IVU - sachlich und konstruktiv


Seite 340 von 347
Neuester Beitrag: 24.09.21 09:43
Eröffnet am: 08.01.15 20:16 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 9.663
Neuester Beitrag: 24.09.21 09:43 von: Stockente Leser gesamt: 2.290.974
Forum: Börse   Leser heute: 857
Bewertet mit:
48


 
Seite: < 1 | ... | 338 | 339 |
| 341 | 342 | ... 347  >  

103378 Postings, 7865 Tage Katjuschamoney, jetzt habe ich aber ganz ehrlich nicht

 
  
    #8476
11
20.07.21 23:22
verstanden, inwiefern nuujs Posting der Maßgabe des Klimaschutzes widerspricht.

Ich kenne auch niemanden, der sich für mehr Klimaschutz einsetzt und vielleicht auch Die Grünen wählt (macht ja nicht jeder Klimaschützer), der behaupten würde, die Überschwemmungen würden zu 100% nur am Klimawandel liegen. Natürlich kann man mehr gegen Flächenversiegelung tun, mehr technische Warneinrichtungen diverser Art in die Wege leiten, oder mehr Wasserrückhaltebecken vorhalten. Ich wusste nicht, dass pauschal all das gegen Maßnahmen zum Klimawandel spricht.

Und ganz grundsätzlich zum Klimawandel zitiere ich ganz gerne Marc-Uwe Kling. Mehr muss man dazu eigentlich garnicht sagen.

Angehängte Grafik:
marc-uwe-kling-zum-klimawandel-670x402.jpg (verkleinert auf 76%) vergrößern
marc-uwe-kling-zum-klimawandel-670x402.jpg

1588 Postings, 7422 Tage aramedDieses Zitat solltest du nicht unters Volk bringen

 
  
    #8477
1
21.07.21 08:02
Die Ironie verstehen doch nur 10% und für den Rest ist es klimapolitisch kontraproduktiv.  

4183 Postings, 4280 Tage JulietteHier die offizielle Bekanntmachung der Vergabe

 
  
    #8478
4
21.07.21 09:44

3003 Postings, 4079 Tage nuujZum Ausdruck

 
  
    #8479
1
21.07.21 10:41
wollte ich nur bringen, welchen Chancen durch die EDV bestehen. So, dass die Software automatisch läuft und die Sache steuert. Z.B. Da sind 3 Haltestellen unpassierbar. Durch Eingabe der Daten rechnet der Computer automatisch die Ausweichmöglichkeiten und die kann man auf der App in Echtzeit lesen.  In ähnlicher Weise könnte so etwas beim Hochwasserschutz laufen.  Da das oft mit Stromausfall verbunden ist, müßte das analog auch möglich sein. Z.B. ähnlich Deichwärter. Die haben ein Handy mit langlebigem Akku bzw. Analoganschluss (KÜF). und könnte da mit Handsirenen warnen als letzte Stufe. Kenne das aus einem Munitionsdepot, wo alle 100m eine Handsirene stand (wegen Feuergefahr).
Auch ist Hochwasser nichts Neues. Hier Kornelimünster, Mulartshütte , Stolberg etc. gibt es so alle 20 bis 30 Jahre Hochwasser. Das  Jetzige Ausmaß ist aber erheblich. Die Menschen sind auch recht gutgläubig. Hier kann so etwas nicht passieren. Hier gibt es auch schon eine jahrelange Auseinandersetzung mit den Naturfreunden und Leuten des Hochwasserschutzes.Wenn ich mir die Politiker so anhöre, dann hat die Baerbock die größte Klappe. Das Problem ist m.E. anders zu lösen. Soweit mein offtopic.
IVU ist im Prinzip eine Logistikplattform. Ich denke, das ist erst der Anfang. Da kann man noch viel erwarten. Allerdings gibt es (überall) einen Mangel an man(woman) power.  

353 Postings, 1845 Tage Dualis_777Es spricht

 
  
    #8480
22.07.21 11:48
ganz viel dafür, dass der Laden bei IVU derzeit so richtig brummt.  Ein sehr deutliches Zeichen dafür sind die 87 Stellen, die zur Besetzung auf der Homepage ausgeschrieben sind.  Es wurden in der letzten Zeit im Wochentakt immer mehr.  

Bleibt nur zu wünschen, dass es IVU wenigstens einigermaßen gelingt neues und  gutes Personal einzustellen.    

4261 Postings, 1502 Tage CoshaKlar brummt der Laden

 
  
    #8481
7
22.07.21 12:37
Schaut euch z.B. die Konzernstrukturen von Transdev, DB Regio und DB Regio Bus mit all den Tochterunternehmen an. Das sind nicht die einzigen Rahmenverträge, die IVU abgeschlossen hat, aber das ist Arbeit für Jahre. Im Moment merken doch alle, welche Bedeutung das Thema Verkehr mittlerweile bekommt, da winken neue Aufträge, aber auch Bestandskunden modernisieren und investieren für einen modernen, in die Zukunft weisenden Verkehr, überall wird aufs Tempo gedrückt.
 Vereinheitlichung von Tarifstrukturen, stärkere Koordination der verschiedenen Verkehrsbetriebe in den Verbünden und die Herausforderung E-Mobilität. Das alles kostet, das alles macht Arbeit.
 Die Transdev hat nur als Beispiel die Konzession für die Linien der S-Bahn Hannover gewonnen, ab 2022 gehts los. Da muss dann auch die arme, kleine IVU schuften, damit es reibungslos starten kann.

