Vorwerk Group SE - vor ungebremsten Wachstum?


Seite 34 von 37
Neuester Beitrag: 16.04.24 10:30
Eröffnet am:17.03.21 14:46von: Campari Ora.Anzahl Beiträge:902
Neuester Beitrag:16.04.24 10:30von: Vania1973Leser gesamt:320.142
Forum:Börse Leser heute:43
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | ... | 31 | 32 | 33 |
| 35 | 36 | 37 >  

5932 Postings, 4957 Tage sonnenschein2010und der nächste

 
  
    #826
02.08.23 16:57
große Block im Bid:
20k für 10,40 € gesucht, klappt sogar weil heute viele Angsthasen auf sell drücken ;-)
@campari:  MBB vermute ich auch auf der Käuferseite,
die haben mit dem IPO richtig Asche gemacht und kaufen jetzt für 25 % des damaligen Kurses zurück.  

5029 Postings, 2319 Tage Claudimalich ahne schlimmes hier

 
  
    #827
09.08.23 09:43
wird unter 10 fallen und dann gute nacht charttechnik.  

15741 Postings, 8873 Tage Lalapoman man man ..wer übernimmt

 
  
    #828
1
09.08.23 10:40
das Ding und trimmt es auf Gewinnmaximierung ....bei der Auftragslage ist das ein Goldeselwert .....  

495 Postings, 1233 Tage The Winner takes .Diese Bude

 
  
    #829
16.08.23 08:34
bringt es wirklich nicht. Vergeudete Zeit sich damit zu befassen. Das Management verpennt die Wirtschaftlichkeit und schläft den Schlaf des Gerechten !!! ABLÖSUNG und AUSTAUSCH ist angesagt.  

462 Postings, 1165 Tage Campari OrangePräsentation zum gestrigen Earnings-Call

 
  
    #830
16.08.23 10:06
Hat zufällig gestern zufällig jemand reingehört und könnte ein wenig berichten?

Wurde erwähnt warum CEO Kleinfeldt nicht dabei war?

Welchen Eindruck machte Günter Albers?

Wäre für Input dankbar.
 

5029 Postings, 2319 Tage Claudimalfette marketorder xetra

 
  
    #831
16.08.23 17:41
da hat einer 30k abgeräumt.eventuell kommt was in sachen a-nord.
kurs dürfte durch die decke gehn.(: )
hab wieder einige stücke geladen.  

462 Postings, 1165 Tage Campari OrangeGrößere Adresse sammelt weiter ein

 
  
    #832
1
16.08.23 18:28
Heute kurz vor 17 Uhr auf Xetra zwei große Trades, einer über 179 T€ und einer über 96 T€.

Gestern war im Halbjahresbericht bei MBB auf Seite 6 zu lesen, dass bis 30. Juni 110.000 Aktien von Friedrich Vorwerk erworben wurden.

Bin davon überzeugt, dass MBB weiter aufstocken wird.

aktueller Kurs 10,71 € (L&S, + 3,78 %)  

5029 Postings, 2319 Tage Claudimalmbb wird den kurs weiter

 
  
    #833
18.08.23 16:23
über 10 halten.sieht man im xetra orderbuch.wieder 2x 10k im bid. wolln natürlich so billig wie möglich rein. a-nord auftrag müsste ja jetzt bald mal bewegung reinkommen. zumindest eine aussage wer den zuschlag bekommt. rechne dann hier mit enormer up bewegung.  

5029 Postings, 2319 Tage Claudimalaussage war das a- nord so schnell

 
  
    #834
18.08.23 16:24
wie möglich starten soll. möglichst noch dieses jahr.  

5029 Postings, 2319 Tage Claudimalich habe grade mal den chatgpt befragt

 
  
    #835
18.08.23 17:20
wer denn die trasse a-nord baut.das kam dabei heraus.

Bohlen & Doyen ist ein Unternehmen, das sich auf den Bau von Rohrleitungen für verschiedene Medien spezialisiert hat1. Bohlen & Doyen ist einer der acht Partner von Amprion für den Bau der Erdkabeltrasse A-Nord2. Bohlen & Doyen wird zusammen mit den anderen Partnern die technische Detailplanung und die Umsetzung des Tiefbaus übernehmen3. Die Erdkabeltrasse A-Nord verläuft zwischen Emden in Niedersachsen und Osterath in Nordrhein-Westfalen4.

der computer sagt also das die tochter von vorwerk feststeht die trasse mitzubaun. was für mega news!!  

9957 Postings, 6439 Tage VermeerChatbot ist aber keine Anlage zur Beratung !

 
  
    #836
18.08.23 17:43

5932 Postings, 4957 Tage sonnenschein2010wow 40% von 1,5 Mrd

 
  
    #838
31.08.23 15:00
also fast 400 Mio € Auftrag, sollte jetzt rocken bei Fritzchen ;-)
Jetzt ist auch klar weshalb hier mit großen Orders gesammelt wurde.


FRIEDRICH VORWERK schließt Phase 2 des Vergabeverfahrens für die Erdkabeltrasse A-Nord erfolgreich ab und tritt damit unmittelbar in die Ausführungsphase ein

Tostedt, 31. August 2023 - Die Friedrich Vorwerk Group SE (ISIN DE000A255F11), hat mit ihrem Tochterunternehmen Bohlen & Doyen die Phase 2 des Vergabeverfahrens für die Erdkabeltrasse A-Nord erfolgreich abgeschlossen. Mit der endgültigen Einigung mit Übertragungsnetzbetreiber Amprion auf die zu erbringende Bauleistung sowie den damit verbundenen Referenzpreis ist die zweite Phase formal beendet und die ausführenden Unternehmen treten unmittelbar in die Ausführungsphase ein.

Der Projektumfang umfasst neben den Tiefbauarbeiten und der Errichtung der für die Erdkabel benötigten Schutzrohranlagen entlang des rund 300 km langen Trassenverlaufs auch die parallele Errichtung der ebenfalls von Amprion zu realisierenden Offshore-Netzanbindungssysteme BorWin4 und DolWin4 über eine Strecke von etwa 100 km. Abgesehen von Bohlen & Doyen besteht die Gemeinschaft der ausführenden Unternehmen aus sechs weiteren Partnerunternehmen.

Das vereinbarte Projektvolumen liegt aufgrund des erweiterten Projektumfangs bei rund 1,5 Mrd. € und damit deutlich über der ursprünglich vorhergesehenen Spanne. Bohlen & Doyen wird den Großteil der Arbeiten auf der niedersächsischen Seite des Trassenverlaufs sowie wesentliche Teile der erforderlichen Horizontalbohrungen entlang der gesamten Strecke übernehmen. Dadurch wird der Anteil von Bohlen & Doyen am gesamten Projektvolumen voraussichtlich rund 40 % betragen. Hervorzuheben ist, dass dieser Auftrag als Mehrparteienvertrag (IPA) abgewickelt wird, der auf einer „Cost-Plus-Incentive-Fee“-Vergütungsstruktur mit Bonus-Malus-Regelung basiert. Die Ausführungsarbeiten sollen bereits im vierten Quartal 2023 aufgenommen und im Jahr 2026 abgeschlossen werden.

Die von Amprion geplante Gleichstromverbindung A-Nord sowie die Offshore-Netzanbindungssysteme BorWin4 und DolWin4 gelten als eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen für den Stromtransport im Zuge der Umsetzung der Energiewende in Deutschland. Durch die Erdkabelleitung soll der in der Nordsee generierte Windstrom zu den großen Industriezentren in Nordrhein-Westfalen transportiert werden.  

37 Postings, 1152 Tage MadHeart40% von 1,5 Mrd sind fast 400 Mio € ?????

 
  
    #839
31.08.23 15:25
.... nicht fast 600 Mio ????  

34 Postings, 3601 Tage BunkervogelMarktkapitalisierung....

 
  
    #840
1
31.08.23 15:34
...derzeit noch knapp unter 250 Mio. €. Auftragsbücher sind prall gefüllt. Mit hoffentlich bald steigender Marge herrscht hier ordentliches Kurspotenzial.  

2800 Postings, 4695 Tage PurdieAuch gut verhandelt diesmal

 
  
    #841
31.08.23 16:00
FRIEDRICH VORWERK schließt Phase 2 des Vergabeverfahrens für die Erdkabeltrasse A-Nord erfolgreich ab und tritt damit unmittelbar in die Ausführungsphase ein

Tostedt, 31. August 2023 - Die Friedrich Vorwerk Group SE (ISIN DE000A255F11), hat mit ihrem Tochterunternehmen Bohlen & Doyen die Phase 2 des Vergabeverfahrens für die Erdkabeltrasse A-Nord erfolgreich abgeschlossen. Mit der endgültigen Einigung mit Übertragungsnetzbetreiber Amprion auf die zu erbringende Bauleistung sowie den damit verbundenen Referenzpreis ist die zweite Phase formal beendet und die ausführenden Unternehmen treten unmittelbar in die Ausführungsphase ein.

Der Projektumfang umfasst neben den Tiefbauarbeiten und der Errichtung der für die Erdkabel benötigten Schutzrohranlagen entlang des rund 300 km langen Trassenverlaufs auch die parallele Errichtung der ebenfalls von Amprion zu realisierenden Offshore-Netzanbindungssysteme BorWin4 und DolWin4 über eine Strecke von etwa 100 km. Abgesehen von Bohlen & Doyen besteht die Gemeinschaft der ausführenden Unternehmen aus sechs weiteren Partnerunternehmen.

