Evonik beliefert RMNA Impfstoffhersteller Biontech


Seite 3 von 3
Neuester Beitrag: 18.03.24 16:02
Eröffnet am:29.04.21 11:09von: StockWatch.Anzahl Beiträge:53
Neuester Beitrag:18.03.24 16:02von: ZappelphillipLeser gesamt:26.183
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 |
>  

2306 Postings, 4802 Tage ZappelphillipDie RAG-Stiftung hat, gelinde gesagt,

 
  
    #51
18.03.24 15:41
mit Signa und der Beteiligung an der PBB tief ins Klo gegriffen.
Ich würde diese hochrangigen Manager als mindertalentiert bezeichnen.
Es beunruhigt mich zutiefst, dass derartige Manager ein Millardenvermögen verwalten dürfen.
2020 wurde doch bereits ein Anteil an Evonik verkauft.
Leider war es ein größerer Anteil, als zunächst publiziert.
Komisch, wieso muß ich jetzt gerade an Pinocchio denken?  

1285 Postings, 3395 Tage jake001ins Klo gegriffen

 
  
    #52
18.03.24 15:52
Naja, Börse ist Glücksspiel. Das wärs nur nicht, wenn alle Beteiligten Insider wären und zwar mindestens in der Buchhaltung und im Riskomanagement des Unternehmens. Das geht auch mal schief. Ich kann zumindest für mich sagen, ich machs auch nicht grundsätzlich besser: Bayer, BASF, VNA, EVNK ... aber manchmal klappts auch ... und time in the market beats timing in the market. Bleiben wir mal noch bissel bei EVNK.  

2306 Postings, 4802 Tage ZappelphillipJake, wir sind Kleinaktionäre

 
  
    #53
18.03.24 16:02
Wenn aber sogenannte Profis die Verpflichtung haben, ein Millardvermögen im Sinne einer Stiftung zu verwalten und dann große Vermögenswerte leichtfertig verschleudert, so ist das nicht hinzunehmen.
In der Presse wird es als schläfrig bezeichnet.
Trifft es aber nicht ganz.
Ich würde es als Unvermögen oder auch als Größenwahn bezeichnen.  

Seite: < 1 | 2 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben