Halten oder Verkaufen


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 17.11.09 16:41
Eröffnet am:10.11.08 10:26von: JensemannAnzahl Beiträge:42
Neuester Beitrag:17.11.09 16:41von: Depot OliLeser gesamt:31.751
Forum:Börse Leser heute:8
Bewertet mit:
2


 
Seite: <
| 2 >  

2555 Postings, 5677 Tage JensemannHalten oder Verkaufen

 
  
    #1
2
10.11.08 10:26

Hi zusammen, ich habe die letzten Wochen hohe Verluste mit der VZ Aktie gemacht. Wie ist eure Meinung, sofort verkaufen, um schlimmeres zu vermeiden, oder steigt die VZ auf jeden Fall die nächsten Monate an?

Ich denke derzeit ist Sie massiv unterbewertet.

 

6741 Postings, 5684 Tage MarlboromannLöschung

 
  
    #2
10.11.08 10:28

Moderation
Zeitpunkt: 10.11.08 12:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

6741 Postings, 5684 Tage MarlboromannLöschung

 
  
    #3
10.11.08 10:30

Moderation
Zeitpunkt: 10.11.08 12:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

265 Postings, 5696 Tage pimp-my-depotich denke,

 
  
    #4
10.11.08 10:31
die vz sind im gegensatz zu den stämmen einfach nur korrekt bewertet.
auch wenn vw dieses jahr noch ganz gut aussah, können die sich der abschwächung der märkte auch nicht entziehen

6741 Postings, 5684 Tage MarlboromannLöschung

 
  
    #5
10.11.08 10:32

Moderation
Zeitpunkt: 10.11.08 12:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

6741 Postings, 5684 Tage MarlboromannLöschung

 
  
    #6
10.11.08 10:34

Moderation
Zeitpunkt: 10.11.08 12:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

6741 Postings, 5684 Tage MarlboromannLöschung

 
  
    #7
10.11.08 10:36

Moderation
Zeitpunkt: 10.11.08 12:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

2555 Postings, 5677 Tage JensemannBlöde Frage?

 
  
    #8
10.11.08 10:41

Hmmm, war die Frage jetzt einfach dumm gestellt?

 

175 Postings, 6047 Tage brackmann@ jensemann

 
  
    #9
2
10.11.08 13:37
Hey!

Auch ich bin in die VZ investiert. Zwar noch nicht so lange, allerdings habe ich auch ca. 10% Wertverlust hinter mir.

Ich persönlich halte die VW VZ für ein sehr aussichtsreiches Investment. Zum einen sind sie meiner Meinung nach fundamental unterbewertet. Zum anderen ist der Spread zw. den VW VZ und den VW Stämmen gnadenlos übertrieben. Gerechtfertigt sind viell. 10-20 Euro! Klar sind die Stämme extremst überbewertet. Die Analysten veranschlagen ca. 100 €. Folglich dürften die VZ bei 80 fair bewertet sein, was aktuell 100% Potential verspricht.

Mittelfristig werden sich die Kurse der beiden VW Aktien-Gattungen wieder bis auf den gewohnten o.g. Spread annähern. Auf welchem Niveau das allerdings sein wird ist spannend! :-) Mein Worst-Case-Szenario ist das oben beschriebene, bei VZ-Kursen von ca. 80 Euro.

Nach unten ist die Aktie durch eine erwartete 2008er Dividende von ca. 2,10 Euro abgesichert. Aktuell erzielt man ca. 5,5% Renidte.

Nach oben hin ... Tja. Hier könnte 'Zock, Teil II' stattfinden, wenn PORSCHE auf der nächsten HV versucht, aus Vorzügen Stämme zu machen. So könnte der Anteil Niedersachsens verwässert werden. Ausserdem könnte PORSCHE so günstiger in VW einsteigen, als über die Stämme. (Logisch, dass eine Stimmrechtsaufstockung auf über 50% vorher nötig ist.)

Egal was PORSCHE auch vorhat: Der Spread zwischen den Stämmen und den VZ wird sich meiner Meinung nach spätestens mit der Übernahme von VW wieder auf Normalniveau befinden.

Auf Sicht von 2 Jahren sollten wir wieder Kurse im dreistelligen Bereich haben.  

2555 Postings, 5677 Tage JensemannVZ

 
  
    #10
1
10.11.08 14:16
Ok, danke für deine Einschätzung, ob aus den VZ jemals Stämme werden ist fraglich, falls es so sein sollte haben wir natürlich Glück.... Ich denke aber auch, dass ich die Vorzüge noch halten sollte zumal ich ca 15% Verlust gemacht habe ... und ich hoffe schwer, dass die Aktie wenigstens wieder um die 70-80€ wert sein wird.... Frage ist und bleibt wenn Porsche VW übernimmt, ob es die Vorzüge überhaupt trifft, oder diese nicht davon profitieren.... kann ja auch sein, oder?  

175 Postings, 6047 Tage brackmann@ jensemann

 
  
    #11
10.11.08 15:39
Meiner Meinung nach ist es momentan die einzig vernünftige Übernahmestrategie. PORSCHE könnte heimlich still und leise weitere Anteile an VW bunkern. Seit November 2006 kaufen die sich schon VZ zusammen und halten aktuell mindestens 15%!

Nur mal n Gedankenspiel: Eine Stammaktie hat den gleichen Anteil am Unternehmen, wie eine Vorzugsaktie. Die Stämme sind aktuell mit dem 10fachen Preis einer VZ-Aktie bewertet. - An PORSCHES Stelle würde ich die Optionen zu den jetzigen Preisen step by step verkaufen und im Gegenzug VZ kaufen. Aktuell könnte PORSCHE noch ca. 20% der Stammaktien (die bei den Banken wegen der Preissicherungsgeschäfte deponiert sind) abstossen. Vorteil: Mit dem freiwerdenden Kapital könnte PORSCHE aktuell die gesamten VW VZ gleich 5x kaufen! - Ausserdem würde der Kurs der Stämme rapide fallen! Sehr gut für die Bilanzierung. So müsste PORSCHE in 2009 oder 2010 nicht Milliardenbeträge abschreiben. - Dann zieht PORSCHE kurz vor der HV im April  die restlichen Optionen und geht über 50% der Stimmrechte. Die Bilanzierung wäre genau dann fällig. Niedersachsen hätte keine Chance mehr zu reagieren. - Auf der HV boxt PORSCHE den Wandel um. Niedersachsens Anteil wäre auf unter 15% geschrumpft.

Der wunde Punkt meines Gedankenspiels: Das VW-Gesetz. Kann PORSCHE auch ohne dass das VW-Gesetz gekippt wird eine Wandlung in Stämme durchsetzen? - Ich weiss es nicht. Allerdings glaube ich auch fest daran, dass das VW-Gesetz fällt.

Als kleinen Nebenverdienst könnte PORSCHE noch mit Call-Optionen auf die Stämme Geld machen.  

2555 Postings, 5677 Tage JensemannVZ

 
  
    #12
10.11.08 15:50

wann genau ist HV?

ja interessantes Gedankenspiel, solltest Du vielleicht mal Porsche vorschlagen ;-)

warten wir es mal ab, was sich noch so tut... wann wird denn weiter entschieden wegen dem VW-Gesetz?

 

4 Postings, 5673 Tage blickdichtUmwandlung keine Option

 
  
    #13
2
10.11.08 16:55

Die Umwandlung der Vorzuege in Staemme ist fuer die Uebernahme IMHO keine Option fuer Porsche.

Einer Umwandlung muessten die Staemme und die Vorzuege getrennt mit qualifizierter Mehrheit in der HV zustimmen. Selbst wenn PAH diese Mehrheit bei den Vorzuegen hat, wuerde Niedersachsen mit den 20,x % die Umwandlung bei den Staemmen blockieren.

Sollte das VW-Gesetz fallen und PAH > 75 % der Stimmrechte an den Staemmen haben, brauchen sie keine Vorzuege mehr - ihr Ziel haetten sie dann schon erreicht. Alles andere waeren nur unnoetige Kosten.

Einziges Szenario: PAH hat < 75 % der Staemme und > 75 % der Vorzuege und das VW-Gesetz ist gefallen. Dann koennten Sie durch eine Umwandlung ihren Gesamtstimmanteil ueber 75 % heben. Dies lohnt sich aber sicher nur, wenn PAH nicht viel weniger als 70 % der Staemme und mehr als 90 % der Vorzuege kontrolliert.

 

54906 Postings, 6679 Tage RadelfanUmwandlung VZ in Stämme hat bei RWE

 
  
    #14
1
10.11.08 18:13
vor einigen Jahren für die Besitzer der VZ nicht viel gebracht, da diese nicht 1:1 getauscht wurden!  

1280 Postings, 5702 Tage watergateverkaufe einfach

 
  
    #15
10.11.08 18:16
jetzt!
und kauf dafür porsche jetzt!  

2555 Postings, 5677 Tage JensemannVZ

 
  
    #16
11.11.08 10:13
jetzt verkaufen wäre denke ich noch nen bissl früh, glaube nicht dass die Vorzüge noch grossartig fallen, denke eher, dass in 4-6 Wochen wenigstens 5-10€ nach oben offen sind und dann werde ich verkaufen damit sich der Verlust in Grenzen hält  

2555 Postings, 5677 Tage JensemannVZ

 
  
    #17
11.11.08 15:25
Mal noch ne kurze Verständnisfrage, wenn Porsche VW übernimmt, was passiert denn dann mit den Vorzügen? werden diese in porsche Vorzüge gewandelt oder wie wirkt sich das auf das ganze Aktiengeschäft aus?  

4 Postings, 5673 Tage blickdichtBei Uebernahme ...

 
  
    #18
12.11.08 10:56
Die Vorzuege bleiben Vorzuege. Nichts aendert sich. Nur statt der Dividende wirst du eine Ausgleichszahlung erhalten.
 

2555 Postings, 5677 Tage JensemannVZ

 
  
    #19
12.11.08 12:07

und das heisst?

Was ich gerade nicht verstehe, warum die VW Vorzüge weiter und weiter fallen, das ist für mich absolut nicht mehr in zahlen begründet... denn so schlecht steht der VW Konzern nicht da...

 bleiben denn die Aktien bei einer Übernahme getrennt? Also VW bleibt VW, Porsche Porsche...??? oder wie läuft es dann ab, denn wenn nicht müssten doch die Vorzüge auch irgendwie integriert werden

 

2555 Postings, 5677 Tage JensemannVZ

 
  
    #20
12.11.08 16:48

achso... jetzt hab ich verstanden, die VW Vorzüge werden in porsche Vorzüge gewandelt und ich bekomme statt der Dividende eine Ausgleichszahlung

naja, ich denke ich halte die Aktien trotz des Verfalls, denke dass diese sicher wieder irgendwann steigen werden und dann bekommt man ja auch noich die Dividende bzw. Ausgleichzahlung, wobei die 2-3€ pro Aktie natürlich verglichen mit dem Verlust derzeit ein Witz sind....

 

119 Postings, 5703 Tage aellexxnicht fair

 
  
    #21
12.11.08 16:57
VW ist mit 60-80€ fair bewertet-zu normalen Zeiten! Jetzt haben wir WWK und WR und da wunders du dich, dass sone Schrottaktie fällt?

2555 Postings, 5677 Tage JensemannVZ

 
  
    #22
12.11.08 18:24

Nein ich wundere mich nicht, dass ie fällt, ich wundere mich, dass Sie übers Verhältnis fällt... VW hat keine allzu schlechten Zahlen, dann steht evtl die Übernahme durch Porsche an, für mich alles Gründe eher besser als andere dazustehen...

Und was ist bitte eine Schrottaktie? Ich denke VW ist ein sehr grosses und dadurch auch zukunftssicheres Unternehmen... also warum Schrott?

 

119 Postings, 5703 Tage aellexxweil..

 
  
    #23
12.11.08 19:22
..VW total durchgezockt ist im Moment, viele haben versucht damit das schnelle Geld zu machen.
WENN Porsche die Optionen zieht, sind nur noch 5% Aktien im Umlauf.
Desweiteren ist für mich ein VW kein tolles Auto, da sind für mich Daimler oder Audi oder auch Porsche deutlich besser. Auch soetwas beziehe ich in MEINE Aktienbewertung mit ein!

2555 Postings, 5677 Tage Jensemannlaut Citigroup ist

 
  
    #24
14.12.08 10:48
die VZ wieder ganz hoch im Kurs, allerdings spekulieren die wohl damit dass die VZ in Stamm gewandelt werden.... aber das kann dauern, wenn es überhaupt passiert  

4 Postings, 5673 Tage blickdichtUmwandlung, aber anders

 
  
    #25
22.12.08 16:44
Bis auf die Spekulation, die Staemme koennten aufgrund Marktknappheit wieder steigen, gibt es ausser fuer PAH und Niedersachsen keinen Grund mehr, ein Stimmrecht an VW haben zu wollen. PAH kontrolliert faktisch das Unternehmen, Niedersachsen hat Sperrminoritaet. Welchen Wert sollte es also fuer einen Dritten das Stimmrecht noch haben? Bis auf Spekulanten, werden IMHO alle in Staemme investierte Anleger frueher oder spaeter in Vorzuege wechseln - zumal sie auch nur ein ca. Drittel von den Staemmen kosten.  

Seite: <
| 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben