Aston Martin (WKN A2QJD4)


Seite 327 von 341
Neuester Beitrag: 21.04.24 11:08
Eröffnet am:21.12.20 16:09von: AMLongAnzahl Beiträge:9.524
Neuester Beitrag:21.04.24 11:08von: Kaktus112Leser gesamt:1.906.778
Forum:Börse Leser heute:637
Bewertet mit:
22


 
Seite: < 1 | ... | 325 | 326 |
| 328 | 329 | ... 341  >  

174 Postings, 808 Tage maccobProduktpalette und Kurs

 
  
    #8151
08.02.24 02:30
Glaube schon der Vantage wird genau so schön und gelungen, wie der DB12. Das scheint zu passen. Am Montag wissen wir mehr. Der neue/aufgefrischte DBS ist bereits auch angekündigt für dieses Jahr und Hr. Stroll hat einen "above GT" herausposaunt, der dann in H2/2025 kommen müsste. So weit so gut!!

Wenn man bereits in diese Modelle investiert hat, die ZUSAMMEN 50% der Verkäufe ausmachen, welchen Sinn würde es machen, dann nicht auch in weitere Varianten der DBX Plattform zu investieren, die für die anderen 50% steht? Das wäre ein erhebliches Versäumnis.

Der einzige bzw. richtige Zeitpunkt für diese Varianten ist jetzt, zweite Jahreshälfte und nicht noch später und ich vermute, ja da kommt 'was - hoffentlich. Insofern ist der Kurs für mich niedrig und die Bewertung nicht zu hoch.

 

255 Postings, 864 Tage DaschauherFerrari

 
  
    #8152
08.02.24 09:37
Hat es geschafft totale Begehrlichkeit zu schaffen, aber sie haben es nie geschafft, das man mit dem Ferrari zum normalen Geschäftssessen fahren kann. Da ist ma gleich der Protzer und es weckt eher negative Assoziationen. Nach dem Motto, wenn der so viel Kohle hat, dass kommt nicht von ungefähr,  zieht der mich über den Tisch? Das passt mit einem DB11 sicher nicht. Da wirkt man elegant und hat Stil. Und leider jedoch hat es AML nicht geschafft, daraus Kapital zu schlagen. Der Versuch AML über Ferrari anzusiedeln muss einfach scheitern, ist auch gar nicht notwendig. Einfach schöne Autos mit vollkommenen Luxus anbieten, die jeder im Alltag fahren kann. Nicht jeder will einen Rennwagen, aber wenn er so fahren will, in einem AMl kann er das dennoch


 

255 Postings, 864 Tage DaschauherAusser man wohnt vielleicht

 
  
    #8153
08.02.24 09:42
In Monaco, wo jeder so ne Karre fährt und niemand interessiert sich für deinen Ferrari  

573 Postings, 1396 Tage DAS BDaschauher

 
  
    #8154
08.02.24 11:17
Auch wenn ich mir keinen Ferrari leisten kann, finde ich die Fahrzeuge echt nicht so toll. Eher peinlich für meinen Geschmack.  Vielleicht binnichvauch nicht genügend extrovertiert,  wer weiß.
Ich bin da auch eher für Understatement.

Zu Aston bin ich etwas enttäuscht über die aktuellen Modelle und auch generell über den Aktienkurs. Hätte mit diesem Minus nicht mehr gerechnet, da der Kurs mal bei über 20€ stand.  

Ich würde mir endlich mehr vielversprechende Modelle wünschen,  die Stückzahlen und Gewinne bringen.

Leider sehe ich das Problem z.B. gegenüber Ferrari,  dass man alles einkaufen muss Motoren, Getriebe usw.
Das vermittelt keine exklusive Ware und lässt am Kompetenz zweifeln.
Obwohl das wohl eher an der klemmen Kasse liegt.

Als Aktionäre hoffe ich aber immer noch auf Besserung.

Bitte zerreißt mich nicht,  ist nur meine Meinung.  

573 Postings, 1396 Tage DAS BEntschuldigung

 
  
    #8155
08.02.24 11:18
für die Tippfehler.
Ein Tablet ersetzt keine Tastatur.  

