Wohin geht die Reise der Lufthansa ab 2021


Seite 4 von 24
Neuester Beitrag: 07.07.22 15:19
Eröffnet am: 02.01.21 14:54 von: 123456a Anzahl Beiträge: 577
Neuester Beitrag: 07.07.22 15:19 von: 123456a Leser gesamt: 130.398
Forum: Börse   Leser heute: 71
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 24  >  

7224 Postings, 6382 Tage 123456a@kbvler

 
  
    #76
11.01.21 10:01
kbvler: 12345 05:15#71  
Unterstellungen und selbst nicht fundamentales bringen - privatwirtschftliche Artikel pro oder contra findet man immer


Nochmal für Dich.
Wenn Du stänkern willst, dann bist Du hier falsch!
Dann schreibe in dem anderen Thread.
 

1396 Postings, 4066 Tage mrymenLangfristanlage?

 
  
    #77
11.01.21 10:17
Viele überlegen ja sicherlich, ob die LH ein Langfristinvestment ist.
Also auf 10 Jahre gesehen.
Besteht die Gefahr bei LH, dass diese -falls Corona noch Jahre dauert- insolvent wird?
Eher doch nicht. Der Statt wird die LH wohl immer stützen.
Und wenn die LH Probleme damit bekommt (also noch größere), werden andere Linien ebenfalls leiden.
Evlt. sogar stärker als die LH.
Dann wäre die LH ja Gewinner dieser Krise!
Und dann wird diese ja Marktanteile gewinnen, um so die Gewinne in Zukunft zu erhöhen.

Was ist an dieser Denkweise falsch?
Wer so denkt, macht doch eigentlich langfristig nichts falsch?
Klar, wird es keine Dividende in Zukunft geben. Doch es zählt ja auch die Kurssteigerung.
Die Sparte "Güter" läuft ja, und wird auch in Zukunft gut laufen.

Was meint Ihr.  

2924 Postings, 7017 Tage SARASOTA@mrymen: hast Du schon eine

 
  
    #78
11.01.21 10:20
Bordmail vom KBVLER bekommen?  

8458 Postings, 4846 Tage kbvlerBelege

 
  
    #79
11.01.21 10:34
Lufthansa Kredite:

"Die Kreditfazilität ist besichert mit verpfändeten Gesellschaftsanteilen von diversen Gesellschaften in Malta und Österreich, in deren
Eigentum sich insgesamt 327 Flugzeuge befinden."

Austrian Kredite:

"Zur weiteren Absicherung dieser Kreditlinie wurden dem Bankenkonsortium die Aktien der Austrian Airlines AG, 38 Flugzeuge und die Anteile an
einer Flugzeugbesitzgesellschaft verpfändet"

Brussel AIrline:

"....m durch Brussels Airlines SA/NV zu begebenden Genussschein über 3 Mio. EUR zusammensetzt. Im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung hat die Lufthansa Group, die von ihr gehaltenen Aktien und Genussrechte an die belgische Société Fédérale de Participations et d’Investissement verpfändet

Swiss:

Das kam nach dem 30.09.20 und da kann man googeln das für die 1,5 MRD CHF Kreditlinie die Swissaktien verpfändet

RESULTAT:

365 Flugzeuge zwischen 30.06. und 30.09.20 verpfändet UND von 3 Tochtergesellschaften die Geschäftsanteile (AKtien) verpfändet
Geht ein Kredit schief im AUsland - ist die Tochtergesellschaft  W E G

Ohne die geleasten FLugzeuge , wo in Q3 die Aufstellung auf einma  nicht mehr veröffentlicht wurde und evtl welche die schon vor dem Corovid als Sicherheit vergeben wurden.



 

8458 Postings, 4846 Tage kbvlerMrymen

 
  
    #80
1
11.01.21 10:44
deine Denke ist absolut okay.

LH wird nicht Konkurs gehen.


Allerdings Commerzbank ist auch nciht Konkurs gegangen , aber die Aktienkurse von vor Bankenkrise haben Sie lange nicht mehr und der Staat hat heute noch ein Riesenaktienpaket von Coba - 12 Jahre danach - weil du LH mit Aussicht 10 Jahre schreibst.

Was aber für LH gilt - gilt auch für Arifrance/KLM. Nur ist LH mit 5,5 Mrd im Moment bewertet und Airfrance/Klm mit weniger als 3 Mrd.

Klar ist der Nachbar kleiner - hatte aber 75% der Umsätzte von LH vor Corovid.

Meine Sichtweise, die niemand teilen muss:

LH hat zum 30.09.2020 ein Eigenkapital von 3,350 Mrd ausgewiesen - aber da sind jetzt 1 MRD Stille Einlage mit 4% Zins drin und 250 Mio von einer Hybridanleihe - Ergo ist das "echte EK bei 2,2 MRD

Jetzt kommen noch Verluste dazu, die nochmal das "echte" EK schmelzen lassen.

Stell Dir 2 Fragen:

Warum wurde eine Stille EInlage mit Berlin vereinbart und nciht alles als KFW Kredite?

Ganz einfach - Stille EInlage kann als EK gebucht werden. Sieht schön aus - bleiben für mich aber Schulden , nur auf der falschen Seite gebucht.

Also bei Echtem EK von 1 MRd im Sommer 2021 soll ich 5,5 MRD zahlen? Mach ich gerne  - wenn das Kurs Buch Verhältnis nciht stimmt - dann muss aber der KGV Kurs Gewinn Verhältnis stimmen.

Selbst wenn LH wieder die Gewinne macht - um wieder auf echte 10 Mrd Eigenkapital wie am 31.12.19 zu kommen müssen erstmal 9 Mrd NACH STEUERN Gewinn die nächsten Jahre her und keine Verluste


 

1396 Postings, 4066 Tage mrymenkbvler, genau so denke ich ebenfalls.

 
  
    #81
11.01.21 10:55
Selbst wenn die LH in Zukunft (nach Corona) Gewinne einfliegt, müssen die erstmals die hohe Verschuldung abbauen.
Und das wird sicherlich Jahre dauern.
Jahre ohne Dividende?
Das macht doch kein Investor, Fond etc. mit.
Und nur auf reine Kurssteigerungen zu setzen, sehe ich zu kurzfristig gedacht.
Die Frage stellt sich halt, zum aktuellen Kurs kaufen und einfach langeeeeee liegen lassen?
Oder diese Summe in andere Werte stecken und Dividende und Kurssteigerungen mitnehmen.
Ich vermute, dass der Kurs schon noch dieses Jahr einbrechen könnte.
Kursziele von 2e halte ich für unrealistisch.
Aber um die 5-6e herum, könnte es schon noch kommen.
Und dann wäre ein Einstieg langfristig zu überlegen.
Aber aktuell????
 

2924 Postings, 7017 Tage SARASOTA@mrymen: was willst denn dann hier?

 
  
    #82
11.01.21 11:02
komm halt in 1-3 Jahren mal wieder vorbei.
Ach ja, die besten Firmen zahlen keine Divi, siehe Square , Amazon usw.  

1396 Postings, 4066 Tage mrymen@saragota, Damit ich Infos habe,

 
  
    #83
11.01.21 11:26
wie es um die LH steht.
Im Einkauf liegt ja der Gewinn.
Und ich erwarte mir Infos, um meine Entscheidung -wann oder ob ich einsteige- zu treffen.
Blind einfach kaufen, is nicht.
Aktuell sehe ich die LH ausgereizt. Also eher short.  

2924 Postings, 7017 Tage SARASOTA@mrymen:

 
  
    #84
11.01.21 12:18
"Aktuell sehe ich die LH ausgereizt. Also eher short."

Und das hast jetzt in 5-6 Kommentaren hier herausgefunden , Respekt!
Wer seine Investment von Kommentaren hier abhängig macht sollte sich ein Sparbuch zulegen, mehr aber auch nicht.  

1396 Postings, 4066 Tage mrymensarasota, da siehst, welche

 
  
    #85
11.01.21 12:20
tollen Infos dieses Forum hier hergibt ;-)  

7224 Postings, 6382 Tage 123456a@SARASOTA

 
  
    #86
11.01.21 12:22
Ich bin auch total verwundert.

@mrymen
Ein Tipp von mir.
Wenn Du short bist, dann nutze bitte den anderen Thread.
Dann kannst Du Dich mit dem User kbvler und Gearman zusammen tun.

 

2924 Postings, 7017 Tage SARASOTA@mrymen: also doch Sparbuch, Gratulation !

 
  
    #87
11.01.21 12:32
sehr gute Entscheidung.  

1396 Postings, 4066 Tage mrymen123456+sara: Könnte Ihr keine andere Meinung

 
  
    #88
4
11.01.21 12:49
vertragen?
Ich schaue mir die Unternehmensdaten, die aktuelle Lage, die Analysen und -ja auch- dieses Forum an,
wie es um die gute alte LH steht.
Und da sehe ich halt gerade nicht rosig.
Ihr denkt long, ich halt die nächsten Wochen short.
Und wenn ich meine, der Kurs wäre ok, dann hole ich mir welche langfristig.
So einfach ist das.
Jeder denkt halt anders.
Warum hier nur long, und im anderen Forum short?
Beide Richtungen gehören zur Börse.
 

2924 Postings, 7017 Tage SARASOTA@mrymen:selbstverständlich respektiere ich

 
  
    #89
11.01.21 13:17
andere Meinungen, es kommt halt immer darauf an welcher Blödsinn gerade durch ein Forum rennt und dazu noch ständig wiederholt wird. Dazu von Leuten die ständig daneben liegen oder nicht mal ein Depot wegen schlechter Schufa haben.
Ich freue mich auf jedem der short geht, sorgt doch gerade er für steigende Kurse, die meisten nehmen short als Modewort und wissen über Optionen rein gar nichts.  
Überträgt man short ins Wirecard - Tesla Forum müsste es jetzt sehr viele Millionäre und viele bankrotte User in diesen Foren geben, seltsamerweise nicht, alles Angeberei.

Trotzdem sollte man auf seine Werte im Moment achten, es sind zu Zeit zu viele Pennystocks Trader,  zu viele spacs und Hausfrauen  unterwegs.    

2924 Postings, 7017 Tage SARASOTAWow, da schreibt einer:

 
  
    #90
11.01.21 20:25
"Wenn immer mehr Geld in den Anlegermarkt fließt, kann das auch zu vorübergehend steigenden Kursen bei LH führen."

Bin auf Morgen gespannt wenn wir  mit einer Nachricht erquickt werden, wenn es nicht mehr fließt, so wie heute, muss wahrscheinlich aber erst gegoogelt werden.  

1396 Postings, 4066 Tage mrymenEinbruch Flugverkehr, Aussichten

 
  
    #91
13.01.21 14:24
Hallo.
Leider ist hier nicht viel los. Schade.
Habe aktuell gelesen -war jedoch schon bekannt- dass der Flugverkehr im Dezember noch stärker eingebrochen ist, als zuletzt im Herbst.
Auch die Buchungszahlen für Q1 sind miserabel. Aussichten Ostern auch eher mau. Sommer hoffen wir mal.

Meine Frage:
Angenommen Q1 fällt -wie die lezten Monate- weltweit wieder ins Wasser (was ja kein Wunder wäre), wieviel Kohle
verbrennen die Fluggesellschaften ca. in diesem Quartal (Q1 2019 lief ja noch fast ganz normal)?
LH hat ja genug Rücklagen. Doch ist dies so eingeplant gewesen?
Und wie sieht die Kapitaldecke aus, sollte sich Q2 sehr schlecht und Q3  eher mau entwickeln.
Man hat doch letzten Sommer gerechnet, dass es dieses Jahr aufwärts geht.
Steht eine  weitere Kapitalerhöhung oder erneute Staatsspritze bevor?
Wer kennt das Zahlenwerk?
 

