Epigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!


Seite 1 von 818
Neuester Beitrag: 13.06.21 20:56
Eröffnet am: 22.09.14 15:50 von: BoersenVTE. Anzahl Beiträge: 21.433
Neuester Beitrag: 13.06.21 20:56 von: JuPePo Leser gesamt: 4.218.304
Forum: Börse   Leser heute: 268
Bewertet mit:
21


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
816 | 817 | 818 818  >  

95 Postings, 2511 Tage BoersenVTECEpigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!

 
  
    #1
21
22.09.14 15:50
Da Epigenomics nun auf Namensaktien umgestellt halt und die FDA bzw. China Zulassung bevor steht, wollte ich mal ein neues Thema eröffnen. Gibt ja hier bisher noch keins.

Bitte um rege, sachliche Duskussionen rund um Epi bzw. proColon . :)  
20408 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
816 | 817 | 818 818  >  

1148 Postings, 4602 Tage nwolfIch hoffe für die Jünger,

 
  
    #20410
1
22.04.21 12:43
Das ein Angebot über 20mio kommt, andernfalls Insolvenzverwalter...
Ich nehme den Schreibtisch von GH falls der Höhenverstellbar ist..  

1148 Postings, 4602 Tage nwolfVor Split 0,17 Euro

 
  
    #20411
23.04.21 17:00
Der Marktführer epigernomics.  

10 Postings, 51 Tage SophiaooqmaLöschung

 
  
    #20412
24.04.21 01:55

Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 09:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

1584 Postings, 1233 Tage timtom1011Die Chinesen haben vor 4 jahren

 
  
    #20413
1
24.04.21 15:39
170 Millionen geboten  jetzt würden die den Laden für  die Hälfte bekommen  

9 Postings, 50 Tage JulianeeateaLöschung

 
  
    #20414
25.04.21 00:15

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

1180 Postings, 1216 Tage JuPePoTrauerspiel setzt sich fort...

 
  
    #20415
27.04.21 18:44
Schon klar - wegen mikriger Einnahmen aus dem operativen Geschäft (gibt es überhaupt irgendwelche Einnahmen ? ) sieht man sich gezwungen,  eine neuerliche Kapitalmaßnahme  durchzuführen.    Schließlich wollen die fetten Vergütungen des Managements nebst der Gehälter für das übrige Personal weiter bezahlt sein.
Dieses Mal über das Bezugsrecht  für neue Aktien zum Preis von 1,10 € versucht man, dem Anleger das Geld aus der Tasche zu ziehen.  Und wahrscheinlich darauf zu hoffen, dass dieser sich keine allzu großen Gedanken über den zweifelhaften Gegenwert macht, den er sich mit dem Erwerb einhandelt.

Das sieht mir sehr nach purer Verzweiflung aus.  

96 Postings, 2833 Tage SpiegelbildXDLeider

 
  
    #20416
27.04.21 21:57
Sehe ich auch so, das Trauerspiel setzt sich fort.  

717 Postings, 1532 Tage Blauerklaus44Zu einer KE

 
  
    #20417
27.04.21 22:09
gehören immer zwei. Der der Aktien anbietet und der Aktionär der sie kauft.

Jeder der etwas kauft, überzeugt sich vorher vom Wert der Ware. Genau das wird uns hier seit vielen Jahren aber vorenthalten. Völlig falsche wertschätzung des entwicklungsstandes.
Wird es nicht langsam Zeit die Hitparadenführer lang
mal auflaufen zu lassen?
Wird vielleicht im Hintergrund gemauschelt und der Aktionär finanziert das alles?

Nur meine Meinung.  

1148 Postings, 4602 Tage nwolfBei epi gilt alljährlich:

 
  
    #20418
28.04.21 15:21
Nach der KE ist vor der (nächsten) KE.
@mogli: Aber der Professor in Nannnncy wird es richten. Nächstes Jahr ganz bestimmt!
Zeichnet nur meine Jünger, zeichnet nur!  

1518 Postings, 1109 Tage keinGeldmehrKE

 
  
    #20419
28.04.21 21:41
Bis zum Ende der KE wirds die Aktie unter 1,10 geben.
Das wird auch so gewollt sein, damit der Investor möglichst viel bekommt.  

