Megatrend Solar die II.


Seite 2 von 10
Neuester Beitrag: 25.06.23 19:49
Eröffnet am:23.01.13 11:46von: beatthedeale.Anzahl Beiträge:232
Neuester Beitrag:25.06.23 19:49von: mrmoney143Leser gesamt:104.010
Forum:Börse Leser heute:16
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  

1410 Postings, 4564 Tage beatthedealerPoly-Zölle? Gespräche in China

 
  
    #26
31.01.13 15:15

 

Polysilicon suppliers making efforts to minimize impact of China anti-dumping, anti-subsidy tariffs
                   
Nuying Huang, Taipei; Jackie Chang, DIGITIMES [Thursday 31 January 2013]
 

As the China government is likely to decide on  anti-dumping and anti-subsidy tariffs against polysilicon imported from  makers in the US, Europe and South Korea, some polysilicon makers have  had company executives visit China to talk with government officials in a  bid to minimize possible rates, according to industry sources.

Solar  makers noted that the China government knows that levying tariff on  imported polysilicon will negatively affect downstream solar firms, and  so has reportedly decided to levy different tariffs by firm, not by  country.

Some reports have stated that levying tariffs  on imported polysilicon will negatively impact China-based downstream  firms more than benefit domestic polysilicon makers, hence it is likely  that China will not follow through with punitive tariffs.

However,  China-based and international makers believe the China government will  likely use the investigation as a bargaining chip to negotiate with the  EU to help domestic solar makers that are currently subject to the EU's  anti-dumping and anti-subsidy investigation.

 

Demnach wird erneut postuliert, dass der Schaden für chinesische Zellproduzenten größer wäre, als der Nutzen für die chinesischen Poly-Produzenten, wenn den Strafzölle kämen. Es ist eher anzunehmen, dass die Zölle als Verhandlungsgewicht in der Waagschale herhalten sollen, wenn es um Europäische Zölle gegen Chinesische PV-Produzenten geht....

 

 

1410 Postings, 4564 Tage beatthedealerhier noch der Link

 
  
    #27
31.01.13 15:16

1410 Postings, 4564 Tage beatthedealerSunpower

 
  
    #28
31.01.13 15:54

http://www.finanznachrichten.de/...ntial-solar-lease-projects-008.htm

 

Sunpower und UBS stellen insg 100 Mio $ großes Finazierungspaketfür Aufdachanlagen in den USA zusammen!

 

1410 Postings, 4564 Tage beatthedealerSMA immer noch beliebtester Hersteller

 
  
    #29
31.01.13 23:47

26 Postings, 4220 Tage matthew.kSMA

 
  
    #30
01.02.13 14:47

 also nach einem rebound sieht das ja nicht gerade aus. das papier verliert gerade jeden tag konstant zwischen 2 und 5 %.

das ist ein ziemlich konstanter abwärtstrend. das kann m.e. nur durch eine durchschlagend gute nachricht wieder nachhaltig drehen.

ich verstehe nicht dass die leute immer gleich panik kriegen und sich nicht einmal in ruhe die fundamentaldaten anschauen. die zeit des rebound für sma kommt bestimmt bald!

 

26 Postings, 4220 Tage matthew.kSMA Chart

 
  
    #31
01.02.13 15:12

 jetzt wird es echt spannend ob die charttechnik hält was sie verspricht:

 

[chart]i:1402119||m:1||t:3m||s:candle||a:abs||v:day||u:sma,50;bb,20,2||l:mom,12;vol;macd,9,12,26||f:1351728000000||e:1359676800000[/chart]

 

der kurs schrammt jetzt gleichzeitig auf die sma 50 und das untere bollinger. bin echt gespannt wie die nächste woche wird..

 

26 Postings, 4220 Tage matthew.ksorry, hier kommt der chart..

 
  
    #32
01.02.13 15:15
 
Angehängte Grafik:
image.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
image.jpg

1410 Postings, 4564 Tage beatthedealerSMA

 
  
    #33
01.02.13 17:18

Danke für Deinen Beitrag. Ich glaube aber, dass die 50-SMA heute als gebrochen anzusehen ist. Ich bin daher erst einmal rausgegangen, weil mir das Risiko nach dem Bruch zu groß geworden ist. Langfristig bin ich von SMA zwar überzeugt, aber anscheinend sind sie - wie Power-One auch - viel zu sehr auf die europäischen Kernmärkte konzentriert gewesen. Power-One stellt für das (zugegeben allgemein schlechte) erste Quartal geringe Umsätze in Aussicht und hält dabei auch noch die Bandbreite der Prognose sehr hoch. 

Es wird spannend wie lange es dauert, bis die großen Wechselrichterproduzenten wieder vom beschleunigten PV-Zunau profitieren können.

Wacker hat sich heute gut geschlagen und einen sauberen Rebound vom Kreuzwiderstand hingelegt. Dass der hoge Tagesgewinn bis zum Abend wieder abgegeben wurde, sehe ich als weniger dramatisch, da die Anleger zum Freitag Abend natürlich gerne Risko abbauen.

Es würde mich nicht wundern, wenn Wacker mit den Zahlen (die sicher nicht besonders gut sein können) sehr positive Aussichten veröffentlichen wird.

 

 

 

750 Postings, 4389 Tage trenncostSMA

 
  
    #34
02.02.13 23:54

 kann mir jemand sagen, ob das hier ganz aktuell ist? wenn ja, sollte das doch die entsprechende nachricht für einen rebound sein, oder?

Link: http://www.handelsblatt.com/finanzen/...eint-die-sonne/7689504-4.html

 

Bei SMA Solar scheint die Sonne

SMA Solar
Die Sonne, sie scheint auch in China – und SMA Solar ist auf diesem Wachstumsmarkt mit der Mehrheitsübernahme von Konkurrent Zeversolar in Zukunft vertreten. Mit 40 Millionen Euro handelt es sich um ein kleines Investment, allerdings stellt es einen Strategiewechsel dar. Bisher hatten die Hessen stets betont, nicht gen Fernost zu expandieren. Doch China entwickelt sich zum wichtigsten Solarmarkt der Welt; da dürfen Wechselrichter von SMA nicht fehlen.

Die Geräte sind notwendig, um Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln, der dann ins Stromnetz fließen kann. SMA ist Weltmarktführer. Doch die Preise für Wechselrichter fallen, für 2013 und 2014 hat das Unternehmen einen sehr verhaltenen Ausblick gegeben, 2013 ist ein Verlust wahrscheinlich. Doch das forschungsstarke Unternehmen hat sich wiederholt Technologievorsprünge erarbeitet, die ihm erlaubten, höhere Preise zu nehmen.

SMA arbeitet daran, Kosten zu senken, und entwickelt neue Produkte wie Diesel/Solar-Hybridsysteme. Am Start ist auch ein Wechselrichter mit einer integrierten Lithium-Ionen-Batterie, die als Speicher fungiert. Die Bundesregierung denkt angeblich über Subventionen für Solar-Hausbatterien nach. Positiv ist auch die starke Bilanz mit einer Eigenkapitalquote von 59 Prozent und 179 Millionen Euro Netto-Cash.

 

 

750 Postings, 4389 Tage trenncostsorry

 
  
    #35
03.02.13 10:47

 hat sich erledigt. war ja schon im dezember. hab mich vorher nicht so mit sma beschäftigt.

 

1410 Postings, 4564 Tage beatthedealerSolare Trends des Tages

 
  
    #36
1
04.02.13 10:17

Bei Wacker-Chemie ist der Rebound vom Kreuzwiderstand scheinbar voll im Gange. Eine Bestätigung in dieser Woche wäre ein Anstieg über 55,- Euro der den Weg auf Kursregionen zwischen 61 und 64 Euro freimachen sollte.

Mit Vorsicht sind weiter SMA Solar und First Solar zu genießen, die beide ins Charttechnische Niemandsland gefallen sind.

