SunHydrogen


Seite 362 von 379
Neuester Beitrag: 04.03.24 16:21
Eröffnet am:17.06.20 08:18von: LupenRainer_.Anzahl Beiträge:10.469
Neuester Beitrag:04.03.24 16:21von: extrachiliLeser gesamt:2.931.498
Forum:Hot-Stocks Leser heute:491
Bewertet mit:
15


 
Seite: < 1 | ... | 360 | 361 |
| 363 | 364 | ... 379  >  

3344 Postings, 1306 Tage HonestMeyerMir ist wichtig, zu verstehen was ich lese.

 
  
    #9026
1
11.10.23 16:11
"initial exploration phase"

erste oder  anfängliche Explorationsphase, d.h. es folgen weitere Phasen nach dem 31.12.2023, über deren Zeitspanne man wegen der Qualität der noch zu erwartenden Ergebnisse aktuell nur recht wage Zeitfenster festmachen kann.  

482 Postings, 920 Tage Immerwachsamseininitial exploration phase

 
  
    #9027
1
12.10.23 09:50
with COTEC !!!

Natürlich, nach dem 31. Dezember 2023 stehen noch zahlreiche Schritte an. Dazu gehören die Ankündigung der Herstellung von 1m² Wasserstoffpaneelen, die Umsetzung mehrerer Pilotprojekte und vieles mehr. Möglicherweise wird auch Honda erneut Interesse zeigen, wenn sie mit etwas "fruchtbaren" bei Sunhydrogen vorbeschauen umso besser. Lassen wir uns überraschen.  

878 Postings, 2782 Tage Joe2000Terminator9

 
  
    #9028
12.10.23 12:23
Was soll da groß anspringen ?  

2640 Postings, 1698 Tage LupenRainer_HättRi.leider keine kohle

 
  
    #9029
1
13.10.23 14:27
für "Mid-Continent Clean Hydrogen Hub (MCH2)".
War ja auch zu erwarten, dass sleepy joe nur an "democtrats" staaten geld verteilt:

https://www.whitehouse.gov/briefing-room/...n-manufacturing-and-jobs/  

109 Postings, 1360 Tage Pete1980nochmal nachgelegt

 
  
    #9030
3
13.10.23 15:17
Dafür hab ich nochmal um 500.000 Aktien diese Woche aufgestockt und bei TECO um 5.000 Aktien.
Sind ja aktuell gute Einkaufskurse  

482 Postings, 920 Tage ImmerwachsamseinSunHydrogen hat seinen Hauptsitz in Coralville

 
  
    #9031
1
13.10.23 18:57
und pflegt enge Beziehungen zur Forschungsuniversität Iowa. Daher unterstützten sie natürlich Iowa und den Antrag für den Mid-Continent Clean Hydrogen Hub.

Die Forschungsgruppe von Syed Mubeen an der University of Iowa arbeitet mit verschiedenen renommierten Institutionen und Organisationen zusammen, darunter die National Science Foundation, National Institutes of Health, das Department of Energy, das U.S. Department of Agriculture, SunHydrogen Inc. und CDTi Advanced Materials.

Joun Lee, Ph.D., Technologiedirektorin bei SunHydrogen und Gastdozent an der Uni Iowa, war Mitbegründerin von Pani Clean. Das Unternehmen wurde 2016 ins Leben gerufen und ist ein Inkubator für translationale Forschung, der wissenschaftliche Entdeckungen fördert. Die Technologie von Pani Clean entfernt Schadstoffionen wie Nitrate aus dem Wasser, wobei auf der einen Seite sauberes Trinkwasser und auf der anderen Seite Ammoniak zurückbleiben. Pani Clean erhielt drei Auszeichnungen vom USDA (US-Landwirtschaftsministerium) sowie zwei Auszeichnungen von BioConnect Iowa. Die Technologie des Unternehmens wurde auch in der Zeitschrift Global Water Intelligence vorgestellt. Lee betont die Notwendigkeit, unseren Kindern in Zukunft eine saubere Umwelt zu hinterlassen. https://www.paniclean.com/

Gute Entscheidung, Pete. Dies ist keine Kaufempfehlung, sondern lediglich meine persönliche Meinung ;)
 

482 Postings, 920 Tage ImmerwachsamseinWesentlich interessanter für SH

 
  
