█ Der ESCROW - Thread █


Seite 538 von 542
Neuester Beitrag: 20.05.24 15:57
Eröffnet am:23.01.14 13:48von: unionAnzahl Beiträge:14.532
Neuester Beitrag:20.05.24 15:57von: sonifarisLeser gesamt:5.402.037
Forum:Börse Leser heute:4.320
Bewertet mit:
46


 
Seite: < 1 | ... | 536 | 537 |
| 539 | 540 | ... 542  >  

1345 Postings, 4884 Tage sonifarisZu 13424 und 13425

 
  
    #13426
3
13.03.24 15:21
Koelner
Die Idee des Kaufs der COOP? zu viele Knoten zu lösen.Nun, zu wissen, dass die COOP ist ein SUB von WMIH, die dann WMIH ist ein Sub der Mutter, Ergo; COOP ist nur ein eingetragener Name (REGISTRANT) mit der Genehmigung der SEC um  in der Lage zu sein, an der Börse zu handeln.So habe ich gelesen und verstanden auf IHUB.
Dass WMI unser Geld hat, das ist die Meinung von einigen, wie z.B. RON BOB LG Boris, eines ist logisch, niemals kann ein TRUST gegründet werden, wenn es keine Walori zu verstecken gibt, diese Werte wurden durch den WAMU Konkurs isoliert, der WEST Plan hatte dann die Köpfe von WMIH geweckt und die waren nicht dumm.
Wenn die Mutter der SUB, die wir immer noch nicht kennen, beschließt, sie zu behalten, wird die Genossenschaft sie eines Tages privatisieren.
Allerdings wird der laufende Monat mit April laut den Experten für uns Altbesitzer interessant werden.
Tja, wir werden sehen.

Für KEY KEY, auf iHUB zu Ihrem "Freund lodas" jeder im Forum oder quas jeder hat ihn in iognore, ist es logisch, dass er ganze Seiten in Minuten kritzelt auch in den Stunden der Nacht nach Mitternacht, unglaublich und, hek sagt, er hat ein gutes Alter Ca 86 Jahre, er schreibt immer in der dritten Person" SIE ", die unterzeichnet, mit der Unterschrift SIE gab alles an die FDIC oder JPM, auch IHUB blockiert ihn, jetzt kann er nur 3 mal für 24 Stunden schrieb er es selbst. Er schrieb auch, dass die Vermögenswerte an die neu gegründete Firma gehen, was rechtlich unmöglich ist (SCHWARZ AUF WEISS)
Ich lese täglich auf ihub aber ich bin nicht registriert.

 

4232 Postings, 5505 Tage KeyKey@sonifaris: GRB-Kumpel "lodas"

 
  
    #13427
1
13.03.24 23:30
Das ist mir eigentlich egal, ob und wer lodas auf "ignore" hat.
Auch das Alter und das häufige Posten mit "Stellungnahmen aus der Schublade" interessiert mich nur zweitrangig oder gar nicht ..
Tatsache ist, dass er plausibel (bzw. mit Belegen) erklären kann, warum es aus seiner Sicht NICHTS gibt ("Read the Document, in which is written .. ").
Ich bin kein Anwalt der Finanz- und Rechtswissenschaften. Demzufolge ist es für mich nicht gerade einfach diese Dokumente zu lesen, zumal auch der Faktor Zeit ein knappes Gut ist, wenn man noch voll im Berufsleben steht. Aber ich werde seine Rückmeldung schon noch genauer analysieren.
Bisher kenne ich noch keine Rückmeldungen der Optimisten, die die Aussagen von lodas Stück für Stück widerlegen können.
Du schreibst, dass er schrieb, dass die Vermögenswerte an die neu gegründete Firma gehen, was rechtlich unmöglich ist (SCHWARZ AUF WEISS). Hast Du ihn damit konfrontiert, dass es aus Deiner Sicht unmöglich ist ? Wie argumentiert er dann ? Er kann Dir das sicherlich auch an einem Dokument aufzeigen ? Man muss eben alles weiter hinterfragen und nachbohren .. Denkt JusticeWillWin nicht vielleicht auch so ?
Trotzdem würde ich das Wissen und die Meinungen von lodas und speaker nicht unterschätzen. Demzufolge ist meine Hoffnung auf den großen Geldeingang auch weiterhin eher klein.
Speaker ist schon auch eine komische Person. Seitdem ich den Namen speaker in meinen Postings erwähne ist er nicht mehr gut auf mich zu sprechen. Warum er das nicht mag oder damit ein Problem hat, hat er nie im Detail erwähnt. Und solange ich nur den Namen speaker erwähne, ohne einen Realname zu nennen, sollte es doch auch für ihn ok sein ?? Aber gut, er scheint da ein wenig eigen zu sein.
Man kann es drehen und wenden wie man mag: Man sollte sowohl die Meinungen der Optimisten als auch die der Pessimisten zur Kenntnis nehmen und bei allen so lange nachbohren bis man wirklich mal gefestigte Punkte hat. Das scheint bislang in der Art noch nicht erfolgt zu sein, so wie ich es gerne hätte. Und mir fehlt einfach die Zeit um das zur Perfektion zu treiben. Aber gut, Ihr seid Euch ja alle soooooo sicher, dass wir in diesem Jahr noch wissen, ob und wann die Millionen verteilt werden :-) ..
Jetzt steht dann erstmal der April mit LIBOR im Fokus (wo wir danach aber sicherlich auch nicht viel schlauer sein werden was unser Safe Harbor betrifft :-)
 

4232 Postings, 5505 Tage KeyKeyBetreffend der Assets .. Statement from newflow ..

 
  
    #13428
14.03.24 08:31
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=174035519

Aber immer noch komisch, dass man da in der Diskussion auf keinen gemeinsamen Nenner kommt ..
Warum sagt Person A das und Person B sagt wieder was anderes ?
Und dann gab es ja noch das Thema, dass uns vielleicht nicht die Assets gehören, aber die Zinsen.
Vielleicht werde ich das bei lodas auch noch zur Diskussion stellen :-)
 

1345 Postings, 4884 Tage sonifarisVon Azcowboy

 
  
    #13429
3
14.03.24 19:23
Auch hier nur ein kleiner Rat von mir für alle Interessierten.
Ich persönlich glaube, dass das Lesen von Nachrichten auf IHUB
und die Dialoge zwischen RON, AZCOWBOY, GOLTIME, NEWFLOW, aber auch LG und BORIS, lohnt sich.
Diese kleine Gruppe ist die am besten informierte von allen anderen in diesem Forum. Ich denke schon, ich lese die anderen nicht, wenn ich registriert wäre, wären sie definitiv im IGNORE-Korb.
--------------------------------------------------
AZCowboy

Re: johnlconfer post# 724516

Donnerstag, März 14, 2024 10:47:54 AM
Beitrag# von 724532
~ John, (Yes, answering John) ... Also, jetzt mit COOP als erworbene Kreditservicing-Untergruppe (in 2018), kann und wird die FDIC in der Lage sein, den beschlagnahmten Verkauf von WMB an JPMC abzuschließen. Die produzierenden Untergruppen von WMI waren mit produzierenden Trusts verflochten, die in WMB eingebettet waren (die WMB-Anleihen, um den Prozess zu verdeutlichen) ... ~

zu Beginn des Kapitels 11 (Oktober 2008) beantragten M. Goldstein und B. Rosen, die (separaten) produzierenden Untergesellschaften von WMI in den BK der WMI Holding Company einzubeziehen (eingereicht als Docket # xxxx) ... Richter Walrath "lehnte" diesen Antrag ab und legte fest, dass diese Tochtergesellschaften unabhängig von der Einreichung eines Chapter 11-Antrags der WMI Holding Company und einer eventuellen Reorganisation im Jahr 2012 weiterbestehen würden ...

