Riesenumsatz bei Tepla . . .


Seite 20 von 25
Neuester Beitrag: 29.02.24 08:34
Eröffnet am:16.02.01 14:28von: Francis Baco.Anzahl Beiträge:610
Neuester Beitrag:29.02.24 08:34von: kaohneesLeser gesamt:211.209
Forum:Börse Leser heute:539
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | ... | 17 | 18 | 19 |
| 21 | 22 | 23 | ... 25  >  

4381 Postings, 2233 Tage Der ParetoZahlen AIX und Suess Micro

 
  
    #476
26.10.23 19:42
haben jetzt auch nicht wirklich geholfen.

 

1492 Postings, 5314 Tage kaktus7Nochmal nachgelegt

 
  
    #477
1
27.10.23 06:42
2 k  Stück.
Bei den Preisen. Und die Firmascheint ja ziemlich krisenfest zu sein.  

39 Postings, 125 Tage Aktien_checkerEtwas positiver bitte

 
  
    #478
1
27.10.23 14:04
Da lese ich mir lieber die neue Analyse bei Insider-Aktien DE durch als die Nachrichten in dem Forum hier... :D ist ja nicht zum aushalten.

Antizyklisch investieren ist das Stichwort meine Freunde.
Ich persönlich lege bei so einer niedrigen Bewertung und strukturellem Wachstum in der Branche jetzt nach.  

4381 Postings, 2233 Tage Der ParetoEtwas positiver bitte

 
  
    #479
2
31.10.23 14:16
genau; Neuanmeldung und gleich am rum nörgeln .

Ach ja: den Link reich ich mal nach:

https://insider-aktien.de/...yse-verdopplungspotential-bei-pva-tepla/  

1344 Postings, 1901 Tage kaohneesPVA Zahlen

 
  
    #480
01.11.23 08:51
werden morgen die Richtung 20€ vorgeben. Der Artikel, insider Aktien, sehr interessant und erkennt das eigentliche Problem haargenau, die MK von gerade mal 300 Millionen. Ohne Ankeraktionär und mit hohen Streubesitz, ist PVA deshalb klar ein Übernahmekandidat. Man kann sich durchaus mal Gedanken über eine Höhe vom Übernahmekurs machen ..  

199 Postings, 5086 Tage shareman2Ich halte dagegen,

 
  
    #481
1
01.11.23 11:09
nach den morgigen Zahlen und dem derzeitigen besch... Marktgeschehen wird
PVA nicht Richtung 20€ gehen. Ich denke eher, das man die nochmal für rund
12€ einsammeln kann, im schlechtesten Fall sehen wir evtl auch die 10€.  

1344 Postings, 1901 Tage kaohneesPVA Zahlen

 
  
    #482
1
02.11.23 07:56
in einem stabilen Börsenumfeld. Könnte heute was werden mit 16€ ..  

555 Postings, 5770 Tage thor4766Licht

 
  
    #483
1
02.11.23 08:16
Mal Licht am Ende des Tunnels


Schöne Grüsse aus dem kkh  

1344 Postings, 1901 Tage kaohneesPVA Zahlen

 
  
    #484
1
02.11.23 08:33
nicht gut, sondern sehr gut. !! Die Bewertung deshalb unfassbar, deshalb freue ich mich auf die Kursziele der Analysten ..30€ ?? viel Spaß..  

4381 Postings, 2233 Tage Der ParetoEBITDA-Marge

 
  
    #485
4
02.11.23 08:33
"Die EBITDA-Marge stieg bezogen auf den Umsatz deutlich auf 15,2 % nach 12,6 % im Vorjahreszeitraum. Unter Berücksichtigung von Abschreibungen verbleibt ein Betriebsergebnis (EBIT) von EUR 23,9 Mio. gegenüber EUR 13,1 Mio"

Da kann man den Auftragseingang verschmerzen: ist mMn ein Zeichen,
dass man nicht (mehr) jeden Auftrag annehmen muss.  Man ist ausgelastet und
Aufträge die nichts abwerfen darf dann der Wettbewerb übernehmen.


https://www.ariva.de/news/...rkem-dritten-quartal-umsatz-und-11027625  

81 Postings, 2255 Tage sekundärsilverDas weiterhin in Wachstum investiert zeigt alles!

 
  
    #486
1
02.11.23 10:59
Wertschöpfung:
Zum 30. September 2023 beschäftigte der Konzern 738 Mitarbeiter (30. September 2022: 611). Der Aufbau erfolgte vor allem in den wertschöpfenden Bereichen.
Forschungs- und Entwicklungskosten:
EUR 6,3 Mio. rund EUR 1,9 Mio. höher als im Vorjahreszeitraum

Die Book-to-Bill-Ratio 0,93 (Vorjahresstichtag: 1,46) ->  Rückgang nichts Besonderes bei diesem Umfeld!
Wird sich bei stabilisierendem Umfeld wieder verbessern.

Auftragsbestand 297,3 Mio, reicht für 1 Jahr.

Alleine im 3 Quartal ein EPS von 0,34 Euro!
Alles von den Sogenannten Analysten nicht erwartet!

In 2024 sollte sich der Gewinn auf 1,5 – 2,0 Euro je Aktie weiter erhöhen.
Konservatives KGV - > 17,5 x 1,75 (EPS) = Zielkurs 30 Euro in 2024!
Übernahmefantasie gratis!
 

1344 Postings, 1901 Tage kaohneesPVA als Übernahmekandidat

 
  
    #487
1
02.11.23 12:01
ist ja nichts neues. Warum hier noch nichts derartiges bekannt wurde, kommt einzig und allein vom Bekanntheitsgrad. Niemand kennt die Gesellschaft und Informationen findet man ganz selten. Das Ausrufezeichen heute, die Top Zahlen und die erwarteten Analystenschätzungen, könnten das sehr schnell ändern  

5859 Postings, 3892 Tage dlg.Investor Relations

 
  
    #488
2
02.11.23 17:20
Die Investor Relations Arbeit/Website von PVA Tepla ist einfach unter aller S*u, um das mal höflich auszudrücken...Präsentation zu den Q3 Zahlen? Fehlanzeige. Oder gibt es keine zum Q3 und die gehen nur verbal durch die Zahlen? Link zum Webcast? Fehlanzeige bzw. nehme an, der wurde nur selektiv den Analysten zur Verfügung gestellt, was mehr als grenzwertig ist. Historische Präsentationen? Fehlanzeige. Zudem: jedes Unternehmen schreibt im Fließtext auch die Zahlen des gerade abgelaufenen Quartals rein und nicht die YTD September Zahlen. Bei Tepla? Fehlanzeige. Warum nicht die Kursziele bei den Analystenbewertungen ergänzen?

Diese unterirdische IR Arbeit korreliert immer ganz gut mit dem Aktienkurs...wenn man noch nicht mal die Basics hinbekommt, frage ich mich schon, ob man in der Lage ist, die equity story einigermaßen zu verkaufen. Als CFO bzw. Head of IR wäre mir das ziemlich peinlich. Gibt es da niemanden, der mal einen Quervergleich zu anderen IR Websites macht oder ist denen das einfach nur egal?  

5859 Postings, 3892 Tage dlg.Tepla

 
  
    #489
2
02.11.23 17:39
@silver, zu Deinem Post:

„EUR 6,3 Mio. rund EUR 1,9 Mio. höher als im Vorjahreszeitraum“. In the long run vllt positiv, kurzfristig erst mal mehr Kosten. Dennoch wichtig.

Ein so deutlicher Rückgang in der B-t-B Ratio wird von Dir lapidar mit „Rückgang nichts Besonderes“ bewertet? Nun gut, muss jeder selber einschätzen.

Auftragsbestand beinhaltet nicht nur das nächste Jahr, sondern da sind sicherlich auch Aufträge bis ins Jahr 2025 mit drin. Reicht also mE nicht, um die 2024er Konsensuserwartung als eingetütet zu sehen.

„Alleine im 3 Quartal ein EPS von 0,34 Euro! Alles von den Sogenannten Analysten nicht erwartet!“ Wie kommst Du darauf, was ist Deine Quelle? Die DB hat 0,33 EpS geschätzt, damit waren die spot on. Welche Schätzungen hattest Du vorher und warum ein „sogenannt“?

Wie soll Tepla in der Lage sein, das EpS innerhalb eines Jahres zu verdoppeln? Erwartungen sind momentan 1,0 für 2023 und 1,3 für 2024 – nix mit 1,5-2,0. Und ob der Markt statt der aktuellen 11-12x so schnell wieder 17,5x zahlt, bleibt abzuwarten. Würde selber gerne die 30 Euro wieder sehen, aber man sollte vllt. etwas realistischer an die Sache herangehen.


@Pareto, ich grüße Dich. 2,6% EBITDA Margenausweitung bei 46% Umsatzwachstum ist jetzt nicht unbedingt etwas, das mich komplett vom Hocker haut. Da kann man mE auch mal mehr Leverage erwarten. Ob das ein Zeichen ist, dass man bestimmte Aufträge nicht mehr annimmt, würde ich mal bezweifeln. Auch sollte man mehr Fokus auf den Auftragseingang legen – das ist der Gradmesser für das Wachstum die nächsten Quartale. Und da ist man leider von 246 Mio auf 177 Mio in den letzten beiden Jahren gefallen. Das Warum ist bekannt (die Großaufträge), aber für die Kursentwicklung relevant(er) ist doch eher, wie stark Tepla auch ohne diese Großaufträge wächst bzw. ob noch weitere von denen folgen. Just my 50 Cents.  

81 Postings, 2255 Tage sekundärsilverIch sehe es einfach langfristig positiv

 
  
    #490
1
02.11.23 18:54
die Weichen sind weiterhin gestellt, da passen viele Dinge zusammen...

@dlg
warum so negativ?
Vielleicht den Geschäftsbericht genauer durchlesen....

Immer das Gesamte sehen...
Q3 Auftragseingang über Umsatz im Quartal -> auch besser als von den Analysten erwartet.
Prognose am oberen Ende!
Wer in schwierigen Phasen gut klarkommt, schafft das erst recht, wenn es wieder aufwärts geht.

EPS, verdoppeln wäre natürlich Best Case... natürlich immer unter der Voraussetzung das sich der Markt weiter beruhigt, ansonsten hätten wir diese Kurse nicht...

Natürlich wenn alles drumherum zusammenbricht, dann sind unsere Aktien auch nichts mehr WERT!

ZU den Sogenannten Analysten, sagen Kurziel 25 €, aber bei aktuellen Kurs von 15 € halten.
 

81 Postings, 2255 Tage sekundärsilverJefferies:Umsatz, Ergebnis besser aus als erwartet

 
  
    #491
1
02.11.23 19:01
Technologieunternehmen PVA Tepla wird zuversichtlicher
Am 02. November 2023 um 12:20 Uhr
Teilen

WETTENBERG (dpa-AFX) - PVA Tepla wird für das laufende Jahr etwas optimistischer. Der Spezialist für Halbleiter- und Vakuumtechnologien geht nun von einem Umsatz und einem operativen Ergebnis am oberen Ende der abgegebenen Prognosespannen aus. Dabei kann das Unternehmen weiter auf einen hohen Auftragsbestand bauen. Die im Kleinwertesegment SDax notierten Aktien von PVA Tepla stiegen am Donnerstagvormittag zeitweise um 15 Prozent auf das höchste Niveau seit Anfang September.

Analyst Constantin Hesse vomlobte  Investmenthaus Jefferies den "überraschend soliden Auftragseingang". Mit dem aktuellen Auftragsbestand seien die kommenden zwölf Monate gut absehbar. Zudem fielen Umsatz und Ergebnis in den ersten neun Monaten besser aus als erwartet, wie er hinzufügte.

Dank der Entwicklung erwartet PVA Tepla für 2023 Erlöse am oberen Rand von 240 bis 260 Millionen Euro. Gleiches gilt für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda), bei dem der Konzern 36 bis 40 Millionen Euro auf dem Zettel hat.

In den ersten neun Monaten stieg der Umsatz um 46 Prozent auf 191,2 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag im hessischen Wettenberg mitteilte. Dabei trugen die beiden Sparten Halbleiter und Industrie zum Wachstum bei, wobei das kleinere Industriegeschäft etwas stärker wuchs.

Der Auftragsbestand lag zum Stichtag Ende September bei knapp 300 Millionen Euro und damit unter dem Vorjahreswert. Dabei entfallen zwei Drittel auf das Halbleitergeschäft, in dem PVA Tepla den Chipherstellern unter anderem Anlagen für die Kristallzucht oder Plasmasysteme liefert.

