The Social Chain (Viel günstiger als der Sektor)


Seite 2 von 18
Neuester Beitrag: 09.01.24 10:29
Eröffnet am:12.03.21 11:19von: MaJoLaAnzahl Beiträge:448
Neuester Beitrag:09.01.24 10:29von: rivaneulingLeser gesamt:141.043
Forum:Börse Leser heute:22
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 18  >  

858 Postings, 3361 Tage west263OMR Podcast

 
  
    #26
2
15.11.21 15:12
Wie die beiden Unternehmer die Börse aufmischen wollen

Georg Kofler und Ralf Dümmel haben weit mehr gemeinsam als ihre Auftritte bei der Höhle d...

 

42014 Postings, 8775 Tage Robinoh je

 
  
    #27
19.11.21 08:30
KE - Unterstützung erdst bei € 50,7 - 51  

637 Postings, 5597 Tage Langodie machen das schon schlau

 
  
    #28
19.11.21 09:37
vor zwei Wochen hätten sie bei einer Kapitalerhöhung wahrscheinlich 25%weniger erlöst und da war der Kapitalbedarf ja auch schon bekannt.

fühle mich hier gut aufgehoben.

und falls sie die restlichen Anteile von koro wirklich  für einen einstelligen Millionenbetrag bekommen, ist das hier ein mega Schnäppchen  

1408 Postings, 2706 Tage TheseusXBarkapitalerhöhnug

 
  
    #29
19.11.21 14:20
aber maximal 10 %; das ist sicher kein  Weltuntergang, keine Sorge - und das Geld wird denk ich sehr sinnvoll investiert  

42014 Postings, 8775 Tage Robinja

 
  
    #30
19.11.21 17:06
Unternehmen super aufgestellt . Sind doch nur die Algorithmen heute . Kein großes Problem  

42014 Postings, 8775 Tage Robinim Bereich

 
  
    #31
23.11.21 15:55
Euro 46,5 große Unterstützung und EMA 50  

258 Postings, 4554 Tage dmax1212aktueller Kurs...

 
  
    #32
24.11.21 09:42

...genau auf dem Niveau des Bezugspreises der "neuen Aktien" aus der Kapitalerhöhung:
Sämtliche Neuen Aktien wurden im Rahmen einer Privatplatzierung zu einem Preis von EUR 46,40 je Neuer Aktie ("Platzierungspreis") bei ausgewählten institutionellen Anlegern platziert...

 

14 Postings, 1987 Tage Etzelsys64Soll man warten oder muss man Angst haben

 
  
    #33
27.11.21 13:24
Mit der Kapitalerhöhung kurz nach Eröffnung an der Börse haben sie jetzt erst einmal den Anlegern keinen Gefallen getan und sind jetzt ins Bodenlose abgestürzt.
Bin mal gespannt ob da noch was zu holen ist oder ob das Ding jetzt verloren ist. Zumindest sind die Taschen der Anleger wieder leer und die von Gerhard Kofler und Ralf Dümmel
erst mal bis zum Rand voll. Jetzt können und eigentlich nur noch die guten Zahlen aus dem 4/Q zum strahlen bringen, wenn dann auch der Kurs drauf reagiert.  

42014 Postings, 8775 Tage Robinin

 
  
    #34
29.11.21 08:56
einem Zug von Euro 56 auf Euro 41 . Paradox  - techn. Reaktion überfällig  

4 Postings, 959 Tage D2CDEÜberbewertet

 
  
    #35
1
30.11.21 13:58
Meiner Ansicht nach beschäftigt sich hier niemand mit dem Business-Model der Social Chain. Um erhlich zu sein ist dies aber auch nicht einfach (ich verweise hierzu gerne auf den Artikel im Manager Magazin vom 19.11).
Die Social Chain war vor dem Zukauf ein unprofitables Unternehmen, was zunächst nicht stören mag. Wenn man jedoch sich die COGS-und den Ad Spend anschaut, ergbit die Bewertung keinen Sinn. Hierzu verweise ich auf die Investor Relations Seite der Social Chain und die letzten Filings.

