Rhön-Klinikum jetzt Kaufen ?


Seite 10 von 64
Neuester Beitrag: 25.04.21 03:31
Eröffnet am: 08.01.11 14:43 von: mamex7 Anzahl Beiträge: 2.587
Neuester Beitrag: 25.04.21 03:31 von: Susannetxdia Leser gesamt: 407.226
Forum: Börse   Leser heute: 101
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... 64  >  

2790 Postings, 4187 Tage AckZieDas Wort "tot" beschreibt es

 
  
    #226
06.04.12 12:43

Dieser Wert ist wirklich träger als alles, was ich kenne. 

 

8596 Postings, 4592 Tage Dicki1Neue Tumore-Behandlung möglich

 
  
    #227
1
09.04.12 17:36
http://www.first-sensor.com/de/aktuelles/...llimetergenau-detektieren
2012-04-03
  Innovation: Tumore und Metastasen millimetergenau detektieren
 
 

Optimierte Strahlungsdetektion im OP

Positronen-Emissions-Tomographie  (PET) Scanner werden häufig als bildgebendes Verfahren zur Diagnose von  Krebserkrankungen genutzt. Dabei werden die radioaktiv markierten  Tracer abgebildet, die sich nach der Injektion stärker im geschädigten  Gewebe als im gesunden anreichern. Die Scans geben ein gutes Bild der  Position von Tumoren und Metastasen im Körper. Um während der OP  allerdings das befallene Gewebe millimetergenau auffinden zu können, ist  eine hand-held Sonde zur Detektion von PET-Nukliden für den Operateur  sehr vorteilhaft.

First Sensor präsentiert das PET-Sondensystem erstmalig auf der  NuklearMedizin 2012 in Bremen. 25.04. bis 28.04.2012 am Stand E7.

 

 

14 Postings, 4895 Tage guendischDicki 1

 
  
    #228
11.04.12 09:21

interessante nachricht.

Bitte um Ihre Hilfe: Wo ist der Bezug zum Rhön Klinikum und der Rhön Klinikum Aktie?

Soll sich diese medizinische Neuerung positiv auf die Rhön Kl. auswirken?

 

14 Postings, 4895 Tage guendischschnute 85

 
  
    #229
11.04.12 11:29

vergleich dax zu rhön von ihnen mag wohl beim ein- jahresvergleich fast hinkommen.


Aber


beim 10 Jahres vergleich ist der dax circa 40% besser

beim 5..................................................liegt der dax ebenfals circa 40-50% besser

beim 3................................................................­.........................40-50% besser

im vergleich des letzten halben jahres schneidet rhön circa  15% schlechter ab

 

noch zu Rendite: ich verstehe sie nicht ganz? haben sie als anleger kein interesse eine gewisse rendite zu erwirtschaften?

                            geben sie  ihr geld unternehmen, damit diese ihr geld benutzen können ohne , daß sie nutzen haben?

                             warum kaufen sie aktien?

                           sie wären der erste, der von sich sagt:" ich gebe mein geld der firma xy zur freien verfügung, wenn nach jahren weniger da ist oder eine +-0 rechnung vorliegt, ist mir das völlig egal. ja , finde ich richtig befriedigend, denn ich weiß eines tages wird alles gut. "

 

 


 

36321 Postings, 7742 Tage Robinschwache Zahlen

 
  
    #230
12.04.12 09:11
heute morgen vorgelegt. Das wäre ein Shortfavorit für NOGGERT heute. Mal schauen  

36321 Postings, 7742 Tage Robin52 Wochentief

 
  
    #231
12.04.12 09:15
bei Euro 13,50. Könnte getestet werden  

5298 Postings, 4105 Tage cyphyteKonzerngewinn Q1-2012

 
  
    #232
12.04.12 09:33
aufgrund zeitlicher Verschiebungen um rund EUR 5 bis 9 Millionen schwächer als geplant.  

21259 Postings, 4180 Tage Balu4uBricht aber ganz schön ein

 
  
    #233
12.04.12 10:13

14 Postings, 4895 Tage guendischrhön klinikum

 
  
    #234
12.04.12 12:08

ist eben eine richtig gute Aktie.

13,50 hatten wir beim dax -tief  (dax 5000) im sommer 2011.

Jetzt dax um die 7000, das sind 40% plus

M-dax ebenso  40%+

 

was soll man dazu noch sagen?

 

14 Postings, 4895 Tage guendischrhön klinikum

 
  
    #235
2
12.04.12 12:18

hab noch etwas vergessen!

es wird leider noch weiter abwärts gehen auch wenn von einigen Spezialisten( Prof. Max Otte) +Analysten ständig anderes behauptet wird.

 

Er schrieb in seinen letzten Börsenbriefausgaben..............dies ist die letzte  Gelegenheit bei Rhön so billig einsteigen zu können. da stand Rhön zwischen 15, 30- 15,50.

 

Irgendwie kriegen die von der Rhön AG ihre sache nicht auf die reihe. Die einzige Chance für die Rhön AG und deren Aktionäre wäre es, Rhön würde von Fresenius/Helios- Kliniken übernommen. Leider ist es so!! 

 

1692 Postings, 3644 Tage punkt12@guendisch

 
  
    #236
12.04.12 15:32

 wieso bist du so hoffnungslos?

Der Kurs kann doch eigentlich nur nach oben gehen?! Der Turnaround kommt bestimmt. Sämtliche Analysten haben doch höhere Kurse vorausgesagt. Somit haben wir doch jetzt eine Bodenbildung!

 

Was meinst du?

 

63 Postings, 3598 Tage Trader550Rhön Klinikum

 
  
    #237
12.04.12 16:54
Kein Ende der Schwäche für mich in Sicht. Ziel 20,50 kann ich nicht begreifen! Habe als erstes auch gedacht das ding würde auf die 20 gehen, aber der kurs sagt was anderes!  

14 Postings, 4895 Tage guendischrhön klinikum

 
  
    #238
12.04.12 17:49

das prinzip hoffnung oder sich auf die hoffnung zu berufen/zu verlassen an der börse endet meist in/mit verlusten!!

was fällt, kann jederzeit weiterfallen. Bodenbildung? Wo? seit jahren scheint sich hier eine bodenbildung abzuzeichnen.

was heißt der kurs kann doch eigentlich nur nach oben gehen? wer sagt das? du siehst doch , daß es eben seit jahren nicht so ist, sondern genau das gegenteil der fall ist. UND!!  Analysten, die allermeisten sind nur nachläufer.........steigt der kurs einer aktie ziehen sie ihre kursziele nach oben, fällt der kurs setzten sie ihre kursziele nach unten. das ist die ganze kunst dieser, leider viel zu hoch bezahlten leute. das ist keine ironie oder sarkasmus, sondern die realität.

aber was sich hier deutlich abzeichnet: an dieser aktie gibt es kein nachhaltiges interesse von käuferseite. ab einem best. erreichten kurs wird immer wieder massiv verkauft. es scheint so als ob einer, der große bestände in rhön hält, diese nach und nach bei erreichen eines bestimmten kurses loswerden will und gleichzeitig sind eben keine neuen großen aufkäufer am markt.  

 

 

1692 Postings, 3644 Tage punkt12keine Panik

 
  
    #239
13.04.12 07:00

Keine Panik auf der Titanik!

Dirk Müller hat auch vor ein paar Wochen die Telekomaktie empfohlen und sie ist nicht sofort durch die Decke gegangen.

Max Otte wird seine Gründe haben für den Tip!

 

8 Postings, 3515 Tage bedsitter@ guendisch

 
  
    #240
2
17.04.12 15:24
Junge junge, das ist echt schwer zu ertragen, was Du da seit Wochen absonderst.

Sorry, aber Du hast wirklich gar keine Ahnung von Aktien und basht hier rum wie´n grosser.

Du kritisierst Prof. Otte weil er die Aktie als Gelddruckmaschine bezeichnet und erzählst hier grosskotzig er hätte keine Ahnung.

Den Gegensatz zwischen Kurs und Fundamentaldaten bzw. Geschäftsverlauf einer Firma kannst Du Dir nicht erklären, was Dich aber nicht davon abhält dich immer wieder völlig unqualifiziert zu Wort zu melden.