 

 
Angehängte Grafik:
wacker130204.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
wacker130204.png

1410 Postings, 4564 Tage beatthedealerPhoenix Solar

 
  
    #37
1
04.02.13 10:37

Sehr aussichtsreich ist auch die Situation bei Phoenix Solar. Mit einer MK rund um die 10 Mio Euro liegt hier immer noch eine Bewertung im Bereich einer Insolvenzerwartung vor. Im Ausland geht es jedoch zunehmend voran und sollten Folgeaufträge aus den USA oder Arabien gemeldet werden, dann kann es hier kurstechnisch ganz schnell gehen. Der Wert scheint eine beschleunigte Bewertungskorrektur zu erfahren:

 

 
Angehängte Grafik:
ps4.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
ps4.png

1410 Postings, 4564 Tage beatthedealerSMA Solar - Rette sich, wer kann?

 
  
    #38
04.02.13 16:41

Relativ stark unter Verkaufsdruck steht heute die Aktie von SMA Solar. 4,79 % verliert die Aktie aktuell und ist damit

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.godmode-trader.de/nachricht/,a3021437.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.02.13 10:03
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen - Bitte nur kurz zitieren und Vollzitate vermeiden.

 

 

26 Postings, 4220 Tage matthew.kSMA: Charttechnik ist nicht alles!

 
  
    #39
1
04.02.13 19:19

 Vor wenigen Wochen noch sollte SMA charttechnisch bis 24 € steigen. dann sollte es an der SMA50 einen satten rebound geben. Hat alles nicht hingehauen. Wenn es so einfach wäre gäbe es ja auch nur noch Börsenmillionäre und keine Verluste mehr.

Die ganze Charttechnik funktioniert doch nur weil sich die ganzen Zocker an sich selbst ausrichten und das nachzumachen, was die anderen gierhälse vorexerzieren. Ich persönlich investiere in Solarwerte weil ich an die Durchsetzungskraft dieser Technik in naher Zukunft glaube. Als Value Investor muss man auch mal durch ein verlustreiches Tal um Gewinne zu machen. Frei nach Max Otte:"erst kommt der Schmerz, dann das Geld"

Ich bleibe in SMA Solar investiert, da ich davon überzeugt bin, dass die in einem Jahr bei 25-30€ stehen werden. und wenn das mit dem Kursanstieg mal los geht kommt man eh nicht mehr hinterher.

 

5235 Postings, 4148 Tage Motzerheute morgen gekauft: war wohl ein Fehler.

 
  
    #40
04.02.13 19:34

Heute vormittag gekauft. Heute Abend dann die böse Überraschung: über 5% Verlust. Dabei wurde die Aktie gestern noch im Handelsblatt empfohlen. Auf solche Empfehlungen sollte man wohl nie hören.

Auch der Aktionär hat schon oft Aktien empfohlen, die dann abgesackt sind: E.On, Coba, Aixtron usw. Ich kaufe inzwischen nur noch kleine Mengen einer Aktie. Dann kann man Verluste besser verkraften. Dafür sind die Ordergebühren natürlich höher.

 

1410 Postings, 4564 Tage beatthedealer@matthew.k

 
  
    #41
1
05.02.13 07:52

Die Charttechnik kann eben die Zukunft nicht mit Sicherheit vorraussagen, sondern nur im Rahmen einer Wahrscheinlichkeitsverteilung Prognosen abgeben.

Du nennst es "weil die Zocker sich an sich selber ausrichten", ich sage "ein Großteil der Marktteilnehmer richtet sich nach der Charttechnik" - im Endeffekt ist das das Selbe und bedeutet, dass die Charttechnik durch diesen Herdentrieb begünstigt wird. Die Charttechnik hat allerdings noch andere Fundamente. Widerstandszonen und Unterstützungen z.B. haben ganz fassbare und nachvollziehbare Ursachen, die sich aus Handelsaktivitäten der Vergangenheit ableiten lassen.

Die Value Investition ist grundsätzlich genauso wichtig (mindestens) wie die CT. Aber richtig durchschlagend kann man nur investieren, wenn man beides beachtet. Ich up-trade nur mit Werten von denen ich fundamental überzeugt bin, oder down-trade nur mit Werten von deren Überbewertung ich überzeugt bin. 

Im Falle von SMA hat sich mit dem Durchbruch durch die SMA 50 eben alles relativiert und dem sollte man Tribut zollen. Ich bin am Tag des Durchbruchs raus (mit Verlust), aber lieber so und bei neuen anzunehmenden Tiefstständen wieder rein, als den ganzen Fahrstuhl ganz nach unten zu fahren.

