Börse ein Haifischbecken: Trade was du siehst


Seite 2996 von 3015
Neuester Beitrag: 21.09.23 12:34
Eröffnet am:12.05.20 22:50von: gekko823Anzahl Beiträge:76.371
Neuester Beitrag:21.09.23 12:34von: elliottdaxLeser gesamt:18.870.637
Forum:Börse Leser heute:3.771
Bewertet mit:
143


 
Seite: < 1 | ... | 2994 | 2995 |
| 2997 | 2998 | ... 3015  >  

929 Postings, 1559 Tage LuxusasketAbwarten

 
  
    #74876
3
28.05.23 09:46
Solange die Einigung noch nicht vom Kongress bestätigt wird, solange ist das noch keine 100%ige Angelegenheit. Ich sehe aber auch nur eine geringe Wahrscheinlichkeit (<20%), dass der Kongress nicht zustimmen wird. Allerdings wäre es in Zeiten wie diesen fast schon normal, wenn alle mit der Einigung rechnen, dass es doch anders kommt. Jetzt wo der Großteil Long geht.  

2820 Postings, 4916 Tage w301425Vodafone

 
  
    #74877
1
29.05.23 09:31
seit sie das deutsche D2 Netz kaufte, geht es stetig bergab. Die T Com kommt zurück und geht landesstark nach vorne  

Optionen

3296 Postings, 6161 Tage K.Plattedie Rezession nimmt gerade erst Fahrt auf die

 
  
    #74878
2
29.05.23 10:14
Schlagzahl der neagtiven Meldungen erhöht sich gerade massiv. Du denkst dein Arbeitsplatz ist sicher da die Firma kein Personal findet, wundere dich nicht wenn trotz voller Bücher dein Standort verlagert wird.

Optionen

929 Postings, 1559 Tage LuxusasketStandortverlagerung...

 
  
    #74879
2
29.05.23 10:54
... vermutlich ins Ausland, weil noch weniger Geld zum Ausgeben die Rezession optimal bekämpft. Was soll das schon schief gehen? 🙂
Und dann noch Subventionen für die Standorterhaltung fordern. Man kann nur hoffen, dass es nicht so kommt.  

2820 Postings, 4916 Tage w301425Arbeitsplätze

 
  
    #74880
1
29.05.23 11:34
ins Ausland verlagern, war alles schon da....
kommen alle wieder gerne zurück.
Die EU sitzt am Ruder und Ger ist der mächtigste Einzahler, faktisch nichts neues,
verlagern, umlagern, wieder einlagern.
 

Optionen

5025 Postings, 4043 Tage exit58Arbeitsplätze

 
  
    #74881
7
29.05.23 11:48
die verlagert sind kommen dann zurück wenn es im Auslagerungsland teurer ist zu produzieren als bei uns. Derzeit macht die Regierung aber alles, dass durch die Energiewende, die Sanktionen und sonstigen Vorschriften die Firmen ins Ausland zu vertreiben. Solche Werke wie sie BASF gerade im Ausland baut kosten einige Milliarden und kommen die nächsten 10-15 Jahre definitiv nicht zurück.
Mit dem Vorteil günstig russisches Gas und Öl zu kaufen und Millionen billiger Arbeitskräfte wird Indien das nächste China. Die Inder werden die verlängerte Werkbank der Chinesen und die können E-Autos sowieso besser als die Europäer. Da die Grünen die Verbrenner aber abwürgen bleibt nur noch die Oberschicht in Deutschland die Mercedes, BMW und Porsche kauft. Der Rest kann gar nicht anders als billige E-Autos aus China zu kaufen oder mit dem Bus zu fahren.

Die Weichen sind gestellt und der Zug rast dem Abgrund entgegen. Die ein bis zwei Stopps die der Zug noch macht sollte man Nutzen um "Umzusteigen". Die Fahrkarte zurück ins Wohlstandsland Deutschland kann wohl längerer Zeit nicht gelöst werden. Muss man halt Umwege mit der Bimmelbahn fahren.  

Optionen

2820 Postings, 4916 Tage w301425Ja guter Beitrag

 
  
    #74882
29.05.23 12:15
nur, wenn die Arbeitsplätze ins Ausland verlagert werden und keiner mehr innerlandes Geld hat die Waren zu kaufen weil die AL steigt bringt eine Warenverbilligung durch günstigere Produktion nur geringen Effekt da auch die Arbeitsqualität nicht leiden darf. Das ganze ist eine Gradwanderung für Big Player.  

Optionen

929 Postings, 1559 Tage LuxusasketJa ja

 
  
    #74883
4
29.05.23 12:37
Und dann noch die Träumer, die wirklich glauben, dass es mit der 30 h-Woche bei vollem Gehalt funktioniert. Das funktioniert vielleicht im Versuch, wenn 99 % noch Normalzeit arbeiten. Wenn dann aber 80 % nur noch 30 h statt aktueller Normalarbeitszeit arbeiten, dann muss man die Mehrkosten auf die Produkte/Leistungen umlegen. Dann hat man zwar noch das selbe Gehalt bei 30 h, bekommt aber z.B. um 15-25 % weniger dafür. Und das Märchen von gleicher Produktivität bei weniger Stunden wird sich in der Praxis, also wenn 80 % weniger arbeiten, nicht bestätigen, da wette ich drauf. Bisschen besser wird der Durchsatz pro h sein, das mag sein, gleich viel schaffen wird man nicht. Es gibt ja auch Berufe, in denen die Konzentration/körperliche Leistung mit der Arbeitszeit konstant abnimmt, sodass in der 8 h ein Leistungsabfall erkennbar ist.
Es ist einfach nur arrogant zu denken, dass wir in 30 h genau so viel schaffen wie in anderen Ländern (China, Indien,...) bei 50+ h. Bei manchen wird es stimmen, andere sind aber genauso produktiv.
Das sich die jüngere Generation zu diesem volkswirtschaftlichen Wahnsinn überreden lässt, kann ich schon verstehen. Ich würde auch gerne bei weniger Arbeit das gleiche verdienen. Im Prinzip kündigt man damit den Generationenvertrag auf. Man kann ja jetzt schon die Renten nicht mehr durch die Einzahlenden decken. Kommt dann das Argument, dass ja die eingezahlt Beträge nicht sinken. Stimmt, leider brauchen die Rentner für die gestiegenen Preis höhere Renten, außer man will die Rentner alle in die Armut treiben.
Ich bin sicher nicht dafür, dass mehr gearbeitet werden soll. Aber weniger halte ich aktuell auch nicht für besonders klug, wenn die aufstrebenden Länder 120 % leisten. Aber vielleicht ist es ja der Plan der Regierung, dass der Wirtschaftsstandort so geschädigt wird, dass einfach nicht mehr genug Arbeit da ist, dass bei gerechter Verteilung 30 h das Maximum ist.  

5025 Postings, 4043 Tage exit58@Luxusasket

 
  
    #74884
10
29.05.23 13:39
ist heute nicht anders wie früher. Ich habe schon im zarten Alter von 18 Jahren teilweise 80-90 Stunden pro Woche gearbeitet (wäre heute verboten). Habe dann den Rest meines Arbeitslebens selten weniger als 50-60 Stunden pro Woche gearbeitet und nebenbei ein Haus gebaut. Ich war trotzdem immer zufrieden, bin gerne auf die Arbeit gegangen und habe die freie Zeit und den Urlaub richtig genossen.
Work-Life-Balance war für mich in Ordnung. Ich habe mir halt den Luxus erlaubt mit 60 in den Vorruhestand zu gehen und lehne auch jegliche Jobangebote und Beraterverträge ab, weil ich der Meinung bin, dass ich genug im Leben gearbeitet habe. Ab und an was am Haus reparieren und ein paar Festmeter Brennholz machen sehe ich eher als Hobby denn als Arbeit an.

Ich sehe auch mit Schrecken wie sich die Arbeitswilligkeit und Moral täglich verschlechtert. Jeder will alles haben aber nix dafür tun. Dauert aber nicht mehr lange, dann bekommt das soziale Netz weite Maschen (das Sondervermögen ist ja nicht unendlich) und man liegt nicht mehr so kommod in der sozialen Hängematte. Dann wird es wie in USA wo man dann schon mindestens 2 Jobs braucht um täglich über die Runden zu kommen. Erste Anzeichen sind ja schon da. Früher haben mich Leute ausgelacht weil ich beim Spazierengehen oder Radfahren weggeworfene Pfandflaschen mitgenommen habe. Genau die Leute holen die aber heute sogar aus dem Abfalleimer und dem Dreck anderer und sind verwundert dass ich keine Flaschen mehr mitnehme. Ich erkläre denen dass ich jetzt von den Zinsen des damaligen Flaschenpfandes mehr habe als die 1-2 Euro die sie am Tag haben. Das können die gar nicht glauben. Ich habe denen aber damals schon prophezeit, dass die Zeit kommt wo sie auch keine Flasch mehr liegen lassen.
Der Jugend kann man nur sagen spar und arbeite in der Zeit, dann hat man in der Not (und die kommt gerade massiv)
Schönen Restfeiertag (ich geh mal in die Eisdiele)
 

Optionen

8478 Postings, 8012 Tage all time high@ exit

 
  
    #74885
4
29.05.23 13:55
Ich bin selbständig und zusätzlich Bauer.
Werde es zukünftig genauso wie Sie machen, nur dass ich das Brennholz auf Grund der käferbäume  selbst aufarbeiten muss, weil ich niemanden für diesen Job finde.

Mit freundlichen Grüßen
Ath  

2820 Postings, 4916 Tage w301425Mal paar IBM

 
  
    #74886
29.05.23 19:05
Gewinne mitgenommen,
kk 113  vk  121  

Optionen

1741 Postings, 3704 Tage LaterneDax

 
  
    #74887
4
29.05.23 20:27
In Zukunft wird es wahrscheinlich noch wichtiger für das
Alter vorzusorgen. Durch die KI werden automatisch nicht mehr
so viele Arbeitnehmer benötigt. Also wird wahrscheinlich die 30 Std.
Woche zwangsweise herhalten" müssen."
Auf der anderen Seite verlagern viele Firmen ihre Standorte ins Ausland.
Entweder wegen Steuern, Subventionen oder billigen Arbeitsplätzen.
Ich bekomme jedesmal einen Lachanfall wenn ich in einer Stellenanzeige eines
Arbeitgebers ,unter dem Anforderungsprofil "Loyalität gewünscht" lese.
Wo bleibt die hier "geforderte Loyalität"  denn  gegenüber dem eigenem Vaterland
und dessen Mitbürgern, wenn die Firmen ihre Standorte ins Ausland verlagern ?
Heuchelei ohne Ende.

Wichtig ist  zu erkennen, das das Leben endlich ist. "Hinterher" leben zu wollen bringt oftmals nichts mehr.



Optionen

2820 Postings, 4916 Tage w301425Wenn der Robi für die

 
  
    #74888
29.05.23 20:38
Omas zum einkaufen geht und für Unterhaltung sorgt könnnte man es positiv sehen. Für alte Menschen könnte es schon ein Vorteil sein.  

Optionen

2820 Postings, 4916 Tage w301425WTI günstig

 
  
    #74889
30.05.23 17:36
LI  kk 70  Teilkauf  

Optionen

8417 Postings, 6122 Tage TykoMoin...

 
  
    #74890
1
31.05.23 02:49
dieser Dax in Seitwärtsrichtung..... ätzend....
Ist doch längst mal eine Korrektur überfällig....
:-(
weiter warten...

Optionen

532 Postings, 4137 Tage AntyMein dax short

 
  
    #74891
1
31.05.23 17:08
Ist seid 15700 pari. Bin mit 12% FETT drin.und wisst ihr was? Ich verkaufe den nicht  

Optionen

2457 Postings, 1111 Tage AlNightLong78DAX Shorts zu

 
  
    #74892
1
31.05.23 18:15
Das erste mal Flat dieses Jahr. Kam was zusammen die letzten 4 Monate,
Not too Bad.

Euch weiter viel Glück. Mache Pause

Gruß
Al  

2457 Postings, 1111 Tage AlNightLong78Vergessen

 
  
    #74893
3
31.05.23 18:16
Kwt  
Angehängte Grafik:
img_6802.jpeg
img_6802.jpeg

2820 Postings, 4916 Tage w301425@Alnight

 
  
    #74894
1
31.05.23 18:50
weiter so dann wird deine Mille bald voll.

Viel Erfolg weiterhin!

Beste Grüße...  

Optionen

929 Postings, 1559 Tage LuxusasketDAX & Co

 
  
    #74895
1
31.05.23 19:56
DAX Long nachgekauft und weitere kleine Long Position eröffnet.
Dow Miniposition eröffnet.
Öl Nachkauf heute leider verpasst.

Trotz allem das beste Monat dieses Jahres bis jetzt. Hoffe, dass noch einmal bis 16000 gepusht wird.  

8417 Postings, 6122 Tage TykoFast wie immer

 
  
    #74896
2
01.06.23 14:59
Monatsanfang fast schon normal das Dax vormittags nach Norden will.
Hoffe nun mal endlich auf paar Tage freien Fall...
Erstes Ziel immer noch 15400....

Optionen

2820 Postings, 4916 Tage w301425Vodafone Group

 
  
    #74897
01.06.23 15:12
wandern Kunden ab und gehen zurück zur T Com.
Der Netzempfang ist miserabel. Ausländische Netzanbieter werden es zukünftig schwer haben wenn die nichts in Glasfaser investieren.
Deshalb T Com AG  hard ins Visier.  

Optionen

532 Postings, 4137 Tage AntyErdgas

 
  
    #74898
2
01.06.23 18:16
KK 2,15  

Optionen

929 Postings, 1559 Tage LuxusasketDAX & Co

 
  
    #74899
2
01.06.23 19:37
1/3 der DAX Long gerade verkauft. Rest ist noch leicht im Minus.
Auch eine 2 Brent Longs verkauft. Eine Brent Long ist noch im Minus.
2te Gas Position eröffnet und erste auf eine halbe Position erhöht.
DJI Long heute verdoppelt. Aktuell +/- 0.

Realisiertes Ergebnis heute: +485 Euro

 

1446 Postings, 1159 Tage Björkshire Haddawa.Löschung

 
  
    #74900
01.06.23 21:23

Moderation
Zeitpunkt: 16.06.23 11:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Namensverunglimpfung

 

 

Seite: < 1 | ... | 2994 | 2995 |
| 2997 | 2998 | ... 3015  >  
   Antwort einfügen - nach oben