Greenvironment soll saniert werden


Seite 3 von 14
Neuester Beitrag: 07.04.13 21:05
Eröffnet am:15.10.12 19:52von: DespoinaAnzahl Beiträge:334
Neuester Beitrag:07.04.13 21:05von: ElferivaLeser gesamt:48.667
Forum:Hot-Stocks Leser heute:23
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 14  >  

119 Postings, 4507 Tage LollyPoPwas ist die Lizens wert?

 
  
    #51
16.10.12 23:08

denke nicht mehr als einen feuchten händedruck. Die Lizens (so denke ich das) wird an jedem Distributor vergeben, der mehr als 1-2 Maschinen abnimmt und mal nen workshop zu der Anlagentechnik mitgemacht hat. So ne Lizens macht nen seriöseren Eindruck, unterliegt aber keinem DIN oder ISO- Standard wie z.B DIN EN ISO 9000 (Qualitätsmanagement). So eins hat giv mal gar nicht und selbst bei capstone würde ich dran zweifeln. Hab auch nicht auf der website von capstone dazu gefunden. Ist also nicht mehr wert, als ne teilnehmerurkunde beim Sportfest. nichts für Ungut.

gut nacht

 

555 Postings, 4465 Tage danrich...

 
  
    #52
4
17.10.12 09:32

Unternehmenssanierung erleichtert

Mit dem "Gesetz zur Erleichterung der Sanierung von Unternehmen" –  kurz ESUG – hat der Gesetzgeber den ersten Schritt seiner umfassenden  Reform des Insolvenzrechts getan. Statt einer Zerschlagung zu Gunsten  der Gläubiger wird künftig der Fortführung erhaltungswürdiger  Unternehmen samt Sicherung der Arbeitsplätze Vorrang eingeräumt. Von  Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung bedrohte Unternehmen sollen  nunmehr frühzeitig gerettet werden und gar nicht erst in die Insolvenz  geraten. Sofern sie noch zahlungsfähig sind, steht Unternehmen erstmals  die Möglichkeit offen, in Eigenverwaltung einen tragfähigen  Sanierungsplan auszuarbeiten, der hoffentlich die Unterstützung der  Gläubiger findet. Dazu bedarf es eines Antrags beim zuständigen  Insolvenzgericht auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in  Eigenverwaltung. Nach § 13 der geänderten Insolvenzordnung ist dem  Antrag ein Verzeichnis aller Gläubiger und ihrer Forderungen beizufügen.  Für die Ausarbeitung des Sanierungsplans werden dem Unternehmen maximal  drei Monate eingeräumt. Während dieser Zeit ist es vor Forderungen  einzelner Gläubiger geschützt (sogenannter Schutzschirm), steht aber  unter Aufsicht eines vom Gericht eingesetzten vorläufigen Verwalters,  den sich das Unternehmen im Regelfall allerdings selbst aussuchen kann.  Zudem sind die Insolvenzgerichte auf Antrag dazu verpflichtet,  Zwangsvollstreckungen gegen den Schuldner zu untersagen oder einstweilen  einzustellen. Und nicht zuletzt darf im Schutzschirmverfahren weder ein  vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt noch dem Schuldner die  Verfügungsbefugnis über sein Vermögen entzogen werden.

 

Quelle: http://www.creditreform.de/Deutsch/Creditreform/...em_Steuerrecht.jsp

 

Was das bedeuten kann möchte ich nicht aussprechen. Schon lustig unsere kleine plc.

 

978 Postings, 4397 Tage jhntgnHier hilft nur noch Prügel!

 
  
    #53
3
17.10.12 09:39

3261 Postings, 4766 Tage Chapter-11Einfach mal ULTRAGEIL :-)))))))))))))))))))))))))

 
  
    #54
2
17.10.12 10:35
0,045 € +60,71% Perf. seit Threadbeginn:   +80,00%  

3663 Postings, 4431 Tage Monaco1in dem Thread

 
  
    #55
17.10.12 10:37
wird Geschichte geschrieben :-))))))))))))))))))))))))))))))  

978 Postings, 4397 Tage jhntgnwär entsprechendes Volumen

 
  
    #56
1
17.10.12 10:54
vorhanden könnte man sich sogar über die + 60% freuen...aber so naja  

3663 Postings, 4431 Tage Monaco1jetzt wieder im Angebot

 
  
    #57
17.10.12 10:57
Brief aktuell 0,034 FFM  

978 Postings, 4397 Tage jhntgnSoll es wirklich günstiger sein

 
  
    #58
1
17.10.12 11:13
teile der auffangegesellschaft unter den nagel zu reisen? bei offiziell 7,3 Mio aktien könnte ein möglicher investor doch gerade jetzt die gesamte PLC samt Töchter günstig übernehmen. Hierzu brauch man lediglich Übernahmeangebot um die 0,5€ und 90% der investierten würden verkaufen. die restlichen kickt man mit einem delisting raus.

oder bekommt man die Auffanggesellschaft wirklich für einen Apfel und ein Ei?  