Interessant ist auch, dass die erfolgreichen Assets (siehe Aritkel Manager Magazin) sich mittlerweile gegen Kofler rechtlich wehren. Nach dem Kauf der DS Holding ist Solcial Chain womöglich durch die Konsoldierung profitabel, jedoch mit einer extrem geringen Marge. Ausserdem halte ich es für höchst zweifelhaft, dass die sehr niedrigpreisigen Produkte der DS Holding online große Nachfrage sehen werden: 1. auf Amazon gibt es schon alles. 2. die Produkte sind While-label ohne jeglichen Wiedererkennungswert. 3. um attraktiv für den Online-Handel zu sein, braucht man entweder einen hohen Verkaufspreis im Verhätlnis zum Volumen des Produkts oder die Möglich das Produkt zu Bundeln. Beides trifft auf die Produktpallete nicht zu.

Was bleibt?

Ein undurchsichtiges Konstrukt, das weder eine glaubwürde Story (warum sollte sich Billigware mit hohem Logistics/ Net Price Ratio gut online verkaufen?) hat noch gesunde Fundamentals. Der Preis wird getrieben durch das Marketing von Kofler und Co. und naiven Investoren, die versuchen Social Chain mit erfolgreichen D2C-Unternehmen zu vergleichen.

Ich wünsche hier allen Bullen viel Erfolg, würde mich aber sehr wundern, wenn die vorgegeben Umsatzziele auch nur ansatzweise durch organisches Wachstum erreich werden.

 

258 Postings, 4554 Tage dmax1212endlich mal etwas "Kurspflege"...

 
  
    #36
09.12.21 10:19

...Social Chain AG startet mit Rekordwerten bei Umsatz und Auftragsbestand ins Geschäftsjahr 2022...

War an der Zeit, dass das Unternehmen mal wieder positive Mitteilungen veröffentlicht, nach

dem aktuellen Kursrutsch der letzten Wochen...laugthing

 

12 Postings, 2552 Tage goldrausch2222Größter Witz

 
  
    #37
13.12.21 08:24
Glaubt denn wirklich jemand, dass das keine  komplette Verarsche ist?? Typisch Pump and Dump... Mal schauen wann da die Luft rausgeht und wie lange die Aktie noch zweistellig ist.  

4 Postings, 959 Tage D2CDEFY 2022

 
  
    #38
13.12.21 10:07
Meine Thesen für das FY 2022 der Social Chain:
Umsatz (organisch, aber inkl. DS): max 15% Wachstum, wobei ich tatsächlich von negativem Wachstum ausgehe. Zum einen bedingt durch Supply Chain Probleme, zum anderen weil die Strategie (DS-Produkte online verkaufen) nicht aufgehen wird
EBITDA (konsoldiert mit der DS, aber ohne weitere Zukäufe): max 5% Margin

Die guten Assets wollen sich von Social Chain trennen, während der Vorstand versucht weitere Firmen zu kaufen, um die "Story" am Leben zu halten. Die Zukäufe werden durch Kapitalerhöhungen finanziert, weil der eigene Cash-Flow es nicht zulässt, bzw. das Working Capital zu hoch ist.

Dauert noch etwas bis die These widerlegt- oder bestätigt werden kann. Ich freue mich, wenn ich nicht recht haben sollte.  

5260 Postings, 6583 Tage albinoAbenteuerlich hohe Bewertung.

 
  
    #39
1
13.12.21 18:51
Mal schaun, ob und wann die Aktie enstellig notiert.  

8 Postings, 1107 Tage Value_WachstumNegatives Momentum

 
  