IVU ist in der luxuriösen Position, in seinen Kernmärkten sehr gut aufgestellt zu sein und das sind alles vergleichsweise finanzstarke Länder & Regionen.
 Auf der HV hat der Vorstand zudem recht deutlich angekündigt, dass IVU künftig wieder "mutiger" werden wird. Man erinnert sich immer nur an das Debakel mit "Superbus" und einem weiteren Kunden in Israel, man vergisst aber leider, das IVU in der Zeit davor einige sehr interessante Kunden gewinnen konnte, z.B. in Südamerika.
Ich denke, IVU wird ein wenig offensiver, mit und ohne Daimler, versuchen auf anderen Kontinenten Kunden zu gewinnen, das wird für weiteres Wachstum sorgen, das Geschäft diversifizieren und der Spaß Faktor gerade für junge Software Entwickler und Projekt Manager ist auch nicht zu unterschätzen bei coolen Projekten wie z.B. damals in Cali oder Santiago de Chile.  

2323 Postings, 1797 Tage ChaeckaFundstück

 
  
    #8482
22.07.21 22:16
Zentrale IVU Schweiz  
Angehängte Grafik:
1626984956174_img_1083.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
1626984956174_img_1083.jpg

131 Postings, 4612 Tage AnkessOhje!

 
  
    #8483
5
23.07.21 09:35
eine Briefkastenfirma...(Späßle gmacht)  

4261 Postings, 1502 Tage CoshaHessische Landesbahn

 
  
    #8484
15
26.07.21 09:20
nutzt seit vielen Jahren das Modul IVU.plan für die Personaldisposition, jetzt wurden Software Updates und Neuerungen bestellt.
Kleiner Auftrag also, aber auch ein Kunde, von dem weitere Folgeaufträge kommen könnten

https://ted.europa.eu/...ED:NOTICE:378950-2021:TEXT:EN:HTML&src=0  

366 Postings, 2763 Tage Smylperfekter chart

 
  
    #8485
26.07.21 09:54
jetzt sieht es wirklich so aus, als ob wir die 23 anlaufen werden  

4103 Postings, 4499 Tage AngelaF.Aus der

 
  
    #8486
3
26.07.21 10:08
vorhin von Cosha eingestellten Auftragsvergabe:

"Die direkte Auftragsvergabe stützt sich auf § 13 Abs. 2 Nr. 3 lit. b SektVO. Die Vergabe des Auftrags ohne vorherige Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union ist aus technischen Gründen geboten, da nur der Auftragnehmer über ein System verfügt, das interaktiv in die Planungssoftware integriert ist und so die Schaffung einer zusätzlichen Schnittstelle entbehrlich macht."

IVU - Die Aktie mit der "Mutter aller Burggräben".  :)  

544 Postings, 3028 Tage Mäusevermehrer#8485

 
  
    #8487
26.07.21 11:20
Der Rücksetzer auf 20 Euro ist dann wohl der legendäre "Rosshaken" :-)  

103378 Postings, 7865 Tage Katjuschanee, der Rosshaken ist eher das dabei entstehende

 
  
    #8488
1
26.07.21 11:26

4261 Postings, 1502 Tage CoshaZur Erinnerung

 
  
    #8489
5
26.07.21 11:43
Die Hessische Landesbahn ist in mehreren Tarifgebieten unterwegs, so z.B. in Nordhessen ,Rhein-Mosel oder Westfalen-Lippe, vor allem aber auch im Tarifgebiet des RMV Rhein-Main-Verkehrsverbund.

Der RMV bzw. dessen Tochterunternehmen rms hat 2018 IVU.suite als Mandantenfähiges System eingeführt, mit dem Ziel, die IT Architektur zu harmonisieren und zu vereinheitlichen (das Thema hatten wir gelegentlich diskutiert). Im Einsatz sind die Module IVU.fleet,  IVU.cockpit, IIVU.fare,  IVU.ticket, IVU.realtime, IVU.control, IVU.system.monitoring und der IVU Bordrechner/ Ticket Box.

https://www.kommune21.de/meldung_29361_IT-Landschaft+harmonisiert.html

Stand Dezember 2020 waren ca. 250 Busse bei rund 15 Mandanten an das System angeschlossen
https://www.ivu.de/alle-referenzen/referenzen/ivurail-bei-der-rms

Zur Struktur des RMV:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rhein-Main-Verkehrsverbund

Der Laden brummt also, auch wenn keine  neuen Kunden oder große Aufträge hinzukämen, denn die verschiedenen Rahmenverträge oder solche Projekte wie jene mit dem RMV sorgen für jede Menge Arbeit.
In Frankfurt einen neuen Standort zu eröffnen war auch nur folgerichtig, wenn man sich die Kundenbasis dort anschaut.

Den Auftrag der HLB, IVU.plan zu aktualisieren kann man davon unabhängig betrachten, auch da sind Folgeaufträge aber wahrscheinlich, von der HLB oder auch den Unternehmen, an denen die HLB beteiligt ist (Cantus, das Joint Venture mit der BeNEX nutzt bereits IVU Software, die BeNEX hat bereits 2010 IVU.suite für alle Tochterunternehmen geordert)
 

4261 Postings, 1502 Tage CoshaNachgereicht -- PostAuto Schweiz

 
  
    #8490
7
26.07.21 12:34
aktualisiert ebenfalls die bestehende Software Lösung von IVU.

https://www.simap.ch/shabforms/COMMON/search/searchresultDetail.jsf

An anderer Stelle hatte ich einen Auftragswert von 1,2 Mio schweizer Franken gelesen.


PostAuto fährt seit 2017 schweizweit mit IVU.suite
 

269 Postings, 1902 Tage Porter70Ernüchterung

 
  
    #8491
2
26.07.21 19:55

LOK Report - NEE: Regierung scheint drastische Unterfinanzierung des Netzausbaus fortsetzen zu wollen
https://www.lok-report.de/news/deutschland/...rtsetzen-zu-wollen.html  

217 Postings, 325 Tage Nicolas95IVU.pad in AAR bus+bahn

 
  
    #8492
2
28.07.21 12:25

554 Postings, 4201 Tage oh kanadaKursreminder... ach, wie lustig...

 
  
    #8493
1
29.07.21 17:47
z.B. eine Debatte am 29.1.2018 heute erscheint, wenn man die beiden Kurse vergleicht.

Damals haben sich einige IVU-Fans in diesem Thread echauffiert, dass der Kurs bei € 5,- (!) wohl für einen Verkauf von O. Schemczyk auch durch eine Kaufempfehlung von Metzler gepflegt wurde. Schließlich hat sie ja die EUR 5,- erfolgreich genommen. ;-)

Wie witzig ist das, heute 3 1/2 Jahre später ?!?  

492 Postings, 4398 Tage HandbuchDienstag

 
  
    #8495
03.08.21 12:16
Und schon wieder keine Meldung? Blöde Urlaubszeit... ;)  

353 Postings, 1845 Tage Dualis_777Doch eine Meldung gibt es doch

 
  
    #8496
03.08.21 12:35
03.08.2021 IVU Traffic Technologies AG: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation | IVU Traffic Technologies AG | News | Nachricht | Mitteilung
 

353 Postings, 1845 Tage Dualis_777Letztlich wurden

 
  
    #8497
03.08.21 13:34
nur etwa 287.000 Euro für den Aktienrückkauf ausgegeben und nur knapp 16.000 Aktien erworben. Mir erschließt sich nicht, wieso man nicht mehr Aktien zurückgekauft hat.

Eigentlich wollte man ja maximal 50.000 Aktien erwerben und hatte dafür 900.000 Euro bereit gestellt.   Vielleicht benötigt man die nicht ausgegebenen 600.000 Euro jetzt für sinnvolle Zukäufe? Das wäre ja mal eine gute Neuigkeit, aber derzeit wohl reines Wunschdenken von mir.  

103378 Postings, 7865 Tage KatjuschaDualis, der Zeitraum war halt bis 31.7. begrenzt

 
  
    #8498
2
03.08.21 13:45
Wenn man bis dahin nicht mehr Aktien bekommen hat, muss man es erstmal als beendet erklären.

Ich glaub man sollte einfach bedenken dass es hier um Mitarbeiterbeteiligungsprogramme geht und nicht um klassische Aktienrückkaufprogramme. Zudem ist der IVU Vorstand als konservativ und seriös bekannt, der sicherlich keine Aktienrückkäufe proaktiv vornimmt. Finde ich auch weiterhin gut. Allerdings sollte er bei Kurseinbrüchen schneller reagieren als Anfang 2020. In solchen Fällen sollte man sofort ein richtiges ARP anschmeißen und umfangreich kaufen.

353 Postings, 1845 Tage Dualis_777Ja das

 
  
    #8499
03.08.21 14:06
sehe ich ganz genauso, beim Kurseinbruch 2020 haben die das komplett verpennt. Ich habe damals auch nochmal ordentlich nachgelegt und mich sehr gefreut, nochmal IVU-Aktien unter 10 Euro kaufen zu können.  

181 Postings, 2164 Tage WechselrichterAlpha Star Aktienfonds

 
  
    #8500
10
03.08.21 19:39
hat letzte Woche zu knapp 21 Euro gut 11800 Stück dazu erworben. Halten jetzt insgesamt ca 0,9 % IVU-Aktien. Denen war die 21 auf jeden Fall nicht zu teuer für einen Zukauf. Gut zu wissen....

https://www.alpha-star-aktienfonds.de/depot/
 

Seite: < 1 | ... | 338 | 339 |
| 341 | 342 | ... 347  >  
   Antwort einfügen - nach oben