OPEC +


Seite 6 von 9
Neuester Beitrag: 25.04.21 00:00
Eröffnet am:10.04.20 14:09von: Stefan1607Anzahl Beiträge:225
Neuester Beitrag:25.04.21 00:00von: SaraaovaaLeser gesamt:135.892
Forum:Börse Leser heute:14
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 >  

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607Russischer Energieminister gibt Auskunft zur OPEC

 
  
    #126
23.06.20 10:57
Er hält auch weitere Kürzungen der OPEC für durchaus möglich, beim Öl Angebot.

Info: Shell ist nach Gazprom der grösste Investor in der Nordstream 2 Pipeline.

https://m.onvista.de/news/...ord-stream-2-und-den-oelpreis!-372171045  

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607Dividende erhalten

 
  
    #127
1
23.06.20 12:31
gerade meine Dividende reinvestiert , in ein paar neue Shell Aktien. Ich denke, dass Shell weiter steigt.
Der Ölpreis ist bei ca.43$ und wird weiter steigen. Vorallem aber kenne ich persönlich keinen der nicht tanken muss. Bei mir in der Stadt ist kein Elektroauto auf einem öffentlichen Parkplatz Nachts zu sehen. Es gibt welche aber die werden in der Vorstadt wahrscheinlich in Privaten Haushalten in der Garage geladen.
Und wenn bietet Shell eine Ladestation an ihren Tankstellen an und später auch Wasserstoff.
Ich bin positiv eingestellt.  Besser wie Wirecard.
 

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607Bank of Amerika... Kursziel 21.42€

 
  
    #128
1
23.06.20 21:27

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607Hat Jemand Informationen?

 
  
    #129
23.06.20 23:35

7158 Postings, 2441 Tage CoshaKonzernumbau

 
  
    #130
2
24.06.20 00:06
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...bau/25943640.html

Shell hat ja längst beschlossen verstärkt in Erneuerbare Energien zu investieren,bis zum Jahr 2035 sollen nach bishergen Überlegungen 30% des Umsatz mit Strom erzielt werden als neuer Säule neben Öl,Gas und Chemie.
Jetzt klingt das so als wolle man diesen Prozess ordentlich beschleunigen und einen Konzernumbau einleiten.

Die haben kapiert das sich Energiekonzerne ändern müße.Während US Mineralöl Unternehmen das noch kaum beherzigen investieren europ. Konzerne bereits kräftig,vorallem Total und an Nr.2 (bislang) Shell. BP hängt noch nach,aber auch Shell wollte zum jetzigen Zeitpunkt schon weiter sein.
Man darf gespannt sein.
 

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607@Cosha Danke

 
  
    #131
1
24.06.20 00:23
Sehr gut wenn es schneller und massentauglich wird mit der Energiewende.
https://uk.reuters.com/article/...e-ceo-tells-employees-idUKKBN23U244  

960 Postings, 1451 Tage DaxHHGlaube die Opec muss nochmal

 
  
    #132
1
24.06.20 17:55
bis September die  jetztigen Kürzungen verlängern sonst kommt so schnell keine Ruhe rein.  

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607USöl und Aktienmarkt

 
  
    #133
25.06.20 12:47
Nach Angaben von Refinitiv sollen im Juli 31,02 Millionen Barrel Rohöl auf 26 Schiffen aus den USA nach China kommen.
Dies entspricht etwa 1 Million Barrel pro Tag und ist mehr als doppelt so hoch wie der bisher beste Monat von 466.000 bpd im Juni 2018.
In den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 importierte China nur 5,55 Millionen Barrel US-Rohöl oder etwa 41.500 bpd.

https://uk.reuters.com/article/...es-trade-deal-failure-idUKKBN23W194



Das Ölhandelshaus Mercuria geht davon aus, dass die weltweiten Ölaktien ab Juli dank der weltweit gelockerten Sperrungen mit einem Tempo von rund 2 Millionen Barrel pro Tag (bpd) abnehmen werden.

https://oilprice.com/Latest-Energy-News/...l-Stocks-Drawing-Fast.html  

960 Postings, 1451 Tage DaxHHDie Nachricht das China das Öl aus den

 
  
    #134
25.06.20 13:04
USA bekommt ist jetzt erstmal nicht so toll denke ich. Die Corona Neuinfektionen ziehen wieder an und die Fracker pumpen auch wieder mehr. Bin verhalten optimistisch.  