664 Postings, 2148 Tage HundlabuWäre mal interessant

 
  
    #20420
29.04.21 19:51
Wieviel epi schon die letzten 10 Jahre eingenommen haben bei den vielen Kapital Erhöhung. Kann die Investoren nicht verstehen sie hier ständig Geld nach schießen  

1148 Postings, 4602 Tage nwolf@hundlabu

 
  
    #20421
30.04.21 07:53
Wenn man mit seinen Produkten nix verdient, so zumindest mit seinen Aktionären.
Die gehen ja immer gerne mit und investieren in das Fass ohne Boden epigernomics.
GH freut sich.  

1148 Postings, 4602 Tage nwolfAuf zu neuen Tiefen

 
  
    #20422
04.05.21 20:48

0,xx € bald. Dann können die Jünger weiter „verbilligen“...


Vielleicht kaufen sie den Laden so am Ende sogar....undecided

 

1148 Postings, 4602 Tage nwolfMarktkapitalisierung

 
  
    #20423
04.05.21 20:51
Die Marktkapitalisierung liegt bald unter einem durchschnittlichen Jahresverlust...
GH muss schnell noch bei den Aktionären sammeln und sich ein weiteres Jahr rumsitzen zu gönnen.
Den Job hätte ich gerne...  

1148 Postings, 4602 Tage nwolfIhr müsst natürlich die Vorzeichen ändern...

 
  
    #20424
04.05.21 20:51

1180 Postings, 1216 Tage JuPePoDas ist ja der Reiz an der Sache...

 
  
    #20425
1
06.05.21 14:46
Ohne das Geschäft mit der Angst und der Gier wäre die Börse ein totes Pferd.
Bezogen auf Epi heißt das, dass  dieser Laden längst liquidiert wäre, wenn es Niemanden gäbe, der immer wieder verbilligt - egal über welche Finanztricks des Managements. Es ist letztlich die Gier, die  obsiegt - oder die fehlende Einsicht, dass man sich in einer Fehlspekulation befindet.    

1180 Postings, 1216 Tage JuPePokGm hat´s geschnallt...

 
  
    #20426
10.05.21 13:23
und will keinen einzigen Euro mehr in Epi investieren. Er macht seinem Namen somit alle Ehre.
Längst nicht alle werden seinem Beispiel folgen.  So dass  der Fortbestand von Epi ein weiteres Mal gesichert ist. Dieses fragwürdige  Spiel ist immer dasselbe - und bewährt sich irrsinnigerweise  immer wieder auf´s Neue.    

1180 Postings, 1216 Tage JuPePoGibt es noch eine reelle Chance...

 
  
    #20427
18.05.21 12:57
für all die Gläubigen, Jünger, Träumer und sonstigen Investierten,  etwas Akzeptables von ihrem eingesetzten Risikokapital zurückzubekommen ?

Solange die Kiste noch nicht gedeckelt ist - allemal !  

Oder anders ausgedrückt:  noch ist etwas Glut im Ofen.  

1180 Postings, 1216 Tage JuPePoPünktlich mit der Kurserholung...

 
  
    #20428
21.05.21 19:12
erhöht sich im Nachbarforum schlagartig die Schnatterfrequenz. Ob sich die allgemeine Aufregung wohl auszahlt ?  Zu wünschen wäre es.

 

717 Postings, 1532 Tage Blauerklaus44Liebe leute

 
  
    #20429
26.05.21 14:48
aus dem Nachbar Forum. Bitte schreib nicht so negativ, sonst kann es passieren das "man" euch auch rausschmeißt.
Immer schön positiv dann klappts auch mit dem Forum.
Und Mogli wird auch über die BaFin Strafe etwas positives argumentieren können.

Nur meine Meinung.  

1180 Postings, 1216 Tage JuPePoDie Gier gewinnt die Oberhand...

 
  
    #20430
31.05.21 18:39
Da kommt ja plötzlich Phantasie auf, die sich wie immer als willkommener Kurstreiber erweist.  
Mal sehen, wie lange das anhält.  Und ob da noch irgendwelche Fakten nachgeschoben werden, die den Kursanstieg  rechtfertigen.  

