die 100 Dausend werden sie gefragt haben...fragt man sich jetzt auch noch....  

20322 Postings, 2669 Tage SzeneAlternativTja...und natürlich kann man jetzt nahe

 
  
    #9459
26.05.24 09:41
des Hochs wieder kaufen...weil doch wieder alle 100 Dausend, 500 Dausend, 1 Mille schreiben/schreien. Drüben werden ja im Fließband diesbezüglich hochinformative Youtube-Quellen und extremst seriöse andere Quellen von sehr jungen, hochbegabten Menschen, "Krypto-Spezialisten" halt, vorgestellt, die den absoluten Durchblick haben und sicherlich auch gerne alle reich werden möchten mit ihren BCs.
Ja, das kann man alles machen.
Vollkommen korrekt.
Man kanns aber auch sein lassen...  

429 Postings, 262 Tage BlumenpflueckerinSzeneAlternativ: verstehe Deinen Punkt nicht

 
  
    #9460
1
26.05.24 09:43
So ist das doch bei allem, in was man investiert: Aktien, Rohstoffe, Immobilien, Währungen,...

Nur bei Bitcoin aufgrund des immensen Anstiegs der letzten 15 Jahre, konnten extrem viele Menschen ihr Investment vergrößern. Diese Story geht weiter.

Meine Meinung (und ich habe schon ein paar Zyklen mitgemacht): Niemals gierig werden. Eigene Analyse machen. Sie wirklich mit Bitcoin beschäftigen (es gibt so vielen kostenlosen Content) und jeden Monat ein bisschen investieren.
Auf keinen Fall investieren, weil x, y oder z das gesagt haben oder mir horrende Renditen versprochen haben.
Es ist dein Leben. Es sind deine Entscheidungen.  

429 Postings, 262 Tage BlumenpflueckerinSzeneAlternativ: guter Content

 
  
    #9461
26.05.24 09:47
Hoer findest du eine Video-Serie vom MIT, wo Gay Gensler Studenten in mehreren Sessions Bitcoin erklärt. Verständlich und interaktiv. Ganz ohne "Wird auf ne Million gehen." oder "Sand, ganz viel Sand" :-)

https://youtu.be/EH6vE97qIP4?si=-UJRjX1PKbeajNhU  

20322 Postings, 2669 Tage SzeneAlternativIch sag mal so

 
  
    #9462
26.05.24 09:51
Wäre es aus meiner Sicht ein seriöses Geschäftsmodell, wären diese extreme Vola nicht vorhanden, die z.B. bis auf einen Erdrutschfall auf unter 20 Dausend führte.
Geschäftsberiche, die die Rentabilität des Geschäftsmodell (Gewinnabwürfe, Dividenden, Geschäftsprognosen der Unternehmenseigentümer/Vorstände) habe ich auch nie lesen können.
Strom. Ein kostbares Energie-Gut, immer teurer werdend...ein weiteres Beispiel, was mich abhält, auch nur für 1 Euro BC zu kaufen.
Beim Supermarkt an der Ecke nehmen sie auch keinen BC als Zahlungsmittel.
Tja...sehr, sehr viele Fragen, Hindernisse.
Zudem sollte man immer hochvorsichtig sein, wenn Mondkurse von allen Seiten herbeigeschrieen werden.
Wozu das führen kann, hat man beim Absturz bis unter 20 Dausend gesehen.  

11468 Postings, 1712 Tage EdibleLöschung

 
  
    #9463
26.05.24 09:53

Moderation
Zeitpunkt: 26.05.24 12:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

11468 Postings, 1712 Tage EdibleThema

 
  
    #9464
26.05.24 10:05
Aber um deine nicht gestellte Frage nicht zu beantworten. Die Halvings haben sicher nicht viel mit Marktpsychologie zutun. Das gleiche oder ähnliche gilt vermutlich auch für die Narrative, die um die Halving herum gesponnen wurden. z.B. 1 Jahr nach jedem Halving kommt es zum Anstieg. Ich meine, Horst du musst es eigentlich kennen. Ein Zyklus ist etwas periodisch wiederkehrendes. Wenn dann z.B. ein Pusher aus dem Push moderierten Pusherthread, dessen Namen ich hier nicht nennen darf, von einem neuen Superzyklus faselt, dann ist es maximal komisch minimal nur irreführend. Wir beide haben noch ganz andere Baustellen. Hast du mal nach exklusiv gegooglet? Weißt du nun, was ich mit exklusiven Use Case meinen könnte?  

11468 Postings, 1712 Tage EdibleThema

 
  
    #9465
26.05.24 10:13
Schaue dir einfach mal an wie die Presse die historisch wichtigen Anstiege von 2017 / 2021 erklärt. Also dieses "1 Jahr nach dem Zyklus". 2017 soll der Kurs durch Marktmanipulation befeuert wurden sein. 2021 hat man auf den Zyklus verwiesen, auf den historischen Anstieg von 2017 und hat allerhand PR, Desinformationen und Marktmanipulationen z.b. durch Musk? erlebt. Jetzt werden wir vermutlich den 3. Teil erleben. Und ich bin gespannt, mit welchen News Flow das funktioniert. Ob das nur durch das Golden Cross ist? Vielleicht kommt auch nochmal Musk. Die Absatzzahlen sind nicht so prall. Bitcoin ist ja jetzt extrem grün. Vielleicht mobilisiert Musk nochmal mit I Love Bitcoin seine Jünger? Weltuntergang und Krise wird schwierig. Hatten wir schon 2022 und Bitcoin ging als spekulatives Asset massiv in die Knie. (Und fiel übrigens aus dem Zyklus)

Also ich bleibe Perma Bulle. Aber nicht wegen dem "Use Case" eher wegen der PR, den Desinformationen, der krassen social Media Kampagnen und natürlich wegen der Manipulation im Allgemeinen. Ich könnte sagen das es sich um Meinungen handelt. Aber auch Meinungen werden ja hier gelöscht, wenn es die falschen sind. ^^^(hinterher hatte ich immer recht)  

429 Postings, 262 Tage BlumenpflueckerinSzeneAlternat.: Geschäftsmodell?

 
  
    #9466
26.05.24 11:00
Bitcoin ist kein Geschäftsmodell. Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Gesch%C3%A4ftsmodell

Die Volatilität von Bitcoin kommt von der Marktpsychologie und anderen Einflussgrößen. Bei Bitcoin ist die Volatilität sehr ausgeprägt, weil es ein völlig neuartiges Asset ist. Allerdings hat die Volatilität in den letzten Jahren abgenommen, wie man z. B. bei einer Untersuchung von Fidelity sehen konnte, ist die Volatilität von Bitcoin z. B. geringer als die von Netflix. "Fidelity said bitcoin has been less volatile than Netflix over the last two years."
https://www.coindesk.com/markets/2024/05/02/...s-it-matures-fidelity/

Freut mich, dass ich Dir helfen konnte :-)  

429 Postings, 262 Tage BlumenpflueckerinEdible: Zyklen, Manipulation und Halving

 
  
    #9467
26.05.24 11:06
Heute hattest Du geschrieben: " Alles wirkt orchestriert. Selbst diese angeblichen Zyklen. Das wirkt auf mich nicht irgendwie durch marktmechanismen historisch gewachsen, eher konstruiert."

Ich habe Dir daraufhin erklärt, dass das mit Marktpsychologie erklärbar ist und dass Marktmanipulation nicht vorliegt.
Anstatt auf meine Argumente einzugehen, beantwortest Du jetzt meine "nicht gestellte Frage".

Meine Frage nach "exklusiv" im Kontext von Bitcoin Use Cases hast Du auch noch nicht beantwortet.

Sieht für mich so aus, als ob Du Dich vor Deiner Verantwortung drücken möchtest und Argumenten aus dem Weg gehst. Gut, dann haben wir das jetzt wenigstens dokumentiert ... für alle sichtbar ... auf wievielen Plattformen?  

429 Postings, 262 Tage BlumenpflueckerinEdible: "hinterher hatte ich immer recht"

 
  
    #9468
2
26.05.24 11:15
Zeig mal bitte ein Beispiel, wo Du Recht hattest?

Als Du davon gesprochen hast, dass alles auf Sand aufgebaut ist? ... und jetzt sind die institutionellen Investoren da, die alles 1000mal besser geprüft haben, als Du und ich zusammen ... und es deswegen kein Sand mehr ist (jedenfalls redest Du nicht mehr von Sand - also musst Du es wohl eingesehen haben).

Oder als Du von den "angeblichen institutionellen Investoren am Seitenrand" gesprochen hast, als es noch nicht sicher war, ob die ETFs kommen würden. Dann kamen sie und die institutionellen Investoren waren echt und hatten tatsächlich gewartet.

Wann? Los komm'. Erzähl. Oder möchtest Du Dich wieder aus der Verantwortung stehlen und das Thema wechseln? Dann mach das weiter. Dann kann es wenigstens jeder sehen, wie Du vor der Verantwortung wegrennst.

Übrigens meine ich mit "vor Verantwortung wegrennen", dass Du Dinge behauptest, die sich leicht entkräften lassen (Marktmanipulation, Ponzi-Schema, kein Use Case, ...) und Du dann nicht wenigstens auf eine Diskussion mit Argumenten einlässt, sondern mich lieber beleidigst (Host, Hauptschule, ...).
Macht mir nichts aus, wenn Du hier entlarvt wirst.

Oder überrasch' mich und stehe zu Deinen Behauptungen und lass uns darüber diskutieren :-)  

20322 Postings, 2669 Tage SzeneAlternativBissi kreativer sollte du schon

 
  
    #9469
26.05.24 11:24
auf meine Anfragen reagieren können.
"neuartiges asset?"
?
Kleine Zwischenfrage: Seit wann wird der "neuartige asset" denn so gehandelt?
Ist er gar den allermeisten Krypot-Fans aufgrund der "Neuartigkeit" evtl. noch gar nicht präsent/bekannt ?
Ich habe dir ja viele Fragen gestellt.
Vielleicht solltest du erst einmal auf meine Zwischenfrage antworten.
Vielen Dank.-)
 

11468 Postings, 1712 Tage EdibleThema

 
  
    #9470
26.05.24 11:51
"Übrigens meine ich mit "vor Verantwortung wegrennen", dass Du Dinge behauptest, die sich leicht entkräften lassen (Marktmanipulation, Ponzi-Schema, kein Use Case, ...) und Du dann nicht wenigstens auf eine Diskussion mit Argumenten einlässt, sondern mich lieber beleidigst (Host, Hauptschule, ...).
Macht mir nichts aus, wenn Du hier entlarvt wirst.

Oder überrasch' mich und stehe zu Deinen Behauptungen und lass uns darüber diskutieren :-) "


Dann fange mal an mit entkräften. Bislang kam nicht viel substanzielles. Wenn ich dich Horst oder SG:1 nenne, dann ist das doch keine Beleidigung. Auch Hauptschule ist keine Beleidigung. Manche wären hier sicher stolz, hätten sie einen Hauptschulabschluss. Zwecks Marktmanipulation habe ich mind. 5 Quellen geliefert. Nach 3 Stunden sagst du. Bitcoin kann nicht manipuliert werden. Es kann nur der Bitcoin Preis manipuliert werden. Toll und dafür 3 Stunden harte Arbeit? Das mit dem Use Case habe ich so auch nie behauptet. Ich habe immer darauf hingewiesen, dass ich den Exklusiven Use Case meine. Also lange rede kurzer Sinn. Mit dir zu diskutieren bringe nichts. Es gleicht eher einem täglich grüßt das Murmeltier. Erst gestern habe ich dir das mit dem Use Case versucht deutlich zu machen. Und jetzt kommst du wieder damit.  

4172 Postings, 2599 Tage Bitboytop @blume...

 
  
    #9471
2
26.05.24 12:07
ich füge noch anbei:
#staatsanwaltschaft
#sandmann  und x...y...z   seitens der basher.

köstlich was die so hier schreiben.  man betrachte nur mal den langzeitchart  und dann hier mal etwas zurückblättern, ab wann hier der untergang getrommelt wird.  absolut total daneben diese hater.  

quelle :  langzeitchart ariva.de

und von mir aus auch

quelle:   kurzfristchart

oder mal eine frage ...  

wie schaut es denn mit den 3 jahres chart  aus ?   da gibt es doch so ein fachmann, welcher dies stets & ständig hier versuchte zu verbreiten.  
allen ein sonnigen sonntag  

429 Postings, 262 Tage BlumenpflueckerinSzeneAlternat.: Fragen haben Fragezeichen

 
  
    #9472
26.05.24 13:44
Ich habe bei Deinen Posts heute keine Fragezeichen gesehen (außer jetzt bei Deinem Post, auf den ich reagiere und in dem Du anmerkst, dass ich auf Deine Fragen nicht geantwortet habe). Deswegen habe ich Deine Fragen vermutlich übersehen.

Ich gebe mir Mühe (und hoffentlich empfindest Du das respektvoll Dir gegenüber) und antworte mal auf die Statements, die Du vermutlich als Fragen an mich gemeint hast. Falls ich dabei etwas übersehen habe, dann gib mir bitte einen Hinweis. Ich meine das nicht böse, sondern habe dann nur etwas übersehen.
“Strom. Ein kostbares Energie-Gut, immer teurer werdend...ein weiteres Beispiel, was mich abhält, auch nur für 1 Euro BC zu kaufen.”
Die weltweit produzierte Strom-Menge hat sich seit 1985 verdreifacht (https://ourworldindata.org/electricity-mix). Die Erhöhung des Kohle-Anteils in den letzten Jahren ist viel auf die boomenden Märkte wie z. B. China zurückzuführen (dort ist Bitcoin-Mining nicht erlaubt – also hat der CO2 Austoß aus China nichts mit dem Bitcoin-Mining zu tun). https://ourworldindata.org/grapher/share-electricity-coal
Bitcoins werden hauptsächlich hier gemined: https://worldpopulationreview.com/...nkings/bitcoin-mining-by-country
Über die Hälfte des für Bitcoin Mining benötigten Stroms kommt aus regenerativen Quellen: https://forkast.news/...nings-green-mile-54-5-sustainable-energy-use/
Tatsächlich unterstützt Bitcoin den Ausbau der erneuerbaren Energien: https://cointelegraph.com/news/...-mining-renewable-energy-transition
Strompreis: Deutschland gehört weltweit zu den Top-5 bzgl. Strompreis. In allen anderen Ländern ist Strom viel günstiger (und praktisch unbeeinflusst vom Bitcoin Mining). In Deutschland wird z. B. praktisch gar nicht gemined. Die Preissteigerungen haben mit den Steuern und Gebühren aus dem ErneuerbareEnergienGesetz zu tun.
https://www.statista.com/statistics/263492/...-in-selected-countries/

“Beim Supermarkt an der Ecke nehmen sie auch keinen BC als Zahlungsmittel.”
Viele große international aktive Firmen & Institutionen bieten ihn als Zahlungsmittel an (Microsoft, demnächst mit Mastercard, verschiedene Fluglinien (wie z. B. Air Baltic, LOT Polish Airlines, Norwegian Air), Expedia, Lieferando, Shopify, WordPress, Unicef, bei allen Händlern in der Schweiz, welche die Point of Sale und E-Commerce Payment Services von Worldline nutzen, in der Schweiz kannst Du sogar als Schweizer Deine Steuern in Bitcoin bezahlen, in den USA und UK kannst Du über PayPal praktisch alles mit Bitcoin bezahlen, in El Salvador überall)
“Tja...und natürlich kann man jetzt nahe des Hochs wieder kaufen...weil doch wieder alle 100 Dausend, 500 Dausend, 1 Mille schreiben/schreien.”
Hab’ ich Dir – glaub ich  - schon beantwortet: Nicht auf Marktschreier hören, nicht gierig werden, eigene Analysen machen, selbst entscheiden, lieber kleine Portionen regelmäßig kaufen anstatt eine große Summe mit einmal.

“Ja...wo bleiben sie denn die 100 Dausend werden sie gefragt haben...fragt man sich jetzt auch noch....”
Siehe Antwort davor. Keiner kann die Zukunft vorhersagen. Daher solltest Du Dich auf Deine eigene Einschätzung verlassen. Es ist Dein Leben und es sind Deine Entscheidungen.

“Seit wann wird der "neuartige asset" denn so gehandelt?”
Du kannst Bitcoin seit praktisch 15 Jahren kaufen. So richtig einfach wurde es aber erst, als die ersten Börsen dafür eingerichtet wurden … vielleicht vor 10 Jahren?

“Ist er gar den allermeisten Krypot-Fans aufgrund der "Neuartigkeit" evtl. noch gar nicht präsent/bekannt ?”
Naja, den “Krypto-Fans” wird Bitcoin sicher bekannt sein. Aber darüber hinaus ist Bitcoin vielen tatsächlich noch unbekannt. Der Youtube-Kanal “Einundzwanzig” macht regelmäßig zufällige Umfragen auf der Straße. Da kann man sich mal einen Eindruck verschaffen, wie weit Bitcoin bekannt ist. Repräsentativ ist das natürlich nicht. https://youtu.be/dIZlcoA-_VE?si=jSqvpIZ8efHJK4xT

 

429 Postings, 262 Tage BlumenpflueckerinEdible: doch, sind Beleidigungen

 
  
    #9473
26.05.24 13:46
"Wenn ich dich Horst oder SG:1 nenne, dann ist das doch keine Beleidigung."

Ich habe Dir mehrfach gesagt, dass ich nicht Horst oder SG1 bin (und auch keine anderer DoppelID).
Wenn Du das ignorierst und das wiederholst, dann ist es ein Versuch, mich zu beleidigen.

Freut mich, dass ich Dir helfen konnte :-)  

11468 Postings, 1712 Tage EdibleLöschung

 
  
    #9474
26.05.24 14:51

Moderation
Zeitpunkt: 26.05.24 19:41
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

11468 Postings, 1712 Tage EdibleThema

 
  
    #9475
1
26.05.24 14:55
https://www.tagesanzeiger.ch/...raum-vom-sofort-reichtum-521741471760


"«Du musst es nur wollen!» Er ködert Männer mit dem Traum vom Sofort-Reichtum


Dubai, Uhren, schnelle Autos: Krypto-Influencer versprechen jungen, verunsicherten Männern den schnellen Weg zum Luxus. Begegnung mit einem Glücksverkäufer."


Als ich das gelesen hatte, musste ich sofort an den Push moderierten Pusherthread denken: männlich, Millionäre, leider mit einer schweren LRS gesegnet. Alle ^^  

Seite: < 1 | ... | 377 | 378 |
| 380 | 381 | ... 427  >  
   Antwort einfügen - nach oben