    #40
3
14.12.21 10:11
Die Social Chain AG kann aktuell machen was sie will, alles wird im Zweifel negativ ausgelegt. Das Manager Magazin reitet noch im November in einem Beitrag darauf rum, dass letztes Jahr bei einem mickrigen Umsatz von 130 Mio. Euro ein Verlust von 30 Mio. Euro erwirtschaftet wurde. Das einige der Marken der Social Chain AG günstig aus Insolvenzen übernommen wurden bedeutet natürlich, dass es sich um Schrott handelt. Dass die Gesellschaft den Umsatz in den ersten 9 Monaten um 137% steigern konnte, wird komplett ignoriert. Das passt ja nicht ins Bild, da das Manager Magazin recherchiert hat, dass es mit der Social Media-Kompetenz des Unternehmens nicht allzu weit her ist und bestenfalls Agenturkunden von dem Know-how profitieren. DS Produkte wird wegen einer Umsatzrendite von „nur“ 5% auch gleich abgewertet. Branchenexperten sehen es hingegen durchaus als Leistung, dass das Unternehmen in diesem von niedrigen Margen geprägtem Geschäftsfeld über Jahrzehnte profitabel gewachsen ist, und sehen den Kaufpreis als sehr günstig an. Es gibt eine Meldung, dass man mit Hilfe des Know-hows von DS die Supply-Chain-Probleme im Griff hat und das Umsatzziel von 620 Mio. Euro bestätigt. Hängen bleibt „Supply-Chain-Probleme“. Zudem wird der Manager Magazin-Beitrag auch gleich noch einmal auf spiegel.de veröffentlicht. Der Streit mit der Tochter Koro wird natürlich pauschal als Beginn vom Ende betrachtet, ohne sich den Hintergrund anzusehen. Die Gründer und Geschäftsführer wollten eine Verkaufsoption ziehen und Ihre 41,4% Anteile an Koro an die Social Chain verkaufen, die die restlichen 58,6% hält. Die Gründer wollten dabei eine Bewertung von 150 Mio. Euro für Koro ansetzen, das Gegenangebot der Social Chain bezog sich lediglich auf den Buchwert der Beteiligung in der Social Chain-Bilanz, was einem Unternehmenswert von 10 Mio. Euro entsprach. Man wurde sich nicht einig und arbeitet daher vorerst gemeinsam weiter an der weiteren Werststeigerung von Koro. Sollte Koro wirklich in den nächsten Jahren abgehen, bedeutet dies für die Social Chain AG einen Verkaufsgewinn im hohen zweistelligen oder sogar im dreistelligen Millionenbereich. Echt schlimme Aussichten.  

637 Postings, 5597 Tage Langobewertung abenteuerlich?

 
  
    #41
1
14.12.21 11:06
wir sind bei einem KUV von unter 1

ich kann nicht erkennen, wieso die Bewertung abenteuerlich sein sollte...  

40 Postings, 1644 Tage lordbobo@Value Wachstum

 
  
    #42
1
14.12.21 20:53
Bzgl der Auseinandersetzung mit KoRo hinsichtlich der Unternehmensbewertung gebe ich dir Recht. Man ist unterschiedlicher Ansicht wie hoch KoRo zu bewerten ist. Der Disput ist allerdings noch lange nicht beendet und wird aktuell vor dem Landgericht ausgefochten.

koRo wird dieses Jahr voraussichtlich 65 Mio€ Umsatz erwirtschaften. Nächstes Jahr werden es voraussichtlich 120 Mio€ werden. Der Jahresüberschuss soll dieses Jahr bei ca. 3 Mio€ liegen. Es wäre daher sinnig KoRo komplett zu übernehmen und in ein paar Jahren damn gewinnbringend zu verkaufen. Der Hebel für TSC wäre umso höher.

Die TSC hat ja gerade jetzt den Vorteil, dass die Verträge die Bewertung anscheinend einschränken. Wäre das nicht der Fall, wäre KoRo sicherlich schon mit 300 Mio€ und mehr bewertet. Man muss nur die Bewertung von Just Spices ansetzen.  

8 Postings, 1107 Tage Value_WachstumKoRo

 
  
    #43
15.12.21 09:40
CEO Oberhof hat vor kurzem auf einer Präsentation gesagt, dass man sich im Grunde mit KoRo einig ist, dass die Altgeselslchafter weiter an Bord bleiben. Natürlich würde es Sinn machen, KoRo jetzt komplett zu übernehmen. Das würde aber auf einen Schlag ca. 60 Mio. Euro kosten, wenn man von einer Bewertung von 150 Mio. Euro ausgeht. Zudem wären die Gründer, die bisher einen sehr guten Job gemacht haben, dann wohl relativ schnell von Bord. Zudem hat die Social Chain bisher nicht zu so hohen Umsatzmultiples gekauft, sondern lieber zu KUVs von 1 oder weniger. Wenn es gelingt, solche Marken online zu pushen, gibt das einen viel größeren Hebel. Ich könnte mir vorstellen, dass man KoRo nächstes Jahr noch einmal richtig pusht. Die Planungen für 2022 sehen einen Umsatz von 120 Mio. Euro vor. Wenn sich abzeichnet, dass dies erreicht oder übertroffen wird, kann man KoRo sicher sehr gewinnbringend für Gründer und Social Chain verkaufen. Dann sehe ich auch eine Bewertung für KoRo von 300 Mio. Euro oder mehr für realistisch.  

40 Postings, 1644 Tage lordboboKoRo

 
  
    #44
15.12.21 10:34
@Value Wachstum:
Kannst du mir sagen auf welcher Präsentation das verkündet wurde? Mir ist bisher nur bekannt, dass man den Streit vor Gericht austrägt, unterschiedlicher Meinung ist. Im Börsenprospekt wurde erstmalig geschrieben, dass auch eine Rücknahme der Ausübung der PUT Optionen der KoRo Gründer eine Option ist.

Ich denke auch, dass TSC kurzfristig erfolgreicher ist das Unternehmen zu pushen und in 2022 oder 2023 mit einem entsprechenden KUV Multiple zu verkaufen. Just Spices hat das ja bekanntlich sehr gut geschafft.  

8 Postings, 1107 Tage Value_WachstumKoRo

 
  
    #45
15.12.21 11:40
Ich habe in letzter Zeit eine Menge Präsentationen gehört. Wahrscheinlich war es eine von der Quirinbank organisierte Investorenpräsention zum Uplisting, könnte aber auch eine der Pressekonferenzen oder die Präsentation auf dem Eigenkapitalforum gewesen sein. In der anschließenden Diskussion kam eine Frage zu KoRo und da meinte Oberhof, dass man sich da einig geworden ist und die Gründer an Bord bleiben.  

36104 Postings, 7075 Tage BackhandSmashwas das ?

 
  
    #46
11.01.22 17:08
hr Beitrag enthält Inhalte, die nicht veröffentlicht werden dürfen. Bitte formulieren Sie Ihren Beitrag um.

also ich kann nix erkennen das nicht passt ! wir immer verrückter hier bei ARIVA


i

36104 Postings, 7075 Tage BackhandSmashwohl viele h_eiße Luft

 
  
    #47
11.01.22 17:09
da gewessen ? Zumindest ist der Kurs masiv abgekühlt, tja Kapitalerhöhung um 10 % und eine Verwässerung. War ja abzustehen. Und jetzt geht es weiter nach unten oder kann man wieder auf steigende Kurse spekulieren. Oder greift der Spruch greife nicht in fallende Messer ?


(was gibt es an heißer Luft auszusetzten ?)

15785 Postings, 8959 Tage Lalapodenke um 32 €

 
  
    #48
17.01.22 11:23
kann man nicht mehr viel falsch machen ...fast halbiert in 0,nix ...Kofler wird bestimmt schon das nächste Ass in der Schublade liegen haben ...wenn einer weiß wie es geht/funktioniert ..dann ja wohl ehr ..  

36104 Postings, 7075 Tage BackhandSmashhm

 
  
    #49
18.01.22 15:52
fast halbiert in 0,nix

Oder greift der Spruch greife nicht in fallende Messer

also irgendwas scheint wohl nicht zu stimmen,......

eigendlich was heißt da:
Entleihe von 137.000 Stückaktien im Rahmen einer rein konzerninternen Aktienleihe von einer ebenfalls in enger Beziehung zu Herrn Dr. Georg Kofler stehenden juristischen Person

siehe
https://www.ariva.de/news/...ings-the-social-chain-ag-deutsch-9953171

15785 Postings, 8959 Tage LalapoEntleihe

 
  
    #50
1
18.01.22 16:27
gute Frage ...Gegenteil von Leihe ..also wurden Aktien zurück gegeben !? ...wobei ich den Kursverlauf heute nicht unbedingt deswegen verstehe ...aber halt enger Wert ..wenn da einer mal 10K schmeißt rauschen wir direkt paar %te runter ..und umgekehrt ...  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 18  >  
   Antwort einfügen - nach oben