Das operative Ergebnis (Ebitda) verbesserte sich auf 29,1 Millionen Euro, nach 16,5 Millionen im Vorjahreszeitraum. Nach Steuern konnte PVA Tepla den Gewinn mit 16,7 Millionen Euro etwas mehr als verdoppeln./nas/lew/mis

Quelle:
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/PVA-TEPLA  

1344 Postings, 1901 Tage kaohneesPVA

 
  
    #492
1
02.11.23 19:17
mal locker bleiben. Die Down Spirale hat übertrieben große Verluste verursacht und bis alles komplett aufgearbeitet ist dauert noch. Seit langem heute mal ein berechtigter, guter Tag. Finde auch die IR als lahme Ente und verbesserungsbedürftig. Um in der Finanzwelt auch wahrgenommen zu werden, müsste man ansatzweise die 1 Mrd MK mal erreichen und dies wird uno solo nicht gelingen. Deshalb die mini Kiste übernehmen und das Übernahmeangebot bei 30€ ansetzen. Das wären gerade mal 600 Millionen. Für eine ideenreiche und profitable Gesellschaft, mit Ambitionen für bestimmte Bereiche zur Marktführerschaft, ein vorstellbares Angebot.  

4381 Postings, 2233 Tage Der Pareto@dlg: beste Grüße retour

 
  
    #493
1
02.11.23 19:22
das die Wettenberger etwas "maulfaul und nicht besonders detailverliebt" sind
ist ja (leider) nichts Neues.

War schon immer so (seit ich investiert bin / war) und wird wohl auch so bleiben.

Im Übrigen: als der Kurs Richtung über 45 € ging hat's keinen interessiert...

Vor Covid war ich regelmäßig auf der HV   - da war IR nie ein Thema.

Klar: man kann sich hier von der IR AIX ne Scheibe abschneiden - so viel steht fest.

Ich habe am 30.10. noch mal kräftig zugeschlagen, deshalb bin ich heute mehr als zufrieden!  

1344 Postings, 1901 Tage kaohneesPVA Kursziele bei 33€ !!

 
  
    #494
1
03.11.23 11:49
da frag ich mich jetzt schon mal, warum ist die Gesellschaft noch nicht übernommen und es muss auch schon mal über die Höhe eines Übernahmeangebotes spekuliert werden ..  

555 Postings, 5770 Tage thor476633€€€

 
  
    #495
1
03.11.23 12:39
Stehen doch schon länger .
Will keiner zu klein ??
 

1344 Postings, 1901 Tage kaohneesPVA Zahlen

 
  
    #496
1
03.11.23 13:24
und das zweite mal in Folge an der SDAX Spitze.!! So kann man auch von Mini Unternehmen ein eindrucksvolles Zeichen und eine deutliche Unterbewertung signalisieren. Heute zu Börsenschluss über 18€ ..??  

4693 Postings, 6831 Tage SolarparcFusion mit Centrotherm?

 
  
    #497
03.11.23 20:20
PVA hat gute Zahlen geliefert. Ich kann mir vorstellen, dass bald eine Fusion oder Übernahme ansteht. Zum Beispiel könnte PVA die Centrotherm AG übernehmen. Auftragsbestand von über 400 Mio Euro, Marktkapitalisierung gerade mal 100 Mio Euro.

Beide Unternehmen sind Maschinenbauer und sehr erfolgreich in der Solar- und Halbleiterindustrie. Hab mal bei beiden ordentlich investiert. Sind gerade billig :-) Allen viel Erfolg!  

1344 Postings, 1901 Tage kaohneesPVA

 
  
    #498
03.11.23 21:07
@Solarpark .. die PVA Hallen platzen gerade aus allen Nähten. Da können andere Wettbewerber nur von träumen. Deshalb liegt es mE an der Natur, der Große frisst den Kleinen und damit mein ich, dass ein Weltmarktführer längst einen Fuß in der PVA Türe hat. siehe letzte Umsätze. nmpM  

4693 Postings, 6831 Tage SolarparcÜbernahme

 
  
    #499
04.11.23 09:04
Einerseits könnte PVA geschluckt werden, andererseits kann PVA selbst auf Einkaufstour gehen :-)



 

4693 Postings, 6831 Tage SolarparcFusions-Fieber

 
  
    #500
04.11.23 19:36
Ja, von wem könnte eurer Meinung nach PVA Tepla geschluckt werden?

1. Siemens
2. Bosch
3. Samsung

Gleichzeitig kann PVA mit anderen Mitbewerbern fusionieren, um weiter zu wachsen und Synergien zu nutzen:

1. Centrotherm A1TNMM
2. Manz A0JQ5U
3. Dürr 556520

Weitere Ideen und Meinungen?  

Seite: < 1 | ... | 17 | 18 | 19 |
| 21 | 22 | 23 | ... 25  >  
   Antwort einfügen - nach oben