VW vor dem Fall (bitte nicht mißverstehen ;-))


Seite 54 von 68
Neuester Beitrag: 13.04.20 10:20
Eröffnet am: 02.05.12 11:18 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 2.699
Neuester Beitrag: 13.04.20 10:20 von: Afila Leser gesamt: 610.017
Forum: Börse   Leser heute: 13
Bewertet mit:
21


 
Seite: < 1 | ... | 51 | 52 | 53 |
| 55 | 56 | 57 | ... 68  >  

24654 Postings, 7314 Tage Tony Forddie großen Summen ...

 
  
    #1326
07.04.16 05:48
sind angesetzte Summen am obersten Ende, welche jedoch nie gezahlt werden müssen. Da neigt man in den USA gern zur Übertreibung.

Dies trifft übrigens nicht nur ausländische Unternehmen, sondern natürlich auch US-Unternehmen. U.a. sei hierbei die hohe Produkthaftung zu nennen, welche mit der Produkthaftung in Dtl. nicht annähernd vergleichbar ist und in den USA auch schon oft durchgesetzt wurde.
D.h. wo es bei uns in Dtl. 20.000€ oder vielleicht auch mal 50.000€ als Schmerzensgeld, etc. gibt, können es in den USA schnell mal 10 oder 20x so viel sein.
 

24654 Postings, 7314 Tage Tony Fordnur VW hat beschissen ...

 
  
    #1327
07.04.16 06:03
soeben im TV gesehen, dass die Behörden mehrere Fahrzeuge vieler Hersteller getestet haben und einzig VW hier so massiv aus der Reihe tanzt.
Daher ist das Problem per se nicht branchenspezifisch, sondern ein hausgemachtes Problem bei VW.

 

19214 Postings, 5260 Tage RPM1974Da siehste was man zeigen will

 
  
    #1328
07.04.16 12:47
Im TV kam auch, das bisher alle getesteten Fahrezeuge, egal welcher Marke, ihre Harnstoff Einspritzung ab Geschwindigkeiten über 130 reduzieren und dann die Vorgaben nicht mehr einhalten.

Das VW dies schon ab dem ersten km tut, wenn nicht auf Rollprüfstand, ist zwar noch schlimmer, aber schummeln tun alle.
Mit oder ohne Schummelsoftware.

Und die deutschen Hersteller, soweit mir bekannt, halten die NOx EURo 5 eh ein. Mit oder ohne Harneinspritzung.

Verstöße liegen soweit mir bekannt, bei EURo6 (Nox 80 statt E5 180) und der US Norm (Nox 35 statt E5 180) vor und kein getesteter Wagen hält die NOx (E6 US) bei 200 km/h ein (wegen dem Wegfall Harnstoff Einspritzung ab 130 km/h).

Meine Meinung  

24654 Postings, 7314 Tage Tony Forddas AdBlue ..

 
  
    #1329
2
07.04.16 18:25
so wie ich es zuletzt bei glaube ich Frontal21 gesehen hatte, wird bei PKWs nur zu 0,5% beigemischt, theoretisch müsste der Wert aber irgendwo bei 5% liegen.

D.h. die Kompensation durch Harnstoff erfolgt bei allen DieselPKW zur zu einem sehr geringen Anteil von vielleicht 10%.

Dennoch liegen die Werte bei VW exorbitant über den Grenzwerten, auch über den Werten der Wettbewerber. Hier geht es meines Wissens nach nicht um 20 oder 30% höhere Werte, sondern um Vielfaches dessen.

Und da finde ich bewegt sich VW in einen kriminellen strafrechtlichen Bereich hinein, welchen man nicht mehr als Grenzgang abtun kann, so wie man es bei den Wettbewerbern jedoch tun kann.  

19214 Postings, 5260 Tage RPM1974@ Tony

 
  
    #1330
1
08.04.16 10:41
Wie gesagt, da hat jeder ne andere Info aus dem Fernsehen.

