SYNLAB (Labordienstleister testet testest testet)


Seite 29 von 35
Neuester Beitrag: 08.05.24 10:33
Eröffnet am:21.04.21 16:13von: BackhandSm.Anzahl Beiträge:856
Neuester Beitrag:08.05.24 10:33von: Highländer49Leser gesamt:368.530
Forum:Börse Leser heute:94
Bewertet mit:
18


 
Seite: < 1 | ... | 26 | 27 | 28 |
| 30 | 31 | 32 | ... 35  >  

5565 Postings, 2299 Tage CarmelitaGeh lieber zum Arzt

 
  
    #701
07.02.23 10:43
;-) mein lieber albino  

5565 Postings, 2299 Tage CarmelitaUnd lass

 
  
    #702
07.02.23 10:44
einen Labortest machen  

180 Postings, 1077 Tage delta_limaSie dürfen ihre meinung frei äußern

 
  
    #703
07.02.23 12:23
ohne angst um leib und leben haben zu müssen.

Währenddessen: Guten tag, ich steig hier mal ein.  

13985 Postings, 8868 Tage Timchen@albino ich dachte wir sind hier

 
  
    #704
07.02.23 12:57
um Geld zu verdienen und nicht dein Anwalt.
So toll war jetzt dein Beitrag nicht, dass er in die Ariva Historie eingehen müsste.

32178 Postings, 6959 Tage Terminator100dann lieber ne BB Beyond oder ähnliches, die

 
  
    #705
1
07.02.23 14:17
machen dann auch mal 80 % plus zwischendurch

42014 Postings, 8742 Tage Robingerade

 
  
    #706
07.02.23 15:46
NEWS CEO : Werden KOsten um 50 Mrd drücken un STellen streichen  . Also bei so ner Meldung  sind die Aktien bei den Amis abgeschossen nach oben  

42014 Postings, 8742 Tage RobinExtreme

 
  
    #707
07.02.23 15:50
Kostensenkungen und Stellenstreichungen  sind doch super für den Kurs  

42014 Postings, 8742 Tage Robinjetzt

 
  
    #708
07.02.23 16:00
gehts hoch  - viele haben die Meldung noch nicht !!!???? schaut euch META oder die anderen an  : Stellenstreichungen und KOstensenkungen  und Aktien 20% gestiegen  

5565 Postings, 2299 Tage Carmelitadas wird zeit brauchen

 
  
    #709
07.02.23 16:03
nichts für kurzfristige Zocker

synlab war beim Börsengang schon nicht wirklich beliebt und kam nur mit Ach und Krach an die Börse, danach gab es eine Zeit wo sie ihre Prognosen immer wieder angehoben haben und ordentlich Schulden abgebaut haben, es war aber auch immer klar dass die Sondereffekte durch die coronatestes irgendwann wegfallen

Demgegenüber steht ein vermeintlich krisensicheres Basisgeschäft wie es in Arztpraxen oder Krankenhäusern anfällt

Das Hauptproblem aktuell sind die höheren Zinsen und die gestiegenen Kosten durch den Inflationsanstieg (Material, Energie, Personalkosten), aber Synlab macht ja weiterhin Gewinn, das man hier die M&A Aktivitäten reduziert ist für mich logisch, die gestiegenen Kosten müssen mit neuen Verträgen erstmal wieder angepasst werden

ich bin aktuell mit 3 Positionen dabei (18, 8,70 und 8,22 euro), zwischenzeitlich habe ich bei 23 rum 2/3 meiner Aktien verkauft.

Auf dem aktuellen Kursniveau unter Buchwert wär synlab auch ein attraktives Übernahmeziel, aber ich denke nicht das die Altaktionäre zu dem Preis verkaufen  

42014 Postings, 8742 Tage Robinaber

 
  
    #710
07.02.23 16:06
die Ankündigung eben vom CEO  birgt Kursphantasie . EUro 10 realistisch diese Woche  

5565 Postings, 2299 Tage Carmelitafairen wert sehe

 
  
    #711
07.02.23 16:08
ich hier auch eher bei 12-14, inklusive der Probleme, bekommt man das ganze im Laufe des Jahres in den Griff könnte es auch noch deutlich höher gegen  

42014 Postings, 8742 Tage Robinsind zu

 
  
    #712
07.02.23 16:10
viele short . War ja auch einfach heute  ein Shortgeschäft mit Synlab . Sicherer Gewinn .  

5565 Postings, 2299 Tage Carmelitaja das gibt sich wieder

 
  
    #713
07.02.23 16:14
die shorties von heute müssen auch wieder zurückkaufen, valueinvestoren steigen vielleicht auch ein
wenn man sich den chart anschaut war das heute der finale Abverkauf, das kann vielleicht noch 1-2 Tage anhalten aber das sollte es dann gewesen sein, ist ja nicht so dass es irgendeine auf unbestimmte Zeit unprofitable Interneklitsche wär, ich geh immer gerne dann rein wenn es alle panik haben  

42014 Postings, 8742 Tage RobinTageschart

 
  
    #714
07.02.23 16:22
wäre Luft bis € 8,45 - 8,50  

5565 Postings, 2299 Tage Carmelitameldung auf stock3

 
  
    #715
07.02.23 16:23
"Synlab-CEO: Wollen Kosten 2023 - auch mittels Stellenstreichungen - um 50 Milliarden Euro drücken."

