Allianz


Seite 12 von 112
Neuester Beitrag: 18.06.21 15:30
Eröffnet am: 24.12.05 11:58 von: nuessa Anzahl Beiträge: 3.788
Neuester Beitrag: 18.06.21 15:30 von: sodaclub Leser gesamt: 1.054.584
Forum: Börse   Leser heute: 170
Bewertet mit:
20


 
Seite: < 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... 112  >  

358 Postings, 6010 Tage SankeAllianz hält 4,45 prozentig BPM

 
  
    #276
30.10.07 18:33
AFX News Limited
Allianz holds 4.45 pct BPM stake with no voting rights - Consob
10.30.07, 12:38 PM ET


MILAN (Thomson Financial) - Allianz SE holds a 4.45 pct stake in Banca Popolare di Milano with no voting rights attached, as of Nov 18, market regulator Consob said.

The stake, held via Allianz (nyse: AZ - news - people )'s Dresdner Kleinwort Securities Ltd unit, has been lent to undisclosed investors, it said.

Shares in BPM were among the leading gainers today on hopes its strategic committee meeting today might shed some light on possible link-up candidates.

A spokesperson for the company said the meeting is still ongoing.

Sources close to BPM added they do not expect the committee to take any final decision on alliances.

The board of BPM will meet on Nov 6.

danilo.masoni@thomson.com

dm/ak

COPYRIGHT

Copyright Thomson Financial News Limited 2007. All rights reserved.

The copying, republication or redistribution of Thomson Financial News Content, including by framing or similar means, is expressly prohibited without the prior written consent of Thomson Financial News.

Neither the Subscriber nor AFX News warrants the completeness or accuracy of the Service or the suitability of the Service as a trading aid and neither accepts any liability for losses howsoever incurred. The content on this site, including news, quotes, data and other information, is provided by AFX News and its third party content providers for your personal information only, and neither AFX News nor its third party content providers shall be liable for any errors, inaccuracies or delays in content, or for any actions taken in reliance thereon.  

1471 Postings, 5393 Tage omega512Vergleich der Versicherungs-Giganten AIG - ALV

 
  
    #277
5
06.11.07 14:17

AIG WKN 859520 zum Vergleich ...

... "Der Versicherungsgigant hat übrigens eine Marktkapitalisierung von über 105 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Allianz hat „nur“ etwas über 68 Milliarden. Schauen wir uns diese beiden Werte im direkten 10-Jahres-Vergleich an:

Chart

Die blaue Kurve ist der Verlauf von American International Group (AIG), die grüne Kurve kennzeichnet Allianz. Sie erkennen in beiden Werten die mörderische Auswirkung der Baisse seit dem Jahr 2000. Während AIG etwa mehr als die Hälfte an Kurswert verlor, waren es bei Allianz sage und schreibe über 85%!

Doch dann, seit der Hausse 2003, begann die Aufholjagd von Allianz. AIG bewegt sich seit Beginn der Hausse in einem breiten Seitwärtstrend zwischen 50 und 75 Dollar. Im Optimalfall hätten Sie also eine Rendite von etwa 50% erwirtschaftet. Allianz dagegen konnte sich im selben Zeitraum bereits wieder mehr als verdreifachen, von 45 auf 151 Euro.

Allerdings erkennen Sie im Chart auch, dass der deutsche Versicher aktuell mit seinem 2003er Aufwärtstrend „kämpft“. Das bedeutet:

Falls Ihnen noch ein Versicherer in Ihrem Depot „fehlt“, würde ich zum einen das Schwergewicht aus dem Dax vorziehen. Allerdings würde ich zunächst abwarten, ob es Allianz gelingt, ihren 256-Tage-GD zurückzuerobern.

Alternativ könnten Sie sich auch einmal die Münchener-Rück-Aktie anschauen, der ich in der Geldanlage-Strategie schon des öfteren „Nachholpotenzial“ zugetraut habe." ...

 

Tom Firley" - Quelle: http://enls.fid-newsletter.de/public/  "Investor's Daily" vom 05.01.2007

 

183 Postings, 5643 Tage WK19Was könnte der Grund für den Absturz sein?

 
  
    #278
1
06.11.07 18:32
An den Zahlen kanns eigentlich nicht liegen, hat jemand einen Vorschlag?

Mein Tipp, Banken verkaufen Aktien um einige Ihrer OS (Kock outs) zu killen, dann verfallen diese wertlos und die Bank braucht nichts mehr zu bezahlen.
(Jedenfalls ist mir das schon ein paar mal aufgefallen)


Hat jemand noch ein paar Vorschläge?  

Optionen

174 Postings, 5262 Tage SVWerderdas wäre

 
  
    #279
1
06.11.07 18:59
ja wohl kriminell, oder?

Ich denke die ganzen Überflutungen und sonstige Unwetter, die momentan täglich in den Nachrichten sind, belasten. Obwohl das wohl eher ein irrationaler Grund wäre...

Wenn nur die Sache mit dem Chart nicht wäre würde ich mir keine Sorgen machen.  

1018 Postings, 5163 Tage TurboLukeeinfach

 
  
    #280
3
06.11.07 19:46
am 9.11. gibt es quartalszahlen III. dort bekommen wir klare kauf oder verkaufssignale  

1301 Postings, 5831 Tage HerrmannRichtig, Turboluke, warten wir bis Freitag

 
  
    #281
2
07.11.07 10:48
Am Freitag muss die Allianz die Hosen runter lassen, aber wahrscheinlich wird die Dresdener Bank und auch die Allianz von der allgemeinen Kreditkrise auch betroffen sein. Nun ist die Frage "wieviel"???  

5444 Postings, 7927 Tage icemanWann kommen morgen die Zahlen? Vorbörslich??

 
  
    #282
08.11.07 16:44
Jemand ne Idee?

Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 

Optionen

2597 Postings, 5393 Tage domi877:30

 
  
    #283
1
08.11.07 17:13
soviel ich weiss punkt 7:30 ;=)  

5444 Postings, 7927 Tage icemanThx!!

 
  
    #284
08.11.07 17:33

Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 

Optionen

1435 Postings, 5200 Tage gemuesefrauDer Kurs zieht...

 
  
    #285
08.11.07 20:03
...nachbörslich gerade an. Ist das die Vorfreude auf starke Zahlen morgen früh?
 

29411 Postings, 5224 Tage 14051948KibbuzimVergiss Nachbörslich

 
  
    #286
1
08.11.07 20:15
ist ja schon zu "normalen" Tageszeiten nicht alles zu verstehen,die nachbörslichen Bewegungen zu deuten,da kannste wirklich gleich zur Wahrsagerin gehen.

Will auch long rein,aber vor den Zahlen auf keinen Fall,die haben sich auffallend stille verhalten,als Subprime angesagt war und wenn Verluste zu buchen stehen,dann reicht die Zeit seit der Krise bis zum 09.11. nicht,um die Bilanzen aufzuhübschen.  

4620 Postings, 5330 Tage Nimbus2007Naja...hat aber leider recht "stark" angezogen

 
  
    #287
08.11.07 20:26
Mittlerweile ca. 1 € über Xetra-Schluss...ist nicht die Welt, aber immerhin.
Wollte heute Abend eigentlich noch rein...naja...vielleicht ne kleine Posi schonmal heute Abend...und dann abwarten, was morgen kommt.
Hat bei der Postbank ja auch ganz gut geklappt. *gg*
 

5115 Postings, 5640 Tage ackerDenke die Q3 Zahlen kommen heute abend

 
  
    #288
08.11.07 20:34
gegen 22.30uhr  

Optionen

183 Postings, 5643 Tage WK19mit den Zahlen sind wir aber fix auf 200 :-)

 
  
    #289
09.11.07 08:12
Versteh trotzdem den zu starken Kursrückgang der letzte Zeit nicht, es war ja jedem klar das die Zahlen super werden.
Und wer glaubt den schon einer Merrill Lynch, die hier ziemlichen verkaufsdruck mit Ihren Allianzprognosen geschürt hat. Die sollen mal selber ihr Haus analysieren und nicht neidisch auf die Deutschen Banken schauen :-)  

Optionen

8 Postings, 5101 Tage tgIn Erwartung guter Zahlen

 
  
    #290
09.11.07 08:24
habe ich mich gestern Abend schon hiermit TB0YJ8 positioniert, leider nur eine recht kleine Position ;)  

Optionen

676 Postings, 5154 Tage Carsten.86Interesannt, der Kursanstieg von Allianz und

 
  
    #291
09.11.07 08:30
Münchener Rück seit einem Jahr ist gleich Null.

Werde mal im laufe des Morgens einsteigen: DB0R70  

676 Postings, 5154 Tage Carsten.86Also wenn ich mir das so recht überlege,

 
  
    #292
1
09.11.07 09:00
könnte diese Sturmflut den Kurs drücken.
Mal sehen wies wird.  

351 Postings, 5585 Tage Schuasda21Günstig?

 
  
    #293
09.11.07 09:00
Hallo, was meint ihr jetzt günstig zugreifen bei der Allianz?
Wie bewertet ihr die Alli  

20752 Postings, 6418 Tage permanentIm Kerngeschäft ist die Allianz super aufgestellt,

 
  
    #294
2
09.11.07 09:08
es wird gutes Geld verdient.
Sollte die Allianz sich von der Dresdner Bank trennen so würde ich mir Aktien ins Depot legen.
Die hier eingegangene Ehe ist ähnlich der von Daimler und Chrysler (gut das es vorbei ist). Einer ist profitabel und muss den Partner der nichts leistet durchfüttern.
Nach meiner Ansicht keine gute Strategie.

Permanent  

5530 Postings, 5420 Tage brokersteveHammerzahlen ! ;-)

 
  
    #295
2
09.11.07 18:37
die emmis habe die 140 gekillt, sonst ist alles beim alten
geblieben. die zahlen sind hervorragend gewesen und 8 mrd.
sind nicht gerade ein pappenstil.

8 mrd. eur sind mehr als 10% der börsenbewertung - muss man lange suchen, bis man so einen wert endeckt. die analzysten überschlagen
sich und geben ziele auf, dass einem das grinsen ist gesicht treibt
und dann, sekunden später die ernüchterung - heuschreckenalarm


 

15 Postings, 4985 Tage KostolonlyIch weiss nicht, was soll es bedeuten ...

 
  
    #296
1
09.11.07 23:33

der alte Heine ist da ein eizige was mir noch zu dem Kursverlauf einfällt.

Wenn man mal die 450 Mil Abschreibung im Q3 und dann event. noch mal 450 im Q4 umrechnet, sind das pro Aktie gerade mal 2 Euro!

Die Sturmsaison ist letzlich Tagesgeschäft. Wenn es nicht zu einer Megakatastrophe kommt, sollte soetwas keinen großen Einfluss haben

Rekordergebnis und Gewinsteigerungen 10% pro Jahr  in den nächsten Jahren, 

Nettovermögen pro Aktie z.Z. bei 117 Euro, 2008 gesch. 131! Und das ganze Zenario bei einem der Top 5 der deut. Blue Chips.

Ich kenne nichts, was vergleichbar wäre, zumindest nach den bekannten Faktoren.

Entweder ist da irgend etwas ganz dick faul an der Sache -mir fehlt da aber jede Idee - oder es stößt jemand im ganz großen Umfang Pakte ab.

Man muss dabei bedenken, in USD gerechnet, kann man noch satte Gewinne mitnehen.

Ich musste in der Vergangenheit lernen, dass nicht die Analysten oder das fundamentale Bild ausschlaggebend sind, sondern allein der Markt - der Absturz 2001 bis 2003 von 400 Euro auf 44 Euro war letzlich auch absurd. Als die Kurse damals unter 100 Euro fielen, galten diese Kurse auch schon als Schnäppchen  - nur haben diese Schnäppchen Kurse sich dann noch mal halbiert ....