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607Neue mehrjahresverträge zu neuen Energien

 
  
    #135
25.06.20 13:05

960 Postings, 1451 Tage DaxHHNaja das ist ein Tropfen auf den heißen Stein,

 
  
    #136
1
25.06.20 13:51
Google Mal nach Prelude das ist ein LNG Schiff da hat Shell zig Milliarden mit der n den Sand gesetzt.  

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607Prelude und Covid 19 Einschränkung

 
  
    #137
25.06.20 14:21
Es wird ein Start nicht vor dem dritten Quartal erwartet. Also erst ab Juli dürften die wegen den Covid 19 Beschränkungen wieder arbeiten .
Ich habe gelesen, dass sie momentan in Position gebracht wird, da sie die selber nicht fahren kann.  

https://www.offshore-energy.biz/...ct-prelude-flng-restart-before-q3/  

960 Postings, 1451 Tage DaxHHRe Prelude

 
  
    #138
25.06.20 15:49
https://www.forbes.com/sites/timtreadgold/2020/06/...he/#2215c65c1107

Grob übersetzt wurde mit dem Projekt vor 10 Jahren angefangen, das Teil soll zwischen 12-17 Milliarden Dollar gekostet haben. Shell hat nie die Kosten und Betriebskosten offengelegt. Das Ding wird ist so eine Art Fabrik und wird direkt zur Gasquelle gebracht. Das teuerste LNG Projekt der Welt mit einem breakeven-Preis von 20 USD pro 1000 Kubikfuß. Es wird wohl in Frage gestellt das dieses Teil jemals Gewinn macht und Wirtschaftlich betrieben werden kann.  

237 Postings, 1464 Tage Fosner@Stefan1607

 
  
    #139
1
25.06.20 20:21
Ich habe auch Bedenken, dass das Projekt betriebswirtschaftlich gesehen ein Burner wird. Shell hat den Preis des Riesenschiffs nie verraten.
Die Idee, die hinter der FLNG Technologie steckt, ist die, relativ kleine Offshore Gasfelder zu erreichen. Solche Felder können nicht mit konventionellen Offshore – Verarbeitungsanlagen und Pipeline erreicht werden.
Es wäre wichtig zu wissen, ob es sich rechnet, mit der FLNG Technologie zu arbeiten? Die Kosten, die in diesem Projekt stecken sind enorm und wurden ja schon oben genannt.
Mal abwarten und nicht zu früh jubeln.
 

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607@FOSNER

 
  
    #140
25.06.20 22:09
Das Prelude-Projekt  ist ein lange vorher berechnetes und finanziertes  Projekt, weit vor dem Corona covid 19 und vor der Greta Thunberg mit der Klimarettung. Da das Coronavirus sicher so schnell verschwinden wird wie die anderen Coronaviren (Vogelgrippe, Schweinepest, .. meine persönliche Meinung )
Zu Punkt zwei ist es für die Umwelt ein sehr sauberer Schritt das Gas zu verwenden, endlich raus aus der Braunkohle , Steinkohle "endlich auszusteigen". Nicht nur in Europa sondern weltweit in China , Indien , Afrika , Südamerika. Auf den 3 Kontinenten achten die Unternehmen kaum auf den Umweltschutz. Da ist es der erste Schritt, dass saubere und unter hohen Umweltauflagen hergestellte Gas auf den Markt zu bringen. Später können die auch bis zu 40% grünen Wasserstoff zuführen.  
Shell ist nicht nur in Europa ein Energielieferant. Die Umstellung weg vom Öl und Kohle braucht mehr Gretas vorallem in China und Indien.
Dann wird auch die Prelude unter Vollbart Flüssiggas herstellen.

Meine persönliche Meinung.
Was denken Sie oder andere?  

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607alle 3 Wochen entsteht ein neues Kohlekraftwerk

 
  
    #141
1
26.06.20 09:18
Energie Aufwand ist extrem
https://youtu.be/EBZs8tIT2Ns
bei minute 12:30  

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607Was sind saubere Kraftwerke?

 
  
    #142
26.06.20 09:42
https://youtu.be/EBZs8tIT2Ns
Minute 31:30
Was sind saubere Kraftwerke?  

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607Das wichtigste am Ende

 
  
    #143
26.06.20 10:06

960 Postings, 1451 Tage DaxHH@stefan

 
  
    #144
26.06.20 19:25
Leider ist das politisch so gewollt, ob es nochmal eine Abkehr in Richtung Wasserstoff Autos oder Gaskraftwerke gibt weiß  ich nicht. Es hilft uns aber im Moment auch nicht weiter. Die Aussichten  trüben sich momentan weiter ein durch Corona in denn USA und Südamerika. Das wird den Ölpreis weiter unter Druck  setzen. Saudi Arabien liefert zur Zeit sehr wenig Öl in die USA, die Fracker haben wieder um 500tausend Barrel pro Tag erhöht. Die Lagerbestände wachsen weiter .  

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607Andere Meinungen

 
  
    #145
26.06.20 22:06

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607ZDF Doku ... Am Ende sehr interessant

 
  
    #146
02.07.20 22:28

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607Shell ist Bullisch eingestellt

 
  
    #147
09.07.20 15:29
https://seekingalpha.com/article/...oyal-dutch-shell-simple-bull-case

oyal Dutch Shell ist eines der führenden Energieunternehmen der Welt und scheint nur einen Bruchteil seines Wertes zu haben. Ich glaube nicht, dass die derzeitige Schwäche bei Öl und Gas auf die Zukunftsaussichten hinweist, aber das Unternehmen handelt auf einem Niveau, das seit 1996 nicht mehr erreicht wurde. Da sich die Öl- / Gaspreise normalisieren, sollten die Gewinne von Shell auf das Niveau vor COVID-19 zurückkehren, was dies beweist Die Aktie ist in den letzten zehn Jahren mit nur dem 7,5-fachen des durchschnittlichen Jahresgewinns unterbewertet.

Darüber hinaus dürfte der Umstieg von Shell auf erneuerbare Energien das Unternehmen in der Öffentlichkeit hoch schätzen und könnte den Aktienkurs aufgrund des Anstiegs der ESG-Investitionen ankurbeln. Bei einem Buchwert von weniger als dem 1-fachen (nach Bereinigung des Vermögens um 22 Mrd. USD für erwartete Anpassungen im zweiten Quartal) birgt die Shell-Aktie das Potenzial für große Gewinne ohne angemessenes Risiko.  

3666 Postings, 1647 Tage RonsommaStimmt aber

 
  
    #148
1
09.07.20 16:04
Seit einigen Tagen kruemelt hier der Kurs. Und low folgt auf low - Q2 scheint übel gewesen zu sein... Langfristig gebe ich dir aber recht!  

731 Postings, 2696 Tage Stefan1607Meine Meinung

 
  
    #149
09.07.20 16:21
Es  gab Gewinner in der corona Epidemie und Verlierer .
Da sich teilweise bei Tesla, nikola, wasserstoffbrance allgemein eine riesen Blase aufgemacht hat, wird es etliche in ein sicheres Unternehmen ziehen. Da Shell , wie im Artikel erwähnt, jetzt nach der Kürzung der Dividende, der Bereinigung und sehr grosszügigen Abschreibungen sehr gut da steht. Wird es neue Investoren und Spekulanten  zu Shell ziehen. Diesen möchte ich den sicheren Hafen aus der momentanen Situation heraus zeigen, dass Shell nun das Potenzial für Gewinne und späteren Gewinnmitnahmen eröffnet.
Ich denke Ende August stehen wir vielleicht  bei ca.18€ = 28% Gewinn .  

882 Postings, 4411 Tage EvolaDer Chartverlauf ist eine Katastrophe;

 
  
    #150
1
09.07.20 17:18
wo platziert hier euren SL. Mag ja langfristig irgendwann mal wieder hochgehen; der Trendkanal zeigt momentan klar nach unten und kann erstmal bei 10 Euro landen.  

Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 >  
   Antwort einfügen - nach oben