Wird die Brandursache bewusst verschwiegen?


Seite 2 von 3
Neuester Beitrag: 25.04.21 10:10
Eröffnet am:16.04.20 14:05von: St.KilianAnzahl Beiträge:73
Neuester Beitrag:25.04.21 10:10von: JohannapstqaLeser gesamt:4.278
Forum:Talk Leser heute:3
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 |
| 3 >  

9678 Postings, 1581 Tage qiwwiEntry of the Gods

 
  
    #26
18.07.20 22:11

9678 Postings, 1581 Tage qiwwihoisingya

 
  
    #27
18.07.20 22:13

58425 Postings, 4910 Tage boersalinoHeusinger

 
  
    #28
1
18.07.20 22:21
Hatte ne Bekannte in Gö, die über flämische Maler promovierte - die hab ich gefragt.  

58425 Postings, 4910 Tage boersalinoMachst du mit im CC - Thema: Kathedralen?

 
  
    #29
18.07.20 22:23

9678 Postings, 1581 Tage qiwwiohjee, davon weiß und kenne ich viel zu wenig/e..

 
  
    #30
18.07.20 22:51

17327 Postings, 1851 Tage Laufpass.comihr redet am Thema vorbei

 
  
    #31
19.07.20 05:17

564 Postings, 1482 Tage St.Kiliannein

 
  
    #32
1
19.07.20 09:02
Geschichte verstehen, bedeutet für die Zukunft zu lernen.  

564 Postings, 1482 Tage St.Kilian+

 
  
    #33
1
19.07.20 09:43
Beim verheerenden Feuer in der Kathedrale von Nantes sieht alles nach Brandstiftung aus. Einbruchsspuren finden die Ermittler aber nicht, doch sie können einen Tatverdächtigen in Gewahrsam nehmen.
Nach dem verheerenden Feuer in der Kathedrale von Nantes haben die Ermittler einen Tatverdächtigen mit Verdacht auf Brandstiftung festgenommen. Das teilte die französische Staatsanwaltschaft mit. Laut französischen Medienberichten soll es sich um einen 39-jährigen Mann aus Ruanda handeln. Er soll am Samstag verhaftet und in Polizeigewahrsam genommen worden sein.  

58425 Postings, 4910 Tage boersalinoSchrecklicher Nihilismus

 
  
    #34
2
23.07.20 09:35

Der französische Kulturerbe-Beauftragte Stéphane Bern hat gegenüber der Zeitung Le Parisien deutliche Worte gefunden. Und auch der zweite Teil seiner Deutung ist klar formuliert: „Wir stehen vor dem Problem des Zusammenlebens, wenn man Kultstätten angreift.“ Der Brand der Kathedrale in Nantes wird nicht nur betrauert, er wird auch als das interpretiert, was er ist: Ein Symptom für einen Hass gegenüber den Wurzeln der abendländischen Zivilisation, der sich mit Zerstörungswut paart.


Der Staatspräsident wie der Premierminister haben offenbar erkannt, dass der Anschlag auf die Kathedrale auch ein Attentat auf das Herz der französischen Kultur war. Hier zeigt sich das, was auch schon bei Notre-Dame erkennbar war: Man merkt manchmal erst, dass einem etwas wichtig ist, wenn es weg ist. Der säkulare Teil Frankreichs spürt im Moment, wie sehr auch er in der abendländischen Zivilisation wurzelt.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...n-nihilistisches-menetekel/

 

564 Postings, 1482 Tage St.KilianDiese klaren Worte grenzen an ein Wunder

 
  
    #35
23.07.20 12:16
und werden in Deutschland von offizieller Seite nicht ausgesprochen und sollten sie wirklich ausgesprochen werden, ist die Karriere im Eimer des Blobfisches.  

9678 Postings, 1581 Tage qiwwiDas stimmt so nicht. Ich verweise gerne auf den

 
  
    #36
23.07.20 12:28
Frankfurter Polizeipräsidenten Bereswill, der sich sehr (erfreulich) deutlich zu den Vorfällen auf dem Opernplatz geäussert hat  

564 Postings, 1482 Tage St.KilianDas ist aber noch so frisch,

 
  
    #37
23.07.20 12:34
dass die Folgen für ihn noch nicht absehbar sind.  

564 Postings, 1482 Tage St.KilianDanke für den link

 
  
    #39
23.07.20 12:49
Das schaue ich mir heute Abend in Ruhe an.  

25196 Postings, 8574 Tage modnaja, St.Kilian,

 
  
    #40
2
23.07.20 13:00
wenn man sich den Lebenslauf des Herrn Bereswill anschaut, so sieht man,
dass er ein Beamter von Politiker-Gnaden ist, der
auf keinen Fall seinen Chef und die herrschende Politikerklasse diskreditieren will.
Herrschende Lehre bei diesen Politikern  ist eben immer grob  vereinfacht:
Die Göttin macht keine Fehler, Zuwanderung war und ist immer gut und
wie bei den Marxisten früher:
Schuld hat immer die Gesellschaft, die äusseren Umstände.
SED 2.0 macht sich eben seit 2005 in D breit, vermischt mit
Ansätzen aus dem Christentum (Helfersyndrom).
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Bereswill

9678 Postings, 1581 Tage qiwwi...ein bisschen Sozialismus kann nicht schaden...

 
  
    #41
1
23.07.20 13:06

11400 Postings, 3605 Tage Pankgrafsozial ist gut

 
  
    #42
4
23.07.20 13:12
Sozialismus ist die unheilvolle Geißel menschlichen Wunschdenkens...  

25196 Postings, 8574 Tage modnee, qiwwi,

 
  
    #43
3
23.07.20 13:14
ich dagegen bin nur dafür,
dass die leistungsstarken Steuerzahler

- Alten,
- Kranken,
- Behinderten
und unschuldig in Not Geratenen helfen,
sonst nix.
(vielleicht habe ich eine Gruppe vergessen.)
Der sozialistische Wohlfahrtsstaat fördert nur die Faulen und Trägen.

Aus christlicher Sicht können sich die Kirchen der "anderen" annehmen.
Die (Kirchen) haben ja riesige Vermögen.

9678 Postings, 1581 Tage qiwwinee, Freunde, schaut euch die USA an; da tut etwas

 
  
    #44
23.07.20 14:00
Sozialismus bitter not...  

9678 Postings, 1581 Tage qiwwinur 'sozial' reicht nicht; es muß schon etwas mehr

 
  
    #45
1
23.07.20 14:08
sein als nur sozialer Liberalismus,  und zwar mehr im Sinne von Solidarität, Brüderlichkeit, Empathie...
 

11400 Postings, 3605 Tage PankgrafDas sozialistische Denken und Handeln in D

 
  
    #46
1
23.07.20 14:31
ist nun soweit fortgeschritten, daß alle vorm Abgrund stehen...aber manche lernen es nie !  

9678 Postings, 1581 Tage qiwwiIn den Abgrund fällst Du, wenn Du negierst, daß es

 
  
    #47
1
23.07.20 14:33
in D gravierende Probleme, zB mit Kinderarmut, gibt.  

11400 Postings, 3605 Tage PankgrafEs stehen nicht die vor dem Abgrund, die diese

 
  
    #48
1
23.07.20 14:36
"Wohltat" ANDEREN verordnet haben...die sind doch nicht blöd...  

11400 Postings, 3605 Tage PankgrafKinderarmut IST der Abgrund 1

 
  
    #49
1
23.07.20 14:38

9678 Postings, 1581 Tage qiwwiok, und was unternimmst du jetzt dagegen, nachdem

 
  
    #50
1
23.07.20 14:42
Du diese Einsicht gewonnen hast ??  

Seite: < 1 |
| 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben