EU-Wählerverarsche geht weiter


Seite 2 von 3
Neuester Beitrag: 04.01.15 22:13
Eröffnet am:02.06.14 09:12von: rüganerAnzahl Beiträge:63
Neuester Beitrag:04.01.15 22:13von: kiiwiiLeser gesamt:9.313
Forum:Talk Leser heute:2
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 |
| 3 >  

228294 Postings, 5020 Tage ermlitzgrinch

 
  
    #26
02.06.14 10:35
regelt das ???????????????  

129861 Postings, 7553 Tage kiiwii22 - dafür extra ne neue ID ??

 
  
    #27
02.06.14 10:46
a bissl feige, oder?  

129861 Postings, 7553 Tage kiiwii"Die Bürger der exDDR haben entgegen Deiner

 
  
    #28
1
02.06.14 10:49
dümmlichen Aussagen mehrfach (versucht) gegen das System auf zu begehren und es letztlich 1989 endlich geschafft sich von dem Unrechtssystem zu lösen."

schreibt # 22...

Dann frag ich mich umso mehr, warum es ausgerechnet da (also in der ex-DDR) soviele Russen- und Putinversteher gibt !?  

129861 Postings, 7553 Tage kiiwiisry, ly, sehe erst jetzt, daß Du das bereits

 
  
    #29
02.06.14 10:51
moderiert hattest...  

141121 Postings, 9037 Tage seltsamzur Löschung des Postings #22

 
  
    #30
5
02.06.14 11:08
was daran beleidigend gewesen sein soll, erschließt sich mir aber nicht, ly  

37070 Postings, 5018 Tage NokturnalKiiwii ist ja nur ein wenig säuerlich.....

 
  
    #31
2
02.06.14 11:13
das die EU nun so langsam auseinander kracht und es scheinbar niemanden so richtig stört.  

12120 Postings, 5220 Tage sleepless13Griechenland ist aber nicht Deutschland,

 
  
    #32
4
02.06.14 11:19
warum sollte ich fremde Betrüger finanzieren.
könnte man Griechenland finanzieren, selbst  wenn es zehn mal so groß wäre...    

12120 Postings, 5220 Tage sleepless13Ohne Deutschland gäbe es keine Star Wars-Filme

 
  
    #33
3
02.06.14 11:24
Die Amis wüssten nicht mal was ein Raumschiff ist.:-))

Die totale deindustrialisierung von D. Die paar Kroeten der Besatzer sind schon tausendfach wieder zurueckgeflossen.    

3 Postings, 3704 Tage Ossi vs. kiiwiiZumindest in einem Punkt kann kiiwii

 
  
    #34
6
02.06.14 11:27
einen (dümmlichen) Vergleich anstreben der unwiderlegbar ist:

Die Zensur auf Ariva ist ähnlich der wie sie in der DDR üblich war:

Finde eine Beleidigung wo keine ist: Zensur!
Finde einen unangemessenen Vergleich wo keiner ist: Zensur!

Glückwunsch ly, das hätte die Stasi und ihre die Polit-Clowns auch nicht besser hin bekommen!  

9533 Postings, 4404 Tage mexx8888Ich kannte bisher nur

 
  
    #35
02.06.14 11:40
Ossi will Kiwi  

129861 Postings, 7553 Tage kiiwii32 -- Griechenland ist Europa, genau wie wir

 
  
    #36
02.06.14 12:23
...und um ehrlich zu sein, mein griech. Schwiegersohn ist mir deutlich näher als ein Kartoffelbauer in McPomm...  

37070 Postings, 5018 Tage NokturnalUnd mich kann Griechenland mal kreuzweise

 
  
    #37
1
02.06.14 12:30
.....so what.
 

5123 Postings, 5620 Tage deadlinewer ist ly...alles klar

 
  
    #38
02.06.14 12:34

129861 Postings, 7553 Tage kiiwii37-- aus mit Kölsch! - ab sofort kannst du aus der

 
  
    #39
3
02.06.14 12:36
Pfütze saufen, du undankbarer Wurm !!  

37070 Postings, 5018 Tage Nokturnal:-(

 
  
    #40
2
02.06.14 12:40

10616 Postings, 5555 Tage rüganerstimmt kiiwiiii , raus mit allem undankbaren Volk,

 
  
    #41
5
02.06.14 17:10
die es wagen, eine eigene Meinung zu haben, Kritik zu üben oder Putin zu verstehen.


Btw - wo sind denn eigentlich die hunderten Milliarden Griechenland-Hilfe hingeflossen ?

Haben die armen Griechen oder wenigstens ein paar griechische Jung-Unternehmer was abbekommen ?
Mit wieviel Geld wurde denn die Wirtschaft gefördert ?  

69033 Postings, 7566 Tage BarCodeMit all dem Geld,

 
  
    #42
1
02.06.14 17:43
dass sie sich geliehen haben zwischen 2002 und 2010. Die "Hilfe" hat quasi vorher stattgefunden. Das wurde sinnlos verprasst. Und zwar von der gesamten Bevölkerung. Zuletzt ging es um Gläubigerschutz und darum, sie irgendwann mal wieder in die Lage zu versetzen, sich am Geldmarkt regulär zu bedienen.

