Thyssen, gute Chancen, einige Risiken.


Seite 361 von 369
Neuester Beitrag: 29.07.21 16:46
Eröffnet am: 24.09.08 22:51 von: TGTGT Anzahl Beiträge: 10.203
Neuester Beitrag: 29.07.21 16:46 von: BÜRSCHEN Leser gesamt: 1.367.265
Forum: Börse   Leser heute: 1.804
Bewertet mit:
28


 
Seite: < 1 | ... | 359 | 360 |
| 362 | 363 | ... 369  >  

74 Postings, 391 Tage GottfriedhelmMorgen Hexensabbat?

 
  
    #9001
17.06.21 18:03
Dann darf es ja morgen nochmal 10 % runter. Es sei denn unseren Leerschnackern geht das Pulver aus. Heute haben sie ja kaum noch was gerissen. Schade, dass der Monat noch so lang dauert. Ich muss hier nochmal 500 Stück abgreifen. Weiter fallende Kurse wären schön.  

2058 Postings, 3760 Tage schakal1409#8999------

 
  
    #9002
17.06.21 18:10
TKA ???????
mfg  

315 Postings, 3889 Tage Singlehandicapper@Gottfried

 
  
    #9003
17.06.21 18:36
So ist das Spiel, wem zuerst das Pulver ausgeht, der verliert.  

74 Postings, 391 Tage Gottfriedhelm@schakal

 
  
    #9004
17.06.21 18:37
Na klar. Kann doch nicht sein, dass hier nur Leerverkäufer und Aktienverleiher ihren Schnitt machen. Papa muss auch mal an sich denken.  

315 Postings, 3889 Tage SinglehandicapperVon den hohen Stahlpreisen

 
  
    #9005
17.06.21 19:26
und damit einhergehenden Gewinnen und Kursanstiegen der Hersteller, wurden einige Banken wohl kalt erwischt. Einige Marktteilnehmer sitzen mit ihren Call-Optionen auf riesigen Gewinnen. Man hätte eigentlich selber drauf kommen können, dass es so kommt. Aber hinterher ist man ja immer schlauer.  

306 Postings, 2912 Tage lazoSo,

 
  
    #9006
2
18.06.21 09:24
Heute geht die Talfahrt weiter, bei einem freundlichen Umfeld fällt mal wieder nur unser Müll. Ich denke am 31.05. steht die 4 wieder vor dem Komma. Habe fette Gewinne mit BYD realisiert und noch einmal TK um 30% reduziert. Bald bin ich hier raus und würde den Dreck nicht einmal geschenkt und Depot legen. Um deutsche Wohlfahrtsvereine mache ich ab sofort einen riesen Bogen.  

27880 Postings, 4258 Tage WeltenbummlerDie Richtung stimmt

 
  
    #9007
1
18.06.21 09:45

74 Postings, 391 Tage Gottfriedhelm@Welti

 
  
    #9008
21.06.21 14:03
dann mach mal was, der darf anscheinend wieder über GD 200. Die Leerverkäufer haben aufgegeben!/ihr Ziel erreicht?
Der Aktionär bläst jetzt auch wieder ins euphorische Kaufen-Horn, nachdem er letzte Woche Thyssenkrupp noch panisch in die Nichtigkeit verbannt hat.
Und ich kann erst in 8 Tagen nachkaufen, grrrrrr!  

147 Postings, 326 Tage BassDancerich überlege mir gerade

 
  
    #9009
21.06.21 14:36
Ob ich jetzt nachkaufen soll oder noch ein bisschen warten. evtl. kann noch der Kurs Richtung 8,12 gehen und dann muss die Richtung wechseln.
Die RSI16 zeigt das ThyssenKrupp bereits überverkauft ist.  

306 Postings, 2912 Tage lazoDie

 
  
    #9010
1
22.06.21 13:04
Geschwindigkeit mit der es abwärts geht ist schon atemberaubend. Als ob hinter dem Wert nur Schrott steckt. Es existiert überhaupt keine Gegenwehr. Für die shortys sind Festtage, für uns Anleger bleibt nur das Grauen.  

74 Postings, 391 Tage Gottfriedhelm@Lazo

 
  
    #9011
22.06.21 13:11
hab ich was verpasst? Die LV treten mit ihren Bemühungen auf der Stelle. Mit deren 25 Cent Sprüngen locken die keine Oma hinterm Ofen hervor. Interessant finde ich, dass wir im Verhältnis zum Kurs von Salzgitter immer bei knapp 1/3 bleiben.
In 7 Tagen kauf ich fleissig nach. Darf gerne noch weiter fallen, wenn die LV es überhaupt noch schaffen, tiefer zu kommen.  

201 Postings, 446 Tage Starduster.

 
  
    #9012
22.06.21 13:15
Das liegt am großen Verfall, war die letzten Male auch so.
Bei Salzgitter genauso.

Thyssen im überverkauften Bereich und außerhalb vom Bollinger.  

306 Postings, 2912 Tage lazoHier

 
  
    #9013
22.06.21 13:19
kann ich beim besten Willen nicht zum nachkaufen empfehlen. Dann kaufe ich doch z.B Varta, sicheres gut aufgestelltes Unternehmen. TK ist ein Ungetüm aus vergangenen Tagen, eigentlich schon längst eine Pleitekandidat. Solche Unternehmen dürften nach meiner Meinung gar nicht erst an die Börse.  

27880 Postings, 4258 Tage WeltenbummlerLazlo du hattest doch bei 11 mit Ziel 18€ zum kauf

 
  
    #9014
1
22.06.21 13:28
empfohlen und warum jetzt nicht mehr?  

27880 Postings, 4258 Tage WeltenbummlerWenn die Stahlindustire leidet, dann trifft es die

 
  
    #9015
22.06.21 13:29
Autos und die Chipswerte wie Infineon hart. Es wird nur zeitlich versätzt erkennbar sein  

306 Postings, 2912 Tage lazoIch

 
  
    #9016
1
22.06.21 13:44
Habe diesen Schrottladen noch nie zum Kauf empfohlen, niemals.  

6726 Postings, 5588 Tage charly2@lazo - dein Zitat

 
  
    #9017
2
22.06.21 13:49
"TK ist ein Ungetüm aus vergangenen Tagen, eigentlich schon längst eine Pleitekandidat."

würde ich nicht unterschreiben. Mit einem Nettofinanzvermögen von € 6,80 je Aktie ist Thyssen ein Unternehmen mit einem schönen Cashpolster, der Rest wird nur mehr mit 1,40 bewertet. Wie es so locker hier wieder runter gehen konnte, ist für mich nicht nachvollziehbar. Das Kursziel der DB mit 17 EURO ist realistisch aber wie man sieht, sind Analysen der Deutschen Bank das Papier nicht wert auf dem sie geschrieben wurden.

Das krasse Gegenstück zu Thyssen-Krupp ist die CTS-Eventim, krassere Gegensätze bei der Bewertung gibt es nicht.  

201 Postings, 446 Tage Starduster.

 
  
    #9018
22.06.21 13:55
Großer Verfall ist alle drei Monate. Ich kann nur den Tipp geben, manche Aktien in genau diesen 3-Monatszyklen zu betrachten.  

306 Postings, 2912 Tage lazoDas

 
  
    #9019
1
22.06.21 14:17
Cashpolster ist doch nur wegen dem Verkauf der Aufstiegssparte geschuldet, bei den riesen Finanzabflüsse n ( mega hohe Abfindungen, weil Kündigungsschutz bis 2026, Pensionen, top Gehälter) ist das Geld bald verbraucht. In meinen Augen ist hier in ein paar Jahren der Ofen aus, deshalb ist der Kurs auch so tief und noch tiefer fallen.  

1734 Postings, 1875 Tage KorrektorHat jemand einen Link zur

 
  
    #9020
1
22.06.21 14:44
detaillierten Meldung von DJ Research von gestern?

Da stehen ja bemerkenswerte Informationen direkt vom Management drin, das sich "sehr zufrieden" zum Geschäftsverlauf geäußert haben soll. Das Geschäftsjahr 2021/2022 müsste demnach großartig ausfallen und sehr sehr weit über den bisherigen Erwartungen des Kapitalmarkts liegen.

Wenn man dann noch abseits des Stahlgeschäfts die Effekte aus möglichen Verkäufen und M&A-Tätigkeit sieht, den Rückgang der Restrukturierungsaufwendungen im neuen Jahr und das erwartete Zukunftsfeld Wasserstoff, dann MUSS man mit Blick auf Ende 2022 zu diesen unglaublich niedrigen Kursen die Aktie in sein Depot nehmen.  

315 Postings, 3889 Tage SinglehandicapperEs geht doch gar nicht..

 
  
    #9021
2
22.06.21 14:54
um Fundamentaldaten. Es geht darum, wie die Banken mit Ihrem Derivateschrott am meisten verdienen können. Entsprechend wird der Kurs in die entsprechende Richtung manipuliert. Das Gegenteil von TK sind Aktien von Unternehmen mit astronomischen KGV's, obwohl sie noch nie einen Euro verdient haben. Immer so, wie es gerade passen muss.  

55 Postings, 2428 Tage HeideldocStahlpreise sind Angst getrieben

 
  
    #9022
1
22.06.21 17:05
Thyssen wird primär als Stahlunternehmen angesehen; China wedelt mit dem Eisenerz- und/ oder Stahlpreis und überall bekommen
große Investoren Angst; Wasserstoffexperimente und Personalabbau kosten Geld und Zeit; Konkurrenzfähigkeit ist bei Thyssen eher unwichtig;
man hat ja seine langjährigen Vertragsstrukturen mit der Autoindustrie; der personelle Überfluss bei Thyssen stammen aus den Jagdverstaltungen mit den Gewerkschafts-Bossen mit Berthold Beitz; beim abendlichen Schüsseltreiben wurden die Stahlwerke in Amerika geplant; ein Desaster;
in China ist Klimaschutz kein großes Investitionshinternis und man schielt auf Expansion und schnellen Gewinn;
Chin. Export von Stahl hat rückblickend viele Firmen zerstört; das Bollwerk Zoll oder Auflagen haben viele Löcher;
 

6726 Postings, 5588 Tage charly2Umfeld kann nicht besser sein

 
  
    #9023
23.06.21 07:41

315 Postings, 3889 Tage SinglehandicapperSolche Meldungen

 
  
    #9024
1
23.06.21 10:09
haben auf den Kurs von TK keinen Einfluss, der aktuell schon wieder im Minus notiert.  

6726 Postings, 5588 Tage charly2Milliardenauftrag für Thyssen

 
  
    #9025
1
24.06.21 07:59
ThyssenKrupp Marine Systems hat einen neuen Großauftrag. Die Kieler Werft soll für knapp 2,8 Milliarden Euro zwei neue U-Boote für Deutschland bauen.

U-Boot-Kooperation mit Norwegen

Ein Rendering des von thyssenkrupp Marine Systems entworfenen U-Boot Typs 212CD. © thyssenkrupp Marine Systems Foto: thyssenkrupp Marine Systems
Die neue U-Boot Klasse 212CD: Auffällig ist vor allem die fast schon eckig wirkende Außenhaut, die normalerweise stromlinienförmig ist.
Den größten Zuschlag hat allerdings ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS) erhalten. Die Kieler Werft baut zwei neue U-Boote der Klasse 212-CD für die Deutsche Marine. Die Bestellung ist Teil einer Kooperation mit Norwegen, die vor Jahren geschlossen wurde. Das skandinavische Land gab bereits im März den Kauf ihrer vier Boote in Auftrag. Die insgesamt sechs U-Boote werden in Kiel bei ThyssenKrupp Marine Systems gebaut. Der deutsche Anteil beläuft sich auf knapp 2,8 Milliarden Euro, der norwegische auf rund 4,5 Milliarden Euro.

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/...t,uboote128.html  

Seite: < 1 | ... | 359 | 360 |
| 362 | 363 | ... 369  >  
   Antwort einfügen - nach oben