S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?


Seite 435 von 446
Neuester Beitrag: 30.05.24 17:33
Eröffnet am:31.05.13 20:25von: KleiAnzahl Beiträge:12.128
Neuester Beitrag:30.05.24 17:33von: ukkaLeser gesamt:3.788.988
Forum:Börse Leser heute:2.792
Bewertet mit:
27


 
Seite: < 1 | ... | 433 | 434 |
| 436 | 437 | ... 446  >  

439 Postings, 949 Tage Bill EraserNicht zu vernachlässigen

 
  
    #10851
10.01.23 19:21
die frische Markenidentität!
Da kann man sich nur an den Kopf fassen. Von einem führenden Weltkonzern im IOT Bereich ist man auch was das Management angeht noch weit entfernt.
 

55 Postings, 1266 Tage Sepp 062Großaufträge

 
  
    #10852
2
11.01.23 09:25
Wieso werden solche 2 Großauträge und gute Geschäftsentwicklung nicht auf der Onvista-Seite unter News & Analyse veröffentlich ?
Auf der Finanztreff-Seite ist dazu auch nichts zu finden.
Hier besteht von Kontron ein erheblicher Nachholbedarf.  

55 Postings, 1266 Tage Sepp 062Kontron

 
  
    #10853
1
11.01.23 15:31
Heute wird der Aktienkurs wieder mal massiv nach unten gedrückt.
Nach solchen Meldungen (2 Großauträge und gute Geschäftsentwicklung in Q4/22 guter Start in Q1/23) müsste der Kurs doch deutlich nach oben gehen?
Wer hat interesse am niedrigen Kurs? (Grosso, HN und Frau Magistrat)  

466 Postings, 1214 Tage Crine@ Sepp

 
  
    #10854
2
11.01.23 16:11
Wer soll den Kurs nach unten drücken? Ist doch Blödsinn. Es gibt keine Käufer ab 16,+. Grossotec hat seit über 2 Monaten nicht gekauft, auch nicht bei niedrigen Kursen von knapp über 15. Die Frage ist, ob Grossotec nicht schon alles investiert hat und nicht mehr der gesamte Betrag aus dem Teilangebot vom März 2022 zur Verfügung steht. Hier wäre mal Klarheit seitens Grossotec geboten. Ist ja nicht irgendeine Gesellschaft, sondern an der der CEO maßgeblich beteiligt ist. Habe ich habe schon mal kritisiert.  

2121 Postings, 3105 Tage Werner01@Crine

 
  
    #10855
1
11.01.23 16:44
100% Zustimmung zu 10854 - Kein Mensch manipuliert bei diesen lächerlichen Volumen irgendwas  

5895 Postings, 7797 Tage KleiExpansion USA

 
  
    #10856
12.01.23 09:15
Verstehe nicht was an der Expansion in den USA so schwierig sein soll?

Wozu eine teure Übernahme?

Wenn man gute Produkte hat kann man dort einfach eine Filiale eröffnen und verkauft seine Produkte.

So schwer ist es dann auch wieder nicht an Kunden zu kommen im Gegenteil die reissen mit einem gute Produkte aus der Hand erst recht zu Zeiten der Lieferengpässe.

Dies gilt auch für Dienstleistungen und insbesondere Leistungen im Bereich IOT.  

858 Postings, 8371 Tage ukka"Buy" mit Kursziel 27 €

 
  
    #10857
1
12.01.23 14:17
HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Hauck Aufhäuser Investment Banking hat die Einstufung für Kontron auf "Buy" mit einem Kursziel von 27 Euro belassen. Zwei gewonnene Großaufträge bestätigten die Anziehungskraft des Portfolios, das Wachstum des IT-Dienstleisters sollte sich daher im Jahr 2023 und danach noch besser prognostizieren lassen, schrieb Analyst Tim Wunderlich in einer am Donnerstag vorliegenden Studie./ajx/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 12.01.2023 / 08:12 / MEZ  

439 Postings, 949 Tage Bill EraserTim Wunderlich

 
  
    #10858
1
12.01.23 18:35
liegt mit seinen Prognosen fast immer daneben.
Auf die Empfehlungen von Hauck und Aufhäuser kann man nicht viel geben.  

439 Postings, 949 Tage Bill EraserAm 31.7.2018

 
  
    #10859
1
12.01.23 18:42
hat Tim Wunderlich ein Kursziel von 28,50 € rausgehauen.
Das Unternehmen hat sich seitdem gut entwickelt und eine Transformation erlebt. Wie man da ein Kursziel unter dem aus dem Jahr 2018 raushauen kann, ist schon mehr als verwunderlich.  

858 Postings, 8371 Tage ukkaWeitere Analysen

 
  
    #10860
12.01.23 20:03
12.01.23 10:23
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.aktiencheck.de) - Kontron-Aktienanalyse von "ZertifikateJournal":

Kontron (ISIN: AT0000A0E9W5, WKN: A0X9EJ, Ticker-Symbol: KTN, Wiener Börse-Symbol: KTN) hat den Verkauf des IT-Services-Geschäfts in Tschechien, Slowakei, Polen, Kroatien, Serbien, Albanien, Montenegro, Nordmakedonien, Deutschland und der Schweiz an Vinci Energies abgeschlossen, so die Experten vom "ZertifikateJournal" in einer aktuellen Veröffentlichung.

Der geplante Verkauf des moldawischen Geschäfts sei momentan aus prozesstechnischen Gründen noch nicht durchgeführt worden. Der Verkaufserlös sei mit voraussichtlich 392,3 Mio. Euro errechnet worden, wovon 255 Mio. Euro auf 2022 entfallen würden. Zur Erinnerung: Die Verkaufsverträge mit Vinci Energies, welche über ihre Marke Axians eine weltweit operierende Firmengruppe für Informations- und Kommunikationstechnik sei, seien am 10. August unterzeichnet worden. "Mit dem Verkauf folgt Kontron der Fokussierungs- und Wachstumsstrategie im Technologiebereich rund um das Internet der Dinge (IoT)", habe das Unternehmen mitgeteilt.

Analysten hätten positiv reagiert. Jefferies habe die Einstufung für die Aktie auf "buy" mit einem Kursziel von 24 Euro belassen. Die aus dem Deal resultierenden Mittelzuflüsse dürften ausreichend Spielraum für Übernahmeaktivitäten bieten, um die Umsatzerlöse von Kontron auf Kurs zu bringen und die ehrgeizigen mittelfristigen Ziele zu erreichen.

Die Aktie ist drauf und dran, ihren Aufwärtstrend wieder aufnehmen, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 1/2023)  

1597 Postings, 3668 Tage MitschNews am Montag?

 
  
    #10861
13.01.23 09:11
Rechnet ihr auch mit vorläufigen Zahlen am Montag?
In der Vergangenheit wurden diese ja häufig nach knapp drei Wochen gemeldet.
Und da am Montag ja die German Corporate Conference ist, an der Kontron teilnimmt, würde das ja passen. Sowas nutzt Kontron ja auch gerne mal, um Zahlen rauszuhauen.

Bin mal gespannt, ob es dann auch schon News zur Dividende oder einem möglichen ARP gibt.  

166 Postings, 2762 Tage JohannesWild@Mitsch

 
  
    #10862
1
13.01.23 09:16
Ja ich rechne mit Zahlen am Montag  

2121 Postings, 3105 Tage Werner01Falls jemand aus dem Forum

 
  
    #10863
13.01.23 13:23
an der Konferenz am Montag teilnimmt (und Fragen möglich sind), mich würde interessieren, warum Grossotec seit Wochen die Käufe eingestellt hat. Mir fehlt hier die Logik, wenn doch alles wie avisiert läuft.



 

2121 Postings, 3105 Tage Werner01Das extrem ausgeprägte Desinteresse

 
  
    #10864
13.01.23 16:10
an der Aktie, selbst vor der möglichen Veröffentlichung von positiven news am Montag (falls die Spekulation richtig ist), ist schon frappierend.
Nur eine Beobachtung, keine Wertung.
 