Du begreifst das Geschäftsmodell und dessen Wert v.a in schwierigen Zeiten doch überhaupt nicht. Und eine Aktie dann als "Zockeraktie" zu bezeichnen zeigt
einfach  nur Deine völlige Ahnungslosigkeit und inkompetenz.

Und was soll die Aussage:"was fällt, kann jederzeit weiterfallen. Bodenbildung? Wo? seit jahren scheint sich hier eine bodenbildung abzuzeichnen." bedeuten?

Wo ist der bodenlose Absturz, der dich dazu veranlasst von einer nicht vorhandenen Bodenbildung zu fantasieren?^^
Was hat sich an der Qualität des Unternehmens heute für Dich zum negativen geändert? Wo sind die nicht eingehaltenen Prognosen, wo sind die Gewinnwarnungen und Enttäuschungen? Wo sind die Knicke in der Bilanz? Sachlich hast Du absolut nichts zu bieten, ausser einem nicht nach deinem Gusto verlaufendem Kurs, der aber
entgegen deinem Geschwafel niemals wirklich eingebrochen ist.

Das ist echt peinlich. Geh weiter spielen.^^  

1692 Postings, 3644 Tage punkt12@bedsitter

 
  
    #241
17.04.12 16:54

Endlich jemand der auch meiner Meinung ist !!

 

:) 

 

176 Postings, 4480 Tage schnute85@ bedsitter: sehr schön

 
  
    #242
17.04.12 18:34

besser hätte ich es nicht formulieren können ;-)

 

33 Postings, 3500 Tage Safer4Nachkauf

 
  
    #243
18.04.12 16:30
Kann mich nur anschließen.
Und aus diesem Grund habe ich bei einem Kurs von 13,80€ einmal nachgekauft und entspanne mich. :)  

8 Postings, 3515 Tage bedsitter@Safer4

 
  
    #244
2
18.04.12 17:26
Und dafür bist Du zu beglückwünschen. Deine Position ist schon schön im Plus :-)

Ich habe ebenfalls eine recht stattliche Anzahl an Rhön Klinikum Aktien. Mein durchschnittlicher Einstiegskurs liegt inzwischen bei 14,92€. Und ich schlafe damit auch in turbulenten Börsenzeiten ruhig und friedlich, auch wenn ich mich noch im Minus befinde. Das wird sich bald ändern, davon bin ich überzeugt.

Das Management der von meinem Kumpel guendisch  ;-))) immer wieder gerne genannten Helios Kliniken hat ja vor kurzem erst wieder verkündet es rechne weiter mit zunehmenden Privatisierungschancen im deutschen Krankenhauswesen. Das ist natürlich genauso positiv für weitere Rhön-Übernahmen.

Die Helios Kliniken haben im übrigen einen nahezu identischen Anteil am Markt wie das Rhön Klinikum.

Völliger Käse ist es aber natürlich den riesigen Mutterkonzern Fresenius, der in erster Linie Dialysespezialist ist, ständig mit Rhön zu vergleichen, wie es der Experte guendisch gerne tut und als Krönung sogar noch die einzige Rettung der Rhön AG in einer Übernahme durch die Fresenius/Helios Kliniken sieht, wie er schrieb. *lol*

Den isolierten Börsenwert der Helios Kliniken kann er freilich gar nicht ermessen, da das Unternehmen an der Börse ja in den Mutterkonzern eingebunden ist. Die einzelnen Helios Ergebnisse sind natürlich genauso einsehbar wie die des Rhön Klinikums, aber Fundamentaldaten interessieren den Kollegen ja auch bei Rhön nicht im geringsten.^^

Für mich geht es bei Rhön einfach um Risikobereitschaft.

Der eine legt sein Geld auf´s Konto, der nächste kauft Aktien.

Und da widerum kauft einer Risikoaktien, wie z.b Solarwerte, die
das Kapital durch die Decke- aber auch durch den Boden hauen können, der nächste investiert in ein "langweiliges", aber sicheres und solides Unternehmen wie das Rhön Klinikum weil er ruhig schlafen können will.

