Epigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!


Seite 818 von 818
Neuester Beitrag: 13.06.21 20:56
Eröffnet am: 22.09.14 15:50 von: BoersenVTE. Anzahl Beiträge: 21.433
Neuester Beitrag: 13.06.21 20:56 von: JuPePo Leser gesamt: 4.219.314
Forum: Börse   Leser heute: 381
Bewertet mit:
21


 
Seite: < 1 | ... | 814 | 815 | 816 | 817 |
>  

1180 Postings, 1217 Tage JuPePokGm hat´s geschnallt...

 
  
    #20426
10.05.21 13:23
und will keinen einzigen Euro mehr in Epi investieren. Er macht seinem Namen somit alle Ehre.
Längst nicht alle werden seinem Beispiel folgen.  So dass  der Fortbestand von Epi ein weiteres Mal gesichert ist. Dieses fragwürdige  Spiel ist immer dasselbe - und bewährt sich irrsinnigerweise  immer wieder auf´s Neue.    

1180 Postings, 1217 Tage JuPePoGibt es noch eine reelle Chance...

 
  
    #20427
18.05.21 12:57
für all die Gläubigen, Jünger, Träumer und sonstigen Investierten,  etwas Akzeptables von ihrem eingesetzten Risikokapital zurückzubekommen ?

Solange die Kiste noch nicht gedeckelt ist - allemal !  

Oder anders ausgedrückt:  noch ist etwas Glut im Ofen.  

1180 Postings, 1217 Tage JuPePoPünktlich mit der Kurserholung...

 
  
    #20428
21.05.21 19:12
erhöht sich im Nachbarforum schlagartig die Schnatterfrequenz. Ob sich die allgemeine Aufregung wohl auszahlt ?  Zu wünschen wäre es.

 

717 Postings, 1533 Tage Blauerklaus44Liebe leute

 
  
    #20429
26.05.21 14:48
aus dem Nachbar Forum. Bitte schreib nicht so negativ, sonst kann es passieren das "man" euch auch rausschmeißt.
Immer schön positiv dann klappts auch mit dem Forum.
Und Mogli wird auch über die BaFin Strafe etwas positives argumentieren können.

Nur meine Meinung.  

1180 Postings, 1217 Tage JuPePoDie Gier gewinnt die Oberhand...

 
  
    #20430
31.05.21 18:39
Da kommt ja plötzlich Phantasie auf, die sich wie immer als willkommener Kurstreiber erweist.  
Mal sehen, wie lange das anhält.  Und ob da noch irgendwelche Fakten nachgeschoben werden, die den Kursanstieg  rechtfertigen.  

1180 Postings, 1217 Tage JuPePoSchon wieder ne Abzocke...

 
  
    #20431
11.06.21 22:04
Was einmal funktioniert hat, das kann man ja noch mal machen . So denkt sich das wahrscheinlich das Management und startet  skrupellos den nächsten Versuch,  mit einer neuen Auflage von Wandelschuldverschreibungen den Gutgläubigen (davon gibt es ja anscheinend immer genug) das Geld  aus der Tasche zu  ziehen .  Warum auch nicht ?   Wird schon wieder klappen.  

1180 Postings, 1217 Tage JuPePoMehr als das 3-fache dessen, ...

 
  
    #20432
12.06.21 11:33
was bei der 1.  Wandelanleihe (WA) im Januar  erlöst wurde - will Epi laut  DGAP  mit der jetzigen 2.  WA einnehmen, nämlich bis zu 18,15 Mio €.  Der Wandlungspreis ist mit 1,21 € pro Aktie avisiert.
 
Im Januar betrug der Emissionserlös lt. 4investors  5,5 Mio €. Der Wandlungspreis betrug 1,10 € pro Aktie.  Das Angebot sei deutlich überzeichnet gewesen.
"Nun gut" - wird  sich das Management gedacht haben - wenn das so ist,  dann langen wir diesmal aber mal kräftig hin. Geld scheint ja allerorten mehr als genug vorhanden zu sein und schreit förmlich nach Anlagemöglichkeiten.  

Ach ja : Dazwischen lag ja noch eine "normale" Kapitalerhöhung (Bezugspreis 1,10 € pro Aktie) , die Epi im Mai 2,2 Mio € eingebracht hat.  

Nur sekundär für das operative Geschäft sollen der Erlös aus der 2. WA  verwendet werden.
Primär soll und muss damit das wohl einzige aussichtsreiche Projekt in der Pipeline von Epi finanziert werden: Die blutbasierten Darmkrebsfrüherkennungstests Epi proColon Next-Gen  (3.0). Die  dafür und für die spätere  Zulassung (wann ????)  erforderliche klinische Studie in den USA soll demnächst anlaufen.

Eines steht wohl fest: Wer von den Investierten immer noch von einer Rendite für sein eingesetztes Wagniskapital träumt,  wird sich wohl noch sehr , sehr lange gedulden müssen.

Hinweis: Die obigen Angaben habe ich  den auf den ARIVA-News abgespeicherten Beiträgen entnommen.  

 

1520 Postings, 1110 Tage keinGeldmehrNa ja

 
  
    #20433
12.06.21 13:29
Auf der HV muss erklärt werden, wie rund 35 Mio Euro zusammen kommen sollen um 3—4 Jahre incl der Studie und FDA Zulassung UND Erstattung zu erleben.  

1180 Postings, 1217 Tage JuPePoEs war wohl doch nicht die Gier der Anleger...

 
  
    #20434
13.06.21 20:56
die den Aktienkurs von Epi Anfang Juni bis auf  eine Höhe 1,80 € getrieben hat, wie ich vermutet hatte.
Nein - es waren mit größter Wahrscheinlichkeit  von Epi  gesteuerte Käufe, um den Kurs auf ein  für die Platzierung der 2. PWA  attraktives Niveau zu hieven.  Es gab nämlich keine good News, die den  Anstieg hätten rechtfertigen können, was ja schon für sich gesehen verdächtig war.

Der Aktienkurs stand  Anfang Mai noch unter 1,20 € .   Ich gehe davon aus, dass  man dort  bei Epi schon wusste,  dass man eine 2. PWA plazieren will mit einem  Wandlungspreis  um die 1,20 €.
Das hätte sich mit dem  damaligen Aktienkurs nun überhaupt nicht vertragen. Es war somit sonnenklar, dass man den Kurs erst mal kräftig anschieben musste, bevor man die Absicht mit der 2. PWA und dem Wandlungspreis von 1,21 €  kundtut.

Es ist trotzdem fraglich, ob die Rechnung für Epi aufgeht. Denn nach der Vermeldung am Freitag ist der Kurs bekanntlich schon mal um rd. 15 % eingebrochen - Tendenz weiter fallend.  Würde der Kurs auf 1,20 € oder tiefer fallen,  würde wohl kein Privatanleger sein  Bezugsrecht ausüben. Und Balaton müsste im Zuge der Backstop-Vereinbarung  zu annähernd 100 % einspringen.  Sehr fraglich, ob das im Sinne von Epi oder Balaton wäre.  

Seite: < 1 | ... | 814 | 815 | 816 | 817 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben