Böwe Systec AG = Verzehnfacher ?!!


Seite 1 von 16
Neuester Beitrag: 31.12.10 20:59
Eröffnet am:12.07.10 09:50von: Jurijsuchtdas.Anzahl Beiträge:386
Neuester Beitrag:31.12.10 20:59von: amaroLeser gesamt:73.511
Forum:Hot-Stocks Leser heute:10
Bewertet mit:
8


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16  >  

54 Postings, 5092 Tage JurijsuchtdasglückBöwe Systec AG = Verzehnfacher ?!!

 
  
    #1
8
12.07.10 09:50
Guten Tag zusammen!

Nachdem ich in der letzten Woche an anderer Stelle bereits einige Gedanken zu o.g. Wert geäußert habe, nun hier nochmal meine These mit etwas detaillierterer Begründung:

These:
Die Aktie der Böwe Systec  AG ist mit einem Kurs von derzeit ca. € 0,60 eklatant unterbewertet. Der Kurs wird sich innerhalb der nächsten 1-3 Monate vervielfachen, warscheinlich sogar mindestens verzehnfachen.

Grundlagen dieser Annahme:

-Das auf die Anteilseigner des Mutterunternehmens entfallende Eigenkapital beträgt ausweislich des Zwischenberichts zum 30.09.2009 T€ 41.031 (Quelle: Homepage Böwe AG, www.boewe-systec.de ), das macht  zu diesem Stichtag einen Buchwert pro Aktie in Höhe von gerundet € 6,22 aus.

-Ich rechne damit, daß potenzielle Investoren bereit sein werden, mindestens einen Kaufpreis in Höhe des Buchwertes zu akzeptieren.

-Darüber hinaus kann ich mir vorstellen, daß Investoren aufgrund der o.g. Fakten sogar bereit sein werden, über den reinen Buchwert hinauszugehen. Warum?

-Böwe ist ein seit Jahrzehnten etabliertes deutsches Maschinenbauunternehmen

-Böwe hat bis Ende 2007 stets profitabel  gearbeitet

-das Unternehmen ist in seinem Geschäftsfeld europäischer Marktführer

-die Geschäftsentwicklung der ersten vier Monate 2010 (Umsatz + 11%, Auftragseingang +40%! (jeweils im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum, Quelle: Pressemitteilung vom 21.05.2010,homepage Böwe,  s.o.)) ist Zeichen einer fortschreitenden Gesundung des Geschäftes

-derzeit ist Böwe noch mit einer hohen Zinszahlung für eine in 2007 ausgegebene sog. Hybridanleihe belastet. Lt. Zwischenbericht zum 30.09.2010 besteht Hybridkapital in Höhe von € 35.470.000,00. Dieses Kapital ist mit 10% p.a. zu verzinsen!  Das macht p.a. eine Zinsbelastung alleine aus diesem Posten in Höhe von € 3.547.000. Diese Summe ist höher als der Nettoverlust der ersten 9 Monate 2009 der gesamten Böwe AG!

-diese Anleihe ist gemäß der terms of trade bei einem Change-of-control (wie er hier kurz bevorsteht, Anm.d.Verf.) jederzeit rückzahlbar (z.B. aus Eigenkapital des neuen Investors, Anm.d.Verf.) (Quelle: Veröffentlichung der terms of trade auf der o.g. homepage von Böwe). Eine solche Rückzahlung würde also sofort zu einer nennenswerten Ergebnisverbesserung beitragen!

-Böwe ist m.E. nicht aufgrund der negativen wirtschaftlichen Entwicklung während der Finanzkrise in die Insolvenz geraten, sondern aufgrund mangelhaftem Finanzmanagement. Wie sonst ist es erklärbar, dass Böwe im Krisenjahr 2009 bei angespannter Liquiditätslage ohne eine Verpflichtung hierzu Hybridkapital in Höhe von 7 Mio. € zurückgezahlt hat (Quelle: Zwischenbericht per 30.09.2010 s.o.)?

-aus verschiedenen Mitteilungen  des Insolvenzverwalters in den letzten Wochen  geht hervor, daß es eine große Zahl ernsthafter Interessenten für die Böwe Systec GmbH gibt, in der die deutschen, europäischen und japanischen Aktivitäten der Böwe AG ausgegliedert wurden. An anderer Stelle im Forum wurde die Meinung geäußert, daß diese GmbH nicht mehr zum Vermögen der AG, also auch nicht mehr den Aktionären gehören würde. Sogar in einer Reuters-Meldung vom 09.07.2010 heisst es: „Die Aktionäre dürften vom Verkaufserlös wenig haben: Zum Verkauf steht die Böwe Systems GmbH, in die Schneider (der Insolvenzverwalter, Anm.d.Verf.) große Teile des operativen Geschäfts ausgegliedert hat.“

Nun frage ich: Wem gehören denn ausgegliederte Vermögenswerte eines Unternehmens, solange diese noch nicht verkauft wurden? Dem Prinz von Zamunda?  Dem Insolvenzverwalter persönlich? Oder vielleicht doch weiterin dem Unternehmen, also den Aktionären?!

-Auch vom Börsenhandel mit Böwe-Aktien lässt sich m.E. einiges ableiten. Lt. diverser Stimmrechts-Mitteilungen der letzten Wochen haben institutionelle Investoren massiv Böwe-Aktien verkauft. Dies ist m.E. geschehen, weil deren Anlagegrundsätze keine andere Wahl lassen, sobald ein Unternehmen, in das sie investiert sind, Insolvenz anmeldet. Die für mich spannende Frage ist aber: Wer hat den die ganzen Stücke gekauft? Klar ist nach der Insolvenz-Bekanntmachung der Kurs von rund 7-8 € auf rund ein Zehntel  abgestürzt und damit erschwinglicher geworden. Das Handelsvolumen in € ist jedoch (von mir grob geschätzt) vor und nach der Inso-Anmeldung gleichgeblieben. Meine Interpretation: Die Stücke wandern derzeit von –quasi zum Verkauf gezwungenen- institutionellen in starke andere Hände. Die Aufnahmebereitschaft ist jedenfalls gegeben.

Warum ich meine Überlegungen hier veröffentliche? Ich bin überzeugt, daß ich richtig analysiert habe. Meine Informationen habe ich ausschliesslich aus öffentlich zugänglichen Quellen und der Rest sind meine eigenen Schlussfolgerungen. Wenn sich aus diesem Beitrag ergeben sollte, daß  wir Kleinanleger uns hier ein Stück vom Kuchen sichern können, ist mir das allemal lieber, als wenn ein paar mit Insiderwissen versorgte Großinvestoren alleine den Reibach machen.

Und tut mir doch einen Gefallen: Solltet Ihr mit diesem Trade Euren Einsatz vervielfachen, spendet doch mal 10% oder so an eine gemeinnützige Organisation, zB.  Kinderkrebshilfe oder eine gute Sache bei Euch vor Ort. Euch wird’s nicht wehtun und Ihr habt die Welt ein kleines bisschen lebenswerter gemacht.

So, nun heißt es handeln. Zieht Eure eigenen Schlüsse und macht das Beste daraus.

Bitte beachten: Dies ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf des besprochenen Wertes. Jeder ist für sich selbst verantwortlich!

Viel Erfolg!

Eurer Jurij  

4713 Postings, 5590 Tage bierroHut ab!

 
  
    #2
12.07.10 09:56

Da hat sich aber jemand Mühe gemacht.

Eigentlich schlüssig und nachvollziehbar. Ich habe meine Posi heute morgen nochmal aufgestockt und bleibe auf jeden Fall drin.

 

42014 Postings, 8743 Tage RobinJurijsuchtdasgl.:

 
  
    #3
12.07.10 10:08
keine Angst , wir sehen diese Woche noch die EUro 1 und außerdem sind viele Insider schon drin. Ist schon was durchgesickert. Jetzt etwas Geduld und dann die Kohle einsacken  

945 Postings, 5288 Tage Brueller@Alle

 
  
    #4
12.07.10 10:21
Stellt Euch doch mal die Frage wenn dem alles so wäre wie im Eingangsposting beschrieben warum verkaufen denn da so viele so billig??

Die Aktie von Böwe wurde NIE rege gehandelt außer in den letzten paar Tagen aber warum wenn die Zukunft der Aktie doch gut aussieht bei diesen "Schnäppchenkursen".

Meißt ist es doch so das wenn solche Threads eröffnet werden und das Handelsvolumen auch noch das höchste der letzten Tage werden wird(so sieht es zumindest zur Zeit aus) sollte man eigentlich aussteigen und nicht einsteigen.

Ich wäre hier sehr sehr vorsichtig.

Denkt mal drüber nach wenns so logisch wäre das wir hier irgendwann bei 6,7,8 Euro stünden warum kann man zu diesen Kursen so viele Aktien kaufen??  

42014 Postings, 8743 Tage Robinbrueller

 
  
    #5
12.07.10 10:37
ich glaube da sehen wir heute schon die Euro 1.  

69 Postings, 5096 Tage PhilLeiWow....

 
  
    #6
12.07.10 10:41

 

Dieser Kursanstieg innerhalb einer Woche ist echt unglaublich, und dass obwohl Böwe eigentlich keine Meldung gebracht hat, außer dass 5 Investoren vorhanden sind.

Bei all der Euporhie sollte man aber auch bedenken, eine schlechte Nachricht und das ganze geht wieder steil nach unten. Also ich bin der Meinung, krittisch im Auge behalten. Hoffe natürlich auch dass die 1,xx diese Woche noch kommen, aber mal abwarten..

lg Philipp

 

54 Postings, 5092 Tage Jurijsuchtdasglück@brueller

 
  
    #7
12.07.10 10:46
Die Frage, warum der Kurs (noch) so günstig ist, ist ja durchaus berechtigt. Aber auch darauf gehe ich doch oben ein (Verkäufe der Istitutionellen..).  Dennoch finde ich es gut, hier auch warnende Einträge zu finden, ich könnte ja auch falsch liegen.

Aber: Bisher habe ich noch keinen Haken bei meinen Überlegungen gefunden, und glaub`mir, bei der Summe, mit der ich mittlerweile investiert bin, wäre ich jedem dankbar, der mich rechtzeitig auf einen Gedankenfehler hinweist.

Die Kursrichtung heute spricht jedenfalls Ihre eigene Sprache, das Volumen auch, und wie gesagt, es gibt ja nicht nur die Verkäufer mit Ihren Gründen, sondern da sind ja auch die entsprechenden Käufer mit Ihrer ganz eigenen Motivation vorhanden... .

Liebe Grüße

Jurij  

5 Postings, 5086 Tage Trader Star 2010Löschung

 
  
    #8
12.07.10 10:51

Moderation
Zeitpunkt: 12.07.10 11:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Pushversuch

 

 

42014 Postings, 8743 Tage Robintrader star2

 
  
    #9
12.07.10 10:55
ja mit dem Unterschied, dass bei Boewe schon einige wissen, dass die Sache in trockenen Tüchern ist.  

4713 Postings, 5590 Tage bierroWas soll daran so seltsam sein?

 
  
    #10
12.07.10 10:56
Die Boewe ist doch schließlich die Tochtergesellschaft.  

5 Postings, 5086 Tage Trader Star 2010Löschung

 
  
    #11
12.07.10 10:57

Moderation
Zeitpunkt: 12.07.10 11:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Pushversuch

 

 

8800 Postings, 5165 Tage Resol_ix10

 
  
    #12
1
12.07.10 15:08
moin...

viele denken der laden ist platt bzw. die ag zerfällt und mit ihr die aktie....
ich vermute hier wird mit allen erlaubten deutschen marktwirtschaftlichen trix eine schadensbegrenzung vorgenommen......
am ende läuft alles wieder zusammen,da die einzelnen firmen teile eng zusammenarbeiten und aufeinander angewiesen sind.......

gruß resoli  

44542 Postings, 8601 Tage Slaterdas Ding ist zäh

 
  
    #13
27.07.10 13:54
 

8800 Postings, 5165 Tage Resol_iaber steigt

 
  
    #14
27.07.10 14:09
jeden tag weiter;)  

44542 Postings, 8601 Tage Slaterund über 1 EUR

 
  
    #15
27.07.10 14:13
also kein Pennystock  

61 Postings, 5145 Tage Boewe12Nachricht

 
  
    #16
27.07.10 14:46

keine Nachricht?

 

61 Postings, 5145 Tage Boewe120,99

 
  
    #17
27.07.10 15:11

wenn keine Nachricht kommt, kann wieder den Kurs 0,99 sein??

 

8800 Postings, 5165 Tage Resol_i1,99

 
  
    #18
27.07.10 15:25
halte ich aber wahrscheinlicher;)  

61 Postings, 5145 Tage Boewe12viel spaß

 
  
    #19
1
27.07.10 15:50

viel spaß..ich bin raus..

 

8800 Postings, 5165 Tage Resol_idanke

 
  
    #20
27.07.10 16:54
den wird man hier noch ein paar tage haben;)  

445 Postings, 5741 Tage ambacdurch

 
  
    #21
27.07.10 16:57
die Seitwärtsbewegung heute gibts morgen bestimmt ein schönes up-gap
im aktuellen Aufwärtstrend ist jetzt Platz bis knapp 1,60€  

8800 Postings, 5165 Tage Resol_ijo

 
  
    #22
27.07.10 17:01
das sieht sehr gut aus;)  

8800 Postings, 5165 Tage Resol_iböwe aktie

 
  
    #23
27.07.10 20:22
hat sich heute etwas ausgeruht,der weg zu 5 € ist auch noch ein bisschen,da darf man ruhig etwas verschnaufen.........  

4713 Postings, 5590 Tage bierroNa, geht doch!

 
  
    #24
2
28.07.10 13:18

" Mit der deutsch-schweizer Investorengruppe Axentum Asset Management AG ist ein Geldgeber gefunden, mit dem die Kaufverträge schon im Detail ausgehandelt werden. „Wir rechnen täglich mit der Unterschrift“, sagt ein Insider zur AZ. Schon Anfang August soll die Übernahme stattfinden. Nach AZ-Informationen soll die Kaufsumme ein zweistelliger Millionenbetrag sein."

 

Nachzulesen hier: http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/..._cid=4&et_lid=5 

 

17012 Postings, 5744 Tage ulm000Mal sehen was die Böwe-Aktie damit anfängt

 
  
    #25
1
28.07.10 14:11
Die Augsburger Allgemeine ist normalerweise sehr gut informiert über Böwe.

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16  >  
   Antwort einfügen - nach oben