Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Thyssen, gute Chancen, einige Risiken.


Seite 5 von 129
Neuester Beitrag: 20.09.19 18:06
Eröffnet am: 24.09.08 22:51 von: TGTGT Anzahl Beiträge: 4.218
Neuester Beitrag: 20.09.19 18:06 von: chriscrosswi. Leser gesamt: 329.039
Forum: Börse   Leser heute: 578
Bewertet mit:
24


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 129  >  

46 Postings, 3953 Tage O-man... die 20 heute?

 
  
    #101
1
02.01.09 16:35
 

3817 Postings, 5340 Tage SkydustThyssenKrupp: Weitere Verkaufsempfehlung

 
  
    #102
02.01.09 16:41
12.12.2008 - Die Analysten der WGZ Bank senken das Rating für Aktien von ThyssenKrupp auf „verkaufen“. Zuvor stand es bei „reduzieren“. Das Kursziel wird mit 13,50 Euro angegeben.

Ab Februar oder März soll es im Stahlbereich von ThyssenKrupp Kurzarbeit geben, so das „Handelsblatt“. Bei ThyssenKrupp wird der Bericht bestätigt. Zuletzt haben die Stahlpreise um mehr als 15 Prozent nachgegeben. Entsprechend erwartet das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr einen Rückgang beim Umsatz und beim Gewinn, genauer definiert wurde dies allerdings nicht. Nachdem das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr einen Gewinn je Aktie von 4,59 Euro ausgewiesen hat, gehen die Experten für das laufende Geschäftsjahr von 2,84 Euro aus.  

1764 Postings, 4198 Tage fh86jepp oman

 
  
    #103
02.01.09 16:49
-----------
Sei gierig wenn die anderen ängstlich sind. Sei
ängstlich, wenn die anderen gierig sind.
W.B.

1195 Postings, 4252 Tage Thyssianer@ posting 102

 
  
    #104
2
02.01.09 16:56
die anylsten sind soooo doof .... sicher kann es passieren das der thyssenkurs nochmal auf 13-14 euro zurückkommt. aber wenn diese flachzangen wirklich an ein ergebnis von 2,84 € glauben .... dann sollen die mal das kgv ausrechnen bei nem kurs von 13,5 € ..... was kommt den da bitte raus ????!!!!! genau .... ne geschenkte aktie !
denke auch das man jetzt nicht mehr rein brauch. es kommen wieder kurse ( wahrscheinlich sogar weit ) unter 18 euro !
die q1 zahlen werden vernichtend . bin ich mir fast sicher ...leider. aber ich lasse mich wenns soweit ist gerne eines besseren belehren.  

322 Postings, 3916 Tage groundinspectoralles stahlhart

 
  
    #105
02.01.09 21:08
nur muß auch ein Stahlkessel mal geleert werden...  

282 Postings, 3952 Tage kadette79Jungs bleibt cool und nix überstürzen

 
  
    #106
2
03.01.09 06:16
hallo erstmal und gute Besserung im neuen Jahr!!!!
Ich selber arbeite bei Thyssen und muss dabei sagen, das nicht Alles Gold ist was glänzt....
Kurzarbeit ist ab Februar angesagt und geht definitiv bis September diesen Jahres... Das staht 100% fest....
Aus Insider-Kreisen habe ich auch gehört, das es dann wahrscheinlich auch verlängert wird...!
Also bitte:
Bleibt cool und kauft jetzt nicht wie verrückt ein...!!!
Den 20er Kurs erkläre ich mir mit der Dividendenausschüttung am Ende des Monats...
Könnte noch 3-4 Euro noch raufgehen und danach sollte es wieder rapide fallen...
Sieht nicht rosig aus.... oder was meint Ihr dazu...???  

2142 Postings, 3971 Tage zertifixSteht Thyssen-Kurs vor einem Reversal?

 
  
    #107
2
03.01.09 09:39
Was da gestern mit Thyssen abging, da staunte der Fachmann und lachte der Laie. Ob allerdings die Analysten der WGZ Bank mit einem Kursziel von 13,50 € recht bekommen sollten, halte ich nach der aktuellen Nachrichtenlage für doch sehr fraglich. Weshalb gerade jetzt eine solche Analyse kolportiert wird und mit welcher Zielsetzung, weiß ich nicht.

Richtig ist, die Aktie ist beim Kursniveau von 12 € (28.10.200) auf nunmehr 20 € (02.01.2009) gestiegen, das sind sage und schreibe > 60 % innerhalb von 2 Monaten. Die schlechten Nachrichten sind alle bekannt und kommuniziert, von daher kann eigentlich ein Kursdämpfer weniger zu erwarten sein. Positiv bleibt festzustellen, dass die Schrottpreise bereits wieder anziehen, was für den Stahlsektor auf eine Marktbelebung hindeutet.

Viel Kursraum nach oben dürfte derzeit nicht mehr bleiben. P+F technisch gibt es eine Widerstandslinie bei einem Niveau von 17 €. Wer hier Gewinne absichern will, sollte spätestens an dieser Marke ein Stopp-Loss setzen. Wird diese Marke durchbrochen, bleibt Raum für einen Kursrückgang bis auf ein Niveau von 15 Euro. Weshalb die WGZ Analysten einen Kursverfall bis auf 13,50 € erkennen wollen, ist für mich zur Zeit nicht ersichtlich.
-----------
P&F ist einfach und bestechend - ideale Ergänzung für tägliche Dispositionen. Chartmaterial stelle ich aus rechtlichen Gründen nicht zur Verfügung.

312 Postings, 3942 Tage Matze1982..

 
  
    #108
1
03.01.09 13:06
Bei 20€ einkaufen, würde ich wohl auch nicht machen, höchstens man geht davon aus das man die Dividende mitnimmt und bis ende Januar von einem höheren Kurs.
Ich bin zu 15€ rein, ich schau mir das bis ende Januar mal an, wenn dann der Kurs im bereich von 24€ ist und die Dividende kommt, geh ich vielleicht erstmal raus und dann wieder bei einem niedrigeren Preis rein.
Aber solange die Rohstoffpreise alle anziehen, bleibe ich erstmal drin.  

282 Postings, 3952 Tage kadette79????

 
  
    #109
2
03.01.09 14:13
Bis jetzt sind die Kurse die letzte Zeit, am Anfang des Monats runtergefallen!!!!
Mal gucken was jetzt am Anfang der Woche passieren wird?

Wenn die Woche positiv laufen sollte, wird meiner Meinung nach, die Werte, den ganzen Monat lang hoch gehen...
Na dann...
Ich bin echt gespannt...  

358 Postings, 4752 Tage TitusStahlmarkt

 
  
    #110
03.01.09 16:58
Wo der steht der Stahlmarkt eigentlich?

Auf einem (brasilianischen) Site las ich gerade, dass die US Stahlkocher "auf den Knochen" laufen,... Stahlmarkt um 50% dort zurückgegangen ist,... Preise ebenfalls um 50%...

Anderswo lese ich sogar, dass Erzförderstätten geschlossen werden, wegen mangelnder Auslastung !

Gut, Thyssen ist hauptsächlich anderswo, aber sieht es dort (hier) wesentlich besser aus????

Kann ich mir kaum vorstellen.  

4559 Postings, 5098 Tage Shortkiller@ die Spezialisten hier ...

 
  
    #111
03.01.09 17:38
... mal in den Geschäftsberichten geblickt, welcher Anteil auf Stahlkochen entfällt?

So wie's aussieht nicht. Besser im brasilianischen Internet schnüffeln, tststs ...
-----------
Signatur? Nein Danke.
Angehängte Grafik:
tk_revenues.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
tk_revenues.jpg

312 Postings, 3942 Tage Matze1982weiter richtung Norden

 
  
    #112
1
03.01.09 17:51
Also ich denke es wird auf jeden fall weiter Richtung Norden gehen,auch schon anfang nächster Woche.
Das ist momentan echt ein Lotterie spiel, die frage ist einfach soll man zu einem guten Kurs verkaufen und dann wieder bei einem kleinen Kurs einsteigen, oder lieber die Papiere halten, vorallem wenn man vor 2009 gekauft hat wegen der AGST.
Das problem mit dem verkaufen und kaufen ist natürlich man verkauft bzw. kauft nie zum besten zeitpunkt.  

22 Postings, 4326 Tage JakeDThyssen 2009

 
  
    #113
1
05.01.09 21:05
Machen wir uns nichts vor. Für Thyssen wird 2009 genau wie für alle Konzerne dieser Art schwierig.
Es kann heute noch keiner genau sagen, wie und auf was sich die Finanzkrise noch auswirken wird.
Aus Bilanzsicht sehe ich es so:
Wie auch immer, die Liquidität eines Unternehmens ist die beste Basis um die Probleme zu überstehen.
Bei Thyssen ist die Liqudität 3.Grades leicht zurückgegangen,liegt aber immer noch bei 1.266. Das heißt,
dass die kurzfristigen Verbindlichkeiten abgedeckt sind und man noch einen Finanzierungsspielraum hat.
Immerhin liegen ja auch noch über 3.658 Mrd. in der Kasse. Wenn man dann noch vernünftige Zinsbedingungen
für kurzfristige Kredite ausgehandelt haben sollte, sofern sie mal gebraucht werden sollten, ist der Laden
passabel aufgestellt, selbst wenn die Zeiten schlecht werden. Das Anlagevermögen ist mit dem Eigenkapital und
den langfritsigen Verbindlichkeiten solide abgedeckt.
Zum Aktienkurs kann man derzeit keine seriöse Aussage machen. Die schlechten geschäftlichen Aussichten sind weitestgehend eingepreist. Es hängt viel von den Amis ab. Wenn die positiv drauf sind, geht es auch beim
DAX und damit mit Thyssen nach oben. Vll. hilft da ja B.O. Einen weiteren Crash sehe ich eher nicht mehr.
In gut 2 Wochen ist Hauptversammlung. Da ist eine Dividendenrendite von ca. 6% drin.
Alles zusammen hat mir heute den Mut gegeben unter 20 Euro zu kaufen. Viel kann man nicht verkehrt machen.
Wenn der Kurs schwächer performen sollte, nehme ich die Dividende mit und verkaufe wieder. Das Risiko ist meiner Meinung überschaubar, d.h. die Chancen überwiegen aus mener Sicht und das gab es einige Zeit schon nicht mehr.  

3666 Postings, 3916 Tage melbacherhohen US-Risiken

 
  
    #114
2
05.01.09 21:09
Bei einem Zusammenbruch der großen US-Autokonzerne drohen dem Stahlriesen Thyssen-Krupp nach einem «Focus»-Bericht Forderungsausfälle in dreistelliger Millionenhöhe. Wie das Magazin meldet, soll allein die Heilbronner Thyssen-Krupp-Tochter Drauz Nothelfer bei General Motors und Opel Vorleistungen von rund 100 Millionen Euro erbracht haben. Würden die Konzerne nach US-Recht Gläubigerschutz beantragen, dürfte dieses Geld wohl verloren sein, schreibt das Blatt. Das Unternehmen war am Wochenende für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Staatshilfen sichern das Überleben der amerikanischen Autobauer vorerst noch bis März.
-----------
Die besten Börsenbriefe:
www.ariva.de/Boersenbriefe_t360882?page=0#jump5245522

16429 Postings, 6878 Tage chrismitzJedenfalls wird weiter gekauft....

 
  
    #115
1
06.01.09 10:47
 
Angehängte Grafik:
chart_intraday_thyssenkrupp.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_intraday_thyssenkrupp.png

209 Postings, 3913 Tage Svenne123...

 
  
    #116
06.01.09 11:17
wegen 100millionen würde thyssen auch nicht kollabieren...also ganz locker bleiben...aktie meiner meinung nach eh unterbewertet  

3758 Postings, 4188 Tage Phantasmorgariabrauche mal einen TIP..

 
  
    #117
06.01.09 14:52

Hallo Thyssen Fans, bin mal bei 45,28 eingestiegen long gedacht, auch auf Analysten gehört. Wird die Thyssen bis zur HV am 23.01.09 noch etwas steigen oder belastet die Autoindustrie, Absatzschwierigkeiten. Möchte meinem Verlust etwas entgegen wirken und nach kaufen oder ist das Risiko zu hoch das es in Kürze wieder stark abwärts geht.

Mir ist bewusst das es auf Grund der kommenden QZ vielleicht im Minus liegen , denke aber vielleicht habe ich noch eine kleine Chance, nur Verlustbegrenzung..Hilfe..

Danke!

 

 

1195 Postings, 4252 Tage Thyssianernicht über 18 € einsteigen .

 
  
    #118
1
06.01.09 16:33
du bekommst sie zu 99 % nochmal unter 18 € - bei der kleinsten korrektur an den weltbörsen wird auch tk abgeben. und mit sicherheit mehr als andere daxunternehmen ( aufgrund der größten steigerung in den letzten wochen - von 12-20 € )
also langfristig ( ca.3-4 jahre ) kommen "wir" wieder über 50 € - da bin ich zuversichtlich.
aber jetzt würde ich nicht rein. warte die hv ab .... zumal dann auch die aussteigen die nur wegen der dividende rein sind.

das ist jedoch nur meine meinung... wir werden sehen !  

4787 Postings, 3913 Tage krofida stimme ich Dir zu,

 
  
    #119
1
06.01.09 17:41
Wir werden leider wieder Kurse unter der 16 €-Marke sehen. Ende Februar anfang März sollte sich dieser Kurs wieder einstellen und einen neun optimalen Einstiegskurs bieten. Bis dorthin halte ich mich meinem nochmaligen Einstieg zurück.   

22 Postings, 4326 Tage JakeDThyssen 2009

 
  
    #120
1
06.01.09 22:53
Also ich habe mir gestern abend nochmal die Kapitalflussrechnung angesehen.
Es ist schon auffällig, dass trotz 1,4 Mrd mehr Operating Cash noch zu einer zahlungswirksamen
Abnahme der Zahlungsmittel von 924 Mio geführt haben. Das geht natürlich mächtig zu Lasten der
Liquidtät. Und die ist wichtig, wenn es zu Zahlungsausfällen kommen sollte, weil die kurzfristigen
Verbindlichkeiten möglichst gut abgedeckt sein sollten.
Damit die Liquidität auch bei Problemen in 2009 unkritisch bleibt, muß also dringend etwas bei
der Flexibilisierung der Investitionen passieren. Genau dazu wird aber bisher gar nichts gesagt,
jedenfalls habe ich nichts gefunden.
Hier sehe ich im Moment das wirkliche Risiko bei der Aktie. Aber vll. hat ja jemand etwas dazu gelesen.
Würde mich freuen, wenn einer dazu hier mehr Infos reinschreiben würde.  

1195 Postings, 4252 Tage Thyssianerwie befürchtet ...

 
  
    #121
08.01.09 00:07
also ich denke die 18 euro sehen wir morgen schon mal. und wenn es mit den hiobsbotschaften in der anlaufenden berichtssaison so weiter geht ist die tk auch bald wieder bei < 15,- €
alle haben, so denke ich, gehofft das die schwarzgemalten prognosen der konzerne doch übertroffen werden.
und nach und nach bewahrheiten sich die düsteren aussichten nun doch und werden sicher noch im negativen sinne "übertroffen"

kinners - wir sind noch lange nicht durch ...  

16429 Postings, 6878 Tage chrismitzNach dem Kursanstieg der letzten Wochen

 
  
    #122
08.01.09 08:27
ist diese Reaktion doch ganz normal bei dem Marktumfeld.

Abwarten. Die 25 sehen wir auch bald.

Gruß  

1195 Postings, 4252 Tage Thyssianeroh oh ...

 
  
    #123
23.01.09 11:18
Hört sich ja nicht sooo pralle an was Dr. Ekkehard gerade so von sich gibt zu den diesjährigen Aussichten bei TK

Also kann man getrost auf Kurse um die 12 Euro warten bis zum langfristigen Einstieg !

Die Q1 zahlen werden dieses in wenigen Wochen sicher noch unterstreichen !

Oh Oh Oh ....  

7692 Postings, 4659 Tage TykoWar doch klar oder?

 
  
    #124
23.01.09 11:43
...bin froh wenigstens hier kein Stück zu halten.....

wer nicht hören will darf sich jetzt auch nicht beschweren.....

IMO
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

2184 Postings, 4807 Tage thostar@alle basher

 
  
    #125
1
23.01.09 13:30
Aktuell ist es sehr leicht, auf die durch hohe Verluste geplagten Aktionäre herabzublicken. Ich hoffe, ihr habt Anfang Januar die gleichen weisen Vorausahnungen gehabt.
Im Übrigen kann das Gegenteil dessen der Fall sein und die kommenden Wochen könnten wir auch steigende Kurse sehen. Eine grössere technische Reaktion ist ohnehin überfällig.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 129  >  
   Antwort einfügen - nach oben