Mit der berechtigten Hoffnung das der Marktanteil still und leise, aber kontinuierlich wächst, und irgendwann ein stattlicher Aktiengewinn aufgrund des stetigen, externen Wachstums duch Übernahmen anfällt, sowie immer noch höhere, jährliche Einnahmen in Form von Dividende als die Zinsen auf dem Sparkonto.  

1692 Postings, 3644 Tage punkt12Jahresabschluss

 
  
    #245
24.04.12 09:48

Am Donnerstag, den 26.04. wird der Jahresabschluss von Rhön-Klinikum veröffentlicht!!!!!

 

10 Postings, 3473 Tage schettivor den Zahlen....

 
  
    #246
1
24.04.12 20:33

.... am kommenden Donerstag bin ich heute auch noch mal mit einer kleinen Position rein in Rhön-Klinikum, weil die Schuldenkrise wohl so schnell nicht mehr in den Griff zu bekommen ist und jeden Tag eine neue Horrormeldung den DAX vier bis fünf Prozent runterziehen könnte. Wer also langfristig und nachhaltig investieren will, Rhön glänzt mit zunehmndem Wachstum und gutem Geschäftsmodell. An der Börse wird schließlich in die Zukunft spekuliert, also seht die letzten Kursverluste als günstige Einstiegschance....

Grüße Schetti

 

 

656 Postings, 3782 Tage SchlienzIch bin heute auch rein..

 
  
    #247
25.04.12 10:23

 .. mit einem Hebel und rechne damit, dass Rhoen sich dieses Jahr gut entwickelt. Kann mich dem Vorredner nur anschließen.

 

1692 Postings, 3644 Tage punkt12Hebel

 
  
    #248
25.04.12 12:23

Darf ich fragen welchen Hebel du nimmst?

 

Gruß 

 

656 Postings, 3782 Tage SchlienzK.O bei 13,50

 
  
    #249
1
25.04.12 13:04

 Freue mich schon seit Wochen auf die Zahlen. Habe den K.O bei der sehr starken unterstützung um 13,50 angesetzt was dann einen Hebel von 9,9 ergeben hat.

 

Ich schau nie nach nem Hebel den ich erreichen will, sondern nach guten Supports.

 

656 Postings, 3782 Tage SchlienzAnalysten übertroffen!

 
  
    #250
1
26.04.12 07:50

 

Rhön-Klinikum mit Gewinnrückgang im ersten Quartal - Ausblick bestätigt

Der fränkische Klinikbetreiber Rhön-Klinikum  hat wegen Verzögerungen bei der Kostensenkung im Uni-Klinikum Gießen und Marburg in den ersten drei Monaten einen rückläufigen Gewinn ausgewiesen. Der Überschuss vor Minderheiten sei um 10,3 Prozent auf 34,1 Millionen Euro gefallen, teilte der MDax-Konzern am Donnerstag mit. Gestiegene Patientenzahlen sorgten dagegen für einen Anstieg des Umsatzes um 5,4 Prozent auf 682,3 Millionen Euro. Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen verbuchte der Helios-Konkurrent ein Plus von 3,8 Prozent auf 81,8 Millionen Euro. Rhön übertraf mit den Kennzahlen die Erwartungen der Analysten. Für 2011 will Rhön die Dividende von 0,37 Euro im Vorjahr auf 0,45 Euro pro Aktie erhöhen.

Der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr wurde bestätigt. Konzernchef Wolfgang Pföhler erwartet Umsatzerlöse von 2,85 Milliarden Euro (+/-2.5%). Für das EBITDA werden 350 Millionen Euro (+/-5%) in Aussicht gestellt. Zunächst werden die defizitären Wiesbadener Dr. Horst-Schmidt-Kliniken aber eine Belastung für den Konzern aus Franken. Der Konzerngewinn werde 2012 auf 145 Millionen Euro zurückgehen - ebenfalls mit einer Spanne von plus/minus 5 Prozent. Im Vorjahr standen dank einer Steigerung der Patientenzahl um rund zwölf Prozent noch 161 Millionen Euro in den Büchern./ep/stk

ISIN  DE0007042301

AXC0023    2012-04-26/07:26

 

 

Seite: < 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... 64  >  
   Antwort einfügen - nach oben