Rolls-Royce


Seite 1 von 23
Neuester Beitrag: 23.05.24 16:25
Eröffnet am:26.06.07 18:11von: taosAnzahl Beiträge:555
Neuester Beitrag:23.05.24 16:25von: famherzigLeser gesamt:249.860
Forum:Börse Leser heute:57
Bewertet mit:
7


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 23  >  

9061 Postings, 8580 Tage taosRolls-Royce

 
  
    #1
7
26.06.07 18:11


Neues Geschäftsmodell mit mehr Betonung auf Wartungsdienstleistungen

Anlageempfehlung:

Kaufen (mittleres Risiko). Unsere Empfehlung wird durch die steigende Zahl der in Betrieb befindlichen Turbinen sowie zunehmende Wartungsumsätze untermauert. Diese sind sehr langfristiger Natur, was den Konzern zunehmend unabhängiger vom Wirtschaftszyklus macht. Bei Triebwerken für die zivile Luftfahrt dürfte Rolls-Royce seine Marktposition kurz- bis mittelfristig verteidigen und seinen Marktanteil bei großräumigen Flugzeugen gar von 32% auf 45% erweitern sobald die neuen und effizienteren Flugzeuge (z.B. A350, B787, A380 und B747-8) auf den Markt kommen. Auf der Gewinnseite sind wir beim Margenausblick der Gesamtgruppe trotz beständigen Gegenwindes von der Währungsseite (Währungssicherung bei einem Spot von USD 1.95/GBP) immer noch recht optimistisch. Wir erwarten für 2007 eine Ausweitung der Margen, ausgehend der zivilen Luftfahrt (erwartete Margenerweiterung in diesem Geschäftsbereich von 13,7% im vergangenen Jahr auf 14,3% im aktuellen Jahr). Unsere Sicht wird durch den soliden Produktemix in dieser Sparte und dem vom Management initiierten Effizienzsteigerungsprogramm gestützt. (29.05.2007)

Pro


  • Gutes Luftfahrtumfeld mit höherem Ordervolumen

  • Steigende Anzahl der in Betrieb befindlichen Turbinen unterstützt Wartungsumsätze

  • Wartungsverträge haben sehr lange Laufzeiten, was ein hohes Maß an Stabilität bei Umsätzen und Gewinnen schafft. Rolls-Royce wird dadurch weniger zyklisch

  • >Rolls-Royce sollte seinen Marktanteil bei Großraumflugzeugen ausweiten, da für die neuen Flugzeugen die Auslieferungen von Rolls-Royce-Triebwerken aufgenommen wird

  • Verbesserte operative Entwicklung resultiert in  steigender Gewinnmarge im Kerngeschäftsfeld der zivilen Luftfahrt

  • Starkes Managementteam und gesunde Bilanz



Contra

  • Weiterhin Gegenwind durch Pensionsdefizit trotz einer deutlichen Reduzierung im Verlauf von 2006

  • Margendruck bei Marine- und Energieeinheiten bleibt bestehen

  • Währungsrisiko aufgrund Engagement in den USA


Diese Empfehlung stammt von der Dresdner Bank.
 

10 Postings, 4261 Tage AxxispEdle Autos u.TurbinenBauer aller Airbus Flugzeuge

 
  
    #2
24.09.12 05:54

10 Postings, 4261 Tage AxxispRolls Royce bald 1000 je Aktie

 
  
    #3
24.09.12 07:06
Wuerde mich nicht wrnn es dem so geschehe.  

10 Postings, 4261 Tage AxxispMeinte 1000 Euro je Aktie, nicht GBP

 
  
    #4
24.09.12 07:09


Moderation
Zeitpunkt: 24.09.12 15:18
Aktion: Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Regelverstoß - Mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

1298 Postings, 5754 Tage Mehr WissenRolls Royce bei J.P.Morgan auf übergewichten

 
  
    #5
15.02.13 10:26
J.P.Morgan Cazenove Europe Equity Research
15 February 2013
"Reiterate Overweight rating and Dec-13 PT of 1225p after very
solid 2012 results".  

1298 Postings, 5754 Tage Mehr WissenRolls Royce bei Royal Bank of Canada outperform

 
  
    #6
19.03.13 10:23
Reuters meldete heute
"March 19 (Reuters) - Rolls-Royce Holdings PLC :

RBC raises target price to 1180p from 1170p; rating outperform"  

1298 Postings, 5754 Tage Mehr WissenRolls-Royce: Dreamliner-Probleme sind kein Thema

 
  
    #7
14.04.13 11:37
Leider gab es hier bei ARIVA, z.B. auf der Newsseite, keine Meldung zum Einfluss der Probleme von Boeing’s Dreamliner auf den RR-Geschäftsgang.

Deshalb hier die sinngemässe Übersetzung der Aussagen von Mark Morris, RR-Finanzchef, während des Conference-Calls am 14. Februar 2013.

„Die Probleme [„grounding“], wie sie derzeitig da sind, werden minimalen Einfluss auf uns haben. ... Es sind derzeit lediglich 22 Boeing-Dreamliner mit unseren Turbinen ausgestattet. Und wenn wir das im Zusammenhang mit den 12 000 Zivilflugzeugen sehen, dann muss man sagen, dass das eine wirklich kleine Zahl ist. So, meine kurze Antwort. Auf Sicht von ein, drei, sechs Monaten „Nicht-Starts“ [der 787er] hat das einen sehr kleinen Einfluss auf uns in Bezug der Gewinn- und Verlustrechnung oder unseres Anlagevermögens. Fakt ist, dass wir weiterhin Turbinen an Boeing liefern und Boeing weiterhin 787er produziert. Ich denke, in den nächsten sechs Monaten oder so wird klar werden, dass das „grounding“ einen sehr kleinen Einfluss auf uns gehabt haben wird".  

1298 Postings, 5754 Tage Mehr WissenRolls-Royce: Gegenwind

 
  
    #8
29.09.13 11:53
Bei den Flugzeug-Turbinenherstellern geht es mit harten Bandagen zu. Vor ein paar Tagen (19.09.) gewann RR einen 1,5 Milliarden Dollar Auftrag zur Ausrüstung von neu bestellten 25 Airbus für Lufthansa. Vorgestern (28.09.) allerdings kam die Turbinenabteilung von General Electrick bei der Bestellung von Boeing-Dreamlinern durch Vietnam Airlines zum Zuge. Angesichts der Bestellflut neuer Flugzeuge dürfte aber „per saldo“ für beide Hersteller genügend grüne Wiese für zukünftige große Bestelleingänge bleiben.  

1298 Postings, 5754 Tage Mehr WissenRolls-Royce: Riesiger Auftragsbestand nützt nicht?

 
  
    #9
01.03.14 18:57
RR hat einen riesigen Auftragsbestand. Aber offenbar ein Margenproblem. Die am 13. Februar vorgelegten Zahlen waren für Analysten enttäuschend. Und für "den Markt" offensichtlich auch. RR fiel wie ein Fighter vom (Kurs-)Himmel. Offiziell wird das Jahresergebnis 2013 am 03. März nochmals vorgelegt. Dürfte sich aber von den vorläufigen Zahlen von vor vierzehn Tagen nicht unterscheiden.

Einige Analysten/Broker haben in dieser Woche freundlichere Einschätzungen abgegeben. RBC Capital beurteilt RR-Kursaussichten jetzt mit "outperform". Cantor Fitzgerald Europe wiederholt seine "buy-"Einstufung.  

1298 Postings, 5754 Tage Mehr WissenRolls-Royce:Neue Triebwerke bringen noch kein Geld

 
  
    #10
05.03.14 15:02
Rolls-Royce Chef John Rishton wagt einen Spagat. Er hat Kostenkontrolle als Priorität ausgerufen und sein Vorstandskollege Carlisle bemerkt zugleich  „Die Anforderungen der Industrie werden immer größer“. Und: „wir müssen wir sicherstellen, das wir nicht stehen bleiben“. Damit kommt ein Dilemma zutage. Das Rüstungsgeschäft ist verhalten; dadurch die Ertragslage weniger gut gepolstert als die sagenhaft hohe Auftragslage. Aber nur aus der Ertragslage heraus können Investitionen in Forschung und Entwicklung gestemmt werden. In der Entwicklungpipeline für Zivilluftfahrt sind die als UltraFan bezeichneten Triebwerke, die einen rund 10 Prozent höheren Wirkungsgrad als die derzeitig modernsten Trent-Triebwerke.
Siehe auch heutige Meldung über den Bau einer Turbinen-Testanlage in Deutschland.

Analystenmeinungen sind weiterhin gemischt (#8):  RBC Capital bestätigte das „outperform“-Rating letzte Woche. Ebenso Cantor Fitzgerald Europe, die RR auf „buy“ haben. Die Mehrzahl der Analysten plädiert m.W. für „hold“.
 

1298 Postings, 5754 Tage Mehr WissenRolls-Royce: gespannt auf Reaktionen der Analysten

 
  
    #11
09.03.14 10:33
Rolls-Royce übernimmt den Groß-Dieselmoteren-Hersteller Tognum (früher MTU Friedrichshafen) voll. Siehe ARIVA-News.
Bisher hatte sich RR die Eigentümerschaft mit Daimler geteilt.

Heute ist es schwierig, die Analystenmeinungen zu diesem Kauf vorweg zu beurteilen. Ich gehe davon aus, dass diese „gemixt“ ausfallen werden. Die Analysten der Citigroup hatten vor ein paar Tagen, vor dem Bekanntwerden der Übernahme Tognums gerade herausgehoben, dass „die Bilanzierungspraktiken“ recht „aggressiv“ seien. Und dies könne nach Ansicht der Citigroup-Analysten auf der Kursperformance lasten. Rolls-Royce kann die Übernahme von Tognum teilweise aus Barmitteln und den Rest aus bestehendem Bankkredit bezahlen.
 

1298 Postings, 5754 Tage Mehr WissenRolls-Royce: Stimmung hat sich verbessert

 
  
    #12
10.03.14 19:19
RR hatte heute, Montag 10.03., nach der Ende letzter Woche bekannt gemachten Vollübernahme von Tognum eine Analysten-Information darüber gegeben. Die ist bei den Londoner Researchern offenbar gut angekommen, Deren Kommentare lauteten sinngemäss: RR wird einige Synergien aus der Übernahme generieren können. Und daraus etwas mehr verdienen. JPMorgan Cazenove, RBC Capital Markets und Bank of America hoben ihre 12-Monatskursziele daraufhin ein wenig an:
JPMorgan Cazenove auf neu: 1.400 pence
RBC Capital Markets auf neu: 1.270 pence und
Bank of America auf jetzt neu: 1.120 pence

Heutiger Schlusskurs London war 1.043 pence
 

1298 Postings, 5754 Tage Mehr WissenStandard and Poors findet RR gut und stabil

 
  
    #13
19.03.14 10:52
...und hat am 18. März 2014 die Bonität A nach der Übernahme von Tognum bestätigt. Dem "A" ist ein "stabiler Ausblick" hinzugefügt worden. Die Übernahme würde RR"s "minimales" Risiko nicht beeinflussen. Mit "robustem" cash flow in 2013 und gleichbleibenden Erträge begründet S&P den stabilen Ausblick auf die finanziellen Verhältnisse bei Rolls-Royce.
 

6729 Postings, 5493 Tage steven-blnRolls Royce will sich von Teilen seines

 
  
    #14
1
06.05.14 17:44
Energiegeschäftes trennen. Die Gesellschaft hat bestätigt dass sie mit Siemens (WKN 723610 ; ISIN DE0007236101) Übernahmegespräche führt.
"Rolls-Royce will die eigenen Energieaktivitäten abgeben. Der Konzern sei in diesem Segment nur ein "Nischenspieler". Zum Zeitplan machte Rishton keine Angaben.
Das Unternehmen hatte am 29. April bestätigt, dass es mit Siemens über einen möglichen Verkauf spreche. Die Transaktion könnte ein Volumen von geschätzt rund 1 Milliarde Pfund Sterling haben. "
Quelle: http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-Deal-mit-Siemens-3524082
 

6729 Postings, 5493 Tage steven-blnAm Standort Dahlewitz südlich von Berlin

 
  
    #15
1
06.05.14 18:02
investiert RR 65 Millionen Euro in ein Prüfzentrum für seine neue Triebwerksgeneration um dort 160 Mitarbeiter einzustellen:
http://www.airliners.de/...-ingenieure-und-techniker-einstellen/32344
 

1068 Postings, 5246 Tage Schippe_Walterhallo zusammen,

 
  
    #16
11.06.14 23:57
gibt es zu dem heutigen rückgang eine nachricht? 5,5% in london finde ich schon heftig...

grüße schippe  

1298 Postings, 5754 Tage Mehr WissenRR Kurstaucher am 11. Juni 2014

 
  
    #17
07.07.14 09:19
@Schippe_Walter #16
Ich denke, dass der Kursrückgang damals mit dem Storno für Airbus350-Aufträgen seitens Qatar ausgelöst wurde.  

1298 Postings, 5754 Tage Mehr WissenRolls Royce sei ein Exot...

 
  
    #18
07.07.14 09:22
...so bezeichnet ein Börsenbrief dieses klassische Industrieunternehmen.

Wer Börsenbriefe liest, der hat in Die Actien-Börse (aus dem Verlag von Bernecker) in der Ausgabe vom 5. Juli eine Kaufempfehlung für Rolls Royce entnommen. In dieser Kaufempfehlung wird „fundamental“ nichts Neues gemeldet und auch keine „zündende“ neue Idee gebracht. Aber schön zu lesen, wenn ein deutscher Börsenbrief schreibt: „Rolls Royce bleibt als einer der wichtigsten Industrie-Adressen Englands stets eine Sondernummer. Exoten gehören gelegentlich dazu. Wer wagt dieses Investment auf Zeit gerechnet?“. So etwas freut die anglophilen Börsianer, nicht wahr?
 

1298 Postings, 5754 Tage Mehr WissenRolls Royce hat ein Kostenproblem

 
  
    #19
1
20.10.14 11:11
Mit dieser Analyse Kurzformel garnierte der RR-Chef John Rishton Ende letzter Woche die Bekanntgabe, dass RR derzeit in schlechter Geschäftslage sei: der Umsatz ging zurück; der Gewinn ebenfalls. Und das Allerschlimmste: der Cash Flow sank dramatisch auf die Haelfte dessen, was von RR vorhergesagt wurde. Die Dividende soll dennoch gezahlt werden. Die allerdings ist „mikrig“.

Wo liegen die Grundprobleme RR’s?

Kostenproblem ist schon vom RR-Chef selbst genannt worden. Weiteres Problem RR’s sind die nur noch troepfelnden Auftraege für Kraftwerks- und Schiffsturbinen. Der Bau dieser Turbinen macht einen sehr hohen Anteil am Gesamtumsatz aus. Auch im Bereich des Militaergeschaefts laeuft es nicht prickelnd. Auf die Gewinnlage drueckt der hohe Pfundkurs.
Was will das RR-Management unternehmen? Weiterer Personalabbau scheint sich anzudeuten. Und RR will die Profitmargen im Servicegeschaeft der von RR gewarteten Flugzeugturbinen verbessern. Das wird den Fluglinien nicht gefallen, deren Gewinne selbst am Boden liegen.