    #9032
1
13.10.23 19:28
könnte die Steuergutschrift für die Produktion von sauberem Wasserstoff sein. Sie schafft einen 10-Jahres-Anreiz für eine Steuergutschrift für die Produktion von sauberem Wasserstoff in Höhe von bis zu 3,00 USD/Kilogramm. Projekte haben auch die Möglichkeit, eine Investitionssteuergutschrift von bis zu 30 % in Anspruch zu nehmen. Die Höhe dieser Gutschrift wird entsprechend der Kohlenstoffintensität gestaffelt und reicht bis zu einem Maximum von vier Kilogramm CO2-Äquivalent pro Kilogramm H2.
Falls irgendwann ein Wasserstoffpanel ausschließlich Sonnenlicht nutzt und somit eine geringe bis keine Kohlenstoffintensität aufweist, könnte die maximale Steuergutschrift 3,00 USD/kg betragen. Die Höhe der Steuergutschrift variiert je nach Kohlenstoffintensität des Wasserstoffproduktionswegs: 4-2,5 kg CO2 pro kg H2 entsprechen 0,60 USD, 2,5-1,5 kg CO2 pro kg H2 entsprechen 0,75 USD, 1,5-0,45 kg CO2 pro kg H2 entsprechen 1,00 USD und 0,45-0 kg CO2 pro kg H2 entsprechen 3,00 USD. https://www.energy.gov/eere/fuelcells/...rogen-and-fuel-cell-projects

SunHydrogen:
„Mit angestrebten Kosten von 2,50 USD/kg glauben wir, dass unsere Lösung das Potenzial hat, grünen Wasserstoff wettbewerbsfähig mit Erdgaswasserstoff zu machen und als wirkungsvoller Ersatz für fossile Brennstoffe auf dem Massenmarkt Akzeptanz zu finden. Im Gegensatz zur herkömmlichen Wasserstoffelektrolyse benötigt unser Verfahren keine externe Energie außer Sonnenlicht und verwendet effiziente und kostengünstige Materialien.“ https://www.sec.gov/ix?doc=/Archives/edgar/data/...23_sunhydrogen.htm

Die nicht subventionierten Produktionskosten für grünen Wasserstoff liegen in den USA aktuell bei 2,60 bis 3,75 US$ pro Kilogramm.
 

482 Postings, 920 Tage ImmerwachsamseinDas LNG Dilemma

 
  
    #9033
15.10.23 16:55
Professor Robert Howarth, ein weltweit anerkannter Fachexperte, betont, dass Methan als Treibhausgas 100-mal schädlicher als CO2 ist. Das Fracking, bei dem Gestein mit Wasser, Sand und Chemikalien aufgebrochen wird, um Gas zu gewinnen, ist bekanntermaßen besonders umweltschädlich. Mir war jedoch nicht bewusst, dass Methan als Treibhausgas 100-mal schlimmer als CO2 ist. Professor Howarth weist darauf hin, dass derzeit mehr Methan in die Atmosphäre freigesetzt wird als je zuvor.

Ist Kohle besser als LNG? Sind Flüssiggasterminals ein Irrtum? Die Sendung „Das LNG Dilemma“ wird am 16. Oktober 2023 um 22:00 Uhr, im NDR ausgestrahlt https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/...,sendung1344054.html
 

277 Postings, 385 Tage Schnüffelwir wissen doch wie der Hase hoppelt.

 
  
    #9034
1
15.10.23 21:35
nehmen wir einfach mal die Elektro Autos. Da ist die elektromagnetische Strahlung dermaßen hoch, daß es sogar die DNA zerlegen kann. Und dennoch sind deren Kutscher so stolz drauf und meinen sogar was für die Umwelt zu tun. wenn sie denken...
CO2 ist überhaupt nicht schädlich, ganz im Gegenteil. Wir brauchen mehr davon. Dann werden auch die Wüsten grün.
Naja und was Methan betrifft, es kommt z.B. aus dem Meeresboden da gab es mal interessanten  Beitrag über Bermuda Dreieck wo so viele Schiffe und Flugzeuge verschwunden sind. Große Methanblasen können das verursachen. Die Schiffe sacken einfach ab, denn Wasser trägt ja, Das gleiche gilt für Luft. Und dann ist noch die Tundra in Rußland, da kommt auch jede Menge hoch.
Und wer weiß was noch alles.
Also nichts glauben, alles hinterfragen. Da kommt noch viel auf UNS zu.  