7224 Postings, 6382 Tage 123456a@mrymen

 
  
    #92
13.01.21 14:28
Wer soll Dir Deine Fragen seriös beantworten können, außer die Lufthansa selbst?
Du machst Dich mit Deinen Fragen echt lächerlich.

"Und wie sieht die Kapitaldecke aus, sollte sich Q2 sehr schlecht und Q3  eher mau entwickeln.
Man hat doch letzten Sommer gerechnet, dass es dieses Jahr aufwärts geht.
Steht eine  weitere Kapitalerhöhung oder erneute Staatsspritze bevor?
Wer kennt das Zahlenwerk"  

7224 Postings, 6382 Tage 123456a@mrymen

 
  
    #93
13.01.21 14:32
Noch ein kleiner Hinweis für Dich.
Auch Du kannst hier Informationen einstellen und nicht immer nur Fragen.  

1396 Postings, 4066 Tage mrymen123456, einige sind doch im Thema LH

 
  
    #94
13.01.21 14:34
dicker drinnen als ich.
Dachte zumindest, dass es hier im Forum LH-Freaks gibt.
Es spielt halt schon eine Rolle, ob meine berechtigten Fragen sich negativer auswirken könnten, als für 2021 geplant.
Wir wollen doch, dass unsere LH überlebt und schnell wieder Gewinne schreibt.
Irgendwie beisst sie sich bei 10,50e die Flügel ab. Mal gespannt, wielange die 10e halten.
Das KZ von 2e von Citigroup halt ich für völlig übertrieben.  

10 Postings, 579 Tage ThomasEstLöschung

 
  
    #95
13.01.21 14:36

Moderation
Zeitpunkt: 14.01.21 10:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

7224 Postings, 6382 Tage 123456a@mrymen

 
  
    #96
13.01.21 14:44
Du suchst nach Informationen, die derzeit nur auf Spekulationen beruhen können. Das ist nicht mehr als eine 50:50 Chance.
Wohin das führt, können Dir andere Usern gerne erzählen, die auf so manche Aktienberater hier im Forum gehört haben. Die stecken dick in den Miesen.
Du musst Dich grundlegend selbst Informieren, um auch das zu verstehen was Du tust.

 

1396 Postings, 4066 Tage mrymenTermin Dezember?, ok

 
  
    #97
13.01.21 14:49
Dann sagt mein Verstand -auf die nächsten  Monate gesehen- nicht rosig aus.
Man hat auf eine starke Erholung ab Q1 gehofft. Q1 fällt flach. Q2 sieht nicht gut aus.
Q3 usw steht noch in den Sternen.
Dann bin ich mal gespannt, ob ich mit short die nächsten 6 monate richtig liege.
Aber die 8e sollten halten.  

2924 Postings, 7017 Tage SARASOTADer Kurs der Lufthansa

 
  
    #98
13.01.21 16:29
ist, und das weiß jeder, abhängig von der Dauer der Pandemie und des Lockdowns. Wer in diese Richtung Fragen stellt sollte eine Wahrsagerin aufsuchen oder sich eine Glaskugel kaufen. Jeder der zur Zeit Kursprognosen, dazu zähle ich auch  Investment Bänker, abgibt  sind Scharlatane .  

7224 Postings, 6382 Tage 123456aDieser Impfstoff....

 
  
    #99
13.01.21 17:12
hat einen erheblichen Vorteil und wäre ein Joker für die Reisebranche.
Der US-Konzern Johnson & Johnson könnte offenbar schon im Februar als vierter Hersteller einen Antrag auf Zulassung seines Corona-Impfstoffes in der EU stellen.
 

2924 Postings, 7017 Tage SARASOTA@123456a: Richtig!

 
  
    #100
13.01.21 17:47
zumal J&J eine andere Hausnummer ist wie der Rest von Impfstoff Hersteller, schon von der Produktionskapazität.
Mit genügend Impfstoff der zudem noch einfacher in der Logistik  ist, wäre bei 200 000 niedergelassenen Arztpraxen Deutschland in 3 Monaten durchgeimpft.  

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 24  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: leopard, kbvler, mrymen, Gearman, lupus60