RR-Aktionaere muessen ein sehr langen Atem und viel Zutrauen haben, bevor RR wieder merkbar hoehere Kurse vorweisen wird.
 

1298 Postings, 5754 Tage Mehr WissenRolls-Royce mit kleinem Weihnachtsgeschenk

 
  
    #20
1
22.12.14 09:39
RR hatte in Juni zugesagt, den Erlös aus dem Verkauf seiner Gasturbinen- und Kompressor-Sparte an Siemens zum Rückkauf von eigenen RR-Aktien zu benutzen. Das führte bei der damaligen Ankündigung zu einem (leider nur ein, zwei Tage) anhaltenden Kurssprung in Richtung Norden. Danach verpuffte die Ankündigung und RR-Kurs ging wieder in Richtung Süden. Vor ein paar Tagen hat RR die Investmentbanker bei Jefferies nun tatsächlich beauftragt, die erste Tranche (in etwa für 250 Millionen Pfund Kurswert) des Rückkaufs einzuleiten.

Auf den Rückkauf sollten Börsianer nicht allzu viel geben; erfahrungsgemäss bringen Rückkäufe keine wirklich merkbaren Kurserhöhungen. Lediglich etwas Unterstützung.

Und so bleibt es für mich, dass der Weg zu den "alten" Kursen von Anfang dieses Jahres sehr beschwerlich sein wird.  

1298 Postings, 5754 Tage Mehr WissenRolls-Royce-Chef will es jetzt endlich bessern.

 
  
    #21
2
03.01.15 15:48
„Wir versuchen unsere Kommunikation [mit Aktionären] zu ändern…“ „Performance ist das Einzige, was das Vertrauen wieder herstellen kann“. „Es gibt keine Möglichkeit das Vertrauen [der Aktionäre] wieder herzustellen, es sei denn, wir liefern endlich [das was Aktionäre erwarten]“.

In einem ganzseitigen Artikel befasste sich Peggy Hollinger in der Financial Times am 22. Dezember 2014 mit Rolls-Royce. Sie schreibt präzise auf, warum Rolls-Royce so stark ins Hintertreffen gelangt ist. RR will jetzt (endlich) die bisher vorherrschende handwerkliche Tätigkeit in der Produktion in Richtung industrielle Produktion umsteuern. Es gibt zu viele Produktionsstätten. Und Zulieferer sollen zu günstigeren Preisen bewegt werden.

Der FT-Artikel endet mit den eingangs zitierten Aussagen des RR-Chefs John Rishton. Hoffentlich bleibt es nicht bei schön formulierten Sätzen.
 

9942 Postings, 5694 Tage lars_33.000 protestieren gegen Rolls-Royce

 
  
    #22
5
22.05.15 18:27

9942 Postings, 5694 Tage lars_3Die Angst, sich zu binden

 
  
    #23
4
24.05.15 10:59
Weil das Vertrauen in die Führungsebene oft ausgenutzt wurde, fühlen sich deutsche Beschäftigte kaum noch emotional an den Arbeitgeber gebunden. Wenn der gegenseitige Respekt fehlt, senkt das die Produktivität in Firmen.

http://www.handelsblatt.com/my/unternehmen/...TDg-s02lcgiacc01.vhb.de  

9942 Postings, 5694 Tage lars_3Die Angst, sich zu binden

 
  
    #24
4
24.05.15 11:02

9942 Postings, 5694 Tage lars_3Zufriedene Mitarbeiter als Erfolgsrezept

 
  
    #25
5
31.05.15 21:23
Eine europaweite Studie belegt nun, was schon zu ahnen war: Zufriedene Mitarbeiter steigern den Gewinn von ihren Firmen, während frustrierte Arbeitnehmer ihn schmälern.

http://www.stern.de/wirtschaft/job/...r-als-erfolgsrezept-323291.html  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 23  >  
   Antwort einfügen - nach oben