In die (Miss-)Wirtschaft erneut Geld reimzupumpen, wäre fahrlässig, wenn nicht erstmal auf vernünftiges Wirtschaften umgestellt wird.
Natürlich ist es misslich, dass darunter all die Leiden, die bislang auf Pump vom Staat durchgefüttert oder von sinnlosen "Investitionen gelebt haben. Die sind übel in den Arsch gekniffen. Aber ohne die Hilfe wären es noch viel mehr, weil dann die gesamte Wirtschaft vollends zum Erliegen gekommen wäre.


Und der Aufreger über das 3. Paket ist auch scheinheilig. Darüber wird seit über einem Jahr diskutiert, ob und wann es nötig werden könnte.
So zu tun, als sei das neu, fällt nur den Panikmachern ein.. Und das jedes Mal, wenn es mal wieder erwähnt wird.

129861 Postings, 7553 Tage kiiwiiDie Griechenland-"Hilfe", die Barcode erwähnt, ist

 
  
    #43
1
02.06.14 19:02
hier bestens beschrieben:

http://de.wikipedia.org/wiki/Griechische_Staatsschuldenkrise_ab_2010

In Paket I waren es Kreditbürgschaften (keine Kredite) von 110 mrd €, die notwendig waren, um Griechenland kapitalmarktfähig zu halten, denn ohne diese Bürgschaften hätte sich der gr. Staat nicht mehr refinanzieren können. Wichtig dabei: Es ist Geld, welches der MARKT - unter dem Schutzschirm von Bürgschaften - zur Verfügung gestellt hat, nicht der IWF oder der Schäuble.Bei besserer Bonität hätte das Gr. das Geld ebenfalls vom ARKT bekommen, ohne daß Bürgschaften erforderlich gewesen wären.

In Paket II wurde der Bürgschaftsrahmen von 109 mrd auf 130 mrd € erhöht und es wurde ein Schuldenschnitt im Umfang von 107 mrd € durchgeführt, der die privaten Gläubiger (darunter auch dutsche Banken und Bondholder) direkt mit etwa 53 % betraf. Weil die Hyporealestate, mittlerweile verstaatlicht, 8 mrd € Griechenbonds hielt, wurde durch den Schuldenschnitt direkt der deutsche Fiskus belastet.  

129861 Postings, 7553 Tage kiiwiiIm übrigen sind die gr.Kaufleute sehr schlau (auch

 
  
    #44
02.06.14 19:09
wenn sie grad durch die Austeritätspolitik in den Allerwertetsen gekniffen wuerden...):

Sie handeln, wie mir meine gr. Verwandtschaft glaubhaft berichtet hat, getreu dem Motto:

"Kaufe billig, verkaufe teuer, und zahl dafür bloß keine Steuer"  

7114 Postings, 8388 Tage KritikerDer Nebel lichtet sich

 
  
    #45
5
02.06.14 19:44
1) Kiiwii verteidigt seine angeheiratete Familie.
Und am Südhang des Taunus wächst guter Wein! - Prost!

2) Alle, die gegen die AfD wettern, wollen weiters an der Korruption der EU & Co. partizipieren.
Hunderte von "Lobbyisten" lenken die Politik - auch in Deutschland.

Wenn die Argumente ausgehen, hängt man dem Gegner schnell den "rechten" Mantel um.
Dabei wird absichtlich total ausgegrenzt, dass rechts auch national bedeutet.
Und - National bedeutet Vaterland.  Vaterland bedeutet Heimat , - bzw. das Nest!

Die Alt-Parteien wenden sich damit gegen die Institution, für die sie ihren Eid geschworen haben - dies, ohne, dass sie es merken.
Ehre und Tugend sind in Deutschland zu Fremdwörtern verkommen.
Man feiert den Verlust der Verantwortung und lässt sich dafür fürstlich bezahlen.
Persönlichen Charakter hat man längst abgelegt; - lassen sich damit doch keine €€'s verdienen.  

7239 Postings, 5382 Tage sebestieNatürlich sind Griechische Kaufleute schlau

 
  
    #46
6
02.06.14 19:59
Zahlen kaum Steuern haben ihr Geld im Ausland liegen und ihre Schulden übernimmt der deutsche Steuerzahler.
Meinen Glückwunsch!  

129861 Postings, 7553 Tage kiiwiinee, die haben kein Geld im Ausland

 
  
    #47
02.06.14 20:17
Das sind in erster Linie die Oberen Tausend aus der griech. Kleptokratie, vor allem Athens. Der große Rest schlägt sich mehr schlecht als recht durch.  

129861 Postings, 7553 Tage kiiwiiund der deutsche Steuerzahler übernimmt davon nix

 
  
    #48
02.06.14 20:19
siehe # 43  

7239 Postings, 5382 Tage sebestieAch kiwi

 
  
    #49
4
02.06.14 20:21
Das weiß ich doch.
Deswegen erhalten die Griechen auch Gelder aus dem Rettungsfond.
Dadurch geht es ihnen doch so gut.
Es hat sich eigentlich nichts geändert.
Nur noch verschlechtert.
Nur du hast es bisher nicht gemerkt.  

129861 Postings, 7553 Tage kiiwiiDu hetzt unentwegt. Ich habe das jetzt gemeldet.

 
  
    #50
02.06.14 20:27
Wenn diese ausländerfeindliche Haltung die Politik der AfD sein soll, dann nimmt das kein gutes Ende  

Seite: < 1 |
| 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben