SOLAR-FABRIK, WKN:661471 Kauf


Seite 13 von 17
Neuester Beitrag: 29.02.20 00:38
Eröffnet am: 13.04.05 15:35 von: lucy Anzahl Beiträge: 416
Neuester Beitrag: 29.02.20 00:38 von: michelangelo. Leser gesamt: 104.844
Forum: Börse   Leser heute: 4
Bewertet mit:
14


 
Seite: < 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... 17  >  

759 Postings, 5381 Tage FlamingMoeKlares Kaufsignal, Konsolidierung wohl beendet!

 
  
    #301
18.06.07 16:29
Heute gibt's ohne News deutliche Kursgewinne und den Ausbruch aus der Konsolidierung der letzten Wochen. Könnte also schnell wieder Richtung 27 Euro gehen... (siehe auch letzte Godmode-Trader-Analyse: http://www.godmode-trader.de/news/?ida=609113&idc=20)  
Angehängte Grafik:
sfx.jpg (verkleinert auf 58%) vergrößern
sfx.jpg

759 Postings, 5381 Tage FlamingMoeGroßer Silizium-Liefervertrag unterzeichnet

 
  
    #302
21.06.07 09:39
Schon Anfang des Jahres angekündigt, jetzt endlich unter Dach und Fach:

Solar-Fabrik schließt Polysilizium-Liefervertrag mit Hoku Scientific-Tochter

Freiburg (aktiencheck.de AG) - Der Photovoltaik-Konzern Solar-Fabrik AG (ISIN DE0006614712  / WKN 661471) gab am späten Mittwoch bekannt, dass seine Tochter Global Expertise Wafer Division Ltd. mit der Hoku Materials Inc., einer vollständigen Tochter der Hoku Scientific Inc. (ISIN US4347121059  / WKN A0F45R), deren Geschäftszweck die Produktion und der Vertrieb von solarem Polysilizium ist, einen rechtsgültigen Vertrag über Verkauf und Lieferung von Polysilizium an Global Expertise Wafer Division mit einem vereinbarten Lieferzeitraum von sieben Jahren geschlossen hat, beginnend im zweiten Halbjahr 2009.

Im Rahmen des Vertrages fließen während der siebenjährigen Laufzeit bis zu 185 Mio. Dollar an Hoku Materials. Die Zahlungen stehen unter der aufschiebenden Bedingung, dass bezüglich des Polysiliziums definierte Produktions- und Qualitätsziele erreicht werden, dass das jeweilige Liefervolumen akzeptiert wird und dass weitere Bedingungen eingehalten werden. Der Vertrag sieht über die gesamte Vertragslaufzeit fixe Volumina zu definierten Preisen für die jeweiligen Polysilizium-Lieferungen vor. Zudem ist eine Anzahlung von 2 Mio. Dollar an Hoku Materials vereinbart, die mit der Unterzeichnung fällig wird, sowie eine zusätzliche Vorauskasse der Global Expertise Wafer Division in Höhe von 51 Mio. Dollar, die vor der ersten Lieferung fällig gestellt wird.

Die Aktie der Solar-Fabrik schloss gestern bei 21,38 Euro (+0,38 Prozent). Der Anteilsschein von Hoku Scientific beendete den Handel gestern an der NASDAQ bei 6.95 Dollar (+0,43 Porzent) und gewann nachbörslich 13,67 Prozent auf 7,90 Dollar. (21.06.2007/ac/n/nw)

Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG

© Aktiencheck.de AG
 

759 Postings, 5381 Tage FlamingMoeGodmode-Trader: SFX auf dem Weg zum ATH!

 
  
    #303
04.07.07 15:01
Siehe http://www.godmode-trader.de/news/?ida=648618&idc=20

Der Ausbruch hat zwar nicht ganz so geklappt, wie ich mir das erhofft hatte (siehe #301), weil vorher noch das Gap geschlossen wurde, aber jetzt ist die Aktie auf dem richtigen Weg. Ende des Monats, am 27. Juli, gibt's dann auch schon die Zahlen zum Q2, vielleicht positionieren sich einige wie bei den Q1-Zahlen auch schon wieder vorher...
Bin jedenfalls sehr gespannt, wie die Zahlen ausfallen werden, es muss schon eine sehr deutliche Steigerung zum Q1 erkennbar sein, ansonsten wird es mit der Erfüllung der Prognose eventuell schwierig.  

258 Postings, 5257 Tage sandlerfan74Hat jemand Ahnung

 
  
    #304
1
13.07.07 14:18
was die auf der NTV-Videotextseite mit "Solar-Fabrik Vorsicht!!!" wollen? Na gut, ich weiss, dass Sie WOLLEN das wir anrufen, aber was kann hier die Nachricht sein?  

102 Postings, 4893 Tage m4711Solar-Fabrik Vorsicht,

 
  
    #305
13.07.07 14:39
nicht verkaufen, weiter nachkaufen, steht zur vor weiterem Ausbruch. So oder so ähnlich bestimmt.  

759 Postings, 5381 Tage FlamingMoeVielleicht will ja auch nur jemand Unsicherheit

 
  
    #306
13.07.07 18:53
verbreiten, um nochmal günstiger reinzukommen. Ich würde dem ganzen auf jeden Fall keine große Bedeutung beimessen, so wahnsinnig seriös sind solche Telefonabzocken ja dann doch eher selten. :)

Allerdings bleibe ich auch dabei, dass ich sehr gespannt auf die Zahlen in zwei Wochen bin. In der Vergangenheit hat die Fabrik da eher enttäuscht als positiv überrascht, vielleicht bezieht sich das ja auch darauf. Aber wir werden sehen, wer noch überlegt, hier einzusteigen, sollte wie gesagt besser noch die Zahlen abwarten, die entscheiden dann den Verlauf der nächsten Monate...  

6459 Postings, 5055 Tage Vermeerdie schwächelt aber bedenklich in letzter Zeit

 
  
    #307
26.07.07 12:37

22 Postings, 4877 Tage Enerymasterja aber wirklich

 
  
    #308
26.07.07 17:09
hoffentlich kommt bald mal der richtige Aufschwung. die Zahlen bei Solar Fabrik sehen eigentlich ziemlich gut aus deswegen weiß ich auch nicht warum sie in letzter zeit so ab gestraft wird_ Aber vielleicht weiß einer mehr?  

759 Postings, 5381 Tage FlamingMoeOb die Zahlen gut aussehen werden wir morgen sehen

 
  
    #309
26.07.07 17:55
Ich rechne für das Q2 mit einem Umsatz von 28-30 Mio. Euro (Halbjahreswert: 46-48 Mio.) und einem EBIT von 2,5 Mio. Euro (Halbjahr: 3,5 Mio.). Aber so, wie ich die Fabrik kenne, werden die Werte mal wieder darunter liegen... :)

Aber dass die Aktie schwächelt, würde ich nicht unbedingt sagen, das Plus seit Jahresbeginn ist immer noch sehr stattlich, danach musste es dann ja eine Korrektur geben. Und wie man die letzten 2 Jahre schon gesehen hat, ist die Sommerzeit sowieso bei den Solarwerten eher Korrekturzeit, weil die Leute erst gute Zahlen sehen wollen, um Vertrauen ins Wachstum zu bekommen. Und die richtig guten Zahlen gibt's nunmal immer erst im 3. und 4. Quartal, muss man einfach einen etwas längeren Atem haben und abwarten.

Bin aber sehr gespannt, wie die Zahlen morgen ausfallen, wenn die gut werden, kann's auch schon früher wieder bergauf gehen als erst im Herbst/Winter, ansonsten (was ich wie gesagt für wesentlich wahrscheinlicher halte) dehnt sich die Korrektur wohl noch weiter aus und wir testen nochmal das alte Allzeithoch.  

6630 Postings, 5201 Tage charly2euro adhoc: Solar-Fabrik AG (deutsch)

 
  
    #310
27.07.07 08:21
Freitag, 27. Juli 2007
 



euro adhoc: Solar-Fabrik AG / Quartals- und Halbjahresbilanz / Solar-Fabrik AG mit Rekordumsatz und -ergebnis

-------------------------------------------------- ------------ Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- ------------

27.07.2007

Die Solar-Fabrik AG (ISIN: DE0006614712) hat das erste Halbjahr 2007 mit einem Periodenüberschuss von TEUR 2.130 (Vj. TEUR 1.670) abgeschlossen. Der Konzernumsatz stieg im ersten Halbjahr 2007 um über 71 % gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum auf TEUR 51.335 (Vj. TEUR 29.973). Die Solar-Fabrik plant aufgrund der weiter fortgeschrittenen Integration aller Aktivitäten entlang der Wertschöpfungskette weiterhin einen Umsatzanstieg von EUR 72,7 Mio. im vergangenen Jahr auf über EUR 130 Mio. im laufenden Geschäftsjahr.

Im Geschäftssegment Wafer hat die Solar-Fabrik in den ersten sechs Monaten des angelaufenen Geschäftsjahres einen Umsatz von rund TEUR 29.450 erzielt, davon entfielen auf externe Umsätze rund TEUR 20.066. Das Segment steigerte damit den Umsatz im ersten Halbjahr um TEUR 18.398 gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum. Das entspricht einem Wachstum von rund 166 %. Das Segmentergebnis (= Segmentumsätze - Segmentaufwendungen - Abschreibungen) betrug TEUR 3.751 (Vj. TEUR 2.155). Der Ausbau der Aktivitäten der Global Expertise Wafer Division Ltd. (kurz: GEWD Ltd.) im Silizium- und Waferbereich soll weiter vorangetrieben werden. So wurde zwischenzeitlich in Shanghai (China) eine weitere Repräsentanz eröffnet, um vom boomenden chinesischen Photovoltaikmarkt zu profitieren. Die Solar-Fabrik hat über ihre Tochtergesellschaft GEWD Ltd. im zweiten Quartal 2007 einen strategisch bedeutenden Siliziumliefervertrag mit Hoku Materials, Inc. abgeschlossen. Die Sicherung der Polysiliziumversorgung ist aus Sicht der Gesellschaft ein zentraler Baustein auf dem Weg zur Realisierung des gesetzten Primärziels der Solar-Fabrik AG: Globales Wachstum bei Sicherung der Kapazitätsauslastung über die gesamte Wertschöpfungskette.

Die Solar-Fabrik hat im Geschäftsbereich Solarstromsysteme ihre Verkaufsstrategie im 2. Quartal 2007 geändert und bedient nun verstärkt Großkunden. Die Umsätze in diesem Segment konnten damit im Berichtszeitraum um mehr als 15 % von TEUR 27.047 im 1. Halbjahr 2006 auf TEUR 31.225 gesteigert werden. Das Kundensegment Großkunden ist preissensitiver, was erwartungsgemäß die Rohmarge verringerte. Das Konzern-EBIT betrug somit TEUR 1.470 (Vj. TEUR 1.677). Das Segmentergebnis belief sich insgesamt auf TEUR -2.323 (Vj. TEUR -478). Davon entfielen TEUR -787 auf das 2. Quartal und TEUR -1.536 auf das 1. Quartal 2007, die Segmentverluste wurden damit im Quartalsvergleich aufgrund höherer Kapazitätsauslastung nahezu halbiert. Trotz höherer Preissensitivität bietet das Großkundensegment Vorteile, die aus Sicht der Solar-Fabrik für ihre zukünftige Entwicklung von entscheidender Bedeutung sind. Die Solarstrommodulproduktion ist ein mengengetriebener Geschäftsbereich. Durch die Bedienung des Großkundenbereichs wird die Solar-Fabrik AG nach gegenwärtiger Planung im kommenden Geschäftsjahr 2008 deutlich höhere Mengen absetzen. Traditionelle saisonale Absatzschwankungen werden durch die Neuausrichtung auf Großkunden nivelliert; die Planungssicherheit entsprechend erhöht. Die Gesellschaft geht davon aus, dass sich der Rohertrag bis Jahresende nachhaltig verbessern wird, da die Verkaufspreise bis dahin durch das gegebene Auftragsvolumen fixiert sind; die Einkaufspreise hingegen werden in den kommenden Monaten voraussichtlich weiter sinken. Aufgrund der guten Auftragslage und der für die Folgejahre signifikant nach oben korrigierten Ergebnisplanung in diesem Segment hat die Gesellschaft den Ansatz der aktivierten steuerlichen Verlustvorträge deutlich erhöht, was sich durch einen Steuerertrag von TEUR 1.058 (Vj. TEUR 30) im Periodenüberschuss widerspiegelt. Aufgrund verbesserter Ergebnisplanungen erwartet die Solar-Fabrik nach jetzigem Stand eine zeitnähere und höhere Nutzung von steuerlichen Verlustvorträgen.