... Ich glaube, dass M. Willingham und sein Geldgeber, Venerable, dies bereits 2008 vorausgesehen haben, zur gleichen Zeit wie der alte Kaktus! ! ... (er wandte sich an Joyce, um das Eigenkapital vertreten zu können) ... jetzt haben die Untergesellschaften aufgrund der Maßnahmen der Richter weiterhin durchgehend funktioniert ... vor und nach dem BK von WMI ... jetzt mit der erworbenen Untergruppierung NationStar als Servicer, die nur als Corporate Registrant gemeldet wird ... dass NationStar Mortgage LLC von einem bei der SEC zugelassenen Registrant für die gesamte Unternehmensstruktur gemeldet wird, ist ein witziges LOL ...

der Preferred Managing Sub, Cash in und Cash out ... beweist dies auch, da seine SEC-verfolgbaren Vor- und Nach-BK-Einreichungen ... als Sub von WMI und dann von WMIH ...

die speziell vereinbarte GSA war nur zwischen WMI und der FDIC (JPM durfte nur als Streithelfer auftreten, brauchte aber nie tätig zu werden) ... der Rest des Beweises ist in Docket # xxxx sowie in Docket # xxxx enthalten ...

nur mal so am Rande

AZ

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

4232 Postings, 5505 Tage KeyKeyWenn Michael Willingham ..

 
  
    #13430
2
14.03.24 23:02
schon vor Jahren gewusst hat (oder gewusst hätte ?), dass im Jahre 20XX die große Ausschüttung mit Millionen an USD kommt, dann hätte er ja eigentlich gar nicht mehr arbeiten müssen, sondern hätte vorübergehend einen Kredit aufnehmen können und davon zwischenzeitlich leben können ..
Ist das nicht auch eine interessante Betrachtungsweise ?

Also ich traue dem übertriebenen Optimismus nach wie vor nicht.
@sonifaris: Du erwähnst in Deinem Posting oben u.a. auch BORIS.
Also die Argumente die er auf den Tisch legt und am liebsten schon jetzt einen Vermögensberater aufsuchen möchte .. ich weiß nicht .. Vor vielen Monaten habe ich noch mehr von ihm gehalten.
Der Argumentation von UNION kann ich folgen, ebenso wie der von RON. Bei allen anderen habe ich so meine Zweifel ..  

10599 Postings, 4509 Tage rübiHabe gestern Abend

 
  
    #13431
17
16.03.24 11:59
ein Licht angezündet und dabei an unseren verstorbenen lieben ,leider im vorigen
Jahr verstobebenen ,Schwarzwälder  seines Geburtstages  gedacht.
Er war ein sehr kommunikativer  ,lebensfroher und immer freundlicher Mensch.
Er wird uns allen weiterhin in  guter Erinnerung bleiben.
Es ist das Wesen des Universums : Werden und Vergehen.

Johann Wolfgang von Goethe  schrieb auf dem Kickelhahn  im hohen Alter
" Über allen Gipfeln ist Ruh , überall spürest du kaum  einen Hauch.
Warte nur bald ruhest du auch ."  

1157248 Postings, 5215 Tage unionEinschätzung

 
  
    #13432
12
17.03.24 12:36

Also ich traue dem übertriebenen Optimismus nach wie vor nicht.

Geht mir genau so, denn diese überzogenen dreistelligen Milliardenvoraussagen sind zu 100 % nicht möglich.


In Wikipedia ( https://de.wikipedia.org/wiki/Washington_Mutual ) hat jemand das Wichtigste aufgelistet:

  • Washington Mutual war im Bereich der Vermögensverwaltung die sechstgrößte Bank der USA mit einem Wert von rund 350,7 Milliarden US-Dollar.
  • Bank-Kundeneinlagen von 188 Milliarden und Vermögenswerte von 307 Milliarden US-Dollar (rechnerisch 119 Milliarden positives Vermögen)
  • Im Insolvenzantrag wies WMI 32,9 Milliarden US-Dollar Vermögensgegenstände bei 8,2 Milliarden US-Dollar Verbindlichkeiten aus.
  • eingereicht wurden Klagen gegen die FDIC und JPMorgan Chase ein, mit einem Streitwert von über 17 Milliarden US-Dollar.
  • Außerdem forderte WMI faire Entschädigung für die Vermögensgegenstände, die die FDIC für nur 1,9 Milliarden US-Dollar von der WMB an J.P. Morgan übertragen hatte. Nach Einschätzung unabhängiger Experten ging es dabei um mehr als 50 Milliarden US-Dollar.


Das sind die Eckdaten zum offiziellen Fall, der bekanntlich mit einer Einigung beendet wurde, bei dem die Aktionäre überlebten und zusätzlich an der neuen Firma beteiligt wurden.
Die anschließende Restabwicklung zum Insolvenzfall verteilte das offizielle Insolvenz-Endvermögen (knapp 7? Mrd. $) an die Gläubiger, das gerade einmal nicht ganz bis zu den Aktionären reichte...

Da diese Einigung am Ende der Insolvenzverhandlungen Releases gegenüber JPMC beinhalteten, war das positive Bankvermögen futsch für die Aktionäre.

Offiziell ist also kein Vermögen mehr da. Und das behauptet auch Lodas ( https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=174019870 ), dass alle Vermögenswerte in der Einigung am Ende des Insolvenzprozesses mit eingearbeitet wurden... genau so, wie der Trust, der keine weiteren Vermögenswerte und auch keine Safe-Harbor-Werte sieht.

Das sind die offiziellen Aussagen und auch die offiziellen Zahlen.
Und wer nur den offiziellen Aussagen der öffentlichen Stellen glaubt, der wurde auch sicherlich nicht enttäuscht, als er sich in 2020 auf die öffentlichen Stellen verlassen hatte.

Ich bin mir sicher, dass hier einige sind, die genau wissen, was ich damit aussagen möchte.

Das bedeutet gleichzeitig, dass jeder, der sich auf die öffentlichen Aussagen verlässt, hier nie wieder reinschauen braucht, den offiziell ist der Drops gelutscht.

Ich persönlich höre gerade wegen solcher öffentlichen Aussagen sehr genau weiterhin zu und beobachte, wie sich alles weiter entwickelt... ganz einfach.


Habt einen gesegneten und sonnigen Tag
union

 

1157248 Postings, 5215 Tage unionOff Topic zum Statement eben

 
  
    #13433
13
17.03.24 12:50
"Und wer nur den offiziellen Aussagen der öffentlichen Stellen glaubt, der wurde auch sicherlich nicht enttäuscht, als er sich in 2020 auf die öffentlichen Stellen verlassen hatte.
Ich bin mir sicher, dass hier einige sind, die genau wissen, was ich damit aussagen möchte."

Nur zum besseren Verständnis für alle ein kurzes Beispiel zur Vertrauenswürdigkeit von offiziellen Personen:

 

4232 Postings, 5505 Tage KeyKeyunion hat auch schon mal optimistischer geklungen

 
  
    #13434
1
17.03.24 20:15
ich glaub es bleibt doch nichts anderes übrig als bis zum Alter von 67 zu arbeiten .. nunja ..
vielleicht hat man mit fannie & freddie, tesla oder apple noch mehr glück ..  

1157248 Postings, 5215 Tage unionEs gibt so viele Belege und Hinweise,

 
  
    #13435
6
17.03.24 21:39
die hier alle schon gebracht wurden.

Und alle deuten auf das Gleiche hin.
Dieser von planetpaprika in 2020 verfasster Beitrag ist nur einer von...

LG
union  

870 Postings, 5285 Tage Cubberkeykey

 
  
    #13436
2
17.03.24 23:20
Unser Doppelschlüssel sollte sich umbenennen in permanent question marker  

1345 Postings, 4884 Tage sonifarisLöschung

 
  
    #13437
25.03.24 15:57

Moderation
Zeitpunkt: 26.03.24 11:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

2755 Postings, 4942 Tage BusinessDeluxeDer Tag wird

 
  
    #13438
2
25.03.24 16:44
kommen, wir arbeiten jeden Tag daran.

Nie wieder gesteuerte Schergen!  

2104 Postings, 4653 Tage alocasiaSehr interessant, wenn es stimmt!

 
  
    #13439
7
25.03.24 18:32
Ich besitze verschiedene Klassen von Lehman Brothers (Vorzugs-, Aktien- und Hybrid-CTs), und die CUSIPs für mehrere von ihnen wurden nicht mehr in meinem Konto angezeigt, aber vor kurzem sind sie wieder aufgetaucht, und es heißt "mögliche zukünftige Ausschüttung".

Kann es sein, dass dies auch mit unseren verschwundenen WMIH-CUSIPs passiert?