Bei Zündung bis 60 Grad (was aber kein Thema der Messungen war) aber im Strassenverkehr ist, liegen die Werte teilweise 20 fach über US Norm
Heißt 35 NOx * 20 = 700 / 180 EUR5 = Faktor 3,9
Zu EUR6 = Faktor 8,75
Und den Scheiß machen anscheinend alle Diesel durch.
Bei 100 Grad Öl gehen die Werte dann auf 140 Nox runter.
Das ist EUR5 und das ist der Messbetrieb und auf den wurde zugelassen.
Und dann spielt eben das Thema AdBlue mit und der kann die Werte im permanent Betrieb auf entsprechende 80 NOX (dazu sind 2% AdBlue notwendig und für die US Norm 35 sollen es ca 10% Ad Blue Zumischung sein.

Aber ob es beim Hochlauf möglich ist, selbst bei 1 zu 1 Zumischung die Spitzenwerte von 700 auf 180 / 80 oder sogar 35 zu reduzieren, scheint mir keiner sagen zu können.

Meine Meinung
 

24654 Postings, 7314 Tage Tony Ford@RPM1974 ...

 
  
    #1331
2
08.04.16 17:48

hier mal der Bericht  

2034 Postings, 3179 Tage gloryjacksonholeDer Chart

 
  
    #1332
1
08.04.16 19:31
spricht für sich. Es wird im Laufe des Jahres wohl weiter bergab gehen.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_volkswagenvz.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
chart_3years_volkswagenvz.png

557921 Postings, 2509 Tage youmake222Unlösbare Probleme: VW muss überfälligen Passat-Rü

 
  
    #1333
12.04.16 18:18
VW-Skandal: VW muss überfälligen Passat-Rückruf verschieben - FOCUS Online
VW hat weltweit Messdaten bei elf Millionen Fahrzeugen manipuliert, alleine in Deutschland muss der Konzern 2,4 Millionen Diesel-Autos zurückrufen. Die Führungsriege des Konzerns wusste wohl früher von den Manipulationen in den USA, als zunächst zugegeben.
 

1508 Postings, 2787 Tage BilderbergSo ein zähes Luder -

 
  
    #1334
13.04.16 17:17
aber der Kurs kommt zurück.

Die Probleme sind nicht gelöst und nur weil beim Boni eine Reduzierung genehmigt wird, ist dieser Anstieg völlig überzogen.

Aber - nur meine Meinung  

148 Postings, 3366 Tage sparfuchs65VW wird schon nicht pleite

 
  
    #1335
14.04.16 08:21
gehen wegen der Abgasmanipulation. Meiner Meinung nach sind die Strafen ohnehin weit überzogen. Ich will das nicht beschönigen, aber ein nicht funktionierender Sicherheitsgurt oder was Sicherheitsrelevantes wäre schlimmer.
Wie dem auch sei, VW geht schön rauf und runter, da kann man schön Gewinne machen mit. Wenn die Amis dann mal mit ihrer Strafe rüberkommen, dann wird es noch mal einen schönen Ausschlag geben. Wahrscheinlich nach oben. So schlimm wird es schon nicht werden.

 

17970 Postings, 4810 Tage TrashDas

 
  
    #1336
14.04.16 11:39
Chart sagt doch nichts über die JAHRE aus...sondern eher über die kurzfristige Chartsituation mit der Möglichkeit, dass es nach unten ausbrechen KÖNNTE in absehbarer Zeit...wenn ihr schon Charts reinstellt und darin rummalt, dann bitte auch richtig deuten.  

557921 Postings, 2509 Tage youmake222VW verschiebt auch Bekanntgabe der Quartalszahlen

 
  
    #1337
14.04.16 12:46

2779 Postings, 5132 Tage herrmannbDie VW Aktie

 
  
    #1338
1
14.04.16 15:03
ist doch erstaunlich stabil, trotz dieses ganzen Theaters und Runtergeredes. Wundert mich eigentlich jeden Tag.
Offensichtlich hat sich der Markt entschieden, dass der jetzige Kurs zurzeit eben richtig ist. Die Leute, die auf 50 € warten, haben vermutlich schlechte Karten.  

