REIS


Seite 4 von 5
Neuester Beitrag: 25.04.21 13:22
Eröffnet am:13.07.10 20:14von: Börsen Orak.Anzahl Beiträge:111
Neuester Beitrag:25.04.21 13:22von: SarahxnpsaLeser gesamt:48.102
Forum:Börse Leser heute:7
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 >  

156 Postings, 5248 Tage berttlCBOT gestern bei rund 15 Dollar geschlossen

 
  
    #76
28.10.10 08:54

 

Geht da noch was oder haben wir hier den Peak erreicht? Charttechnisch sieht es ja nach Ausbruch nach oben aus. Was meint ihr?

 

Contract: ALL | Corn | Soybean oil | Soybean Meal | Oats | Rough Rice | Soybeans | Wheat
Timeframe: 5 minute | hourly | daily | weekly

 

156 Postings, 5248 Tage berttlunterschiedliche Aussagen zur Reisernte 2010 /11

 
  
    #77
28.10.10 13:41

 

           
             
                     
                                                     

Die Meldung aus September berücksichtigt jedenfalls nicht die Überschwemmungen in Thailand (größter Exporteur der Welt)

Den 11% Rückgang ist nur Korea Wert.

Wer weiß mehr?

 

Proplanta         ®  |  16.09.2010

       

  |  Pflanze:           Getreide
       

                 

Rekordernte von 454 Mio. t bei         Reis erwartet

       

Stuttgart - Das USDA rechnet         weltweit mit einer Rekordernte bei Reis von 454 Mio. t (Vorjahr 441         Mio. t), wobei die Reisernte wegen geringerer Ernten im China,         Indonesien und Pakistan um 4,6 Mio. t gegenüber dem Vormonat         zurückgenommen wurde.

                                     


         
                               
          ReisDie chinesische Reisernte           wurde wegen der frühen Ernte um 1,5 Mio. t niedriger auf 136 Mio. t           nach unten angepasst. Wesentliche Anbaugebiete hatten zunächst unter           Trockenheit und dann unter verspäteter Bewässerung gelitten.
         
          Auch die Reisernte Indonesiens           wurde wegen Bewässerungsproblemen und hohem Krankheitsbefall um 2           Mio. t auf 38 Mio. t zurückgesetzt. Die Reisernte Pakistans wurde mit           5,3 Mio. t um 18 % niedriger veranschlagt als im Vormonat -           insbesondere wegen der großflächigen Überschwemmungen           im Land. Die Reisvorräte wurden in China, Indonesien, Vietnam und im           Iran niedriger, in den USA dagegen höher geschätzt. (Proplanta)

 

 

 

 

 

Rice Harvest Expected to Drop 11%

 

This year's rice harvest is forecast to sink to a 30-year-low due to the reduction of rice fields and bad weather. The drop in production may help stabilize rice prices.

Statistics Korea says the 2010 rice harvest is projected to be at around 4.3 million tons, which is an 11.6 percent decrease from last year.

Korea has an oversupply of rice from excess production and a decline in consumption as the nation’s dietary patterns gradually change with the flood of Western food. The government is intervening to curb production by allocating rice paddies for the growing of other crops.

 

Arirang News / Oct. 11, 2010 11:34 KST

 

337 Postings, 5270 Tage ckrummich weiß sicherlich nicht mehr...

 
  
    #78
28.10.10 13:50
sondern kann nur noch zur Information beitragen, daß durch den Taifun in den Philippinen ein großer Teil der Ernte dort vor ca. 8 Tagen zersört wurde.  

871 Postings, 5236 Tage Börsen Orakelpsst....

 
  
    #79
23.01.11 01:12
Bei 15,30$ erfolgt der nächste Ausbruch! Konso wäre damit beendet, steige aber erst bei Durchbruch der 15,30$ wieder ein.

Es gibt Reis Baby!  

755 Postings, 5674 Tage sonnenblumenthoma.Tja...

 
  
    #80
24.01.11 09:52
...ich glaube ich kaufe auch wiedermal so ein paar Büschel von dem leckeren Zeugs.