 

5235 Postings, 4148 Tage MotzerCharttechnik, Hochfrequenzhandel...

 
  
    #42
2
05.02.13 09:56

Die meisten Chartanalysen sind schnell vergessen. Welcher Analyst unterzieht seine Prognosen schon einer nachträglichen Qualitätskontrolle?

Der Hochfrequenzhandel nutzt ja die Tatsache aus, dass sich viele Trader an der CT orientieren: Wenn ein Widerstand nach oben durchbrochen wird, werden Kauforder ausgelöst. Wichtig ist, dass diese Kauforder VOR den Ordern der anderen erfolgen, also bevor der Kurssprung nach oben erfolgt. Hierbei geht es um Millisekunden. Daher stehen diese Computer physisch möglichst dicht bei den Computern der Börse.

Ob das noch etwas mit fairem Handel zu tun hat, ist eine andere Frage. Die Gewinne, die diese Systeme erzielen, sind ja die Verluste der anderen. An der Börse wird kein Geld "verdient", sondern das Geld wechselt nur den Besitzer.

Ich bin gespannt, ob es für die Hochfrequenzsysteme eine Sonderregelung bei der Transaktionssteuer geben wird. Ich befürchte es, denn abkassiert wird ja meistens nur bei den kleinen Leuten. Geplant sind 0,1% auf Aktiengeschäfte und 0,01% auf Derivate. Warum nicht umgekehrt?

 

1410 Postings, 4564 Tage beatthedealerMotzer

 
  
    #43
05.02.13 10:48

genau so ist es. Und wenn man erfolgreich investieren will, dann sollte man diese Marken beachten, um auch bei einer langfristig orientierten Investition möglichst ideal einzukaufen und nicht gleich tief ins Berühmte zu greiffen...

Für SMA steht m.E. die Entscheidung bei 15,60 Euro an. Bildet die Aktie dort einen Boden oder durchbricht sie diese Marke?

 

 

27074 Postings, 5956 Tage brunnetaWeiter mit Verkaufsrating

 
  
    #44
05.02.13 13:32

1410 Postings, 4564 Tage beatthedealerSunpower und USB

 
  
    #45
05.02.13 14:07

Die SunPower Corporation (San Jose, Kalifornien) und U.S. Bancorp (Minneapolis, Minnesota) haben ein neues Finanzierungs-Programm zum Leasing privater Photovoltaik-Anlagen vorgestellt. Das Programm für neun US-Bundesstaaten hat ein Volumen von 100 Millionen US-Dollar (73,3 Millionen Euro).

Dies ist die erste Partnerschaft dieser Art der beiden Investoren SunPower und U.S. Bancorp. Das Solar-Leasing wird in den Bundesstaaten Arizona, Kalifornien, Colorado, Hawaii, Massachusetts, New Jersey, New York, Pennsylvania und Vermont angeboten.

“SunPower ist der führende Hersteller von Solar-Dachanlagen in den USA, weil unsere Kunden wissen, dass sie sich auf die hocheffiziente SunPower-Technologie verlassen können. So liefert ihre Dachanlage den höchstmöglichen Stromertrag und bringt den Kunden den meisten Profit”, sagte Howard Wenger, Regionalpräsident bei SunPower.

“Unser beliebtes Leasing-Programm ermöglicht den Kunden die Installation der besten Solaranlagen ohne Vorabzahlung.”

SunPower bietet Solar-Leasing ohne Vorauszahlung und garantiert für die Leistung der Systeme. Von dem Programm sollen 2.000 bis 3.000 Haushalte profitieren.

http://www.solarserver.de/solar-magazin/...neun-us-bundesstaaten.html

Sunpower sollte man spätestens seit dem Buffet-Deal auf der Rechnung haben. Bereits die Einführung der USA Zölle auf Chinesische Zellen hat hier die Wende eingeläutet. Nach dem Buffet-Deal ist der Wert geradezu explodiert und korregiert seit dem in einem sehr flachen Dreieck, welches meiner Meinung nach nun langsam bullisch aufgelöst werden sollte. Mein persönliches Kursziel hier liegt bei etwa 14$.

Wie immer nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung!

