Dr. Hoenle


Seite 19 von 24
Neuester Beitrag: 20.05.21 10:16
Eröffnet am: 24.11.09 15:12 von: Jorgos Anzahl Beiträge: 595
Neuester Beitrag: 20.05.21 10:16 von: Dawnrazor Leser gesamt: 168.293
Forum: Börse   Leser heute: 79
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | ... | 16 | 17 | 18 |
| 20 | 21 | 22 | ... 24  >  

3947 Postings, 4179 Tage JulietteNee, aber der Geschäftsbericht ist seit heute

 
  
    #451
1
28.01.19 19:17

179 Postings, 1109 Tage tpoint75Zahlen

 
  
    #452
22.02.19 07:49

3412 Postings, 5756 Tage der EibscheWie zu erwarten war

 
  
    #453
22.02.19 08:28
Keine Überraschung. Langfristig aber sicher eine gute Anlage!  

746 Postings, 1254 Tage TomXXZahlen

 
  
    #454
22.02.19 08:31
Das reisst einen ja nicht gerade vom Hocker.
Die Frage ist nun ob das schon eingepreist nach dem Kursverfall im Herbst?  

3412 Postings, 5756 Tage der EibscheWürd ich meinen

 
  
    #455
22.02.19 11:13
KGV schon unter 20.  

179 Postings, 1109 Tage tpoint75Das Tief

 
  
    #456
22.02.19 13:46
vom 1.2.2019 um 48,3 sollte meiner Meinung nach halten.
Außerdem sollte "der Umsatz und das Ergebnis in der zweiten Geschäftsjahreshälfte über denen des Vorjahres liegen."  

746 Postings, 1254 Tage TomXXTief

 
  
    #457
22.02.19 14:59
Könnte auch gut sein, das das Tief vom Dezember nochmal angefahren wird. Und ne Kursrackete wird das dieses Jahr nicht. Ich gehe raus bevor ich ins Minus rutsch.
Das Geld steck ich dann lieber in Wirecard.  

295 Postings, 2112 Tage A28887004Zukunft Dr. Hönle (DE0005157101)

 
  
    #458
4
04.04.19 06:17

Was ist los bei Dr. Hönle? Der Aktienkurs ist von seinem Höchststand in 2018 um etwa 50% eingebrochen. Das bietet Schnäppchenjäger gute Möglichkeiten zum Einstieg in die UV-Technologie.

Die Fundamentaldaten der letzten Jahre zeigen eine fast perfekte Geschäftsentwicklung auf. Im Fundament steht das Unternehmen mit einer Eigenkapitalquote von 70% und einem vernachlässigbaren Zinsaufwand extrem solide auf dem Boden. Auf der Ertragsseite stehen sagenhafte 17% Gesamtkapitalrendite, eine EBIT Marge von 24% und dazu 20% Cashflow. Dieses Paket momentan mit einem KGV von 12 zu haben.

Auch das Wachstum war bis 2018 intakt. Das Eigenkapital konnte jährlich um 20% gesteigert werden und selbst die EBIT Margen sind noch weitergewachsen, der Umsatz wuchs jährlich um 11,5%. Eine neue Kennzahl die ich hier einführe ist der „Total return“. Er gibt an wieviel % Steigerung des Eigenkapitals + Dividende in 2018 erzielt wurden. Es soll den inneren Gesamtertrag des Aktionärs wiederspiegeln und sind hier 8%.

Dr. Hönle hat auch bereits Zahlen für das 1. Quartal veröffentlicht. Hierin ist der schwächere Kurs zu begründen. Die Umsätze stagnieren zum Vergleichsquartal (siehe Grafik). Das liegt hauptsächlich an Projektgeschäften die in den einzelnen Quartalen stark berücksichtigt wurden. Für dieses Jahr erwartet Dr. Hönle einen etwa gleichen Umsatz wie im vergangenen Jahr. Im Bereich Klebstoffe wurden Umsatzsteigerungen in Q1 erzielt. Hier gibt es interessante Märkte im Bereich Elektronik und Automotive. Im Gerätebau sind die Umsätze rückläufig. Hier ist auch die Zukunft Druckindustrie ein kleines Fragezeichen (beim Diagramm wurde die Beschriftung Klebstoffe und Anlagen vertauscht).

In der Gesamtbetrachtung ist Dr. Hönle ein super solides Unternehmen mit tollen Wachstumsaussichten und sehr günstigen Einstiegskursen.

 
Angehängte Grafik:
hoenle2.png (verkleinert auf 74%) vergrößern
hoenle2.png

1551 Postings, 2572 Tage EinzahlerHabe

 
  
    #459
25.04.19 13:53
gestern um 56,59 gekauft, scheint nicht ideal gewesen zu sein :-(
Aber bleibe mal eine Weile dabei und schau wie sich das entwickelt. Danke an A28.... für deine Einschätzung. Würde mir wünschen dass der Thread hier wieder etwas auflebt.
 

3947 Postings, 4179 Tage JulietteHönle konkretisiert Prognose

 
  
    #460
2
26.04.19 11:07
"...Gräfelfing/München (pta020/26.04.2019/10:50) - Der Vorstand geht davon aus, dass die Hönle Gruppe im Geschäftsjahr 2018/2019 jeweils den unteren Rand des bisher kommunizierten Zielkorridors von 115 bis 130 Mio. Eur beim Umsatz und 22 bis 30 Mio. Eur beim Betriebsergebnis erreichen wird.

Ursächlich für die Konkretisierung der Prognose sind volumenstarke Aufträge im Segment Klebstoffe, welche sich nach Einschätzung unserer Großkunden voraussichtlich schlechter entwickeln werden, als zunächst angenommen. Darüber hinaus werden sich Klebstoffprojekte, mit deren Realisierung wir bereits in diesem Geschäftsjahr gerechnet hatten, ins nächste Geschäftsjahr verschieben.

Die Umsätze und Ergebnisse im Segment Geräte & Anlagen werden im Geschäftsjahr 2018/2019 voraussichtlich ebenfalls unter den Werten des Vorjahres liegen. Diese Aussage basiert auf weiterhin geringeren Auftragseingängen insbesondere aus der Druckindustrie.

Im Segment Glas & Strahler wird eine positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung erwartet.
Ein hoher Auftragsbestand bei der Raesch Quarz (Germany) GmbH wird zu dieser Entwicklung beitragen. Ferner werden höhere Umsätze im Bereich der Ballastwasserentkeimung zu einer guten Geschäftsentwicklung bei der UV-Technik Speziallampen GmbH und der Aladin GmbH führen.

Der Vorstand blickt optimistisch in die Zukunft, da laufende Projekte insbesondere im Klebstoffsegment darauf hindeuten, dass die Hönle Gruppe im Geschäftsjahr 2019/2020 das Betriebsergebnis des starken Geschäftsjahres 2017/2018 übertreffen kann.

Am 17.05.2019 werden die Zahlen für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2018/2019 veröffentlicht...."

https://www.pressetext.com/news/20190426020  

2743 Postings, 1408 Tage BigBen 86Was ist hier los ?

 
  
    #461
31.07.19 19:02
Starker Kursverfall Nachbörslich ...  

1544 Postings, 7520 Tage Börsenmonstergab gerade eine Gewinnwarnung

 
  
    #462
31.07.19 19:08

22 Postings, 1419 Tage kekinitoprognose angepasst

 
  
    #463
31.07.19 21:51

4098 Postings, 1573 Tage Jörg9Hönle-Aktie war zu teuer

 
  
    #464
1
15.08.19 17:30
Ich finde, dass Dr. Hönle weiterhin ein tolles Unternehmen ist.

Ich habe die Aktie leider zu früh verkauft, weil ich nicht damit rechnen konnte, dass die Aktie so hoch gehyped wurde. Doch nun wird die Bewertung wieder realistisch.

 

2458 Postings, 4149 Tage TamakoschyZahlen

 
  
    #465
1
04.12.19 19:05
https://de.marketscreener.com/DR-HONLE-AG-449647/...n-knapp-29681034/

München (Reuters) - Der UV-Technik-Spezialist Dr. Hönle hat seine bereits reduzierten Gewinnerwartungen knapp erfüllt und setzt ganz auf das neue Geschäftsjahr.
Das Betriebsergebnis (Ebit) brach 2018/19 (Ende September) um fast die Hälfte auf 17,0 (Vorjahr: 30,6) Millionen Euro ein, wie das Unternehmen am Mittwoch in Gräfelfing bei München mitteilte. Der Umsatz ging um 15 Prozent auf 107,7 Millionen Ero zurück. Grund dafür sei der Rückgang des Umsatzes mit einer Klebstoffanwendung in der Sensorik. Dr. Hönle hatte zuletzt ein Ebit zwischen 17 und 19 Millionen und einen Umsatz von 105 bis 110 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Auch für das neue Geschäftsjahr 2019/20 sind die Prognosen von Dr. Hönle verhalten: Wenn sich die Konjunktur nicht deutlich eintrübe, seien ein Umsatz von 105 bis 115 Millionen Euro und ein Ebit von 17 bis 20 Millionen Euro möglich. Das Unternehmen wolle den Vertrieb im Klebstoff-Bereich ankurbeln. Dr. Hönle hofft vor allem auf Anwendungen in der Konsumelektronik. Zu den Kunden des Unternehmens gehörten inzwischen alle großen Smartphone-Hersteller.  

3378 Postings, 5404 Tage allavistaMal schaun wie Q1 so läuft, Apple gestern zeigt

 
  
    #467
18.02.20 08:31
das im Elektronikbereich, n deutlicher Dämpfer von Corona ausgehen dürfte.

Nachdem die Gefühlslage hier schon ein wenig angegriffen ist, könnte das dann nochmal auf den Kurs drücken. Das wär dann denke ich ne TopAusgangslage für nen Einstieg..

Denke bis Q1 Zahlen, muß man hier nicht rein.  

108 Postings, 503 Tage mavTradeErgebnisse Q1

 
  
    #468
1
21.02.20 08:43
Gräfelfing/München (pta006/21.02.2020/08:00) - Der Umsatz der Hönle Gruppe ging von 30.250 TEur im Vorjahr auf 25.499 TEur im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 zurück. Bereits im Vorjahr führte ein deutlich niedrigeres Auftragsvolumen mit einem Großkunden aus dem Bereich Sensorik zu einem Umsatzrückgang. Wie erwartet, waren auch im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres die Auswirkungen des Auftragsrückganges für diese Anwendung deutlich zu spüren. Das Betriebsergebnis (EBIT) belief sich auf 3.681 TEur, nach 6.555 TEur im Vorjahr. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 13,8 % nach 21,0 % im Vorjahr. Das Vorsteuerergebnis (EBT) sank um 44,3 % auf 3.621 TEur. Nach Ertragsteuern ergab sich ein Konzernergebnis von 2.608 TEur, was einem Rückgang von 44,0 % entspricht. Das Ergebnis je Aktie fiel von 0,85 Eur auf 0,48 Eur. Die Nettoumsatzrendite ging im ersten Quartal von 15,4 % auf 10,2 % zurück.

Ausblick
Auch wenn die Hönle Gruppe verhalten in das neue Jahr gestartet ist, geht der Vorstand im Geschäftsjahr 2019/2020 weiterhin von einem Umsatz von 105 bis 115 Mio. Eur (Vj. 108 Mio. Eur) und einem Betriebsergebnis von 17 bis 20 Mio. Eur (Vj. 17 Mio. Eur) für die Hönle Gruppe aus.

Segment Klebstoffe
Wie bereits im Vorjahr werden auch im aktuellen Geschäftsjahr die Aufträge mit einem Großkunden aus dem Bereich Sensorik geringer ausfallen. Umsatzrückgänge mit diesem Kunden werden voraussichtlich durch Umsätze mit neuen, aber auch bestehenden Kunden kompensiert. Hönle konnte die Partnerschaft zu bestehenden Großkunden weiter ausbauen und potenzialstarke neue Kunden gewinnen. So zählen nun alle großen Smartphone-Hersteller zu den Kunden von Hönle.
Da sowohl die Anzahl als auch das Volumen der Kundenprojekte anstiegen, sieht der Vorstand gute Voraussetzungen für eine mittel- bis langfristig starke Geschäftsentwicklung im Segment Klebstoffe - dem ertragsstärksten und zugleich zukunftsträchtigsten Geschäftsbereich der Hönle Gruppe.

Segment Geräte & Anlagen
Nachdem im Vorjahr ein Umsatzrückgang zu verzeichnen war, der insbesondere auf eine konjunkturelle Schwäche in der Druckindustrie zurückzuführen war, werden im Geschäftsjahr 2019/2020 wieder steigende Umsätze und Ergebnisse im Segment Geräte & Anlagen erwartet.
Die Hönle Gruppe baute ihre Geschäftsbeziehungen zu bestehenden Kunden aus der Druckindustrie weiter aus und erweiterte ihre Produktpalette im Bereich Druck, um weitere Umsatzpotenziale außerhalb der UV-Trocknung zu erschließen.
Im Bereich der Oberflächenentkeimung wird Hönle das Produktspektrum um neue Technologien ergänzen. Steigende Umsätze und bereits realisierte Maßnahmen zur Kosteneinsparung werden voraussichtlich zu einer deutlichen Ergebnisverbesserung im Segment Geräte & Anlagen zum Geschäftsjahresende beitragen.

Segment Glas & Strahler
Im Segment Glas & Strahler erfolgte eine Standortverlagerung der Aladin GmbH auf das Gelände der UV-Technik Speziallampen GmbH. Für das geplante Wachstum im Bereich Ballastwasserentkeimung wurden am neuen Standort die Produktionskapazitäten durch den Bau einer neuen Produktionshalle deutlich erhöht.
Es wird erwartet, dass in der ersten Hälfte des Jahres 2020 eine Belebung des Quarzglasmarktes erfolgen wird. Nach einem schwächeren ersten Quartal werden zudem erfolgreiche Produktqualifizierungen sowie laufende Qualifizierungsprozesse bei Großkunden aus dem Halbleiter- und Glasfasermarkt voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres zur Umsatz- und Ergebnissteigerung beitragen.
 

Clubmitglied, 9854 Postings, 2652 Tage Berliner_Verlassen von SDAX

 
  
    #469
25.02.20 11:52
?  

29 Postings, 2233 Tage oschi72UV- Licht - Corona

 
  
    #470
1
04.04.20 20:17
Aufgrund ihrer sterilisierenden Wirkung wird  in vielen Ländern zur Bekämpfung von Corona der Einsatz von UV-LED  zur Desinfektion im öffentlichen, privaten und Unternehmensbereich eingesetzt. Dr. Hönle zählt zu den weltweit führenden Anbietern industrieller UV-Technologien. Sollte Dr. Hönle davon nicht partizipieren können?  

29 Postings, 2233 Tage oschi72Fool

 
  
    #471
1
05.04.20 12:52
Der Fool könnte sich auch vorstellen, das Dr. Hönle mit der UV-Desinfektion profitieren könnte.

https://www.fool.de/2020/04/05/...m-nach-der-krise/?rss_use_excerpt=1  

243 Postings, 5712 Tage centralparkDas bringt mehr als jede Maske...

 
  
    #472
1
25.05.20 09:13
99,4 Prozent der neuartigen Coronaviren werden mit kurzwelliger, energiereicher UVC-Strahlung binnen weniger Sekunden abgetötet. Das haben Versuche ergeben, die das Gräfelfinger Unternehmen Dr. Hönle AG jetzt in Frankfurt durchführen ließ.  

1110 Postings, 1580 Tage TheseusXStrahlentechnik macht Corona-Virus den Garaus

 
  
    #473
25.05.20 15:23
Jetzt gibt es sogar einen Artikel auf der Onvista Startseite zum Thema:



"Dr. Hönle: Strahlentechnik macht Corona-Virus den Garaus – Aktie über 20 Prozent im Plus
25.05.20, 14:46 onvista
So direkt hätte man den UV-Technologiespezialisten mit dem Corona-Virus nicht in Verbindung gebracht. Doch eine Nachricht des Unternehmens aus Gräfelfing in Bayern lässt jetzt aufhorchen. Dr. Hönle könnte ein wichtiger Beitrag zum Kampf gegen die Corona-Pandemie gelungen sein.

Dr. Hönle: Strahlentechnik macht Corona-Virus den Garaus – Aktie über 20 Prozent im Plus
Abtötungsrate bei 99,99 Prozent

In einem Forschungsprojekt ist es dem Spezialisten für industrielle UV-Technologie gelungen, einen Nachweis über die Wirksamkeit von kurzwelliger, energiereicher UVC-Strahlung bei der Inaktivierung von SARS-CoV-2-Viren zu erbringen. Die Versuche wurden am Institut für Medizinische Virologie des Universitäts-klinikums Frankfurt durchgeführt.

Die Ergebnisse der Laborversuche zeigen, dass die neuartigen Coronaviren mit speziellen Hönle UV-Geräten binnen Sekunden zuverlässig abgetötet werden. Die im Labor erreichte Abtötungsrate liegt bei 99,99 Prozent (log4). Bei den Labortests kamen verschiedene UV-Technologien zum Einsatz - und egal ob die Entkeimungsgeräte mit UVC-Entladungslampen oder UV-LED ausgestattet waren: Abtötungsrate und Abtötungszeit waren konstant reproduzierbar.

Anleger sind begeistert

Obwohl sich Dr. Hönle noch nicht dazu geäußert hat, wie sich die Feststellungen auf ddas Geschäft auswirkt, greifen die Anleger zu. Die Aktien des UV-Spezialisten sind am Montag um bis zu 22 Prozent auf 45,55 Euro nach oben geschossen. Sie ließen damit auch die 200-Tage-Linien hinter sich.

Von Markus Weingran / dpa-AFX"



Quelle: https://www.onvista.de/news/...tie-ueber-20-prozent-im-plus-362705273  

1808 Postings, 423 Tage MareikeSWieso geht das Ding so ab

 
  
    #474
25.05.20 16:46
Selbst im Poollfilzet von meinem Paps ist n UVC Filter/ Licht, gibts doch ohne Ende Anbierter!?  

1808 Postings, 423 Tage MareikeSPoolfiltet,,,

 
  
    #475
25.05.20 16:47
 

Seite: < 1 | ... | 16 | 17 | 18 |
| 20 | 21 | 22 | ... 24  >  
   Antwort einfügen - nach oben