871 Postings, 5236 Tage Börsen Orakel...noch 20 cent bis zum Ausbruch bzw. KS

 
  
    #81
24.01.11 11:56

871 Postings, 5236 Tage Börsen OrakelKorrektur: letztes Hoch lag bei 15,59$ intraday

 
  
    #82
1
24.01.11 20:49
und nicht bei 15,30$. Der Widerstand bei 15,59$ dürfte nicht das Problem sein, sondern der übergeordnete aus 2009. Verläuft bei ca. 16,30$. Fällt der, ist Luft bis ca. 20$. Danach folgt dann das ATH bei ca. 24$. Was dann allerdings nach dem ATH kommt, weiß niemand...

Positiv ist, dass hier wieder wenig los ist. Guter Zeitpunkt, um wieder einzusteigen.

P.S.: Habe erste Posi eröffnet und werde sukzessive nachkaufen, sollte Reis weiter steigen.

n.m.M.
keine Kaufempfehlung  

755 Postings, 5674 Tage sonnenblumenthoma.@ Börsenorakel

 
  
    #83
1
24.01.11 21:07
Ich komme vor lauter Silber shorten kaum nach dazu nach was anderem zu kucken...aber morgen wird definitiv Reis gekauft.

871 Postings, 5236 Tage Börsen OrakelW-Formation ist fertig...

 
  
    #84
25.01.11 19:31

755 Postings, 5674 Tage sonnenblumenthoma.Ähm...

 
  
    #85
25.01.11 22:17
...ich lasse im Moment glaube ich doch lieber die Finger von Reis...das habe ich nun ja überhaupt nicht erwartet...

871 Postings, 5236 Tage Börsen Orakel#84 ...Wahrscheinlichkeit f. Ausbruch steigt

 
  
    #86
26.01.11 19:50

755 Postings, 5674 Tage sonnenblumenthoma.@ Börsenorakel

 
  
    #87
26.01.11 23:45
Wohl doch einsteigen. Diese Volatilität in den Märkten macht mich langsam fertig. Bin wohl langsam zu alt für dieses Geschäft. Aber wenn Polenta langsam unerschwinglich wird und der Weizen den Viechern verfüttert wird...was soll man denn sonst noch essen ausser Reis?...sonst noch essen?...Kartoffeln...gibt es irgendwo einen Turbo-Long auf Kartoffeln???

156 Postings, 5248 Tage berttlReis ist einziges Commodity

 
  
    #88
27.01.11 10:27

das in letzter Zeit nicht gestiegen ist. Wenn Fleisch, Milch etc teurer wird, wird vermutlich mehr Reis & Gemüse nachgefragt.

Bin schon lange in Reis drinnen - mal gucken ob wir wieder Preise von 2007 & 2008 sehen....

Artikel ist zwar aus Nov 2010, aber aus fundamentaler Sicht interessant...

www.handelsblatt.com/.../rohstoffe/reis-analysten-erwarten-preisverdoppelung

 

1051 Postings, 6417 Tage alffffFTD

 
  
    #89
27.01.11 14:56
Lebensmittel-Inflation
Hoher Reispreis löst Panikkäufe aus
Bangladesch will bis Ende Juni doppelt so viel Reis importieren wie bislang geplant. Die Preise in dem bitterarmen Land bewegen sich auf Rekordniveau. Die Weltbank sieht in den steigenden Kosten für Lebensmittel eine der größten Gefahren für die Wirtschaft.
Rekordpreise für Reis alarmieren die asiatischen Staaten. Bangladesch kündigte eine Verdopplung der Einfuhren des wichtigen Grundnahrungsmittels an. Die Regierung begründete diesen Schritt mit Panikkäufen. "Die Bevölkerung ist verunsichert. Leute, die normalerweise zehn Kilogramm benötigen, kaufen mehr als 20 Kilo", zitierte die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag den Leiter der Beschaffungsabteilung im Generaldirektorium für Lebensmittel, Badrul Hasan.
Wetterphänomen „La Nina“ treibt die Rohstoffpreise in die Höhe   Wetterphänomen „La Nina“ treibt die Rohstoffpreise in die Höhe
Damit zeichnet sich bei Reis ein ähnliches Problem ab wie bei Weizen, dessen Verteuerung eine Welle von Großbestellungen vor allem nordafrikanischer und arabischer Länder ausgelöst hat. Die Regierungen reagieren damit auf die Proteste in Tunesien und Ägypten, die sich unter anderem an den hohen Lebensmittelpreisen entzündeten. Eine Vertreterin der Weltbank bezeichnete die Teuerung bei Nahrungsmitteln vor diesem Hintergrund sogar als "eine der größten Bedrohungen für die wirtschaftliche Erholung und die soziale Stabilität".
Reis wurde international bislang weniger stark beachtet als Weizen, weil der Weltmarktpreis im vergangenen Jahr verglichen mit anderen Getreidesorten nur geringfügig zulegte. In Asien sieht das anders aus: In Bangladesch erreichte der Reispreis im Dezember einen Rekord. Laut Berechnungen der Uno-Landwirtschaftsorganisation FAO verteuerte sich das Getreide im vergangenen Jahr um mehr als 40 Prozent. Auch in Indonesien, Vietnam und Laos zogen die Preise kräftig an.
Schwieriger Markt
Spekulieren mit Agrarrohstoffen...


Spekulieren mit Agrarrohstoffen...
ist gesund für den Markt macht Arme hungrig braucht scharfe Regeln

Zum Ergebnis Alle Umfragen

Antwort 1:
ist gesund für den Markt
10%

Antwort 2:
macht Arme hungrig
45%

Antwort 3:
braucht scharfe Regeln
45%

466 Stimmen

Alle Umfragen
Der FAO-Experte Abdolreza Abbassian weist darauf hin, dass gerade der Reismarkt sehr empfindlich sei. "Wenn der Preis steigt, dann schlägt er alle anderen Märkte, weil es nur wenige Exporteure gibt", sagte Abbassian der Nachrichtenagentur Bloomberg. In den beiden wichtigsten Exportländern Thailand und Vietnam droht die Produktion in diesem Jahr zurückzugehen: Die Ernte in Thailand werde in der aktuellen Saison voraussichtlich um 1,6 Prozent auf 31,7 Millionen Tonnen schrumpfen, teilten die Behörden des Landes am Donnerstag mit. Auch in Vietnam wird ein leichter Rückgang der Jahresernte erwartet, von 39,99 Millionen auf 39,75 Millionen Tonnen.
Um trotz wachsender Weltbevölkerung den weiteren Anstieg der Lebensmittelpreise zu bremsen, ist nach Einschätzung der Weltbank eine verstärkte Unterstützung der Bauern in Afrika notwendig. "Wir brauchen mehr Investitionen in Afrika, weil sich dort mehr als 50 Prozent der landwirtschaftlich bestellbaren Fläche befinden", sagte Ngozi Okonjo-Iweala, die als eine von drei Managing Directors zur Führungsspitze der Weltbank gehört, auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos.
Eine schärfere Regulierung von Rohstoffspekulanten hält die Nigerianerin dagegen für weniger dringlich. "Wir müssen uns vor übertriebener Regulierung in Acht nehmen. Wir brauchen eine gewisse Überwachung, aber keine harte Hand." Für eine schärfere Regulierung der Rohstoffmärkte macht sich unter anderem der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy stark, der das Thema ganz oben auf das Arbeitsprogramm der Gruppe der führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) gesetzt hat. Frankreich führt dort in diesem Jahr den Vorsitz.
Auch die US-Behörden bemühen sich um eine strengere Überwachung von Spekulanten. Die Terminbörsenaufsicht CFTC verhängte am Mittwochabend eine saftige Geldstrafe gegen zwei Händler, die während der Lebensmittelkrise 2008 gemeinsam auf einen Anstieg des Reispreises gewettet haben sollen. Um Preisverzerrungen zu vermeiden, dürfen einzelne Händler nur eine begrenzte Anzahl von Terminkontrakten auf Agrarrohstoffe abschließen. Laut CFTC wurden diese Obergrenzen von den beiden Händlern durch ihre konzertierte Aktion wiederholt verletzt. Sie mussten gemeinsam ein Bußgeld von 2 Mio. Dollar zahlen. Zudem wurden sie für elf Monate vom Handel mit Reis-Kontrakten ausgeschlossen.
Dass das Getreide für Profi-Anleger durchaus interessant ist, machte kürzlich auch der Vorsitzende der Investmentgesellschaft Rogers Holdings deutlich. Gerade weil der Reispreis im vergangenen Jahr vergleichsweise moderat gestiegen sei, sehe er großes Potenzial für einen Wertzuwachs, sagte Jim Rogers Mitte Januar bei einem Vortrag in Chicago. Das Nahrungsmittel sei für ihn derzeit interessanter als Gold: "Ich würde lieber Reis besitzen."  