Die Gesellschaft erwartet für die kommenden Monate und die Zukunft deutliche Steigerungen bei Umsatz und Ergebnis. Begründet ist diese Erwartung durch die weitere konsequente Umsetzung der folgenden Punkte: - 100%-Kapazitätsauslastung (und damit Fixkostendegression) - Weiterer Ausbau der Kapazitäten entlang der Wertschöpfungskette - Ausbau margenträchtiger Aktivitäten innerhalb der Wertschöpfungskette - Weitere Effizienzsteigerungen in der Produktion - Verbesserte Einkaufskonditionen durch wachsende Volumina - Hohe Verlässlichkeit in der Rohstoffversorgung - Verbreiterung der Kundenbasis im In- und Ausland


 

759 Postings, 5381 Tage FlamingMoeNaja, ich hatte es ja erwartet - obwohl...

 
  
    #311
27.07.07 10:02
...dass es so schlecht wird, hätte ich mir auch nicht unbedingt erträumen lassen.

Das EBIT im Q2 ist mit 0,47 Mio. Euro glaube ich das schlechteste in der Unternehmensgeschichte. Dass das jetzt auf die Änderung der Vertriebsstrategie zurückzuführen sein soll, mag zwar sein, aber wirklich wissen kann man das erst nach den nächsten 2-3 Quartalen.
Durch dieses schwache EBIT ist auch die Prognoseerfüllung einer EBIT-Marge von 10% extrem unwahrscheinlich geworden, aus der Ad-Hoc ist dieser Teil des Ausblicks auch schon rausgeflogen, im Quartalsbericht steht, dass es nicht sicher ist, ob dieses Ziel erreicht wird.

Jetzt das Positive:
1. Habe meine eigene Prognose deutlich gesenkt und erwarte jetzt einen Umsatz von 130 Mio. Euro, ein EBIT von 7,4 Mio. Euro (EBIT-Marge: 5,7%) und ein Nettoergebnis von 6,86 Mio. Euro, d.h. ein EPS von 0,77 Euro. Macht beim aktuellen Kurs ein KGV für dieses Jahr von 22. Da man für die nächsten Jahre mit weiter steigenden Gewinnen rechnen kann, ist das natürlich absolut okay, obwohl man aufgrund der ewig verfehlten Erwartungen schon einen Abschlag ansetzen kann. Aber das habe ich ja mit meinen pessimistischen Prognosen schon getan...
2. Das Wafergeschäft entwickelt sich sehr gut, das eigentliche Problem ist das Modulgeschäft, und da hat man ja jetzt die Strategie geändert. Hier kann man also auf Besserung beim Ergebnis hoffen.
3. Soweit ich weiß, ist die Zellenproduktion bei SEP erst Mitte des Q2 angelaufen, so erklären sich auch die bisherigen Ergebnisse des Zweigs. Auch hier kann man hoffen, dass SEP zu besseren Ergebnissen im Konzern beitragen wird.

Ich hab versucht, heute direkt zu Xetra-Eröffnung noch auszusteigen, aber mein Limit wurde leider nicht erreicht. So lasse ich die Aktie jetzt einfach im Depot, die Bewertung ist eben wie gesagt trotz allem nicht zu hoch und es gibt durchaus noch Hoffnung auf Besserung...  

6459 Postings, 5055 Tage Vermeerich hatte den Eindruck

 
  
    #312
27.07.07 10:31
für eine so relativ kleine Firma wie S-F ist der strategische Aspekt, sich mit großen Kunden großes Volumen sichern zu können besonders wichtig. Auch wenn die Profitabilität in dem Bereich geringer sein sollte. Mag sein dass das die kurzfristigen Kurschancen dämpft, aber ich bin immer froh wenn ich den Eindruck kriege eine Firma versteht es sich langfristig richtig aufzustellen: das schafft auch Vertrauen, was ja auch ein wichtiges Kapital ist. Nur meine bescheidene Laienmeinung, die Zahlen als solche kann ich nicht beurteilen.  

759 Postings, 5381 Tage FlamingMoeDie Sache ist aber folgende:

 
  
    #313
1
27.07.07 11:17
Seit jeher hieß es bei der Solar-Fabrik: "Wir konzentrieren uns auf kleine Kunden, mit großen ist keine Marge zu machen." Jetzt heißt es plötzlich, man konzentriert sich auf die Großen, weil man mehr aufs Massengeschäft gehen will. Naja, weiß wie gesagt nicht, was ich davon halten soll, der Erfolg der Maßnahme wird sich dann noch herausstellen müssen. Aber profitabel war der Geschäftsbereich ja mit der bisherigen Strategie auch nicht, von daher musste da mal was passieren.

Was mich aber bei der Solar-Fabrik stört, ist dass man sich auf deren Prognosen nicht verlassen kann. 2005 hieß es nach dem Kauf von GEWD "ab 2006 wird alles besser, jetzt haben wir genügend Rohmaterialien gesichert." 2006 wurde dann eher mau, die Umsätze blieben etwa 10% unter dem zu Beginn des Jahres prognostizierten Wert, der Gewinn war ganz okay, wurde aber durch Sondereffekte belastet. Man ging weiter auf Einkaufstour, Versprechen: 2007 wird alles besser. Naja, bisher ist davon mal wirklich gar nichts zu sehen, soviel steht fest. Und jetzt dann die Versprechung: 2008 wird alles besser. Naja, irgendwann sollte auch mal wirklich was kommen...also wenn die nächsten beiden Quartale keine deutliche Ertragssteigerung bringen, dann kann man die Aussagen des Managements wirklich in die Tonne hauen, bis dahin gebe ich den Herren und der Aktie aber nochmal eine Gnadenfrist, weil ich weiterhin an das Potential der Aktie glaube.  

759 Postings, 5381 Tage FlamingMoeCitigroup stuft hoch & erhöht Kursziel auf 26 Euro

 
  
    #314
1
30.07.07 20:54
Solar-Fabrik - "buy"

New York (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der Citigroup stufen die Aktie von Solar-Fabrik (ISIN DE0006614712/ WKN 661471) von "hold" auf "buy" hoch und erhöhen das Kursziel von 24 auf 26 EUR. Nach Ansicht der Analysten sei die jüngste Kursschwäche übertrieben ausgefallen, auch wenn die Zweitquartalszahlen hinter den Erwartungen zurückgeblieben seien und das Management die Planungen reduziert habe. Die Aktie werde derzeit mit einem 2008er KGV von 11 gehandelt, was man angesichts der verbesserten GEWD-Aktivitäten als viel zu günstig erachte. Die schwächeren Q2-Zahlen würden keinen Anlass zu größeren Bedenken bieten. Die niedrigere Profitabilität sei auf eine Änderung der Strategie zurückzuführen, wobei sich Solar-Fabrik nun auf größere Kunden konzentriere. Die für den zukünftigen Erfolg wichtige GEWD-Sparte habe mit ihrer Entwicklung dem Plan voraus gelegen. Das Unternehmen sei zuversichtlich, in diesem Jahr einen Output von mehr als 30MW zu erzielen und im kommenden Jahr deutlich mehr. Da die Analysten in ihrem Modell bereits eine EBIT-Marge von weniger als 10% berücksichtigt hätten, stelle die nun erfolgte Reduzierung durch das Management keine große Überraschung dar. Die Analysten würden von einem Niveau von 6,8% ausgehen, was gegenüber dem Vorjahr noch immer eine sehr starke Verbesserung darstellen würde. Die Zuliefersituation verbessere sich angetrieben von einer besseren Visibilität bei GEWD stetig. Vor diesem Hintergrund sprechen die Analysten der Citigroup für die Aktie von Solar-Fabrik nunmehr eine Kaufempfehlung aus (Analyse vom 30.07.07) (30.07.2007/ac/a/nw)
__________________________________________________

Na das ist doch was, hat der Aktie auch schon Auftrieb gegeben. Ist im Prinzip genau meine Meinung: die ursprünglichen Prognosen werden zwar verfehlt, damit konnte man aber zum einen rechnen und zum anderen ist die Aktie damit immer noch billig. Ich persönlich gehe übrigens in meiner Rechnung von einer EBIT-Marge von 5,7% aus, also noch etwas weniger als die 6,8% der Citigroup. Aber man muss schon sagen, im Vergleich zum ursprünglich formulierten Ziel "über 10%" ist das beides schon happig daneben, das sollte man bei zukünftigen Prognosen des Vorstands auf jeden Fall immer im Hinterkopf behalten...  

883 Postings, 6927 Tage canettider kurs der aktie

 
  
    #315
14.08.07 17:15
hat eigentlich trotz "börsencrash" bis jetzt gut gehalten. ich deute dies als ein zeichen von stärke. verschioedene analysten stufen das papier positiv ein. letztere haben zwar kaum einen einfluss auf den kursverlauf, meist sind auch empfehlungen für die katz oder es wird schrott empfohlen, jodoch durfte es im falle von solar fabik nicht so sein. immerhin war das geschäftsmodell bis jetzt ja halbwegs überzeugend.
mein KZ: 25 euro
na hoffentlich beruhigt sich der gesamtmarkt bald.  

6459 Postings, 5055 Tage Vermeerdie Solarwerte haben insgesamt

 
  
    #316
14.08.07 17:55
am Freitag beim Ausverkauf wenig gelitten.
Beobachte die S-Fabrik auch schon in letzter Zeit, und sie hat weniger Dynamik als die anderen Solartitel. Es ist wohl wirklich so dass die großen gerade laufen, und die kleinen lässt man hängen...  

883 Postings, 6927 Tage canettihat sich in den letzten tagen gut erholt

 
  
    #317
21.08.07 15:23
wie geht es jetzt aber weiter. kurzfristig zeichnet sich da nämlich ein abwärtstrend ab und ich möchte diesen in den nächsten tagen nicht bestätigt sehen.

 

130 Postings, 4900 Tage mr.noppesHalbjahreszahlen

 
  
    #318
1
22.08.07 07:21

<!--  Plugin inserted: [begin] --><!--   BEGIN: Content of extension "bbdo_fetch_url", plugin "tx_bbdofetchurl_pi1"   -->   <!--start modul txt -->
   DGAP-News: SOLON AG für Solartechnik (deutsch)  
 
Datum: 22.08.07  
Uhrzeit: 07:15
 
                        SOLON AG legt Halbjahreszahlen vor: Starkes Wachstum setzt sich fort

SOLON AG für Solartechnik / Halbjahresergebnis

22.08.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------

Berlin, 22. August 2007 - Die Berliner SOLON AG für Solartechnik ( ISIN DE0007471195   ) hat heute ihren Zwischenbericht für das erste Halbjahr 2007 vorgelegt.

Danach erhöhte sich der Konzernumsatz um 37 % auf 193,7 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 141,8 Mio. Euro). Das EBITDA stieg um 65 % auf 19,5 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 11,8 Mio. Euro), das EBIT um 67 % auf 15,7 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 9,4 Mio. Euro). Das Konzernergebnis verbesserte sich auf 17,6 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 5,5 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie betrug 1,87 Euro (Vorjahreszeitraum: 0,61 Euro). Bereinigt um den im ersten Quartal des Jahres aus dem Verkauf einer Beteiligung erzielten Sondereffekt ergibt sich für das erste Halbjahr 2007 ein operatives Konzernergebnis nach Minderheiten in Höhe von 8,8 Mio. Euro und ein Ergebnis je Aktie in Höhe von 0,93 Euro. Dies entspricht einer Steigerung um 60 % bzw. 52 %.

Das anhaltende Unternehmenswachstum ist insbesondere auf das kontinuierlich wachsende Auslandsgeschäft zurückzuführen. Über 65 % des Umsatzes wurden im ersten Halbjahr 2007 außerhalb Deutschlands erzielt. So ist es der SOLON AG gelungen, ihre starke Position im spanischen Kraftwerksgeschäft weiter auszubauen. Ein erstes Megawatt-Projekt in den USA befindet sich in der Realisierung. Durch das starke Wachstum des Projektgeschäfts erhöhte sich der Anteil des Segments Systemtechnik am Konzernumsatz auf 46 %.

Die zunehmende Internationalisierung des Unternehmens spiegelt sich auch im Personalbereich wider: Zum Ende des ersten Halbjahrs 2007 waren 599 Mitarbeiter im SOLON-Konzern beschäftigt, davon 53 % in Deutschland und 47 % an den ausländischen Standorten des Konzerns.

Angesichts der positiven Entwicklung des ersten Halbjahrs geht das Management für das Gesamtjahr 2007 nunmehr davon aus, dass Konzernumsatz und -ergebnis um deutlich über 30 % wachsen werden. Die Jahresproduktion wird von 84 Megawatt im Vorjahr auf rund 110 Megawatt steigen. Bis Ende 2007 wird das Unternehmen seine konzernweiten Produktionskapazitäten von derzeit 130 Megawatt auf 210 Megawatt ausbauen.

Der vollständige Zwischenbericht der SOLON AG zum 30. Juni 2007 steht auf der Internetseite des Unternehmens (www.solonag.com) zum Download zur Verfügung.

Pressekontakt: SOLON AG für Solartechnik Therese Raatz Tel: 030-818 79 100 Fax: 030-818 79 110 Mobil: 0173-201 00 65 E-Mail: t.raatz@solonag.com
 

883 Postings, 6927 Tage canettisolon ist nicht gleich solar fabrik?

 
  
    #319
22.08.07 11:36

883 Postings, 6927 Tage canettidie kurserholung geht weiter

 
  
    #320
23.08.07 13:29
und der mittelfristige abwärtstrend dürfte bald nach oben durchbrochen werden.  

883 Postings, 6927 Tage canettidie kapitalerhöhung?

 
  
    #321
29.08.07 09:55
kann negativ gesehen werden. andernseits dient sie zu sicherung des siliziums, was ja eigentlich für eine steigerung der produktion spricht.  

258 Postings, 5257 Tage sandlerfan74Da

 
  
    #322
03.09.07 11:46
ist mal wieder guter Rat teuer, denke aber aufgrund meiner relaiv kleinen position werd ich dieser Veranstaltung mal beiwohnen.

Andere Meinungen sind gerne willkommen.....  

461 Postings, 4745 Tage Katjuschov67

 
  
    #323
04.09.07 10:05
Solon RT 67.
Gibt es was News?
 

461 Postings, 4745 Tage KatjuschovSorry

 
  
    #324
04.09.07 10:07
Sorry, falscher Thread.  

883 Postings, 6927 Tage canettidie aktie ist überverkauft

 
  
    #325
06.09.07 19:24
alle indikatoren (stochastik und macd) sind dort wo es nicht weiter abwärts gehen kann. Die öko invest - analysten empfehlen die aktie bis 22 euro zu kaufen, heute haben sie schon wieder was geschrieben.
es kann nur mehr aufwärts gehen, oder auch nicht?
 

Seite: < 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... 17  >  
   Antwort einfügen - nach oben