Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Was für eine kranke Analyse


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 30.05.09 10:23
Eröffnet am: 29.05.09 12:25 von: Maxgreeen Anzahl Beiträge: 6
Neuester Beitrag: 30.05.09 10:23 von: Thyssianer Leser gesamt: 10.289
Forum: Börse   Leser heute: 7
Bewertet mit:


 

22764 Postings, 4299 Tage MaxgreeenWas für eine kranke Analyse

 
  
    #1
29.05.09 12:25

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - HSBC hat das Kursziel für die Papiere von Salzgitter (Profil) von 47,00 auf 72,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Das deutlich angehobene Ziel resultiere aus einer stärkeren Verlagerung auf die langfristige Bewertung und eine höhere Bewertung des diskontierten Cash Flows (DCF), schrieb Analyst Jürgen Siebrecht in einer Studie vom Donnerstag. Dennoch senkte er aufgrund niedriger Erwartungen in allen Bereichen seine Gesamtkonzern-Schätzungen für die Jahre 2009 und 2010./mbx/ag/gl

 

7708 Postings, 4738 Tage TykoDachte geht um Thyssen......

 
  
    #2
1
29.05.09 13:18
meinst aber Salzgitter....
ok.
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

9449 Postings, 4247 Tage KlappmesserDie anderen Anal-ysen sind auch nicht

 
  
    #3
29.05.09 13:20
prickelnder.
Det janze ist nur noch pervers. Frag mich was in so Bankerhirnen vor sich geht.
-----------
Wenn mein Hintern nicht immer so sauber wäre , könnten mich alle mal am Ärmel zupfen
Ich bin imma ich selber. Ich bin womöglich  mehr Ich als Du Du bist, den ich kopier nichts von Dir und niemandem.

22764 Postings, 4299 Tage Maxgreeen#2 sorry hast recht

 
  
    #4
29.05.09 13:22

1317 Postings, 4023 Tage Dustytraderdiskontierten Cash Flows

 
  
    #5
29.05.09 13:24
meinten die damit die Inflationserwartung? ;)

Schon sehr krank die Begründung bei gleichteitiger neutral Einstufung.  

1195 Postings, 4331 Tage ThyssianerLangfristinvestment

 
  
    #6
1
30.05.09 10:23
Also wenn ich mir um irgendeine Zukunft keine Sorgen mache dann um ThyssenKrupp.
Selbst wenn es die nächsten 2 Jahre noch Scheiße läuft kommt aber irgendwann wieder der Aufschwung.

Und Maschinen und Anlagen usw. wozu man ohne Stahl nicht wirklich klarkommt werden auch in Zukunft benötigt.

Selbst wenn Thyssen nochmal auf 15 € zurückkommt ( wovon ich ausgehen ) sollte man noch ein paar Anteile einsammeln und sich in 2-3 Jahren freuen, dass sie wieder bei 30 € + ist ...

Also hinlegen und entspannen. Denn Thyssen ist bis jetzt immer gestärkt aus solchen Zyklen rausgekommen.

Und wenns in 2-3 Jahren wieder richtig brummt und die Nachfrage weltweit wieder da ist laufen die Öfen in Brasil und Alabama ... und Thyssen hat alles richtig gemacht ...

Das ist meine "kleine" Einschätzung der Lage  

   Antwort einfügen - nach oben