2944 Postings, 4715 Tage ElferSo wie ich das

 
  
    #59
17.10.12 11:18

sehe liefe das so ab, dass man eine Gesellschaft gründet und aus der Plc die wesentlichen Bestandteile herauslöst bzw kauft wie zB die Lizenz, die Patente und das Know How. Ich bezweifel aber, dass das derart viel ist, dass unterm Schnitt (abzgl der Lasten/Schulden) etwas übrig bleibt was unter den Aktionären zu verteilen wäre. Ein wichtiger Punkt wird sein wie man die Werte ansetzt und bewertet...

 

1175 Postings, 4305 Tage joey2012Elfer...

 
  
    #60
2
17.10.12 11:22
Der wichtigste Punkt ist, wie viel die Hauptaktionäre noch halten und was mit den ausgegebenen Aktien passiert ist. Des weiteren wie die finanzielle Situation von GIV wirklich aussieht sowie die Auftragspipeline und das Verhältnis zu Capstone.
Wie gehabt wir wissen nichts. Endlosschleife..........  

2944 Postings, 4715 Tage ElferDas was sich verkaufen

 
  
    #61
1
17.10.12 11:23

lässt wird verkauft und der Restbetrieb wird eingestellt...unterm SChnitt bleibt dann nichts was an die EK-Geber zu verteilen wäre...so wie in vielen Insolvenzfällen...

 

3795 Postings, 5425 Tage schultebrand@moin elfer, wie hoch schätz du die

 
  
    #62
1
17.10.12 11:25
schulden/lasten den ein ?  

2944 Postings, 4715 Tage Elferjoey

 
  
    #63
1
17.10.12 11:27

Haste Recht, woltle auch nur den Fall durchspielen den ich für am wahrscheinlichsten halte. Kann ja jeder selbst gewichten und spekulieren...

Ich bin der Meinung, dass der Name Greenvironment und die Gesellschaftsstruktur verschwindet...daher macht man sich aauch keine Mühe irgendwelche Reputation usw zu schützen...der Laden verschwindet und die Inhalte wandern unter ein neues Firmendach...

Aber warten wir ab...dass man sich den Insoverwalter ggf  aussuchen kann ist natürlich was feines =)

 

10346 Postings, 5020 Tage RS820Löschung

 
  
    #64
17.10.12 11:28

Moderation
Zeitpunkt: 17.10.12 11:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

1175 Postings, 4305 Tage joey2012Deshalb die Frage wieviel die Hauptaktionäre

 
  
    #65
17.10.12 11:28
noch an Aktien besitzen. Die haben halt auch noch was zu verlieren.
Haben die verkauft, werden sie sich dafür rechtfertigen müssen. Aus derzeitiger Sicht denke ich, dass sie versuchen werden dies mit allen Mitteln zu vermeiden.  

3261 Postings, 4766 Tage Chapter-11der wichtigste punkt ist der elfer ohne aktien.

 
  
    #66
17.10.12 11:29

1175 Postings, 4305 Tage joey2012Mal von den einzelnen Punkten abgesehen..

 
  
    #67
17.10.12 11:45
....hängt über der ganzen Angelegenheit halt das "Damoklesschwert" des Delisting im Dez.
Wenn alles halb so schlimm ist, wird man es trotzdem nicht schaffen so kurzfristig einen anderen Börsenplatz zu finden! Könnte man hier mit der Platzierung an der Nasdaq was anfangen?
Wozu gibt es die überhaupt? Immerhin heute 700 Stk. gehandelt.
Könnte man die Aktien von Frankfurt vlt. umtauschen.Sorry, nur eine Idee.Gebe zu habe davon keine Ahnung!
Viele Fragen........wenig Infos.  

2944 Postings, 4715 Tage Elferschulte

 
  
    #68
17.10.12 11:47

Keine Ahnung...dazu müsste man wissen ob eine Überschuldung oder eine (drohende) Zahlungsunfähigkeit der Insolvenzgrund war...
Das hat man ja (absichtlich?) nicht in die Meldung einfliessen lassen...
Aber wenn die bad debt reserve auf Giv zurückgeht, dann waren diese offenenen Forderungen bereits Ende 2011 bei 2 Mio $...
Frage mich allerdings wieso man erst in die Inso gehen müsste bevor man mit Investoren verhandelt...daher scheint es mir so als wolle man auf diesem Weg "so einiges loswerden" ;)

 

978 Postings, 4397 Tage jhntgnCompamedia hat ja bestätigt

 
  
    #69
17.10.12 11:58
das GIV bereits in Verhandlungen und sogar kurz vor Abschluss des Investoreneinstiegs war.

Hier sehe ich auch einige Ungereimtheiten...hat der Investor in Absprache mit GIV beschlossen es so laufen zu lassen wie es nun wohl kommen wird??

Kann ich mir einfach nicht vorstellen, das hier alles rechtlich safe abläuft. nach alle dem was im Vorfeld kommuniziert wurde.  

2944 Postings, 4715 Tage Elferjhntgn

 
  
    #70
17.10.12 12:15

Rechtlich safe ist das sicher nicht, aber die Beweislast liegt voll und ganz bei dir als Aktionär.

Man kann sich zB bei der Verbraucherzentrale rechtlich beraten lassen (kostet nur 40,- EUR). Ebenfalls kann man sich per Email an die Bafin wenden (poststelle-ffm@bafin.de) oder aber man stellt Strafanzeige bei der Polizei. Man kann/sollte damit evtl. noch abwarten bis weitere Infos des IV kommen und sich ein genauerer Weg für die Plc abzeichnet...aber wer sich das hier alles einfach so bieten lässt, dem ist in meinen Augen nicht mehr zu helfen...

Und wenns doch ein happy end für die Aktionäre geben sollte, dann waren diese Überlegungen für die Katz ;)

 

3795 Postings, 5425 Tage schultebrandelfer,

 
  
    #71
2
17.10.12 12:17
die geschichte mit den offenen forderungen hatte ich lange zeit auch mit dem projekt sotschi in verbindung gebracht (keine fertigstellungsinfo seitens giv) und dem hohem auftragsvolumen 4mw*50%= ca 2mio €, aber dem war ja nicht so ( siehe ref-liste ggc energy). und ob bei capstone diese forderungen immer noch bestehen (in der höhe) ist mir aktuell auch nicht klar.
zuletzt sprach der iv ja noch von geringen bestand an mitteln. also schätze ich mal das der antrag auf eine drohende zahlungsunfähigkeit zu begründen ist.
völlige verunsicherung ist das capstone giv alls vertriebspartner gelöscht hat ( auch ohne jegliche info ).

damit wurde eigentlich die zukünftige geschäftsgrundlage der giv.plc quasi entzogen.  

1175 Postings, 4305 Tage joey2012@ all

 
  
    #72
17.10.12 12:25
Steht auf der Seite von GIV:Die Aktien der Greenvironment plc dürfen in den Vereinigten Staaten oder für Rechnung einer U.S. Person (wie sie in Regulation S des U.S. Securities Act von 1933 definiert ist) nur nach vorheriger Registrierung nach den Vorschriften des U.S. Securities Act in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Aktien wurden und werden nicht unter dem U.S. Securities Act registriert.

Kann das sein, wenn doch geringe Stückzahlen ab und an gehandelt werden?  

555 Postings, 4465 Tage danrichSchulte...

 
  
    #73
17.10.12 12:29
Gib mal greenvironment in der suche auf der capstone homepage ein...

Was siehst du?

Böser Verknüpfungsfehler, böse... ;)

Der nicht vorhandene Eintrag Greenys in der Internetliste von capstone ersetzt keine offizielle Mitteilung.

Spekulationen siehst du hier im Forum - was genaues weiß niemand. Das System qp.  

2944 Postings, 4715 Tage Elferschulte

 
  
    #74
17.10.12 12:30

Denke die hat man dort gestrichen (im übrigen hat man bei der Gelegenheit generell aufgeräumt und insgesamt 5 Distributoren entfernt; vorher 67 und nun 62) weil man die "Rechte" neu vergibt für diese Regionen (in denen Giv u.a. "exklusiv" tätig war). Wenn man seitens Giv signalisiert hat, hier gehts nicht weiter wie bisher und es kommt maximal eine Auffanggesellschaft (Aussage des IV von Anfang Oktober entspricht dem Zeitpkt der Änderung; Liste wurde am 5. oder 6.10. geändert) zu Stande, dann war das eine logische Konsequenz von Capstone. Sauerrei ist, dass man das auf der Webseite von Giv nicht abändert, denn ohne Lizenz ist das Geschäftsmodell tot. Ich gehe aktuell davon aus, dass die neue Gesellschaft die die Nachfolge übernimmt dann zügig eine neue Lizenz bekommt. Alles spekulativ, aber in meinen Augen sehr naheliegend. Schließlich spricht selbst der IV schon von einer Auffanggesellschaft!

 

1175 Postings, 4305 Tage joey2012schultebrand

 
  
    #75
17.10.12 12:31
mit dem letzten Satz hast du recht.
Warum es dann auf der Messe noch eine Zusammenarbeit gab, erschließt sich mir nicht ganz.  

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 14  >  
   Antwort einfügen - nach oben