557921 Postings, 2509 Tage youmake222Untersuchungsausschuss zu VW-Skandal kommt

 
  
    #1339
14.04.16 19:58

1508 Postings, 2787 Tage BilderbergWarum haben sie es getan?

 
  
    #1340
18.04.16 08:19
weil sie es können.
und nach noch derzeitig gültigem Recht zumindest in Deutschland das Risiko dafür bluten zu sehr begrenzt war.

Die Betonung liegt auf war.
http://www.morgenpost.de/politik/article207436783/...er-staerken.html

Die Gurkentruppe hat aber noch immer nicht verstanden, dass es wirklich teuer werden kann.
Sie lenkt mit solch lustigen Statements ab, statt dafür Sorge zu tragen, dass betroffene Modelle zügig repariert werden.

http://www.ad-hoc-news.de/forum/vermischtes/...ager-ein-49312662.html  

16770 Postings, 3953 Tage duftpapst2Der Druck

 
  
    #1341
1
18.04.16 21:29
der Konzernleistung das gesteckte Ziel mit minimalen Kosten zu erreichen vermutlich !
Die Führungsspitze hat dafür jahrelang fette Boni kassiert und rasiert werden nun die Indianer / Techniker.  

19214 Postings, 5260 Tage RPM1974@ Duftpapst

 
  
    #1342
1
19.04.16 09:55
aber sicher war die Vorgabe der Konzernleitung nicht, mit illegalen Mitteln.

Vor allem da illegale Mittel ja nie, lt. Risikomanagement, als minimale Kosten gelten.

siehe den Schaden der entstand.
Selbst wenn du das Risiko 1H eingestuft hast, mit 10%iger, ich werde erwischt, Wahrscheinlichkeit.
Kostet dich der Spaß im Risiko allein 30 Mrd * 10% = 3 Mrd EUR, nur Risikobewertung.

da wäre der 40 Liter Tank Harnstoff im Unterboden günstiger gekommen.
Bleibt dabei, die Ingenieure haben es getan. Ob zum Nutzen von VW und deren Vorstand, ist da nicht entscheidend. Ausser der Vorstand hätte sie dazu angestiftet, was bisher nicht belegt werden konnte.
Leider haftet VW auch für seine Mitarbeiter die illegale Aktionen durchziehen.
Und die anständigen Mitarbeiter, für ihre Unanständigen.
Alle haben die Bonis eingesackt, in verschiedenen Höhen, durch Verkauf von Autos mit Schummelmotoren.
Ob Vorstand
anständige Mitarbeiter
oder unanständige Mitarbeiter.

Und alle müssen nun auch anteilig an dem Schaden beteiligt werden.
Das forder ich als Aktionär.
Meine Meinung


 

16770 Postings, 3953 Tage duftpapst2nicht angestiftet vom Vorstand

 
  
    #1343
2
19.04.16 12:43
aber sicherlich vom Vorstand geduldet.
Steigender Erfolgsdruck führt auch zu Betrügereien.
ist doch bei den Investmentbankern nix anderes.
Zumindest lässt sich die Anstiftung nicht beweisen, aber die Kenntnis.  

24654 Postings, 7314 Tage Tony FordEin Top-Management ...

 
  
    #1344
1
19.04.16 18:11
ist verantwortlich für Alles was an der Basis passiert. Allein die Aussage eines Top-Managements, nichts davon gewusst zu haben disqualifiziert das Management und offenbart, dass sie ihrer Verpflichtung nicht nachgekommen sind.
Das wäre so als würde man als ein Besitzer eines Schmuckladens einen Sicherheitsdienst engagieren, der Sicherheitsdienst sich bewusst in den Nebenraum setzen und der Laden anschließend ausgeraubt, der Sicherheitsdienst dann behaupten, dass man es einfach nicht mitbekommen hat.

Ignoranz schützt vor Strafe nicht und erst recht nicht vor Verantwortung.

