Löschung


Seite 674 von 674
Neuester Beitrag: 26.09.22 10:09
Eröffnet am:03.08.20 04:49von: HerriotAnzahl Beiträge:17.828
Neuester Beitrag:26.09.22 10:09von: LucasMaatLeser gesamt:3.090.154
Forum:Börse Leser heute:640
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | ... | 670 | 671 | 672 | 673 |
>  

6628 Postings, 1438 Tage Meimstephder lüschungsantrag ist gestellt

 
  
    #16826
25.09.22 10:38
jemand muss an ariva schreiben und das forum übernehmen oder bitten, dass das bis jetzt geschriebene wenigstens nicht gelöscht wird

ich denke ich bin die denkbar ungünstigste dafür , da ja jeder 2. post von mir gelöscht wurde

An: kontakt@ariva.de
Datum: 24.09.2022, 13:26 löschungsantrag zeitpunkt
Betreff: Forumslöschung  

4210 Postings, 1876 Tage LucasMaat@Herriot

 
  
    #16827
2
26.09.22 09:48
laß dich doch nicht von diesen Spinnern ins Boxhorn jagen.
Da stehst du doch drüber.

Anfeindungen sind ein Zeichen von Schwäche !!!
Und wenn es über Boardmail erfolgt, dann sind die auch noch feige und verdienen nur das Ignorieren !

Ich denke, wir haben schon so einige "Wahrheiten" aufgedeckt und angesprochen.
Und leider gibt es immer Menschen, die nur im Dunklen agieren:(
Sie sind einfach nur feige oder eben angesetzt, weil wir der "Wahrheit" zu nahe gekommen sind.

Und was ich auch nicht verstehe, wie man denken kann, den Aktionären würden keine Margen aus "Geldwäsche" zu stehen, wenn es aber den "Dieben" unserer
Investitionen wortlos zugestanden wird:(
Schon sehr bedenklich.
Man will die Aktionäre "abspeisen" und die "Diebe" bestehlen weiter unbescholten.
Gibt ein anderes Forum, da kann man sich über deren "Machenschaften" gut informieren. Da erhält man Einblick in deren "Machenschaften und ihr Netzwerk".

@Sonorax
Ich bin erstaunt:)
Warst selbst investiert und hast eigentlich nicht viel hier beigetragen:(
Und was die Wirecardbank betrifft, da gab es doch wohl einen Interessenten:)
Komisch, hat sich keiner gewundert?
So wie es auch Käufer der Tochtergesellschaften von Wirecard gegeben hat.
Sind die Geschäfte plötzlich alle sauber?
Oder ging es in Wirklichkeit nur darum, Wirecard zu zerschlagen und günstig aufzukaufen?
Wer wickelt jetzt eigentlich die "Kunden" ab?
Glücksspiel schafft riesen Umsätze! Und selbst die, die es verbieten wollen, haben wohl erkannt, was es für "Geld" bewegt.
Was passiert eigentlich mit dem Geld aus dem offiziellen "Glücksspiel" hier in Deutschland?
Riesige Einnahmen für den Staat!



 

4210 Postings, 1876 Tage LucasMaat@ Question11

 
  
    #16828
26.09.22 10:01
2. Ging es hier eher um die Vergütung, die man durch das Waschen von Geld erhält. So wie der Oligarch Firtach mehrere Tausend Euro Kontoführungsgebühr p. a. bei der Wirecard-Bank für seine Konten  zahlen musste, was echt eine verdammt gute Marge is

Und wer bedient ihn jetzt?
Wo sind seine Konten jetzt?

Diese Bezeichnung "riesen Geldwaschmaschine" steht doch im Widerspruch zu den "Aufklärungsarbeiten", wenn es ständig im Kreis geschoben wurde.
Warum hat der Insoverwalter eigentlich den "lukrativen Teil" von Wirecard veräußert?
"Fehlentscheidung, oder Anweisung"?
Wenn es nicht lukrativ war, warum hat es dann Käufer gegeben?
Kunden und deren Daten?
 

4210 Postings, 1876 Tage LucasMaat@ Question11

 
  
    #16829
26.09.22 10:09
Ich frage jetzt mal anders:)

Oder ist die Zerschlagung von Wirecard einfach nur der Grund, weil Braun nicht Platz machen wollte?
Hab es da einen anderen Plan, die Führung leist zu ersetzen?
Mit Leuten, die "gefügiger waren" oder die besser die Interessen der "Nutznießer" bedient hätten?
War es der Grund, weil man einen europäischen Konkurrenten nicht geduldet hat?
Weil es gegen die Interessen von "EINIGEN" ging?
   

Seite: < 1 | ... | 670 | 671 | 672 | 673 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben