Tranding für kleinen Geldbeutel


Seite 144 von 146
Neuester Beitrag: 21.02.10 19:26
Eröffnet am:02.02.09 22:26von: Mausi70Anzahl Beiträge:4.641
Neuester Beitrag:21.02.10 19:26von: melesLeser gesamt:289.054
Forum:Börse Leser heute:72
Bewertet mit:
73


 
Seite: < 1 | ... | 142 | 143 |
| 145 | 146 >  

834 Postings, 6019 Tage mo2moich weiss keine sorge habe heute mittag

 
  
    #3576
1
11.06.09 19:35
gepostet das ich long gehe gruss  

1271 Postings, 6054 Tage Mausi70Bin wieder zurück mit neuem

 
  
    #3577
6
11.06.09 20:53
Hatte mir paar Tage Urlaub gegönnt.

Hier mal ein Versuch für neues;

http://mausiboerse.yooco.de/beta/forum/index.html

469 Postings, 7327 Tage WaBuBis jetzt

 
  
    #3578
1
12.06.09 10:42
gilt mein Szenario noch.
Wenn es weiter Bestand haben soll, dann würde ich eine Korrektur bis ca. 5050, zumindest aber noch mal bis zum Tief von 5072 erwarten. In den Regionen würde ich meine Shorts schmeißen und kurzfristig wieder an long denken.
Sollte es aber ohne weiteres über das Hoch von gestern gehen, gehe ich raus aus den Shorts.  

22764 Postings, 5984 Tage Maxgreeen#3570 ich habe noch ein paar Linie hinzugefügt

 
  
    #3579
2
12.06.09 10:55
kann ergänzt werden.  
Angehängte Grafik:
neue_bitmap2.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
neue_bitmap2.jpg

469 Postings, 7327 Tage WaBuBei

 
  
    #3580
12.06.09 13:06
5092 scheint der Deckel drauf zu sein.
Wage daher mal die Prognose, dass wir die 5072 bzw. 5050 heute noch sehen.

@polkakönig:
Hast du deinen Short noch?  

355 Postings, 5608 Tage polkakönigmeine short position auf DAX ls850h

 
  
    #3581
12.06.09 13:37
soeben verkauft kk 0,94 vk 1,2 mit 27,66 % Gewinn vor Steuern. Muss weg und ist mir nicht koscher wie die Amis eröffnen und den DAX sonstwohinziehen. Was ich habe habe ich.  

469 Postings, 7327 Tage WaBu@polkakönig

 
  
    #3582
1
12.06.09 14:01
Herzlichen Glückwunsch. Lief ja bestens.

Die 5072 (sogar 5069) wurden erreicht, aber ob auch die 5050 erreicht werden? So lange ich aber noch am Drücker bin, bleibe ich drin.
Du hast Recht, wenn die Amis kommen ist alles drin.  

469 Postings, 7327 Tage WaBuSo

 
  
    #3583
12.06.09 14:46
5050 erreicht und raus aus dem Short und rein in Long. Allerdings mit SL bei ca. 4995.  

2128 Postings, 6466 Tage winsi€/$

 
  
    #3584
4
12.06.09 16:28
ich denke, dass die Korrekturbewegung bei €/$ noch nicht vorbei ist. Sollte aber im Bereich zw. 1,3672 und 1,3741 eine Unterstützung bieten
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 41%) vergrößern
unbenannt.jpg

2128 Postings, 6466 Tage winsiKaffee

 
  
    #3585
2
12.06.09 16:44
Es währe vielleicht nicht verkehrt mal auf Kaffee demnächst ein Auge zu werfen. Nach dem Rückgang seit dem 03.06 wird hier, meiner Meinung nach an einem Boden gearbeitet. Ein weiterer Rückgang bis 125¢ ist nicht ausgeschloßen, daher erst wenn über 133,90¢ steigt, könnte man long riskieren. Als Ziel könnte mir 150¢ dann gut vorstellen.
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 41%) vergrößern
unbenannt.jpg

2128 Postings, 6466 Tage winsiKaffee langfristig

 
  
    #3586
3
12.06.09 17:00
Untersucht man Kaffee aus langfristiger Sicht, so fellt auf, dass dieser Rohstoff immer wieder in der 100er ¢ Zonne immer wieder Boden ausbildete um von dort aus eine Rally zu starten. Was mit aufgefahlen ist, dass hier offt 15-Jahres Zyklus vorkommt.
Zumindest, von mir errechneter langfristiger Boden kam auch 2008.
Auffählig ist, dass bevor Kaffeepreis extreme Hochs erreichte, wurden zwei Böden ausgebildet, so wie zw. 1979-1981 und dann 1993-1996. Die Frage ist: haben wir 2004 den ersten Boden und 2008 den zweiten Boden gemacht, oder zählt 2008 Boden als erster?
Ich persönlich gehe von der zweiten Möglichkeit - dass Kaffee 2009/2010 vorläufigen Top erreicht, dann wieder Boden 2011 bzw. 2013 und erst dann bis 2016 wieder an die 350er Marke.
Aber das wird wohl dann die Zukunft zeigen :-)
Angehängte Grafik:
kaffee.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
kaffee.jpg

469 Postings, 7327 Tage WaBuSoeben

 
  
    #3587
1
12.06.09 21:56
raus aus Long.
Für einen kleinen Gewinn hat es gereicht. Aber über das Wochenende ist es mir zu riskant.  

766 Postings, 5737 Tage NichtwirklichKaffee

 
  
    #3588
13.06.09 00:52
Gibt es irgendwelche Kaffeeplagen die mit genmanipuliertem Kaffee nicht existieren? Chinesen, Inder und Amerikaner reagieren ja nicht so empfindlich auf genveränderte Nahrungsmittel.

Für steigende Kaffeepreise spricht, meines Wissens ist das eine ziemliche manuelle Tätigkeit und kaum zu automatisieren, bei steigenden Pro-Kopf-Einkommen in den Anbauländern müsste auch der Preis für eine Arbeitsstunde steigen.Für (die unteren-mittleren) 500 Millionen Chinesen und ebenso viele Inder ist das ein kleines Stück Wohlstand, den man sich öfters leisten kann.

Auf der Nachfrageseite müsste deutlich was passieren, die Unbekannte in dem Spiel ist die Angebotsseite.

337 Postings, 5540 Tage LateDaysnikkai 225

 
  
    #3589
1
13.06.09 03:12

“Gibt es irgendwelche Kaffeeplagen die mit genmanipuliertem Kaffee nicht existieren?"

Nein! Ich meine, jegliche Genmaniöulation geht nach hinten los. Das sagt mir meine Logik.

Aber lesen und recherchieren kann man darüber auch. Die BT-Baumwolle war auch Mai groß in den Nachrichten. Es funzt nicht, weil die Wissenschaftler die Wechselwirkungen total ausser acht lassen. Scheinbar unwichtige Gene einer Pflanze werden nicht beachtet.

Je genauer der Mensch hinschaut, desto mehr müsste ihm auffallen, das er nichts begriffen hat.  Aber er schaut ja nicht genau hin, sondern sieht mit seinen E.Mikroskopen nur eine hochaufgelöste Oberläche.

Tut mir leid, aber ich meine das der Mensch mit seinen Gen-Pflanzen nichts weiter als Unkraut züchtet. 

Und die Inder sollen nicht empfindlich sein? 

http://home.snafu.de/usp/fr-cott.htm

 

GM-Pflanzen bringen nicht die versprochenen Vorteile

(http://www.zentrum-der-gesundheit.de/genmanipulation.html)

 
Ergebnisse von unabhängiger Forschung und von Prüfungsberichten auf Bauernhöfen seit 1999 bestätigen, dass GM-Pflanzen versagt haben. Die Nachweise für Vorteile von signifikant erhöhten Erträgen und reduziertem Einsatz von Herbiziden und Pestiziden konnten nicht erbracht werden.
           

Gentechnisch veränderte Pflanzen haben die USA etwa 12 Milliarden US$ an Landwirtschaftsunterstützungen, eingebüßten Verkäufen und Rückrufen von Produkten aufgrund transgener Verunreinigung gekostet.

     

Aus Indien wird von massive Fehlschläge bis zu 100% bei Bt-Baumwolle wurden aus Indien berichtet. Biotech-Unternehmen haben seit dem Jahr 2000 einen rapiden Verfall erlitten und Investmentberater sagen ihnen im landwirtschaftlichen Sektor keine Zukunft vorher.

     

Weltweiter Widerstand gegen GM erreichte 2002 einen Höhepunkt als Sambia, trotz der Bedrohung durch eine Hungersnot, GM-Mais als ahrungsmittelhilfe ablehnte.

 

 

 

337 Postings, 5540 Tage LateDaysnikkai 225

 
  
    #3590
13.06.09 03:30

ok, es geht wohl in diesem Forum nur um Gewinnabschöpfungen. Die AGs in Sachen Genmanipulation unterliegen aber unerwarteten Schwankungen, den der Feedback, wenn man es positiv ausdrücken will, der kommt unerwartet und bedeutet für den Kurs ein Erdbeben. 

Was für Schlüsse ein Jeder darauß zieht, wenn die BRD eine GM Maissorte verbietet, oder in Indien die Bauern sich umbringen.

Mit jeder gekauften Aktie bestimmen wir auch wie unsere Welt aussehen soll. Für mich ist jedenfalls klar, das GM (nicht die Autos!) nur mit Hilfe von Korruption, Politik und Bestechung  überleben kann.

In GM würde ich nur einsteigen, wenn sich Staaten mit der Entsorgung von ungewollt verbreiteten Gen-Pflanzenbefassen müssen - jedoch nicht mit Genmanipulierten Schädlingen. Wahaa, dann sind wir aber alle am Arsch!

 

766 Postings, 5737 Tage NichtwirklichGenmanipulation

 
  
    #3591
15.06.09 10:29
Meine primäre Frage war ja ob es sowas gibt und daher mit (erstmal) gesteigerten Ernten gerechnet werden kann (ohne moralische Wertung).

Rein moralisch sehe ich das in einem Zwiespalt, einerseits ein bißchen ein Spiel mit dem Feuer, andererseits wird es schwierig ohne deutliche Ertragssteigerungen 10 oder 13 Mrd Menschen zu ernähren. Und zumindest die 10 Mrd Menschen werden kommen, selbst wenn man in relativ kurzer Zeit was politisch hochproblematisch ist, den Entsicklungsländern eine Geburtenkontrolle aufzwingt. Egal ob "positiv" durch Geldprämien für freiwillige Sterilisationen nach dem 2. Kind oder eben das "chinesische" Modell.

469 Postings, 7327 Tage WaBuGap

 
  
    #3592
15.06.09 11:46
ist geschlossen bei 4941.
Nur gut, dass ich am Freitag meinen Long noch entsorgt habe.
Nur wie geht es jetzt weiter?
Ich würde erstmal eine kleine Erholung erwarten. Aber auf Sicht der kommenden Tage weiter fallend.
Ist aber nur meine Vermutung. Vielleicht kann das ganze Szenario mal jemand mit Charts untermauern?  

1901 Postings, 5722 Tage Caymandax 15min

 
  
    #3593
7
15.06.09 11:55
entscheidend wird sein ob es der dax heute zum sk wieder über die 5000 schafft.
die gaps wurden geschlossen.
widerstände 4978 und 5013.
unterstützungen 4927 und 4885
Angehängte Grafik:
dax_2.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
dax_2.png

110309 Postings, 8895 Tage KatjuschaMal ne wichtige Frage

 
  
    #3594
15.06.09 12:14
Welchen Schein würdet ihr bevorzugen?

BN19G0 - Dax Short mit KO bei 5572 - Hebel 7,3 - open end
GS10ZH - Dax Put mit Basis bei 4900 - Omega 7,1 - Laufzeit 12.Oktober2009

Danke!

1901 Postings, 5722 Tage Caymankatjuscha

 
  
    #3595
2
15.06.09 12:47
ich glaube der KO ist berechenbarer.
beim put würde mich das relativ hohe theta von -0,0137 stören.

110309 Postings, 8895 Tage KatjuschaDanke! Seh ich ähnlich.

 
  
    #3596
15.06.09 12:52

1901 Postings, 5722 Tage Caymankatjuscha

 
  
    #3597
15.06.09 12:57
vielleicht wäre der schein noch eine alternative:
DB13QA
minimal kleinerer hebel, aber gleiche schwelle und niedrigerer spread
schau ihn dir mal an, vielleicht ist das eine alternative zu BN19G0

1901 Postings, 5722 Tage Caymandax 15min

 
  
    #3598
8
15.06.09 13:04
würde es der dax schaffen die 4978 zu überlaufen wären 5013 erreichbar.
was nicht heisst das man unbedingt heute eine long spielen muss, sondern nur um auszuloten wo auch shorteinstiege wieder sinn machen.
erst über 5013 wäre ein vollständiger rebound möglich.
Angehängte Grafik:
dax_1.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
dax_1.png

469 Postings, 7327 Tage WaBuLeider

 
  
    #3599
1
16.06.09 21:07
nicht viel los heute hier.
Ich vermisse u.a. die wirklich sehr guten und informativen Charts von Cayman.  

12382 Postings, 7599 Tage .Juergenfindest du im quo.vadis thread

 
  
    #3600
17.06.09 12:18

Seite: < 1 | ... | 142 | 143 |
| 145 | 146 >  
   Antwort einfügen - nach oben