482 Postings, 920 Tage ImmerwachsamseinEröffnungsrede von Präsidentin von der Leyen

 
  
    #9035
16.10.23 09:30
„Beim Übergang zur Klimaneutralität kommt Wasserstoff eine zentrale Rolle zu. Ich muss Ihnen nicht sagen, wie es die Schwerindustrie antreiben und unsere Lastwagen, Schiffe und Flugzeuge antreiben kann. Und das alles nahezu emissionsfrei.“ https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/en/speech_23_4866
Positive Neuigkeiten für angehende Wasserstoffhersteller, die Sonnenlicht und Wasserstoff nutzen wie SunHydrogen  

482 Postings, 920 Tage ImmerwachsamseinLöschung

 
  
    #9036
1
18.10.23 11:26

Moderation
Zeitpunkt: 18.10.23 14:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrecht: Bild ohne Einverständnis des Urhebers veröffentlicht

 

 

482 Postings, 920 Tage Immerwachsamsein#9036 gelöschter Beitrag wegen

 
  
    #9037
1
18.10.23 17:12
„Bild ohne Einverständnis des Urhebers veröffentlicht“

Wer möchte kann sich hier das Bild ansehen https://static1.squarespace.com/static/...en+Fact+Sheet+July+2023.pdf

Mein Beitrag war:

In den kommenden Jahren wird erwartet, dass die Anzahl wasserstoffbetriebener Fahrzeuge deutlich zunehmen wird, wobei Nutzfahrzeuge etwa 95 Prozent des zukünftigen Volumenbedarfs ausmachen werden, im Gegensatz zum bisherigen Fokus auf Personenkraftwagen. Ausnahmen sind Länder wie Japan und Südkorea, in denen Wasserstoff für PKW stark unterstützt wird und inländische Automobilhersteller führend in der Entwicklung von Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen (FCEVs) sind. Bis 2035 könnten in Europa bis zu 850.000 wasserstoffbetriebene mittelschwere und schwere Lkw (MDTs/HDTs) auf den Straßen unterwegs sein. Diese Fahrzeuge würden etwa 6.900 Kilotonnen Wasserstoff pro Jahr verbrauchen und bis zu 4.800 Wasserstofftankstellen (HRS) benötigen. https://www.mckinsey.com/capabilities/operations/...freight-transport

„Jeden Tag fahren in den USA Hunderttausende von Diesel-Lkw über Routen mit viel Land und Sonneneinstrahlung. Stellen Sie sich vor, SunHydrogen-Module entlang dieser Autobahnen produzieren grünen Wasserstoff an und in der Nähe von Tankstellen. In Zukunft sind wir der Ansicht, dass unsere grünen Wasserstoffmodule entlang wichtiger Lkw-Routen weltweit, zusammen mit der Verbreitung der Wasserstoffbrennstoffzellentechnologie von TECO2030 ASA, einen bedeutenden Einfluss auf die Branche haben können. Während wir weiterhin unserem Hauptziel verpflichtet sind, unsere Nanopartikeltechnologie zur Marktreife zu entwickeln, werden wir auch danach streben, das Ökosystem für erneuerbaren Wasserstoff durch Investitionen in und Übernahmen von ergänzenden Wasserstofftechnologien weiterzuentwickeln.“
https://www.sec.gov/ix?doc=/Archives/edgar/data/...23_sunhydrogen.htm -Seite3-

 

164 Postings, 441 Tage SalcHabt ihr es immer noch nicht begriffen?

 
  
    #9038
18.10.23 18:45
Das Ding ist ein Fake!  

3859 Postings, 1772 Tage DreckscherLöffelSo

 
  
    #9039
1
18.10.23 19:20
wie du  

2640 Postings, 1698 Tage LupenRainer_HättRi.Uebersetzung

 
  
    #9041
18.10.23 21:14
Warum Wasserstoff?

In einem kürzlich erschienenen Beitrag haben wir einige der wichtigsten Vorteile von SunHydrogen sowohl gegenüber braunem Wasserstoff als auch gegenüber bestehenden Methoden zur Herstellung von grünem Wasserstoff erläutert. Aber warum hat Wasserstoff als Schlüssellösung für die Energiewende überhaupt so viel Aufmerksamkeit erregt? Lassen Sie uns tiefer eintauchen:

1. Sauber: Die Verbrennung von Wasserstoff verursacht keine CO₂-Emissionen. Das gilt für grünen Wasserstoff (der mit Strom aus erneuerbaren Energien hergestellt wird), braunen Wasserstoff (der mit fossilen Brennstoffen hergestellt wird) und jede andere Farbbezeichnung, die Sie vielleicht sehen. Wir von SunHydrogen sind stolz darauf, Teil der Bemühungen zu sein, grünen Wasserstoff effizienter und zugänglicher zu machen, damit auch dieser saubere Kraftstoff emissionsfrei produziert wird.

2. Reichlich vorhanden: Wasserstoff ist das am häufigsten vorkommende Element im Universum. Fossile Brennstoffe sind eine endliche Ressource - Experten sagen voraus, dass uns die fossilen Brennstoffe noch in diesem Jahrhundert ausgehen werden.

3. Vielseitig: Wasserstoff kann in einer Vielzahl von Sektoren eingesetzt werden, darunter auch in Branchen, die in der Vergangenheit nur schwer dekarbonisiert werden konnten, wie z. B. im Fernverkehr, in der chemischen Industrie sowie in der Eisen- und Stahlindustrie. Außerdem kann er sowohl gasförmig als auch flüssig transportiert und sogar wieder in Strom, Wärme und Wasser umgewandelt werden.

4. Geringes Gewicht, hohe Energiedichte: Wasserstoff hat ein sehr hohes Energie-Gewichts-Verhältnis. Das bedeutet, dass in einer relativ kleinen Menge Wasserstoff viel Energie gespeichert werden kann, was für Anwendungen, bei denen Platz- und Gewichtsbeschränkungen von größter Bedeutung sind, wie in der Luftfahrt und im Langstreckentransport, entscheidend ist. Darüber hinaus hat das leichteste Element der Welt auch noch andere Vorteile. Aufgrund der hohen Energiedichte von Wasserstoff sind Wasserstofftanks wesentlich leichter als die großen Batteriepakete, die für Elektrofahrzeuge benötigt werden. Dieser Gewichtsvorteil führt zu einem günstigeren Verhältnis zwischen Nutzlast und Gewicht bei Schwerlastanwendungen wie Fracht und Transport.


5. Energiespeicherung: Wasserstoff kann zur Speicherung von Energie für eine spätere Nutzung verwendet werden. Dies ist besonders wichtig bei der Speicherung überschüssiger Energie, die aus variablen erneuerbaren Quellen wie Sonne und Wind erzeugt wird.


6. Netzunabhängigkeit: Es gibt noch viel zu tun, um eine weit verbreitete Wasserstoffinfrastruktur zu schaffen, aber es ist erwähnenswert, dass einige Methoden der Wasserstofferzeugung völlig unabhängig vom Stromnetz sein können. Bei SunHydrogen entwickeln wir eine auf Nanopartikeln basierende Lösung zur Aufspaltung von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff mit Hilfe der Sonnenenergie. Da wir die vom Sonnenlicht erzeugten elektrischen Ladungen direkt zur Erzeugung von Wasserstoff nutzen, ist unsere Technologie nicht von der Netzstromversorgung abhängig, was die Widerstandsfähigkeit des Wasserstofferzeugungsprozesses erhöht.


Erfahren Sie mehr über SunHydrogen und abonnieren Sie unseren Newsletter: www.sunhydrogen.com  

277 Postings, 385 Tage SchnüffelDas Märchen vom zu Ende gehenden Öl wird

 
  
    #9042
19.10.23 08:27
UNS ja schon spätestens seit den Siebziger Jahren aufgetischt um Angst zu machen. Wer ein bißchen wenigstens geerdet ist weiß darüber Bescheid.
Damit haben eine handvoll Wesen sich ein Vermögen zusammen ergaunert und die Menschheit versklavt.

Schon die wegfallenden Transportwege die unser SH Technologie mit sich bringen kann, sind ein emenser Vorteil und absolut nicht zu unterschätzen. Jeder Mensch der sich um unsere Umwelt ehrlich eine Rübe macht sollte diesen Fakt einfach begrüßen.
Über afrikanische Kinder welche UNS die seltenen Erden und dergleichen aus dem Dreck buddeln, kann man auch mal nachdenken bzw. sollte man es!

über 6000 Patente werden zukünftig freigegeben, wenn das reicht. Darunter freie Energie, die Tesla Spulen sind auch schon teilweise zu sehen in Umspannwerken etc. Schau mal auf Youtube nach.

Energie wird es ausreichend geben und grüner Wasserstoff wird sicherlich auch seine Berechtigung dabei haben.

Einen schönen roten Oktober
nur meine Sicht der Dinge und weiter nichts

PS:  08.27 = 17 = Q

 

212 Postings, 8749 Tage schnuffel31.10.2023 ein Tag der in die Geschichte eingehen

 
  
    #9043
31.10.23 19:00
wird.
Hoffen wir mal, daß wird so einen Tag auch bald für unsere Perle erleben dürfen.
der rote Oktober endet unvergeßlich.
 

1938 Postings, 2522 Tage Cashbackvom penny zum 10tel penny ?

 
  
    #9044
1
01.11.23 15:49
die lage verschäft sich weiter, ohne news....

aller beste grüße  

878 Postings, 2782 Tage Joe2000Cashback

 
  
    #9045
01.11.23 19:48
Was für News sollen den kommen ? War doch klar das hier nichts läuft , ich warne schon eine Zeitlang vor dieser Aktie , mein Freund Robert geht immer mehr ins minus so wie letztlich alle hier die investiert sind .  

2640 Postings, 1698 Tage LupenRainer_HättRi.frage

 
  
    #9046
1
02.11.23 09:52
60M market cap
40M cash
10M investition in Teco (= 10% beteiligung)
aussicht auf 1m² hydrogen panels in 2024:
"showcasing the world’s first-ever nanoparticle-based green hydrogen production at commercial scale"

https://www.sunhydrogen.com/news-posts/sunhydrogen-ceo-update-aug2023

überbewertet oder unterbewertet ?  

21 Postings, 727 Tage FizzybubbleWasserstoff

 
  
    #9047
02.11.23 11:40
Ich fürchte das Sun einfach von den anderen Anbietern überrannt wird. Bis deren Idee soweit ist haben schon diverse Großkonzerne mit mehr Macht und Kapital die Weichen gestellt. Nur meine Meinung.
Andere Länder investieren ja auch fleißig, siehe z.B. den angefügten Link

Hat jemand gelesen warum das MCH2 Hub nicht von Joe Biden bedacht wurde? Liegt es einfach an strategischen Lagen der Bundesstaaten oder sind die Konzepte der anderen Hubs einfach besser gewesen?

In den Niederlanden hat König Willem-Alexander den Aufbau eines internationalen Wasserstoffnetzwerkes gestartet.
 

212 Postings, 8749 Tage schnuffelalso Fizzy so wie ich es sehe, läuft es gut.

 
  
    #9048
02.11.23 12:48
Daß Alles seine Zeit brauch ist auch klar.
Aber wie sollen wir überrant werden mit unserer patentrechtlich geschützten Lösung mit Sonne und Wasser...es gibt nur eine Art der Photosynthese  die SH nachahmen tut.
Bald wird der 1 Quadratmeter fertig sein und dann werden 30 oder 50 Stück zusammen gedüdelt und up geht der Fisch.
Die Sache ist einzigartig. Transportwege fallen weg oder sind absolut kurz. kann überall eingesetzt werden.
Klar wäre schön wenn es schneller voran gehen würde, wenn der Kurs wesentlich höher wäre, wenn...
Aber es ist halt so wie es ist.  

3344 Postings, 1306 Tage HonestMeyerLupenRainer

 
  
    #9049
1
02.11.23 12:55
Die Bewertung nur in Cash ist schwierig, falls ein Unternehmen dieses für F&E benötigt. Viel wichtiger sind Fragen nach der Effektivität und Entwicklungs-/Herstellungskosten des noch immer nicht vorhandenen Upscale-Prototypens.

Und vor Allem die Frage, ob die vielen Kleinaktionäre der inzwischen über 5 Milliarden Aktien nach einem R/S oder einer Fusion profitieren oder eher nicht. Sunhydrogen hat bisher wenig Rücksicht auf die Kleinaktionäre genommen und seit über 10 Jahren dilutet. Würde mich nicht wundern, falls nach OTC-Manier die Aktionäre am Ende leer ausgingen.
 

2640 Postings, 1698 Tage LupenRainer_HättRi.heute news mit red bucket?

 
  
    #9050
2
07.11.23 08:37
dann gehts aufwärts ... ich denke, daran lag's: kein bucket, keine rocket  
Angehängte Grafik:
hysr19.jpg
hysr19.jpg

Seite: < 1 | ... | 360 | 361 |
| 363 | 364 | ... 379  >  
   Antwort einfügen - nach oben