Für mich ein Unding, wie jenes Management die Frechheit besitzt auf Millionen ihrer Boni zu bestehen. Wenn sie wenigstens ihre Millionen an Boni gemeinnützigen Zwecken zu Gute kommen lassen würden, wäre dies noch erträglich.

Auch das Argument, dass es sich um Boni aus den Jahren vor der Krise handele finde ich ziemlich dürftig, weil der Betrug bereits Jahre zuvor, ja wenn man so will viele viele Jahre bestand und damit die Scheiße eigentlich schon eingerührt war.

Übrigens gab es einen solchen Betrugsfall bereits vor über 10 Jahren im Bereich LKW, worauf man dementsprechend auch Konsequenzen zog, auch zu einem Mindestmaß für den PKW-Bereich.
Trotzdem hat VW im PKW-Bereich weiter beschissen und dies hätte dem Top-Management auf jedem Fall auffallen müssen.

Doch es ist nicht aufgefallen, weil man Quantität vor Qualität stellte und falsche Anreize gab.  

1059 Postings, 3039 Tage keepitshortVW Manager in China

 
  
    #1345
20.04.16 09:09
in China und in Japan
würde man anders mit unfähigen
VW-Managern umgehen

alleine die Lustreisen vom Betriebsrat
nach Brasilien hat schon viel von dem
gezeigte was in so einem Konzern abgeht.

 

16770 Postings, 3953 Tage duftpapst2Welch eine Ironie

 
  
    #1346
20.04.16 10:10

Schummelverdacht lässt Mitsubishi-Aktie abstürzen  
09:40 20.04.16

Der japanische Autobauer Mitsubishi (Mitsubishi Aktie) sorgt für einen Schock: Kurz vor Börsenschluss teilt der Konzern mit, sich in Kürze zu „Unregelmäßigkeiten“ bei Abgastests äußern zu wollen. Die  Aktie stürzt daraufhin ab.

Und deswegen steigt heute VW ????  noch nix aufgeklärt und die Börse hats bereits vergessen.  

141 Postings, 2341 Tage vegomanDie Anstiege

 
  
    #1347
20.04.16 10:16
sind wahrscheinlich eher ein Vorbote auf das was morgen kommt: Eine außergerichtliche Einigung mit der EPA, vllt. wissen ein paar schon mehr als wir ;)  

66 Postings, 4111 Tage lusdischHabe......

 
  
    #1348
1
20.04.16 10:20
......... heute morgen im Radio gehört, dass der deutsche Untersuchungsausschuss - völlig überraschend (<-- eigener Kommentar) - auch bei anderen Autounternehmen Unregelmässigkeiten bei den Abgaswerten festgestellt hat. Die Ergebnisse seien noch unter Verschluss aber es sei halt schon durchgesickert, dass eben auch Andere "geschummelt" haben.

Eigene Anmerkung: Wer mir erzählen will, dass er nicht wusste, dass die Angaben im Prospekt nicht mit den tatsächlichen Gebrauchswerten übereinstimmen, den halte ich für einen Idioten. Heute wird es nur thematisiert und die Presse schlägt es breit und in Ami Land kann man damit halt zu Geld kommen (Schadenersatzklagen).  

910 Postings, 5268 Tage steve1805Dividene

 
  
    #1349
20.04.16 10:21
oder jemand weiß das es doch eine Dividende geben wird weil Niedersachsen den Haushalt damit kalkuliert und die kataries sonst auch aussteigen würden  

141 Postings, 2341 Tage vegomanDie Frage

 
  
    #1350
20.04.16 10:33
ist ja auch, wie viele Leerverkäufe noch aktuell sind und wann diese es mit der Angst zu tun bekommen und ihre Aktien wieder einsacken wollen/müssen. Hierdurch kann es zu extremen Kursanstiegen kommen. In einem Artikel habe ich gelesen das insbesondere Hedgefonds aus den USA in Millardenhöhe gegen Volkswagen gewettet haben  

Seite: < 1 | ... | 51 | 52 | 53 |
| 55 | 56 | 57 | ... 68  >  
   Antwort einfügen - nach oben