337 Postings, 5270 Tage ckrummsuche Optionsscheinsuche oder KO's long auf Reis

 
  
    #90
27.01.11 19:43
Nur KO's mit hohem Spread ca 3% aufwärts gefunden. Kennt jemand eine gute Suchseite im Netz oder hat eine Empfehlung?  

7019 Postings, 5676 Tage butzerlesuche mal bei Onvista

 
  
    #91
1
27.01.11 19:50
da habe ich meist meine Scheinchen entdeckt...  

431 Postings, 6038 Tage MajoreroRice-Zertis

 
  
    #92
1
27.01.11 20:27

871 Postings, 5236 Tage Börsen OrakelRuhe vor dem Sturm?

 
  
    #93
28.01.11 20:49

871 Postings, 5236 Tage Börsen Orakel...hier könnte mittelfristig

 
  
    #94
28.01.11 20:58
ein 30%iger Indexanstieg ins Haus stehen (bis z. n. W. bei 20$), aggresiv gehebelt gute 300%. Vorausgesetzt W-Formation löst sich nach oben auf...
n.m.M. und keine Kaufempfehlung!  

871 Postings, 5236 Tage Börsen Orakelup-trend geht weiter

 
  
    #95
31.01.11 14:06
SL nuu einfach uuff letztes High setzen, goille
P.S. die EU-Dioxin-Schweine fliegen heute ooooch extrem hooooch, schon +7%  

755 Postings, 5674 Tage sonnenblumenthoma.bin...

 
  
    #96
1
31.01.11 14:17
...heute endlich eingestiegen im Reis....Schweine habe ich ja schon lange...aber verkaufe ich wohl heute...wir sind auf einem Mehrjahreshoch...und wenn die Muselmänner Ägypten übernehmen kommt kein Schweinefleich mehr auf den Tisch...

871 Postings, 5236 Tage Börsen Orakelhab noch lecker Nachschlag geholt ...hmm namm namm

 
  
    #97
31.01.11 14:27

755 Postings, 5674 Tage sonnenblumenthoma.Da geht bald was...

 
  
    #98
31.01.11 15:00
RBS hat beim AA2T7Q den Spread verdreifacht. Beim Mais machen die das auch immer bevor es nach oben ausschlägt.

871 Postings, 5236 Tage Börsen Orakelcommerzbank ebenfalls

 
  
    #99
31.01.11 15:12
na schaun mer mal  

156 Postings, 5248 Tage berttlReisrally

 
  
    #100
02.02.11 09:17

ist das der anfang der reise rally ?

Thailand dürfte sehr viel mehr Reis ernten, dafür aber der Rest der Welt nicht. Farmer, welche eine Alternative haben, bauen aufgrund höherer Preise Mais, Weizen, Soja oder Baumwolle an. Hedgefonds haben ihre Postitionen verdoppelt.

http://www.riceonline.com/news/v/587

Hedge funds and money managers more than doubled their net-long  positions, or wagers on rising prices, in the past two weeks, according  to Commodity Futures Trading Commission data. Net-long positions were 3,403 contracts, the most in a year.

 

 

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 >  
   Antwort einfügen - nach oben