1963 Postings, 1342 Tage skywatcherKurs

 
  
    #8156
08.02.24 12:45
auch wenn ich nicht ausgestoppt wurde, bin ich bei knapp unter 1,73 raus. Das CEO Thema macht mir grosses Kopfzerbrechen. Zum einen ist das keine Entscheidung, die nur von Stroll getroffen wurde, was zeigt, das grundsätzlich etwas nicht stimmt und zum anderen kommt es zeitlich sehr ungünstig. Für das Frühjahr wurde eine capital reorganisation angekündigt und die geht ohne einen CEO nicht. Als Stroll Felicia ankünigte lautete es so: “To find somebody with that wealth of experience, I don’t think there’s five people in the world that have it,” Aston Martin Chairman Lawrence Stroll said in an interview.

Na dann viel Glück bei der Suche nach einem neuen CEO

Artikel dazu:

https://ceoworld.biz/2024/02/07/aston-martin-on-ceo-search/
https://invezz.com/news/2024/02/08/...nged-can-this-company-be-saved/

Stroll sagt:

What will take place next year is the overhaul of the Vantage, DB11 and DBS. ‘This will be more than a facelift,’ says Stroll. ‘These cars will be all new – new powertrains, suspension, design and interiors; finally Aston Martins will get touchscreens!’

All new??? Really?

Der Plan:

Initially, Stroll planned to invest £400 million (AUD$700m)to right the Aston Martin ship. To date, that figure is already up to £500 million (AUD$870,000) and more is still needed if the company is to sell the 10,000 cars per year Stroll has forecast. That split will come from 4000 front-engined sports cars, 4000 SUVs and 2000 mid-engined supercars, including the Valkyrie.

und 2 Jahre später sind es mit Ach un Krach 6.900

Die Realität:

‘Valkyrie was an insane undertaking, to build this car for the road,’ says Stroll. ‘It’s harder to build than an F1 car, and the F1 team has 800 people to build five F1 cars a year. There’s been nothing like it before and there will be nothing like it again.’

Die Vision:

Lawrence Stroll is two years into his five-year plan for Aston Martin, which if he succeeds will see his F1 team fighting for world titles in 2025 and 10,000 new Astons finding owners in the same year. To achieve even one of these goals from where AM is today would be considered success for most people, but you get the feeling not for Stroll. If he achieves both, then even for someone with his track record it would be quite extraordinary.
 

1963 Postings, 1342 Tage skywatcherjetzt sind wir schon in 2028

 
  
    #8157
08.02.24 13:05
While Stroll has steadied Aston Martin to a degree, the Canadian billionaire acknowledged last year that he didn’t know what he was getting into when he threw the company a lifeline around the start of the global pandemic. He’s set targets for the manufacturer to generate £2.5 billion of revenue and £800 million in adjusted earnings by 2028, both well short of what Ferrari brings in annually.

https://finance.yahoo.com/news/...fNsX7WyiLGPX--n0TIOtal1QEK-G7z9nhmH

na dann haben wir ja noch genügend Zeit!  

255 Postings, 864 Tage DaschauherIch verstehe das ganze Gejammer nicht

 
  
    #8158
08.02.24 14:35
Der Aktienkurs ist mies und deshalb wird ein neuer CEO gesucht. Punkt. AML hat eine starke Marke aber stets zu wenig Geld gehabt und rechtzeitig für neue Modelle zu sorgen. Wenn der DB12 1 Jahr früher gekommen wäre, wären die Orderbücher bis Oberkante voll. Aktuell leidet jeder Luxushersteller, warum sollte AML da eine Ausnahme machen. Es ist halt schwierig aus wenig viel zu machen. F1 Engagement war genau richtig, jetzt kommt der Vantage. Übrigens konnte man in Daytona schon den neuen als GT3 sehen. Wird mE eher sportlich ausgelegt. Fahrzeug wird vermutlich etwas bereiter und deutlich eleganter. Der Straßensportler für das kleinere Geld im Sortiment.  

1963 Postings, 1342 Tage skywatcherCEO

 
  
    #8159
08.02.24 19:17
wird nicht gesucht wegen Aktienkurs. Da steckt deutlich mehr dahinter. Jeder Luxushersteller leidet? Ferrari hat in 2023 442units mehr ausgeliefert, die net revenues stiegen um 17,2% und das adj. Ebit um 31,8 % alleine mit sponsorship, commercial und brand haben sie 577 Mil. € verdient. 2025 ausverkauft


Mittlerweile 100 DB12 und 161 DBX bei cars.com. Das sieht für mich nicht gut aus. Bei mobile 3 ( 1 Bratislava, 1 Vilnius, 1 Tirol) und bei Autoscout 0

bei Händlern in D:
Moll  0
Dörr 0
Frey  0
HH   0

usw.  

255 Postings, 864 Tage DaschauherSky

 
  
    #8160
2
08.02.24 20:31
Dass Ferrari mehr ausgeliefert war vorher schon klar, weil man ja eh lange auf die bestellten Fahrzeuge warten muss. Kein Kunststück. Und du musst die AML Aktie nicht kaufen, kauf Ferrari  Macht jetzt kein Sinn, dass Du jeden Tag gefühlt 100 Bashing Nachrichten hier reinstellst. Hat keinen Mehrwert  

174 Postings, 808 Tage maccobDeine Kehrtwende - Skywatcher

 
  
    #8161
1
09.02.24 07:47
Hier ein paar Beobachtungen:

1) Du sagst "Für das Frühjahr wurde eine capital reorganisation angekündigt". Das stimmt nicht. Es wurde genau genommen nur eine "exercise" dazu angekündigt ("we intend to undertake a fulsome refinancing exercise during the first half of 2024"). Ausgang offen, was eine KE betrifft, ob und wann.

2) Du sagst zum Ausscheiden des CEO "Zum einen ist das keine Entscheidung, die nur von Stroll getroffen wurde". Sehr vermutlich, ja. Dennoch, gibt es eine belastbare Quelle dazu? Ich habe noch keine gesehen.

3) Bedenken beim DB12: Teile ich weniger aufgrund der Hinweise. Ich denke der Verkauf läuft (jetzt) und zwar gut. Es gab keine Meldung mehr, dass das Software-Problem doch noch offen sei. Beweise habe ich keine.

Insgesamt sind die Unsicherheiten leider typisch für Aston Martin, aber genau deshalb steht der Kurs da wo er steht, bei einer im Grunde genommen sehr niedrigen Bewertung, die sich schnell ändern kann.

 

1963 Postings, 1342 Tage skywatchermaccob

 
  
    #8162
1
09.02.24 11:33
1) per se hast Du recht, ich gehe nur auf Grund der zwingenden Notwendigkeit davon aus, dass hier etwas erfolgen muß und man wird keine "Übung" ankündigen oder durchführen, wenn man nicht die Absicht hat, etwas zu unternehmen. Somit hast Du Recht, dass es keine Ankündigung im eigentlichen Sinn war.

2) die rumors sind schon sehr enst zu nehmen und die Ablösung eines CEO erfolgt durch Beschluss des Aufsichtsrates und in dem hat Stroll nunmal nicht das alleinige Sagen. Es liegt noch kein AML statement vor, das wäre auch ungewöhnlich. Aber auch kein dementi. Bei Moers lief es ähnlich.

3) DB12 Es läuft definitiv nicht rund. Stand heute wurde vom örtlichen AML Händler noch kein einziges Kundenfahrzeug ausgeliefert!! 3 DB 12 könnten in Berlin sofort gekauft werden. Im Moment läuft ein Softwareupdate oder ähnliches und alle auszuliefernden Fahrzeuge stehen in Zeebrügge. Zum Thema US wurde gesagt: Auf Grund des Kaufverhaltens in den USA werden viele Fahrzeuge vorkonfiguriert in die show rooms gestellt. Die Lieferzeiten in D liegen bei 6-8 Monaten. Da fehlt mir jedweder Erklärungsansatz. Seit Vorstellung im November nicht ein Fahrzeiu an Kunden ausgeliefert? Die, die verfügbar sind nicht verkauft? Wie siehst Du das?  