21 Postings, 776 Tage broker1968Löschung

 
  
    #10865
13.01.23 19:24

Moderation
Zeitpunkt: 14.01.23 17:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

21 Postings, 776 Tage broker1968Löschung

 
  
    #10866
13.01.23 19:25

Moderation
Zeitpunkt: 14.01.23 17:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

21 Postings, 776 Tage broker1968Löschung

 
  
    #10867
13.01.23 19:25

Moderation
Zeitpunkt: 14.01.23 17:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

21 Postings, 776 Tage broker1968Löschung

 
  
    #10868
1
13.01.23 19:26

Moderation
Zeitpunkt: 14.01.23 17:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

21 Postings, 776 Tage broker1968Löschung

 
  
    #10869
1
13.01.23 19:26

Moderation
Zeitpunkt: 14.01.23 17:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

446 Postings, 3076 Tage 906866 ADer Kursverlauf mag sich ernüchternd anfühlen

 
  
    #10870
3
13.01.23 20:46
aber faktisch ist sie seit der Umbenennung nicht wirklich schlechter als der TecDax gelaufen. Klar erhofft man sich als Aktionär was Besseres, aber wie hier zuletzt korrekt erörtert wurde, ist Kontron in den letzten Jahren recht deutlich von den einst ambitionierten Zielen und Wachstumsraten zurückgeblieben. Ich meine mich zu erinnern, dass auf einem Kapitalmarkttag mal von 16% jährlichem Wachstum bis 2030 die Rede war (1/2 organisch, 1/2 anorganisch. Auch davon sind wir aktuell weit entfernt, ebenso wie man Gewinnsteigerungen, daher ist die Kursentwicklung gerade nicht so unverständlich. Es ist nun am Management wieder den Funken zu erschaffen und Ergebnisse zu liefern. ARP, Sonderdividende, Grosso Käufe sind in meinen Augen von nicht allzu hoher Relevanz. Das einzige, was den Kurs bewegen wird, ist eine klar formulierte Strategie mit entsprechenden Zielen die erreicht werden sowie eine nachhaltige Steigerung der operativen Ergebnisse. Was ich jedoch dem Management hoch anrechne, dass sie 2021 und 2022 bei den hohen Bewertungen nicht auf Zwang überteuerte Unternehmen übernommen haben, sondern sich anders als viele Großkonzerne zurückgehalten haben. 2023 ist es am Management zu zeigen, was die neue Kontron wirklich kann.  

862 Postings, 5791 Tage pinktrainerZahlen sind da:

 
  
    #10871
2
16.01.23 09:22

- Nettoergebnis soll 2023 auf über EUR 60 Mio. ansteigen
- Umsatz Guidance 2022 wird mit starkem Q4 voraussichtlich erreicht
- Voraussichtlicher Dividendenvorschlag von EUR 1 pro Aktie und Aktienrückkäufe geplant
- Hoher Auftragsbestand und Zuschläge für neue Großaufträge zum Jahresanfang

Linz, 16.01.2023: Der Technologiekonzern Kontron (www.kontron.com, ISIN AT0000A0E9W5, WKN A0X9EJ, KTN) erwartet, nach dem Verkauf eines Großteils des IT-Services Geschäfts Ende letzten Jahres, für 2023 einen Anstieg des Nettogewinns der IoT-Bereiche auf über EUR 60 Mio., das entspricht einer Steigerung von 25 Prozent gegenüber dem fortgeführten IoT Bereich 2022. Der Umsatz soll 2023 organisch um rund 10 Prozent auf etwa EUR 1.200 Mio. wachsen. Die Auftragsbücher sind gut gefüllt, erst kürzlich konnten zwei Großaufträge über EUR 130 Mio. abgeschlossen werden.

