Biolitec - Absolut in den Startlöchern


Seite 42 von 44
Neuester Beitrag: 29.10.13 16:15
Eröffnet am:08.06.05 11:53von: DoppelrundeAnzahl Beiträge:2.089
Neuester Beitrag:29.10.13 16:15von: Sky1Leser gesamt:166.768
Forum:Börse Leser heute:32
Bewertet mit:
13


 
Seite: < 1 | ... | 38 | 39 | 40 | 41 |
| 43 | 44 >  

1841 Postings, 5910 Tage BioLogichmmm

 
  
    #1026
25.01.11 15:47
Biolitec trägt die Zahlen so euphorisch vor??

Aber ich behalte meine Anteile mal ;) ;)

lg
Bio

9 Postings, 4945 Tage selligZahlen da, leider enttäuschend

 
  
    #1027
2
27.01.11 20:44
Laut Geschäftsbericht sind die Ergebnisse in den Vorjahren durch Zwischengewinne, die nicht im Konzernabschluß eliminiert wurden, stark geschönt worden. Daneben wurde Intellectual Property in der Bilanz zu erhöhten Werten aufgenommen. Die Bewertung wurde also im Abschluß stark überzogen. Nun sind wohl hoffentlich realistische Werte in der Bilanz. Erstaunlich ist auch, dass der Wirtschaftsprüfer auch die Vergangenheit geprüft hat und nun seine eigenen Testate der Vergangenheit nicht zurückzieht Hoffentlich hat keiner wegen der falschen Testate in der Vergangenheit Aktien gekauft.
Ein Vertrauen in die Rechnungslegung der Biolitec kann ich als Aktionär nicht haben. Wer sagt denn, dass nicht noch mehr in dem Abschluß falsch dargestellt ist??? Der langjaehrige Wirtschaftsprüfer hat wohl verspielt. Es ist bestimmt ein Desaster, dass die Biolitec einen aktiven Großaktionär mit > 75 % Aktien hat. Tür und Tor in der Gewinndarstellung der  Rechnungslegung sind ja dann wohl anscheinend möglich.
Zur Beruhigung soll  nun eine Dividende gezahlt werden.
Wenn man die Kommentierung der Zahlen der Umsatzerlöse nach Produktgruppen sich ansieht, sieht es wirklich traurig aus, obwohl Herr Neuberger wieder alles als wunderbar und toll darstellt. Die Worte von Herrn Neuberger im Vorwort und der Zahlensalat im Geschäftsbericht scheinen zwei unetrschiedliche Firmen zu betreffen.
The show must go on, aber nicht mit uns Aktionären.  

9 Postings, 4945 Tage selligVertrauen Biolitec

 
  
    #1028
1
27.01.11 21:05
fuer das Ergebnis bis Ende Quartal 3 des GJ 2009/2010 hat Herr Neuberger einen EBIT von 1,5 Mio verkündet. Das EBIT für das gesamte Geschäftsjahr ist nun nahezu null, nur zu lesen. Herr Neuberger sagt so etwas natuerlich nicht.
Wie kann in Q4 das Ergebnis von Q 1 - Q 3 vernichtet werden? Stimmen die Quartalsergebnisse oder das Ergebnis des GJ????


F  

9 Postings, 4945 Tage selligmariely

 
  
    #1029
27.01.11 21:30
Ist mariely eigentlich aus dem direkten Dunstkreis der Biolitec AG, habe so meinen Verdacht  

4 Postings, 4997 Tage Dominik_Brokerman kann es auch übertreiben...

 
  
    #1030
1
28.01.11 03:58

kla wurde in den bilanzen hin und her geschoben, aber dazu sind die bilanzen nunmal da ;) schau dir mal die bilanzen der dax-unternehmen an, wenn es danach geht, dann dürfte man ja in gar keine aktien mehr investieren...

du erwähnst in deinem kommentar nahezu gar keine fundamentalen daten, wie z.b. dass die Eigenkapitalquote bei weit über 80% liegt, dass ein ordentlicher cash-flow vorhanden ist, der verschuldungsgrad für ein bio-unternehmen durchaus nicht gerade als hoch anzusehen ist und auch andere indikatoren wie z.b. die forschungsquote, das mitarbeiterwachstum etc zwar nicht stark aber leicht gestiegen sind, das sind nicht gerade anzeichen dafür, dass es dem unternehmen schlecht geht.

 

1150 Postings, 5974 Tage celmarauf welcher Basis

 
  
    #1031
2
28.01.11 08:41
@ Dominik woher hats du deine Infos? Und wenn sie aus dem Geschäftsbericht kommen, warum glaubst du den Mist der drin steht. Es wäre ja nicht das erste mal das diese Zahlen frisiert sind.

Und nun zu den Fakten:
1.Biolitec ist keine Biotech im eigentlichen Sinne. eher Medizintechnik/Laser
2. EK Quoten von 80% sind bei solchen Unternehmen durchaus normal. Außerdem was ist denn das EK bei Biolitec wert, wenn keine Rendite darauf erwirtschaftet wird.
3. Was verbucht Biolitec als Forschungskosten?
4. In der Bilanz sind noch immer mehr als 16Mio Vorräte. Also mehr als 1Halbjahresumsatz, da die Gerätequote höher sein dürfte, ist es wahrscheinlich sogar ein Jahresumsatz an Geräten. Und wer soll den alten Schrott kaufen?
5. Neuberger ist nicht mehr Herr der Lage. Man führe sich nur einmal den Kommentar zu Investor Relations zu Gemüte. Der Typ leidet unter Realitätsverlust.
6. Wer vergißt Zwischengewinne zu eliminieren gehört aus Handelsgesetzgebung in den Knast, wer das prüft und übersieht ebenfalls.
7. Wer intelectual Property nicht richtig bewertet, noch dazu wo Klagen anhängig sind, der gehört zu EM-TV oder Enron und danach in den Knast.
8. Für die Aufstellung eines JA einer Gesellschaft die 30Mio Umsatz macht brauchen die 6Monate. Das ist peinlich und nicht akzeptabel, noch dazu als börsennotiertes Unternehmen.  

9 Postings, 4945 Tage sellighauptversammlung

 
  
    #1032
1
28.01.11 22:37
Celmar ich stimme dir in allen Punkten zu. Die fehlende Zwischengewinneliminierung bei den Vorräten und die Falschbewertung der IP ist schwer als Versehen anzusehen. So etwas kann und darf nicht einem Vorstand eines Börsenunternehmens passieren. Die WP-Gesellschaft hat wohl auch nur geschlafen.
Hoffentlich hat der WP nun alles korrigiert. Vielleicht entdeckt der WP ja jedes Jahr etwas neues. Hemmelrath ist wohl mit diesem Prüfungsauftrag überfordert. Auf HV bin ich gespannt, ob andere WP Gesellschaft nun beauftragt wird.
Was amcht denn eigentlich der Aufsichtsrat. Die HV wird ja von Herrn Meyersiek geleitet. Die Aufsichtsräte der Biolitec sind wohl auch hintergangen worden. Ein AR-Mitglied  mit Standvermögen würde die Arbeit, bei diesem möglicherweise durch Neuberger vollzogenen Bilanzierungsvergehen,  niederlegen. Ich bin gespannt was passiert.  

126 Postings, 7745 Tage MarielyZahlen

 
  
    #1033
1
10.02.11 19:13
DGAP-Adhoc: biolitec AG: biolitec AG steigert im ersten Quartal 2010/2011 Konzernumsatz um 21% auf

biolitec AG: biolitec AG steigert im ersten Quartal 2010/2011 Konzernumsatz um 21% auf


10.02.2011 18:28

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

-------------------------------------------------- -------

biolitec AG steigert im ersten Quartal 2010/2011 Konzernumsatz um 21% auf Euro 7,5 Mio. - EBIT deutlich über Vorjahreszeitraum

Jena, 10. Februar 2011 - Die im Prime Standard der Frankfurter Börse notierte biolitec AG (ISIN DE0005213409), Jena, erzielte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2010/2011 einen Konzernumsatz von Euro 7,54 Mio. Damit lag er um Euro 1,33 Mio. deutlich über dem Umsatz des 1. Quartals des vorangegangenen Geschäftsjahres. Der Umsatzzuwachs in Höhe von 21% ist auf die Konjunkturerholung in den Kernmärkten und der steigenden Nachfrage nach den Hauptumsatzträgern der biolitec, die Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung LIFE(TM) sowie die endoluminale Laserbehandlung von Venen (ELVeS(TM)) zurückzuführen.

Das Bruttoergebnis stieg auf Euro 5,2 Mio. (Vorjahr: Euro 4,5 Mio.) und der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei Euro 0,73 Mio. (Vorjahr: Euro 0,63 Mio.). Die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2010/2011 in Höhe von Euro 0,61 Mio. (ca. 8 % des Umsatzes) sind gegenüber dem Vorjahr (Euro 0,65 Mio.) auf dem erforderlichen Niveau, um ein langfristiges Wachstum und die Profitabilität des Unternehmens zu gewährleisten. Die Vertriebskosten blieben ebenfalls relativ konstant bei Euro 2,3 Mio. gegenüber Euro 2,1 Mio. im Vorjahreszeitraum.

Die wesentlichen Umsätze der biolitec AG wurden in Europa und Nordamerika erzielt. Mit Euro 3,36 Mio. lag der Umsatz in Nordamerika deutlich über Vorjahresniveau. Der Umsatz in Europa betrug 3,01 Mio. Euro (Vorjahr: 2,5 Mio. Euro), in Asien und ROW konnte die biolitec mit Euro 1,08 Mio. den Umsatz um 19% steigern.

Der Umsatz im Segment Meditec lag im ersten Quartal bei Euro 7,13 Mio., im Segment Pharma stieg der Umsatz auf Euro 0,41 Mio. und war damit eher marginal.

Der Bereich Pharma wird in erster Linie durch das Krebsmedikament Foscan(R) von biolitec für Patienten mit Kopf-Hals-Krebs definiert, das bereits in mehreren europäischen Ländern durch staatliche Organisationen erstattet wird. Foscan(R) ist ein sogenanntes PDT-Krebsmedikament, das u.a. sehr gute Ergebnisse bei Patienten erzielt, bei denen sonst keine Behandlung mehr zum Erfolg führt. Die Photodynamische Therapie (PDT) ist eine medizinische Behandlungsart für bestimmte Tumore. Sie baut auf einer Kombination von Laserlicht einer bestimmten Wellenlänge, Sauerstoff und einer lichtempfindlichen Substanz, die Krebszellen zerstört, auf.

Eine der innovativsten Lasertherapien hat die biolitec im Bereich Proktologie auf den Markt gebracht. Die Verödung von Hämorrhoidalarterien mit HeLP(TM) (Haemorrhoid Laser Procedure), ein minimal-invasiver schmerzfreier Eingriff, der zum Patent angemeldet ist. Weiterhin können mit der LHP-Technik auch zweit- bis viertgradige Hämorrhoiden schmerzarm therapiert werden. Mit Hilfe einer rundum abstrahlenden Faser werden die Hämorrhoiden kontrolliert von innen bestrahlt und somit geschrumpft. Mit FiLaC - (Fistula-tract Laser Closure) steht zudem eine minimal-invasive Behandlungsoption für Fisteln zur Verfügung Da es sich hier um eine wesentliche Innovation zur Therapie einer Volkskrankheit handelt, sieht biolitec darin erhebliches Umsatzpotential für die kommenden Geschäftsjahre.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die biolitec einen weiteren Umsatz- und Gewinnanstieg.

10.02.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de  

1841 Postings, 5910 Tage BioLogicDanke Mariely

 
  
    #1034
10.02.11 19:22
sieht aus als ob Biolitec allen Unkenrufen zu trotz nochmal die Kurve bekommt.

Ich bin weiterhin seit 2008 dabei.... und werde in 3 Jahren nochmal vorbeischauen ;)

lg
marc

1150 Postings, 5974 Tage celmareinziger Lichtblick

 
  
    #1035
15.02.11 12:54
Das Pharmageschäft. Hier scheinen die abgeschlossenen Verträge so langsam Umsätze einzuspielen. Der Rest ist ein Desaster. Wenn man sich die Aktiva der Bilanz anschaut, dann frage ich mich ersthaft wie der ganze alte Schrott verkauft werden soll. Der Umsatz stagniert seit vielen Quartalen und das Ergebnis ist nur dank geringerer Forschungsausgaben noch im positiven Bereich. Ich war mal absolut long in dieser Aktie aber mitlerweile ist das Unternehmen kurz vor der nächsten Kapitalerhöhung und bietet nur wenig Aussicht auf Besserung.  

243 Postings, 7108 Tage MänneHeute ist Hauptversammlung und keiner geht hin?

 
  
    #1036
03.03.11 06:20
 

243 Postings, 7108 Tage MänneWar heute zur HV, Beginn mit 15 Min. Verspätung.

 
  
    #1037
1
03.03.11 17:13
1. Hammermeldung: Dr. Neuberger lässt sich wegen Unwohlsein entschuldigen.
2. Hammermeldung: Es erfolgt keine Dividendenzahlung, da diese nicht gesetzeskonform ist.
Ansonsten nicht viel Neues.
Lichtblick war Dr. Spaniol, er vertrat Dr. Neuberger und erstattete den Bericht des Vorstandes. Der Mann hat Ahnung und Elan, aber er ist nicht mehr im Vorstand. Und Dr. Neuberger ist als Vorstandsvorsitzender bis 2014 berufen.
Opa-Aufsichtsrat wurde wiedergewählt, alles nur Geldempfänger, bringen nichts.
Es gab sogar das gleiche Geschenk wie vor 2 Jahren an die Aktionäre.
Fazit: maximal Halteposition.
Männe  

9 Postings, 4945 Tage selligDr. Neuberger

 
  
    #1038
15.03.11 20:34
Nach dem Desaster der letzten Monate bezueglich des Jahresabschlusses ist das Unwohlsein des Dr.N.  ein echter Gipfel. Wenn es Möglichkeiten gäbe, dann sollte das Bundesamt für Finanzen BaFin die Biolitec Gruppe einmal intensivst untersuchen lassen. Man hat den Eindruck, dass die freien Aktionäre nicht ganz wichtig genommen werden. Bei Aktienausgabe haben die Aktionäre einmal Geld hingelegt und nun muessen Sie mit dem Organisationsdesaster leben oder mit Verlust verkaufen und Herr Dr. N. ist auf einer emotionalen Versammlung unpäßlich. Man kann den Herrn Dr. N. nicht Ernst nehmen.  

1150 Postings, 5974 Tage celmarund Tschüss

 
  
    #1039
16.03.11 14:29
Deshalb habe ich mich hier auch verabschiedet. Was Dr. N hier abzieht ist bereits als kriminell einzustufen. Ich habe bereits vor einiger Zeit die Bafin über diverse Unregelmäßigkeiten informiert, aber das interessiert dort scheinbar niemanden. Leider gibt es hier nur eine Handlungsalternative: Verkaufen!!!!!!! Soll der Neuberger sehen wo er bleibt, wenn die Aktie ins Bodenlose stürzt. Aus meienr Sicht ist er entweder blind, oder dumm oder ignorant, alles zusammen.  

9 Postings, 4945 Tage selligstimmt celmar

 
  
    #1040
1
02.04.11 22:34
verkaufen, die aktie wird nie ein gutes papier, Dr. Neuberger als Hauptgesellschafter wird die Gesellschaft für seine privaten Belange ausnehmen, die Aufsichtsraete werden in HV bestellt, wo Dr. Neuberger die Mehrheit hat, dieses Konstrukt  der Ag ist  für diese Mehrheitsverhätnisse eine Lachnummer und die Aufsichtsräte nur Handlanger des Vorstandsvorsitzenden, es ist eine farce, dass dies nach dem Aktienrecht unter Umstaenden zum Schaden der anderen Kapitalgeber ueberhaupt möglich ist, armes deutsches Wirtschaftsrecht,
so koennen die von Dir, so genannten kriminellen Aktivitaeten des Herrn Neuberger unter dem deckmantel des deutschen aktienrechts weiter, durchgeführt werden.
Dies führt nicht zu einem Vertrauen in die deutsche Aktienkultur von Kleinstaktiengesellschaften  

1841 Postings, 5910 Tage BioLogicHahah

 
  
    #1041
1
05.05.11 19:05
Ich glaube nicht ;)

Schau mal das Segment von Biolitec an ;)

Lg

1150 Postings, 5974 Tage celmarAutobatterien explodieren

 
  
    #1042
1
05.05.11 21:30
Seit wann gibt es das Risiko einer Explosion bei Autobatterien??

Seit wann macht Biolitec in Keramik.  

1841 Postings, 5910 Tage BioLogicschakal1409

 
  
    #1043
1
06.05.11 19:07
Deine Sätze sind erstmal sehr wirr. Alles ineinandergewürfelt und nicht mit einer Quelle belegt.