174 Postings, 808 Tage maccob3 Punkte - Skywatcher

 
  
    #8163
09.02.24 12:15
zu 1) Zwingend ist hier erkennbar vorerst noch Nichts. Ich glaube dazu kommt etwas erst in der 2. Jahreshälfte, wie es auch angedeutet wird.

zu 2) Ernst nehmen? Ja ! Warum "Ablösung" des CEO? Ist/war das so, dann habe ich bisher schlecht gelesen? Vielleicht war es auch nur eine Kündigung durch ihn selbst? Zum Beispiel wegen Punkt 3 unten, den er zu verschulden hat? Kann sein.

zu 3) Aha da haben wir es doch, wie du sagst. Sieht aus wie ein Engpass beim Softwareupdate und sonst "nichts". Vielleicht liegt es am fehlenden Training diesen durch zu führen. Die Fahrzeuge wären doch nicht schon in Zeebrügge, wenn sie nochmal zurück müssten. Die 6-8 Monate Lieferzeit in Deutschland, das klingt eher gut oder wenigstens ausreichend. Okay. Es stockt!  

1963 Postings, 1342 Tage skywatcherdaschauher

 
  
    #8164
1
09.02.24 12:17
es tut mir leid, das ich Deine positive Sichtweise zu AML nicht umfänglich teilen kann. Ich wünschte, es wäre anders. Man darf aber seine Augen vor den Geschehnissen nicht verschließen, auch wenn sie einem nicht gefallen. Man muß sich auch mal an die Historie seit Börsengang erinnern. Ausgabepreisi 19 GBP, sofort um 6,5% abgesack und lief vor re-split auf ca. 38 pence ( 2% des Ausgabepreises) . Dann der 20:1 re-split. Das heißt 380 GBP auf den Ausgabepreis gerechnet und jetzt steht der Kurs bei 1,7 GBP nach diversen KE's im Milliardenbereich. Das sind nicht mal 0,5%! Jede Aktion war letztendlich ein Strohfeuer, egal ob Moers, PIF, Geely. Aus meiner Sicht waren die elemtaren Fehler die Valkyrie, was Stroll auch zugibt ( siehe post oben), die ca. 1 Mrd. GBP verschlungen haben soll und somit die Liquidität brutal strapazierte und die Ablösung von Moers. Die Vereinbarung mit Mercedes war auch nicht optimal, da AML dadurch der Zugriff auf neuere und auch Nicht-Mercedes Technologie verwehrt wurde. Das konnte aber nachverhandelt werden, was man zum Beispiel am neuen Navi sieht. (Wurde auch von Stroll bestätigt)
Was ich absolut honriere, ist das AML trotz dieser Schwierigkeiten step bei step vorankommt. Für den Aktienkurs ist es aber essentiell notwendig, dass endlich Ruhe einkehrt, die Themen Schulden, technische Probleme und CEO gelöst werden. Ich finde es nur bedauerlich, dass Du die Hinweise auf Mißstände als bashing abtust. Vieles, was ich angesprochen habe, wie "Das hat sich Stroll sicherlich anders vorgestellt" oder die Probleme mit der Valkyrie, wurden in der letzten Zeit von ihm bestätigt. So falsch kann ich wohl nicht liegen.  

197 Postings, 1058 Tage WorkingClassIneos Grenadier

 
  
    #8165
09.02.24 12:31
@Sky: Weil Du es einmal ansprachst.

Mein Schwager holt gerade seinen Ineos Grenadier ab. Ein Wahnsinnsteil. G Klasse zum „schmalen“ Geldbeutel für 80 tsd. Voll mit BMW Technik.

Ich bin gespannt auf die Probefahrt.

Passend, da hier eine britische Ikone neu aufgelegt wird. So wird es gemacht!  
Angehängte Grafik:
a747f8a3-d691-4076-9cf4-c52332f68e49.jpeg (verkleinert auf 31%) vergrößern
a747f8a3-d691-4076-9cf4-c52332f68e49.jpeg

49 Postings, 299 Tage StevenHProduktportfolio, DB12 und CEO

 
  
    #8166
09.02.24 12:33
Mal wieder ein paar Gedanken zu den aktuellen Themen:

Produktportfolio: Hier bin ich vorsichtig optimistisch, dass die Positionierung der Autos eine Nische adressieren könnte für alle eher konservativen Understatement-Kunden (Japaner, Briten, Skandinavier etc.), die zwar einen exklusiven Sportwagen mit einem alten Markennamen aber eben keinen Ferrari haben möchten. Noch keine Elektrifizierung zu haben, könnte für konservative Kunden in den kommenden Monaten sogar ein Kaufgrund sein.

DB12: Ich beobachte gerade einen Anstieg der Aktivitäten zum DB12 bei Influencern und auf Social Media. Ist grdstzl. kein gutes Zeichen - wer Werbung macht, hat's oft nötig.
Auf der anderen Seite könnte es darauf hindeuten, dass bald mehr Fahrzeuge zum Verkauf verfügbar sind. Insgesamt eher kritisches Signal für mich.

Sportwagenmarkt insgesamt: Aktuell ist der Höhepunkt bei Preisen und Knappheit überschritten, der Gesamtmarkt und die Preise konsolidieren. Leider kein gutes Umfeld.

CEO: Kommt nicht unerwartet (hatte ich im November schon erwähnt), bewerte ich nicht so negativ. Dass ein 77-jähriger Ruheständler den Job nicht ewig machen würde, war klar. Auch die Fluktuation ist für mich in einem Turnaround plausibel: Erst Sanierer Moers, dann erfahrener Stratege Felisa, der Vertriebs/Experience-know how und Schlüsselpersonal eingebracht hat.
Hängt jetzt davon ab, wen sie finden. Das wird sprichwörtlich entscheidend. In dem Umfeld haben  Stroll und sein Konsortium aber einen guten track record.

Mein subjektives Fazit: Kurzfristig mglw. sehr holprig, langfristig ist noch nicht alles verloren bzw. sind mit dem motorsportlichen Engagement gute Weichen gestellt.
Die Marke ist in definitiv stärker und wertvoller als vor drei Jahren.

Da ich den Ausstieg verpasst habe, bleibe ich auf dem aktuellen Niveau erstmal drin und hoffe auf Bodenbildung und anschließende Erholung.
Mit der Vantage-Präsentation und der F1 Vorstellung (ja, andere Firma, aber das weiß nicht jeder) kommt hoffentlich etwas positiver Newsflow.
Bleibt spannend, ist definitiv holpriger als ich mir das initial gedacht habe.

Danke euch allen an der Stelle mal wieder für den t.w. kontroversen aber sachlichen Austausch von Perspektiven!  

1963 Postings, 1342 Tage skywatchermaccob

 
  
    #8167
09.02.24 12:35
Ablösung sehe ich als wertneutral an, egal aus welchen Gründen. Wenn ein neuer gesucht wird, dann wird eben der alte abgelöst. Zu Zeebrügge: Hier werden die zum Versand bereitgestellten Fahrzeuge hingestellt und warten auf das Update vor Auslieferung. (Formulierung vom Händler) Die Vorführfahrzeuge bei den Händlern sind das schon. Es zieht sich nun schon seit November und das kommt mir im Zeitalter der mobilen Konnektivität komisch vor. Bei Mercedes, BMW u.a. geht das online bei zigtausend Fahrzeugen. Da bekommt man im Display die Info über das update und wenn man Glück hat, funktioniert das auch hinterher. Merkwürdig ist doch, dass weder auf den Portalen, noch auf den Händlerseiten verfügbare Fahrzeuge auftauchen, angeblich aber welche zum sofortigen Verkauf stehen, aber keine ausgliefert wurden. Ich hoffe Du verstehst, warum sich mir hier Fragen aufwerfen.  

1963 Postings, 1342 Tage skywatcherWorkingClass

 
  
    #8168
09.02.24 12:39
auf Deinen Bericht zum Grenadie freue ich mich.  

174 Postings, 808 Tage maccobSoftwareupdate - Skywatcher

 
  
    #8169
10.02.24 07:19
Klarer Fall: Die schon produzierten Fahrzeuge die jetzt noch in Zeebrügge stehen können den Update nicht over-the-air empfangen oder es gibt einen sonstigen Engpass den Update durchzuführen, weil man sich auf Amerika konzentriert hat.