Die vorläufigen Zahlen des Unternehmens indizieren ein starkes viertes Quartal und die Erfüllung der aktuellen Umsatzprognose 2022, die rund EUR 1.100 Mio. (Umsatz aus fortgeführten Gesellschaften) bzw. EUR 1.500 Mio. (inkl. der verkauften Gesellschaften) vorsieht. Beim operativen Nettoergebnis inklusive der verkauften Einheiten liegen noch keine vorläufigen Zahlen vor, Kontron geht aber weiterhin von der bisherigen Guidance von operativ EUR 56 Mio. aus fortgeführten und nicht fortgeführten Aktivitäten aus, im Vergleich zu EUR 48 Mio. in 2021. Nach vorläufigen Einschätzungen erwartet Kontron aus dem Verkauf der IT-Services und der Fokussierung auf IoT-Aktivitäten einen Sondergewinn von zumindest EUR 160 Mio. Die finalen Zahlen werden mit dem Geschäftsbericht 2022 vorliegen.

Die hohen Barbestände von Kontron nach dem Verkauf des IT-Service Geschäfts sollen bereits 2023 für strategische Zukäufe im IoT-Bereich und Aktienrückkäufe genutzt werden. Darüber hinaus plant das Management, eine erhöhte Dividende für 2022 in Höhe von EUR 1 pro Aktie vorzuschlagen.  

1597 Postings, 3668 Tage MitschSuper News

 
  
    #10872
1
16.01.23 09:24
10% Umsatzwachstum und 25% Gewinnwachstum im fortgeführten Geschäft hört sich doch super an. On top kommt dann noch mögliches anorganisches Wachstum. Dazu 1€ Dividende und Aktienrückkauf geplant. Was will man mehr. Ich bin jedenfalls zufrieden.  

439 Postings, 949 Tage Bill EraserPrognose 2022

 
  
    #10873
1
16.01.23 09:27
wird erfüllt. Das überrascht positiv, da das 4. Quartal sehr gut gelaufen sein muss.
Kurzfristiges Potenzial bis 20 € ist da!  

14060 Postings, 4865 Tage crunch time#10871

 
  
    #10874
2
16.01.23 10:41

Also bei den  hohen Inflationsraten  bleibt "real" natürlich weniger übrig an echtem Wachstum. Ich finde bei 1,2 Mrd Umsatz (Prognose 2023) einen anvisierten Nettogewinn von lediglich 60 Mio nicht so sonderlich hoch. Scheinbar erwartet man in 2023 wohl keine so zügige Rückkehr zu den alten Margen. Mal abwarten, ob man da im Laufe des Jahres vielleicht doch etwas mehr verkünden wird. Von den anvisierten 25% Umsatzwachstum in 2023 soll nur der kleinere Teil organisch sein. Das Meiste ist zugekaufter Umsatz ( ca. 15%). Da muß muß man mal schauen zu welchen Preisen was zugekauft wird. Wird die kommenden Jahre dann natürlich auch die PPA erhöhen in der Bilanz. Unklar ist auch, ob man 2023 noch die restlichen Teile der IT Service Sparte durchgehend an der Backe hat, die man 2022 ja nicht losschlagen konnte,  oder ob man durch deren Verkauf noch weitere Mittel in 2023 generieren kann, um damit dann auch Zukäufe in der IoT Sparte vorzunehmen. Die Ausschüttung von 1€ Divi ist überzogen. Aber Grosso muß ja die Zukäufe  aus 2022 auch wieder refinanzieren,  wenn die auf Pump stattgefunden haben. Besser wäre aus meiner Sicht die Divi auf einem niedrigeren Niveau zu lassen und dafür mehr Geld aus den Verkäufen der IT Sparte  in operatives Geschäft zu stecken, was dann auch mehr Gewinn auf Dauer erzeugt anstatt zuviel Liquidität zu verbraten in ARP und Divi, was nachhaltig keinen operativen Mehrwert schafft. Einmaleffekte sind eben nicht nachhaltig.

 

61 Postings, 4483 Tage EnchanterPrognosen

 
  
    #10875
16.01.23 12:27
Der Konzern hat sich bei Prognosen schon seit einigen Jahren immer zurückgehalten und sehr konservativ gerechnet. Find ich auch gut nicht jedes Jahr rauszuhauen, dass Umsatzziele nicht erreicht wurden.  

Seite: < 1 | ... | 433 | 434 |
| 436 | 437 | ... 446  >  
   Antwort einfügen - nach oben