 

 
Angehängte Grafik:
spwr.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
spwr.png

1410 Postings, 4564 Tage beatthedealerPower One und Panasonic

 
  
    #46
1
05.02.13 17:40

Das sind Big News! Das öffnet Power One den Weg in den Japanischen Markt und sie machen einen enormen Schritt in Richtung bezahlbare Speicherlösungen. Kein Wunder, dass SMA in den letzten Tagen so abgesackt ist. Bisher hatte SMA in Japan vor Power One ganz klar die Nase vorn. Das wird sich nun wohl ändern.

Power-One Enters Into Strategic Alliance With Panasonic

Companies Will Collaborate to Develop, Produce and Market Energy  Storage Systems for Residential and Non-Residential Markets Worldwide

http://www.marketwatch.com/story/...lliance-with-panasonic-2013-02-05

 

26 Postings, 4220 Tage matthew.kbeatthedealer:

 
  
    #47
05.02.13 19:00

 Im Grunde sind wir uns schon einig. Ich habe für mich persönlich einen längerfristigen Anlagehorizont. Das heisst nicht, dass ich mich nicht auch an der Charttechnik orientiere. Aber ich denke auch, dass mit vielen Marktteilnehmern im positiven wie negativen Sinne schnell die Emotionen durchgehen. Da ich es schwierig finde immer den richtigen Ein-/Ausstiegsmoment zu erwischen bleibe ich bei so einem momentanen Abwärtstrend auch mal drin aus der Überzeugung dass die Gegenbewegung über kurz oder lang kommt. Es hängt auch davon ab wieviel Zeit man fürs traden hat. Für ein erfolgreiches Swing-Trading muss man den Markt schon sehr genau verfolgen. Heute gehts ja für SMA schon wieder ein Stück nach Norden, auch wenn das noch nicht viel heissen muss.

 

75 Postings, 4984 Tage nomatpower one und panasonic

 
  
    #48
1
05.02.13 19:28

Na ja, warten wir es mal ab was dabei wirklich rauskommt. Als Bosch auf der Bildfläche aufgetaucht ist haben auch alle geschrieben das nun der Markt durch Bosch aufgerollt wird und sma in der Bedeutungslosigkeit versinkt. Von Bosch hört man seit dem nichts mehr und die ganze PV-Sparte von Bosch schreibt miese.

In dem Artikel steht auch das man in Japan den "non-residential" Markt im Auge hat. Sprich Zentralwechselrichter für welche die Markteintrittsbariere nicht so hoch liegt. Sma ist scheinbar immer noch der einzige, nicht heimische Solarwechselrichterhersteller welcher JET-zertifizierte WR für den Residential-Markt im Programm hat. Power one ist da wohl noch weit entfernt. siehe: http://www.pv-tech.org/news/power_ones_pv_inverter_market_share_rising

"....Management noted that it was entering the Japanese market with a range  of products currently undergoing JET certification but will using  business partnerships with large industrial companies to fast track  market penetration. However, Thompson noted that meaningful revenue from  the Japanese market was not expected until in the second half of 2013...."

Wie auch immer, es bleibt definitiv spannend.

 

26 Postings, 4220 Tage matthew.knomat:

 
  
    #50
05.02.13 20:53

 Ich sehe das ähnlich. SMA verfügt über einen großen Technologievorsprung gegenüber den Konkurrenten. Die Forschungsinvestitionen belaufen sich 2012 und 2013 auf je ca. 100 mio. €. SMA hat jetzt schon eine hauseigene Smart Home Lösung für die intelligente Energiesteuerung und Seicherung in Wohnhäusern. Das muss das Joint Venture von Power One und Panasonic erst mal aufholen. Dann wird auch abzuwarten sein wie die Zusammenarbeit mit dem riesigen Gemischtwarenladen aus Japan hinhaut. So etwas kann auch ordentliche Reibungsverluste produzieren. SMA verfolgt eine ganz klare Strategie: eigene Technik konsequent weiterentwickeln (400 neue Patente weltweit sprechen für sich) und die Positionierung auf globalen Märkten ( v.a. USA, China und Japan). Eine vielversprechende Produktsparte sind auch die Solar Diesel Hybridsysteme, die sicher ein gutes Geschäftsfeld z.B. in den USA eröffnen.

 

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  
   Antwort einfügen - nach oben