Das vereinbarte Projektvolumen liegt aufgrund des erweiterten Projektumfangs bei rund 1,5 Mrd. € und damit deutlich über der ursprünglich vorhergesehenen Spanne. Bohlen & Doyen wird den Großteil der Arbeiten auf der niedersächsischen Seite des Trassenverlaufs sowie wesentliche Teile der erforderlichen Horizontalbohrungen entlang der gesamten Strecke übernehmen. Dadurch wird der Anteil von Bohlen & Doyen am gesamten Projektvolumen voraussichtlich rund 40 % betragen. Hervorzuheben ist, dass dieser Auftrag als Mehrparteienvertrag (IPA) abgewickelt wird, der auf einer "Cost-Plus-Incentive-Fee"-Vergütungsstruktur mit Bonus-Malus-Regelung basiert. Die Ausführungsarbeiten sollen bereits im vierten Quartal 2023 aufgenommen und im Jahr 2026 abgeschlossen werden.

Die von Amprion geplante Gleichstromverbindung A-Nord sowie die Offshore-Netzanbindungssysteme BorWin4 und DolWin4 gelten als eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen für den Stromtransport im Zuge der Umsetzung der Energiewende in Deutschland. Durch die Erdkabelleitung soll der in der Nordsee generierte Windstrom zu den großen Industriezentren in Nordrhein-Westfalen transportiert werden.  

583 Postings, 3516 Tage wiknam...

 
  
    #842
31.08.23 16:31
War doch klar, dass der kommt. Wo ist die News?  

458 Postings, 1591 Tage tromel@purdie

 
  
    #843
31.08.23 16:38
Woraus entnimmst du, dass wie auch immer "gut" verhandelt wurde - nicht dass ich das in Abrede stellen möchte.  

5932 Postings, 4957 Tage sonnenschein2010stimmt

 
  
    #844
31.08.23 16:52
das sind bei 40% -->  600 Mio hatte in der Eile mit 1/4 gerechnet ;-)  

5029 Postings, 2319 Tage Claudimalnicht vergessen auf 3 jahre

 
  
    #845
01.09.23 08:42
gerechnet.  

462 Postings, 1165 Tage Campari OrangeD.h. der AB dürfte per Ende Aug über 1 Mrd. €

 
  
    #846
1
01.09.23 08:51
liegen.

Bald wird nicht nur der Hauptaktionär MBB hier wieder von einer echten Wachstumsstory reden (so wie Dr. Mang dies zuletzt bei der Q2 Berichterstattung bezüglich Aumann und Delignit getan hat). Bremsender Faktor dürfte die Aufstockung des Personalbestands durch qualifizierte Fachkräfte sein. Bei der derzeitigen Höhe des AB erwarte ich für das kommende Jahr, dass beim Umsatz die 400 Mio. € geknackt werden.

Hoffe, dass MBB in der Zwischenzeit weiter Anteile hinzugekauft hat. Sobald sich weiter abzeichnet, dass das Margenthema in Griff zu kriegen ist, wird das Vertrauen der Anleger zurückkehren. Könnte mir vorstellen auch abhängig vom Börsenumfeld - je nach Margensituation im November zur Q3 Berichterstattung -,  dass sich der Aktienkurs in diesem Jahr sogar noch über die von mir im April genannte Spanne von 14 - 15 € hinwegsetzt.

Kurs vorbörslich bei L&S 12,59 €

 

110 Postings, 1507 Tage SchlagergottVerrückt

 
  
    #847
01.09.23 09:18
Strohfeuer beendet, diese Aktie scheint einfach keiner zu kennen. Sie vermelden einen neuen zusätzlichen Auftrag, der ihnen jährlich allein soviel Umsatz bringt, wie der Börsenwert ist. Andere Unternehmen vermelden Milliardenverluste und gehen in eine Hausse. Ich seh die Aktie jetzt schon bei 15, Ziel 18.  

2800 Postings, 4695 Tage PurdieVertrag

 
  
    #848
01.09.23 10:04
"Cost-Plus-Incentive-Fee"-Vergütungsstruktur mit Bonus-Malus-Regelung

https://datei.wiki/artikel/...-incentive-fee-und-festpreisvertraegen/  

9957 Postings, 6439 Tage Vermeernochmal: bisher

 
  
    #849
2
01.09.23 11:58
war nie der Auftragsbestand das Problem, sondern dass damit zu wenig Gewinn erzielt wurde. Erst müssen sie beweisen, dass das jetzt besser funktioniert, dann kann man Auftragsvolumen im Kurs honorieren. Wenn sie bei der Ausführung immer draufzahlen, ist das ja nix -- mal sehr plakativ und übertrieben gesagt.  

2800 Postings, 4695 Tage PurdieFVG

 
  
    #850
01.09.23 17:34
Was ist ein Cost-Plus-Incentive-Fee-Vertrag?

Ein Cost-Plus-Incentive-Fee-Vertrag ist eine Vertragsart, bei der der Auftragnehmer seine anrechenbaren Kosten erstattet bekommt und zusätzlich ein Honorar erhält, das sich nach dem Erreichen bestimmter Leistungsziele richtet.

KZ:   > 25 €  

Seite: < 1 | ... | 31 | 32 | 33 |
| 35 | 36 | 37 >  
   Antwort einfügen - nach oben