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=174108548  

4232 Postings, 5505 Tage KeyKeyAus meiner Sicht etwas sehr weit her geholt ..

 
  
    #13440
25.03.24 20:31
Das kann mit allem möglichen sonstigen zusammenhängen, aber ist sicherlich kein Indiz für eine baldige "Ausschüttung" ..

Und das größe was ich heute wieder vom "Boris The Spider" lesen durfte ..
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=174105142
GEHT'S NOCH ?? Wird immer schlimmer mit dem "Jungen".
Quote:
" .. Split t, yes escrow holders are starting to get contacted for wealth management and sweep accounts too. Why now? You know why .. "

Einfach widerlich, wenn man so selbstsicher / selbstüberzeugt ist.
Aber ok, soll er eben daran glauben. Bestimmt hat sich auch in einem halben Jahr nichts diesbezüglich getan. Mit dieser Denkweise kann ich Boris als nicht mehr seriös  erachten. Euch bleibt es natürlich offen dahinter zu stehen. Für mich aber ist unbegreiflich!  

2104 Postings, 4653 Tage alocasiabla bla bla

 
  
    #13441
1
25.03.24 21:26
in diesem Kommentar steht nichts von baldiger Auszahlung!?! Es gibt genug Schreiberlinge, die uns ständig einhämmern möchten, dass die Escrows ausgebucht sind und fertig. An diesem Beispiel sehen wir, alles nur bla bla bla  

4232 Postings, 5505 Tage KeyKey@alocasia: Mag sein, aber ..

 
  
    #13442
25.03.24 23:19
das was Boris da erzählt mit Kontaktaufnahme von den Banken ist doch an den Haaren herbeigezogen.
Das kann doch nicht sein Ernst sein, dass er das als Indiz anzieht. Also wirklich, für mich unbegreiflich wie man so denken kann .. Da glaube ich noch eher an utopische unrealistische Summen .. Aber dass es mit den Auszahlungen / Ausschüttungen bald soweit ist, nur weil Banker auf mich drauf zukommen und ein Geschäft mit mir machen wollen .. also .. da fehlen mir einfach die Worte die man das als Indiz werten möchte :-)
 

657 Postings, 4084 Tage langhaariger1ähm...

 
  
    #13443
5
26.03.24 01:32
falls es irgend einen interessiert...

Ich habe seit "längerem" mal in mein Depot geschaut(schauen wollen).
Und ich musste feststellen, daß ich aufgefordert wurde ALLE Daten (Adresse,Namen,Alter, Steuer ID usw.) zu aktualisieren!
Sowas musste ich in den letzen Jahren( seit 2008) noch NIE machen.
Kam mir sehr "seltsam" vor...aber ohne diese aktualisierungen wäre ich nicht mehr in mein Depot gekommen.

dazu muss ich noch schreiben, daß ich vor ca anderthalb Jahren von derV VW Bank zu einer anderen (Cortal Consors) wechseln "musste".
Ich habe hier "damals" das auch hier rein geschrieben...war ein ganz schöner Zettelhaufen damals zum ausfüllen.

Gruß  lh  

1345 Postings, 4884 Tage sonifarisIhub split (erläuterung ) es stimmt !

 
  
    #13444
10
26.03.24 09:30
Split T

Re: Keine

Montag, 25. März 2024, 4:11:52 Nachmittag
Beitrag# von 725002
Allgemeine Diskussion - WMILT und Escrows / WMI Assets, für die der WMILT nicht zuständig war
IMO...Ich habe beschlossen, ein neues Thema zu starten, weil es wichtig ist, darauf hinzuweisen, da es einige große Verwirrung gibt.


Konkursverfahren nach Chapter 11 für WMI und WMIIC:

1) Richter Walrath hat wiederholt erklärt, dass bankfremde Konkursmasse nicht in das Konkursverfahren einbezogen werden darf.

2) Was sind die bankenfremden Konkursmassen?

a) WMI-Altaktionäre besitzen die wirtschaftlichen Interessen an 101,9 Mrd. $ ursprünglichem Nennwert der in MBS-Trusts verbrieften Kredite (der aktuelle Wert liegt möglicherweise zwischen 800 und 827 Mrd. $)

*Long Beach Mortgage (die 165 Mrd. $ in MBS Trusts verbrieft hat) war eine Nicht-Bankentochter. Tatsächlich war die Aufsichtsbehörde für Long Beach Mortgage nicht die FDIC oder das OTS, sondern der Staat Kalifornien, so dass die FDIC keine Zuständigkeit für Long Beach Mortgage hatte.

**Die FDIC hat ausdrücklich erklärt, dass die verbrieften Kredite in MBS-Trusts nicht in die Zuständigkeit der FDIC fallen.

b) Grundbesitz (Wert unbekannt)

c) Mineralienrechte (Wert unbekannt)

d) andere verschiedene Vermögenswerte

3) Potenzieller Erlös aus dem FDIC-LIBOR-Rechtsstreit (400 Mrd. USD Forderung gegen beklagte Banken, potenzielle Auszahlung an WMI ist unbekannt)

4) In einer Pressemitteilung vom 25. September 2008 heißt es ausdrücklich, dass die FDIC keine WMI-Vermögenswerte außerhalb des Bankensektors beschlagnahmt (oder an JPMC übertragen) hat.

Per gemeinsamer Pressemitteilung von JPMC und FDIC vom 25. September 2008:

https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/19617/...508201638/dex991.htm

" New York, 25. September 2008 - JPMorgan Chase & Co. (NYSE: JPM) gab heute Abend bekannt, dass es mit sofortiger Wirkung alle Einlagen, Vermögenswerte und bestimmte Verbindlichkeiten des Bankgeschäfts von Washington Mutual von der Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC) erworben hat. Von der Transaktion ausgenommen sind die vorrangigen unbesicherten Verbindlichkeiten, die nachrangigen Verbindlichkeiten und die Vorzugsaktien der Banken von Washington Mutual. JPMorgan Chase wird keine Aktiva oder Passiva der Holdinggesellschaft der Banken (WM) oder der Nicht-Bankentöchter der Holdinggesellschaft erwerben. Im Rahmen dieser Transaktion wird JPMorgan Chase eine Zahlung von etwa 1,9 Milliarden Dollar an die FDIC leisten.

5) Die WMILT ist nur für die Konkursmasse zuständig, nicht für bankfremde Konkursmasse

]Mit freundlicher Genehmigung von dmdmd1
Bullisch
Stierisch


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

1345 Postings, 4884 Tage sonifarisNun Ron ......

 
  
    #13445
8
26.03.24 18:49
ron_66271

Re: Boris die Spinne Beitrag #724977

Montag, März 25, 2024 9:17:36 PM
Beitrag# von 725025
Und was JPM erworben hat.

JPM wird bezahlen für.

"WMB und seine Vermögenswerte".

"Willful Misconduct".

IMO hat JPM Zahlungen an die FDIC-C für die WMB und ihre Vermögenswerte geleistet, um die Zinsakkumulation niedrig zu halten.

Die FDIC-C hat die Zahlen nur noch nicht an die FDIC-R weitergegeben. Die FDIC-R ist aufgrund des LIBOR-Rechtsstreits noch dabei, die endgültigen Zahlen zu erstellen.
Eine Lösung ist in Arbeit.



Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

1362 Postings, 5247 Tage ChangNoiNa wenn ..

 
  
    #13446
3
27.03.24 11:36
Schlagzeile bei SPON heute:

US-Rechnungsprüfer finden unbekanntes Staatskonto mit 1,8 Milliarden Dollar

Da werden die sicherlich auch noch Konten mit den WAMU-Geldern finden , ok, nicht 1,8 MRD - sondern eher 300 MRD und up  

1345 Postings, 4884 Tage sonifarisVon split T ihub

 
  
    #13447
6
27.03.24 16:20
Ich lese die Beitrge von Ron,LG, Spyder Split T mit aufmerksamkeit, Sie bekommen Info aber Sie DÜRFEN NICHT weiter leiten, OK ist nur meine Überzeugung

Split T

Re: ReikoBlack nach 725051

Mittwoch, März 27, 2024 9:46:47 AM
Beitrag# von 725071
Beide Dokumente haben noch etwas gemeinsam. Beide brauchten eine DD und viel Mühe, um sie zu erhalten. Für beide Dokumente mussten Anträge nach dem Informationsfreiheitsgesetz gestellt werden, um die Informationen zu erhalten. Der Unterschied zwischen Ihnen und mir ist, dass ich 15 separate Freigaben unterschrieben habe, und ich denke, dass für mich viel mehr auf dem Spiel steht als für Sie und Ihre negativen Gedanken, die Sie tagein, tagaus haben. Aber der Clou ist, dass ein bekannter Spürhund mir ein Dokument der FDIC mit allen nicht offengelegten MBS-Trusts vorgelegt hat, bei denen WMI der Begünstigte ist.

Ihre täglichen negativen Gedanken wie auch die der anderen bezahlten Poster, die keine WMI-Treuhandanteile haben, sind für mich bedeutungslos.

"in allen Rechtsstreitigkeiten, die gegen die Federal Deposit Insurance Corporation in irgendeiner Eigenschaft oder gegen die Vereinigten Staaten angestrengt wurden oder werden könnten, die ganz oder teilweise auf der Schließung der Bank oder auf angeblichen Handlungen oder Unterlassungen der Federal Deposit Insurance Corporation in irgendeiner Eigenschaft, der Regierung der Vereinigten Staaten oder einer Behörde oder Abteilung der Regierung der Vereinigten Staaten im Zusammenhang mit der Bank, ihrer Vormundschaft oder Zwangsverwaltung beruhen oder sich daraus ergeben.

Diese Formulierung beinhaltet ziemlich genau einen FÜNFTEN AMENDMENT TAKING!


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

1157248 Postings, 5215 Tage unionDer "Satz des Jahres" für KeyKey

 
  
    #13448
9
27.03.24 22:53

Aber der Clou ist, dass ein bekannter Spürhund mir ein Dokument der FDIC mit allen nicht offengelegten MBS-Trusts vorgelegt hat, bei denen WMI der Begünstigte ist.

User Split T ist also der User, an den sich alle Zweifler wenden müssen.

Hier sein Originalbeitrag auf ihub: https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=174123586

Und zu empfehlen sein angehefteter Beitrag #724974
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=174110550

Allen ein schönes Osterfest
union

 

4232 Postings, 5505 Tage KeyKeyDanke @union .. Dann jetzt also Split T ..

 
  
    #13449
28.03.24 00:22
Den Cowboy und das "Cactus" Getue verstehe ich sowieso nicht :-)

Was mich allerdings auch an dem Posting von User Split T etwas stört ist dass er es nötig hat von "paid posters" zu schreiben .. das zweifle ich nach wie vor an .. "paid posters" für was ??
Dass das ihub Forum mehr "Clicks" und somit mehr Geld für Werbung bekommt ??
Anders kann ich mir es nicht vorstellen .. "paid posters" von JPM, GS oder wem auch immer möchte ich ausschließen .. was soll das auch bringen aus aktueller Sicht, nachdem ja eh schon alles gelaufen ist .. Also dass das ihub Forum dadurch noch besser besucht werden könnte mit intensiver Diskussion, sowohl dafür als auch dagegen, das lasse ich mir noch einreden ..
 

1157248 Postings, 5215 Tage unionWieso diese Fragen?

 
  
    #13450
5
28.03.24 21:13
Es geht einzig und allein um dieses Dokument der FDIC, auf dem all die nicht offengelegten MBS-Trusts sind, bei denen WMI der Begünstigte ist. Alles andere ist für "Suchende" nur noch unnötiger Zeitvertreib.

Dieses Dokument soll ihm ein bekannter "Schnüffler/Detektiv zur Verfügung gestellt haben.

Also: Das ist DER Ansatzpunkt. Jetzt Split T anschreiben, um mehr dazu zu erfahren...


Das Ergebnis ist natürlich auch für diesen Thread interessant, obwohl die ganzen Indizien sowieso darauf hingedeutet haben.
Auf das Ende der Konkursverwaltung müssen wir trotzdem warten.

In diesem Sinne noch auf weitere spannende Monate und Jahre
union  

Seite: < 1 | ... | 536 | 537 |
| 539 | 540 | ... 542  >  
   Antwort einfügen - nach oben