Inbev kaufen?


Seite 6 von 13
Neuester Beitrag: 29.02.24 16:46
Eröffnet am:12.11.08 11:48von: h0h0Anzahl Beiträge:302
Neuester Beitrag:29.02.24 16:46von: Highländer49Leser gesamt:185.621
Forum:Börse Leser heute:104
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13  >  

228 Postings, 4971 Tage Christian Griesbaweiter nachgekauft

 
  
    #126
28.02.20 14:58
bin weiter zuversichtlich und habe gerade meine 4.Tranche gekauft.
Somit den Moving Average weiter reduziert und die PDR erhöht.  

117 Postings, 3102 Tage tingletangle...

 
  
    #127
03.03.20 12:10
So langsam verlier ich bei dem wert hier die lust. Sparplan löschen?  

1750 Postings, 4635 Tage G.MetzelWürde ich nicht.

 
  
    #128
03.03.20 13:23
Selbst mit einem prognostizierten Ergebniseinbruch von ca. 10% ausgehend von 2019 verdient die Firma wohl rund 8-9 Milliarden im Jahr, befindet sich erfolgreich im Deleveraging, zahlt eine bombenfeste Dividende, hat bekannte Marken und die Preissetzungs- und Übernahmekapazitäten, die so ein Marktführer halt hat.

Ich sehe eigentlich nur noch Luft nach unten, wenn sich ein absolutes Corona-Negativszenario abzeichnet. Also Absagen von Europameisterschaften, Festivals, Spotveranstaltung, die Leute Bars und Restaurants meiden etc. Leider wird Bier halt viel in geselligen Anlässen getrunken.  

425 Postings, 3383 Tage Buggi62Sparplan löschen ?

 
  
    #129
03.03.20 21:05
Dann solltest Du nicht an der Börse agieren. Ich werde diese Tage massiv nachkaufen und mich in 3-4 Jahren tierisch freuen  

15741 Postings, 8870 Tage Lalapoauch

 
  
    #130
04.03.20 13:15
in"s Körbchen rein gefallen .....Prost ...  

28046 Postings, 3790 Tage Galearisvor allem deren Pilsner Urquell

 
  
    #131
04.03.20 13:28
schmeckt besonders und ist von goldgelber  Farbe.  

1441 Postings, 3668 Tage OGfox"sparplan löschen"

 
  
    #132
04.03.20 14:15
der sinn eines sparplans ist es nicht jeden monat teurer zu kaufen, sondern sich langfristig an einem gut aufgestellten unternehmen zu beteiligen und durch die kurssschwankungen mal mehr und mal weniger anteile zu erhalten.

es gab in den letzten monaten keine länder die bier verboten haben auch ist der Konsum im normalen rahmen geblieben also würde ich mich freuen, dass es ein unternehmen dass schon in den letzten monaten die weichen richtig gestellt hat (abbau von schulden) nochmal richtig abgestürzt ist.

ich werde hier wohl auch diesen oder nächten monat einen vierten kauf tätigen. aktuell überlege ich eine limitorder bei 50,10 zu setzen (falls die 50 nicht ganz getroffen werden :D)  

2162 Postings, 1777 Tage Stakeholder2drin

 
  
    #133
16.03.20 21:31
34,205€  

198 Postings, 3261 Tage nobody_VI2020Heute nachgekauft :)

 
  
    #134
1
19.03.20 13:45
Habe am 09.03. die erste Position aufgebaut und heute gern nachgekauft. :)
Becks, Corona, PU - Alles super Marken.

Warum redet im Forum jeder über LH, Gazprom, Wirecard usw. aber niemand über Anheuser-Busch? :)
 
Angehängte Grafik:
abusch.jpg (verkleinert auf 21%) vergrößern
abusch.jpg

2162 Postings, 1777 Tage Stakeholder2naja also ich glaube

 
  
    #135
20.03.20 12:50
wir können uns nicht beschweren
über Corona wird jedenfalls laufend gesprochen ;)

auch die H2-Wasserstoff Institutionellen haben Anheuser im Auge.
Stichwort Nikola Motors Kooperation mit Anheuser-Busch.  

1441 Postings, 3668 Tage OGfoxumsatzwarnung bei coca cola

 
  
    #136
1
20.03.20 18:41

Coca Cola hat eine umsatzwarnung rausgegeben und damit gezeigt, dass auch krisensichere unternehmen kurz mal wackeln können.

Begründung für diese Warnung, ist dass weltweit immer mehr Restaurants, Hotels und Discos schließen dadurch versiegt die nachfrage temporär enorm stark. Genau so eine Pressmitteilung erwarte ich noch bei Anheuser.

Wichtig ist dabei für uns Anleger das Temporär, wer die Nerven hat so eine Nachrichtenlage durchzustehen der kann nun gute Schnäppchen machen. Wichtig ist dabei gutes Money Management. Denn alles was 50 % gefallen ist, kann nochmal 50 % fallen.

Ich werde Anfang April hier aufstocken (egal wo dann der Kurs steht).

-------------
Mein Depot im Überblick.

 

198 Postings, 3261 Tage nobody_VI2020Neue Jahresprognose

 
  
    #137
24.03.20 07:47
24.03.20, 06:33 | Von Dow Jones News
AB InBev zieht Jahresprognose wegen Corona-Krise zurück
Von P.R. Venkat

LONDON (Dow Jones) - Der Brauereikonzern Anheuser-Busch Inbev hat seine Jahresprognose wegen des zunehmend unsicheren Umfelds nach dem Coronavirus-Ausbruch zurückgezogen. Die Pandemie stelle Gesellschaften, Regierungen und Unternehmen weltweit vor beispiellose Herausforderungen, sagte CEO Carlos Brito. Der Konzern hatte bereits im Februar angekündigt, dass seit Jahresbeginn eine Gewinnbelastung über 170 Millionen US-Dollar verzeichnet zu haben. "Wir leben in außergewöhnlichen Zeiten", so Brito.

AB Inbev wollte ursprünglich dieses Jahr das EBITDA um 2 bis 5 Prozent steigern. Den Großteil wollte der Konzern, zu dem Marken wie Budweiser, Bud Light and Michelob Ultra gehören, in der zweiten Jahreshälfte erwirtschaften.

Immer mehr Unternehmen aus ganz unterschiedlichen Branchen ziehen den Ausblick für dieses Jahr angesichts des unsicheren Umfelds infolge der Pandemie zurück. Derzeit ist nicht vorhersehbar, wann sich die Infektionszahlen verringern.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/kla/jhe

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.

/ Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

15741 Postings, 8870 Tage Lalapoist ja logisch ...

 
  
    #138
1
27.03.20 13:21
keine Messen...Kongresse ..Übernachtungen ..Fußball EM ...Olymische Spiele ..weltweite Sportveranstaltungen ....Leben ..Feiern ...Party ...Konzerte ...Events ....usw usw usw ...alles ist und wird abgesagt ...

Glaube soviel kann man gar nicht zu Hause saufen um das alles auszugleichen .....

Aber 2021 ...da sollte man Überkante hier drin sein ...Frage ist ..wann der Markt das nächste Jahr kauft und wo das Messer hier stecken bleibt ...35 -...30 ...25....20 ...15 ....

Seriös kann das keiner vorhersagen ....Grundsätzlich denke ich aber ist je weiter es runter geht ...desto großer wird der finale Gewinn ...  

401 Postings, 6749 Tage centralparkMeine Strategie

 
  
    #139
29.03.20 08:13
Ich habe die Aktie zu 37 Euro gekauft, glaube aber mittlerweile, dass es noch deutlich runter gehen wird.

Die großen Profiteure werden in meinen Augen UNternehmen mit einen hohen und regelmäßigen Cash-Flow und gleichzeitig hoher Verschuldung sein. (AB-InBev, KraftHeinz, etc) da durch das jetzige Gelddrucken die KOnsumpreisinflation endlich in Gang kommen soll und wird.

Damit werden sich die Staaten entschulden. (Durch die dann nominal höheren Einnahmen)

Hier kann es durchaus noch auf 20 Euro runtergehen, wenn die Märkte noch einen finalen Sell-Off sehen.
Danach wird die Aktie aber ein großer Profiteur sein. (Hoffe ich mal...)

Ich halte und würde nachlegen...  

135 Postings, 1495 Tage afila10Löschung

 
  
    #140
29.03.20 15:12

Moderation
Zeitpunkt: 06.04.20 15:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

1441 Postings, 3668 Tage OGfoxDividende

 
  
    #141
14.04.20 12:27
die von vielen Analysten erwartete Dividendenstreichung bleibt wohl aus.

Allerdings kam heute morgen die Nachricht, dass die Schlussdividende um 50 % gekürzt wird. Dadurch erhalten wir 50 cent statt einem Euro. Sicherlich ärgerlich aber dadurch bleibt ca. eine Mrd mehr in der Kasse des Konzerns, welche ausreichen sollte um einige Monate zu finanzieren.

 

15741 Postings, 8870 Tage LalapoErstaunlich

 
  
    #142
22.04.20 11:05
das der Wert noch nicht sein kürzliches Verlaufstief um 30 € wieder erreicht hat....dieses Jahr sollte grottenschlecht werden ....fast alle internationalen Großereignisse  (Ölym. Spiele, EM usw ).....nationalen ( Oktoberfest,Pützchen, Rhein in Flammen usw usw ) .. Gastro ..Feiern ...Urlaub ....Concerte..Fußball ..Sport . uswusw fallen aus bzw. laufen wohl erst in ein paar Monaten wieder langsam  an ...wenn wir Glück haben ..

Und überall wird gesoffen .....
 

1750 Postings, 4635 Tage G.MetzelMöglicherweise

 
  
    #143
22.04.20 12:21
wird ein gewisser Teil des Einbruches dadurch wieder ausgeglichen, dass die Leute  das was sie vorher außer Haus getrunken haben, nun daheim konsumieren.

https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/...-4188-9bf0-a3ccdc40c8c4  

275 Postings, 1491 Tage schreischattenbissl was zu lesen........

 
  
    #144
04.05.20 15:24

1441 Postings, 3668 Tage OGfoxDas ist Börse

 
  
    #145
07.05.20 11:37

Da fällt der Absatz in einem nie gesehenen rahmen und trotzdem steigt die Aktie, weil man schlimmeres erwartet hat.

Persönlich habe ich meinen Aktienbestand an Anheuser Bush Anfang des Monats verdoppelt womit das Unternehmen erstmal das Maximum an Depotgrößere bei mir erreicht hat. Evtl. nehme ich noch als Ergänzung Heineken oder Diageo dazu.

Wenn man ab nächste Woche in Deutschland und ab nächsten Monat in ganz europa nach und nach die Restaurants und Gaststätten wieder öffnen dürfte auch der Absatz wieder steigen. Ich hoffe nur dass das unternehmen dann "enttäuscht" weil man eine schnellere Erholung wartet hätte.

Leider kann ich das unternehmen dieses Jahr nicht auf dem Münchener Oktoberfest unterstützen indem ich möglichst viel Bier trinke :/

langfristig dürfte der Einstiegskurs aber bestimmt freude bereiten.

------------
Mein ganzes Depot im Überblick

 

729 Postings, 2836 Tage chriscrosswinnerEinstieg in Kürze geplant

 
  
    #146
15.05.20 14:35
Hallo Investoren,

ich bin hier häufig am grübeln, wann ich endlich den Einstieg wagen soll.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Tag kommen wird an dem man am besten Unmengen an AB InBev halten sollte. Langfristig kann man hier meiner Meinung nach nicht viel falsch machen bei aktuellen Kursen.

Immerhin liegt hier knapp eine > 200% Chance (bei Rückkehr zu alten Kursen) vor.

Da mir sowieso immer das Glück fehlt zu Tiefstkursen einzusteigen, werde ich in Kürze die erste Position aufbauen.

Viel Erfolg allen Investierten.

Cheers
C  

58 Postings, 2587 Tage Alatsee@chriscross

 
  
    #147
17.05.20 22:31
Denke auch, dass Du jetzt ohne allzu große Sorgen einsteigen kannst. Ich bin leider schon mit meiner normalen Maximalgröße investiert, aber es juckt mich auch in den Fingern, noch einmal nachzukaufen. Gilt leider für sehr viele Werte, deshalb muss ich sorgfältig schauen, wo - Cash wäre jetzt fein. ;-)  

46 Postings, 3231 Tage LippBewertung von Lipp

 
  
    #148
26.05.20 15:06
Für 40€ kann man die Aktie kaufen.
Wenn man jetzt in der Kriese nicht kauft wann soll man die Aktie dann kaufen.
Die Dividende wurde gekürzt was nicht immer schlecht ist.
Lieber Schulden abbezahlen und weniger Dividende.
In 5 Jahren steht sie höher abwarten.  

84 Postings, 1472 Tage Matten110Unterschied

 
  
    #149
27.05.20 11:15
was ist der Unterschied zwischen der ADR und der normalen bzw. welche sollte man kaufen?  

46 Postings, 3231 Tage LippHier die Erklärung.

 
  
    #150
27.05.20 14:11
https://de.wikipedia.org/wiki/American_Depositary_Receipt

Wenn man die normale Aktie kaufen kann warum dann für ADR Gebühren bezahlen?

Ich habe die normalen A2ASUV
 

Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13  >  
   Antwort einfügen - nach oben