Es stockt, aber zumal die Sache technisch gelöst ist, ist es nur eine Frage der Zeit. Bei dieser “Gelegenheit” hat wohl Felisa gesagt okay ich übernehme die Verantwortung für das Debakel und nehme meinen Hut.  

62 Postings, 1097 Tage sanathlingamTeaser 12.02

 
  
    #8170
11.02.24 12:12
Hallo zusammen
Werden morgen 3 vorstellungen erwartet?
Hab den teaser auf twitter gesehen und da fliegen 3 Kometen auf die erde zu. Deshalb die frage:
F1 bolide wird sicher gleichzeitig mit vantage vorgestellt. Was wird wohl das 3. Sein?  

255 Postings, 864 Tage DaschauherDer 3. Im Bunde

 
  
    #8171
11.02.24 16:18
Wird wohl das GT3/GT4 Fahrzeug sein.

Sky, ich habe nicht gesagt  dass ich bei AmL nur eine positive Einschätzung habe. Aber ich finde es auch nicht angebracht hier mit gefährlichem Halbwissen jeden Tag in Endlosschleife eine Münze in die Dose der Skepsis einzuwerfen. Wenn es die Skepsis nicht gäbe, wäre der Kurs eher bei 6 oder 10 und nicht wieder bei 2.

Zudem, bitte nicht immer diese Vergleiche mit dem Grenadier. Der ist zum einen hässlich wie die Nacht und von der Produktpositionierung was völlig anderes. Kannst gern das G Modell vergleichen mit dem Grenadier, aber doch bitte nicht mit einem Aston Martin.


Luxus ist gerade generell ein Problem, die Margen fallen eher, wenn man nicht das komplett unique Produkt hat. Das ist bei Luxus Sportwagen schon mal nicht unbedingt so, gibt ja mehrere Hersteller.

Morgen werden wir sehen, wie der neue Vantage als "Brot und Butter" Fahrzeug aussieht. Sicher besser als der alte.

 

49 Postings, 299 Tage StevenHDB12 Vantage und Produktportfolio

 
  
    #8172
11.02.24 19:49
Hier ein Youtuber-Fahrbericht (Harry's Garage) des DB 12 mit einem schönen Fazit zu den aktuellen Astons ab 20:23

https://youtu.be/A-jYWLehd6M?si=2_U9LxnNRb9fMJmZ&t=1223

Offenbar hat er auch schon den Vantage gesehen und evtl. gefahren und scheint ganz angetan.

Ich freu' mich auf die Vorstellung morgen!  

1097 Postings, 5846 Tage DaxjägerHier ist der "neue" AM Vantage im Video

 
  
    #8173
1
12.02.24 06:23
Endlich sind die "MX5 Scheinwerfer" weg. Fast keine Änderungen am Heck, wie beim DB 12. Ich muss sagen für mich bei beiden Modellen nicht nötig, weil die Hecks zeitlos schön und unverwechselbar sind, u.a. durch das schmale Leuchtband. Wichtige Punkte, wie Innenraum und Front wurden auch hier angefasst. Leistung 665 PS. Ich würde eine gut Note 2+ geben. Meinungen bitte.

 

197 Postings, 1058 Tage WorkingClassVantage bei Autobild

 
  
    #8174
12.02.24 07:50
https://www.autobild.de/artikel/...euer-look-und-665-ps-25214505.html

So hätte er von Anfang an aussehen müssen. Ist der Motor weiter nach hinten gerutscht? Mehr Leistung ist jedenfalls immer gut.

Jetzt sieht er ausgewogener aus.
Ob es reicht muss jetzt der Markt zeigen.  

49 Postings, 299 Tage StevenHVantage

 
  
    #8175
1
12.02.24 07:51
Die Reminiszenz an den One-77 ist klasse!

Den bisherigen Vantage hätte ich bspw. dem AMG GT nicht vorgezogen, das ist nun anders. Auch im Vergleich zu einem Touchscreen-Roma gewinnt für mich nun klar der Vantage.

Einziger skeptischer Gedanke aus Aktionärssicht: Wer kauft jetzt noch einen (margenstärkeren) DB12 mit dem selben Antriebsstrang?
 

Seite: < 1 | ... | 325 | 326 |
| 328 | 329 | ... 341  >  
   Antwort einfügen - nach oben