50 mrd wären nichts schlecht ;-)  

42014 Postings, 8742 Tage Robinich glaube

 
  
    #716
07.02.23 16:23
einige Shortler decken gerade ein  .  

5565 Postings, 2299 Tage Carmelitawird eine schöne Tageskerze

 
  
    #717
07.02.23 16:24
mit hoffentlich langem Docht nach unten  

5565 Postings, 2299 Tage Carmelitader Artikel fasst es ganz gut zusammen

 
  
    #718
08.02.23 00:54
https://www.ariva.de/news/...023-mit-noch-weniger-umsatz-und-10535456

"Christophe-Raphael Ganet vom Investmenthaus Oddo BHF änderte sein positives Votum "Outperform" in das negative "Underperform". "Das Covid-Kliff ist nun Realität" schrieb er. Besonders überraschend fand er allerdings, dass Synlab nun mit einem geringeren Betrag für Übernahmen kalkuliere"

was bitte ist daran überraschend, dass man aktuell das Geld lieber zusammenhält (auch vor dem Hintergrund der gestiegenen Zinsen)? Das ist meiner Meinung nach schon fast zwingend....  

5565 Postings, 2299 Tage Carmelitaneue Prognosen

 
  
    #719
08.02.23 01:01
Umsatz 2023: 2,7 Mrd
EBITDA:430-480 Mio
Ergebnis pro Aktie vielleicht 0,5-0,6

damit steigt das Verhältnis von Nettoverschuldung zu EBITDA auf 3,5- 4, Ziel war glaub ich unter 3, kein Wunder dass man da erstmal nicht an weitere grössere Übernahmen denkt  

5565 Postings, 2299 Tage CarmelitaHausaufgaben machen

 
  
    #720
08.02.23 01:06
Corona-Kapazitäten abbauen
neue Verträge wegen gestiegener Kosten aushandeln
B2C ausbauen...

das wird schon, braucht man halt einen langen Atem  

10 Postings, 492 Tage AdalbrandLöschung

 
  
    #721
08.02.23 01:08

Moderation
Zeitpunkt: 08.02.23 15:25
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

1444 Postings, 4453 Tage bolllingerdennoch sollte man

 
  
    #722
08.02.23 08:28
noch nachkaufen können, falls es ein weiteres Mal kracht  

3168 Postings, 5187 Tage AckZieIch kaufe nicht mehr nach

 
  
    #723
2
09.02.23 07:18
Ich bin massiv enttäuscht von SYNLAB und dessen Management. Die Margen in Laboren sinken kontinuierlich und zudem wird weniger getestet. Die hohe Verschuldung trägt ihr Übriges zu SYNLABs mieser Performance bei.

Seit gestern auch hier bei Finanzen.net als "hochriskant" eingestuft, zurecht.

Ich habe einen EK von 8,61 Euro und werde abstoßen, wenn der erreicht ist. Ich sehe keine Kursfantasien mehr, die zweistellige Kurse rechtfertigen, wenn sich nichts am Geschäftsmodell ändern sollte.

Es ist sehr traurig, denn ich kenne das Unternehmen sogar recht gut und auch Mitarbeiter von dort.

Das Rückschlagsrisiko auf Kurse bis 6 Euro besteht sehr wohl, wenn nochmal eine negative Nachricht eintrifft.  

3168 Postings, 5187 Tage AckZieNun 7,9x Kurse

 
  
    #724
1
14.02.23 11:04
Das nennt man Salamicrash.

Ich bin mit einem Laborbetreiber befreundet, der generell von den schwindenden Margen für Befundung und Analyse sprach. Der Kostendruck sei enorm gestiegen.

Aus diesem Grund gehe ich nun nicht mehr rein in SYNLAB, auch wenn es angesichts des niedrigen Kurses juckt  

5565 Postings, 2299 Tage Carmelitadie Tiefs werden nach

 
  
    #725
16.02.23 10:57
jetzt nach unten ausgetestet, irgendwann verlieren shorties hier auch das Interesse, ist ja nicht so das synlab defizität arbeitet und kein funktionierendes Geschäftsmodel hätte, im grunde ist das Geschäft für 30 cent /aktie pro quartal gut, wenn man denn die kosten angepasst hat, das kann aber halt noch 1-2 Jahre dauern und man braucht etwas langen Atem hier, zur Diversifikation könnte man sich auch noch sonic healthcare mit ins depot legen. die momentan auch weit runtergkommen sind und unter den Bewertungsniveaus von vor corona stehen und just wo ich das schreibe sehe ich das die aktie um 13% gestiegen ist

https://www.ariva.de/sonic_healthcare-aktie  

Seite: < 1 | ... | 26 | 27 | 28 |
| 30 | 31 | 32 | ... 35  >  
   Antwort einfügen - nach oben