1180 Postings, 1216 Tage JuPePoSchon wieder ne Abzocke...

 
  
    #20431
11.06.21 22:04
Was einmal funktioniert hat, das kann man ja noch mal machen . So denkt sich das wahrscheinlich das Management und startet  skrupellos den nächsten Versuch,  mit einer neuen Auflage von Wandelschuldverschreibungen den Gutgläubigen (davon gibt es ja anscheinend immer genug) das Geld  aus der Tasche zu  ziehen .  Warum auch nicht ?   Wird schon wieder klappen.  

1180 Postings, 1216 Tage JuPePoMehr als das 3-fache dessen, ...

 
  
    #20432
12.06.21 11:33
was bei der 1.  Wandelanleihe (WA) im Januar  erlöst wurde - will Epi laut  DGAP  mit der jetzigen 2.  WA einnehmen, nämlich bis zu 18,15 Mio €.  Der Wandlungspreis ist mit 1,21 € pro Aktie avisiert.
 
Im Januar betrug der Emissionserlös lt. 4investors  5,5 Mio €. Der Wandlungspreis betrug 1,10 € pro Aktie.  Das Angebot sei deutlich überzeichnet gewesen.
"Nun gut" - wird  sich das Management gedacht haben - wenn das so ist,  dann langen wir diesmal aber mal kräftig hin. Geld scheint ja allerorten mehr als genug vorhanden zu sein und schreit förmlich nach Anlagemöglichkeiten.  

Ach ja : Dazwischen lag ja noch eine "normale" Kapitalerhöhung (Bezugspreis 1,10 € pro Aktie) , die Epi im Mai 2,2 Mio € eingebracht hat.  

Nur sekundär für das operative Geschäft sollen der Erlös aus der 2. WA  verwendet werden.
Primär soll und muss damit das wohl einzige aussichtsreiche Projekt in der Pipeline von Epi finanziert werden: Die blutbasierten Darmkrebsfrüherkennungstests Epi proColon Next-Gen  (3.0). Die  dafür und für die spätere  Zulassung (wann ????)  erforderliche klinische Studie in den USA soll demnächst anlaufen.

Eines steht wohl fest: Wer von den Investierten immer noch von einer Rendite für sein eingesetztes Wagniskapital träumt,  wird sich wohl noch sehr , sehr lange gedulden müssen.

Hinweis: Die obigen Angaben habe ich  den auf den ARIVA-News abgespeicherten Beiträgen entnommen.  

 

1518 Postings, 1109 Tage keinGeldmehrNa ja

 
  
    #20433
12.06.21 13:29
Auf der HV muss erklärt werden, wie rund 35 Mio Euro zusammen kommen sollen um 3—4 Jahre incl der Studie und FDA Zulassung UND Erstattung zu erleben.  

1180 Postings, 1216 Tage JuPePoEs war wohl doch nicht die Gier der Anleger...

 
  
    #20434
13.06.21 20:56
die den Aktienkurs von Epi Anfang Juni bis auf  eine Höhe 1,80 € getrieben hat, wie ich vermutet hatte.
Nein - es waren mit größter Wahrscheinlichkeit  von Epi  gesteuerte Käufe, um den Kurs auf ein  für die Platzierung der 2. PWA  attraktives Niveau zu hieven.  Es gab nämlich keine good News, die den  Anstieg hätten rechtfertigen können, was ja schon für sich gesehen verdächtig war.

Der Aktienkurs stand  Anfang Mai noch unter 1,20 € .   Ich gehe davon aus, dass  man dort  bei Epi schon wusste,  dass man eine 2. PWA plazieren will mit einem  Wandlungspreis  um die 1,20 €.
Das hätte sich mit dem  damaligen Aktienkurs nun überhaupt nicht vertragen. Es war somit sonnenklar, dass man den Kurs erst mal kräftig anschieben musste, bevor man die Absicht mit der 2. PWA und dem Wandlungspreis von 1,21 €  kundtut.

Es ist trotzdem fraglich, ob die Rechnung für Epi aufgeht. Denn nach der Vermeldung am Freitag ist der Kurs bekanntlich schon mal um rd. 15 % eingebrochen - Tendenz weiter fallend.  Würde der Kurs auf 1,20 € oder tiefer fallen,  würde wohl kein Privatanleger sein  Bezugsrecht ausüben. Und Balaton müsste im Zuge der Backstop-Vereinbarung  zu annähernd 100 % einspringen.  Sehr fraglich, ob das im Sinne von Epi oder Balaton wäre.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
816 | 817 | 818 818  >  
   Antwort einfügen - nach oben