Somit kann man nicht ausschließen, das es noch mal richtig runter geht im Kurs. Ich halte das aber nicht für sehr wahrscheinlich.  Man darf also nicht vollstänidig ausblenden, dass wir vielleicht noch mal um die 120 Euro sehen. Insbesondere wenn man mit KnockOuts liebäugelt.....

Auf mittlere und auf alle Fälle auf langfrist. Sicht halte ich die Allianz  aber für DAS Investment.

Auf lange Sicht verpufft dann doch jeglicher Hype, Marktdynamik oder Phantasie. Zum Schluss zählt dann doch nur, was das Unternehmen wirklich wert ist und was es unterm Strich an Euros einbringt.....

Es sein denn, es gibt wirklich ein dickes Haar in der Suppe.....

brokersteve  - was meinst du mit emmis und Heuschrecken? Hast du da etwas aus der Gerüchteküche aufgeschappt, was noch nicht durch die Postings ging?

 

 

47 Postings, 5197 Tage BrettPitterst der Anfang

 
  
    #297
1
10.11.07 01:14
Für die Talfahrt gibt es eine ganz einfache Erklärung: Das Marktumfeld ist und bleibt so düster wie seit Jahren nicht. Das Schlimmste sind die Rezessionsängst in der USA, die ja auch begründet sind. Fünf Jahre lang ging es nur bergauf. Wundert es da wirklich, dass jetzt eine Pause oder der Abschwung bevorsteht? Sehr wahrscheinlich haben wir erst den Anfang der Talfahrt gesehen. Gegen schwachen Dollar, steigende Ölpreise, schwindendes Vertrauen der Verbraucher und - vor allem - eine Finanzkrise, die angeblich noch wenigstens ein Jahr(!) lang Schlagzeilen produzieren soll helfen eben auch die besten Quartalsberichte nicht. Besonders fies: noch sind die Zahlen gut. Aber was ist, wenn sie bereits im nächsten Bericht korrigiert werden müssen? Prognosen, die die Allianz bei 200 innerhalb des nächsten halben Jahres sehen, machen nur wütend, oder?   

5530 Postings, 5420 Tage brokersteveallianz ..... darum ein Kurs von 200 Euro

 
  
    #298
10.11.07 09:21
KGV unter 7 ist schon echt ein Hammer ...

warum, darum:

das beim größten europ. Versicherer oder sogar weltweit größten Versicherer,

zudem beim Unternehmen mit dem höchsten DAX Gewinn, der je von einem dt. Unternehmen erzielt wurde,

so gut positioniert ist ist wie noch nie mit seinen letzten Zukäufen

Dividendensteigerung oder Aktienrückkaufprogramm so gut wie sicher, ws zusätzlichen Schub gebenwird, wobei dieser vom starken operativen Geschäft ohnehin schon seinesgleichen sucht

konservative Ergebnisausblicke, dh Absicherung vor überhöhten Prognosen, erst mal kursschädlich, langfristig aber sicher gut !

Subprime Risiko bekannt und kein großes problem..ich rechne noch eher mit Gewinnen aus abgeschriebenen Tranchen wie Hr. Perlet auch andeutete (diese dann übrigens mit geringerem Steuersatz ab 2008 versteuert ;-))

Kostensenkungsprogramme erst richtig in 2008 greifen und noch weitere Phantasie besteht

Zerschlagungsphantasie Dresdner Bank nicht völlig vom Tisch, ich rechne in jedem Falle mit einem Verkauf vom Investmentbanking für ca. 5 - 6 Mrd Euro in nächster Zeit

Hohe stille Reserven, die abgesichert wurden zB Chona Life allein hat st. Reserven von ca. 1,3 Mrd. Euro und die wurden gesichert !!!!

Verischerungsbranche wird eine lukrative Branche bleiben, allein der Vorsorgebereich ist ein Wachstumstreiber, der noch massiv zunehmen wird und da ist Allianz mit ganz oben dabei


Wer diese Aktie unter 200 Euro verkauft, handelt irrational.







 

5530 Postings, 5420 Tage brokersteveAallianz - Warren Buffet hat 45 Mrd, die er .....

 
  
    #299
1
10.11.07 09:32
anlegen will ... ich wüsste, wo Sie sehr gut aufgehoben wären, würde m übrigen auch seine anderen Versicherungsengangements schön verstärken !!!

Das mit den Heuschrecken ist mE eine reales Szenario:
Überlegt mal, eine Heuschrecke erwirbt Mehrheit der Anteile an der Allianz und verstärkt den Druck auf das Management die Dresdner zu verkaufen, allein daraus ergäbe sich folgende Rechnung:

Kosten:
Ann: Erwerb zu kurs 160 Euro        
Kosten:  ca.                    70 Mrd Euro
./. Verkauf Dresdner *        - 20 Mrd Euro
Rest                            50 Mrd Euro
Gewinn / Jahr
konservativ 8 Mrd / Jahr        6 jahre und das Investment hat sich gerechnet  
(Ohne Steigerung gerechnet)     5 jahre wenn Gewinne steigen
     
(*ist sie in jedem Fall wert für einen strategischen Investor)

Das ist verglichen mit ABNAmro ein Megadeal, der sich 100 mal besser rechnet !

Klare Argumente:

KGV unter 7 ist schon echt ein Hammer ...

warum, darum:

das beim größten europ. Versicherer oder sogar weltweit größten Versicherer,

zudem beim Unternehmen mit dem höchsten DAX Gewinn, der je von einem dt. Unternehmen erzielt wurde,

so gut positioniert ist ist wie noch nie mit seinen letzten Zukäufen

Dividendensteigerung oder Aktienrückkaufprogramm so gut wie sicher, ws zusätzlichen Schub gebenwird, wobei dieser vom starken operativen Geschäft ohnehin schon seinesgleichen sucht

Subprime Risiko bekannt und kein großes problem..ich rechne noch eher mit Gewinnen aus abgeschriebenen Tranchen wie Hr. Perlet auch andeutete (diese dann übrigens mit geringerem Steuersatz ab 2008 versteuert ;-))

Kostensenkungsprogramme erst richtig in 2008 greifen und noch weitere Phantasie besteht

Zerschlagungsphantasie Dresdner Bank nicht völlig vom Tisch, ich rechne in jedem Falle mit einem Verkauf vom Investmentbanking für ca. 5 - 6 Mrd Euro in nächster Zeit

Hohe stille Reserven, die abgesichert wurden zB Chona Life allein hat st. Reserven von ca. 1,3 Mrd. Euro und die wurden gesichert !!!!

Verischerungsbranche wird eine lukrative Branche bleiben, allein der Vorsorgebereich ist ein Wachstumstreiber, der noch massiv zunehmen wird und da ist Allianz mit ganz oben dabei


Wer diese Aktie unter 200 Euro verkauft, handelt irrational


brokesteve




 

337 Postings, 5860 Tage hot_stockallianz analyse

 
  
    #300
10.11.07 10:59

von TRADUCER.DE

Technische Analyse - DAX-Titel: Allianz
» Hinweise 
 » Hinweise zum Chart
   
 Skalenticks = Montag bzw. Monatsbeginn;
1 Monat = ca. 20 Tage
 
 Datum 09.11.07  
 Schluss   141,30 -0,08 
 Vortag 
 2-Wochen 
 5-Monate 
 -0,1%  (o) 
 -6,5%  (-) 
  -20% (--) 
 
 Trend5  -5,4% 
 K / GD7    -3,4% 
 K / GD35  -10,0% 
 RSI15      39 
 Trend35  -12,6% (--) 
 
 Vola10 , Beta100  4,7% x1,4  (-) 
 Korr35   0,48  (o) 
 Vorwoche H\T 148,87\141,30 

 

Das Trendmomentum gibt die Stärke des Kurstrends für den betreffenden Zeitraum an. Das Trendmomentum ergibt sich aus der Differenz von Anfangs- und Endwert der Trendgerade, die den Kursverlauf des betreffenden Zeitraums beschreibt.
     Ein historisch extremes 5-Tage-Trendmomentum weist auf eine kurzfristige Übertreibung des Kurses hin.
     Das 35-Tage-Trendmomentum (7-Wochen) zeigt den für kurzfristige Entscheidungen übergeordneten Trend an und hat damit kurzfristig trendbestätigenden Charakter. Hohe Werte können andere "überkauft"-Signale (s.u.) anfänglich relativieren.

Der K/GD-Indikator berechnet sich aus der Differenz des Kurses zum angegebenen Gleitenden Durchschnitt (GD). Ist der Wert positiv, notiert der Aktienkurs über der entsprechenden Durchschnittslinie.
     Ein historisch extremer Wert bezüglich des Zeitfensters des GD deutet auf eine kurzfristige Übertreibung des Kurses hin (Prinzip d. sog. Bollinger-Band-Indikators). Dieser Fall wird dann durch ein entsprechendes Signal angezeigt.
     Ein moderater Wert ist dagegen als trendbestätigend zu interpretieren, der Indikator ist deshalb auch als Relative Stärke Index nach Levy bekannt.

Der RSI, d.h. der Relative Stärke Index nach Wilder, spiegelt das Verhältnis der positiven und negativen täglichen Kursveränderungen der letzten Tage wider.
     Über einem Wert von 60 wird eine Aktie technisch als überkauft (zu teuer), unter 40 als überverkauft (zu billig) eingestuft. Ein kurzfristiges Signal wird generiert, wenn der Index im genannten Bereich rangiert und der Aktienkurs außerdem in der Nähe eines kurzfristigen Hochs bzw. Tiefs notiert.

Die kurzfristige Volatilität ist ein Maß für die kurzfristige Schwankungsbreite des Kurses. Befindet sich die Volatilität auf einem historisch erhöhten Niveau, ist vor dem Zahlenwert ein Oberstrich ("¯") angegeben. Ist die Schwankungsbreite historisch niedrig, ist dagegen ein Unterstrich ("_") vorangestellt.
     Der Beta-Faktor zeigt an, wie stark der Aktienkurs im Verhältnis zum Kurs des Aktienindex schwankt.
     Das Ranking (s.u.) von Volatilität und Beta-Faktor ist identisch.

Der Korrelationswert gibt an, ob und wie stark sich der Aktienkurs kurzfristig im Gleichlauf mit dem Markt bzw. Aktienindex entwickelt.
     Negative Werte bedeuten eine im Durchschnitt gegenläufige Kursentwicklung der Aktie mit dem Markt. Bei betragsmäßigen (vorzeichenlosen) Werten unter 0,5 besteht nur ein schwacher Zusammenhang zwischen dem Aktienkurs und dem Kurs des Marktindex.

Die Vorwochen-Range hilft zu Wochenbeginn bei der Feststellung, ob der Montagsschlusskurs über dem Vorwochenhoch oder -tief notiert, d.h. ob ein sog. Wochengap existiert.
     Da ein Gap relativ selten ist, bedeutet eine deratige Lücke zu Wochenanfang, dass diese mit einiger Wahrscheinlichkeit im Wochenverlauf geschlossen wird.

Das Ranking zeigt die Einordnung der Aktie hinsichtlich des jeweiligen technischen Merkmals im Vergleich mit den anderen Aktien des Segments.
Besonders große Werte des Merkmals werden diesbezüglich mit einem Doppel-Plus "++", besonders kleine Werte werden mit einem Doppel-Minus "--", Werte im Mittelfeld mit "+","o" oder "-" gekennzeichnet.

 

Seite: < 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... 112  >  
   Antwort einfügen - nach oben