Wenn du so nett wärst und uns doch bitte mal die Quelle für deine Vermutungen nennen würdest, denn Biolitec ist im Laserbereich, usw. tätig.

Also bevor hier im Board irgendwelche Vermutungen gestreut werden, bitte die Quelle oder den Bericht in dem dass drin steht, danke

lg
marc

1841 Postings, 5910 Tage BioLogicMeine Meinung

 
  
    #1044
2
07.05.11 21:33
Finger weg von solchen Pusher - Blättchen, die nichtmal die Aktie nennen, geschweige denn, 68 % hat Biolitec dieses Jahr noch nicht gemacht.

Also um dich auf den Boden der Börsentatsachen zu bringen, so einfach verdient man an der Börse nicht Geld .... übrigens lese dir doch mal den Text genauer durch...:

Eine deutsche Bank..... welche Bank?
welches beste value aktien sind .... was sind den die Aktien?
Aufwendiges Verfahren und unzählige Kriterien.... welche denn?

so das nur als kurzes aus dem Text für mehr reicht und will ich mir die Zeit nicht nehmen :D

lg
Marc

1 Posting, 4875 Tage Heimscheißer???

 
  
    #1045
11.05.11 10:57

Seit wann macht denn Biolitec in Bergbau?

Sowas tut ja schon weh.

 

243 Postings, 7108 Tage MänneWenn sich das Prostatagewebe mit dem Laser nicht

 
  
    #1046
1
11.05.11 11:03
entfernen lässt, wird es bergmännisch abgebaut. Das ist die Verbindung zum Bergbau.  

1841 Postings, 5910 Tage BioLogicWer

 
  
    #1047
15.05.11 17:55
schreibt hier was von Bergbau ?

Mal richtig lesen, nicht war, bevor man irgendwelche komplett sinnfreie Posts hier rein schreibt !

1841 Postings, 5910 Tage BioLogicNews

 
  
    #1048
31.05.11 22:21
juckt halt keinen mehr :D :D

Ad-hoc-Mitteilung

31.05.2011
biolitec AG: revenue increased by 19% to 26.1 million Euro in the first three quarters of the fiscal year 2010/11 – Asia and Near East show high sales potentials with 73% growth

Jena/Germany, May 31, 2011 – biolitec AG, listed in the Prime Standard of the Frankfurt stock exchange (ISIN DE0005213409), technology leader in minimally invasive laser therapy, realized a revenue of 26.1 million Euro (previous year: 21.8 million Euro) in the first three quarters of the fiscal year 2010/11. With this, biolitec has exceeded the previous year’s result in the reference period by 4.3 million Euro, which is an increase of 19.1%.

The revenue in Europe amounted to 11.7 million Euro (previous year: 10.4 million Euro). With 9.4 million Euro, sales in the USA again increased by 10% at the end of the third quarter. In Asia and “rest of the world”, biolitec generated a sales growth of 73% to more than 4.9 million Euro (pervious year: 2.8 million Euro.) The foreign subsidiaries, especially in the Arab world and Asia, currently contribute already near to 19% to the total turnover. Medium-term objecitve is to increase the share of these markets on biolitec’s revenues to 30% und thereby tap new future global market potentials

The gross profit amounted to 18.5 million Euro (previous year: 15 million Euro). The EBIT amounts to 1.49 million Euro at the end of the third quarter of the fiscal year 2010/11 und thus is at the level of the reference period of 09/10. The 9-month-operating-result 2010/11 with 1.67 million Euro is slightly higher than the previous year’s result (previous year: 1.62 million Euro). The rationalization and diversification strategies and the strengthening of the global presence particularly in Asia and the Near East significantly contributed to this positive result.

The business segment pharmaceuticals posted a turnover of 0.99 million Euro in the first three quarters. On a medium term, Biolitec AG expects to extend the sales and profit potential in this segment through increased sales activities in cooperation with the pharma-marketing partners as well as through the realized cost reimbursement in the Netherlands and Italy.

Stocks levels could be reduced significantly in the reporting period, as well as lease obligations. In the first nine months of the fiscal year 2010/11, biolitec’s research and development expenses increased to 3.1 million Euro (previous year 2.1 million Euro).

As technology leader in minimally invasive laser therapies, e.g. the reimbursable ELVeS® laser system for vein treatment or the BPH treatment LIFE™, biolitec constantly develops new light fiber for special therapeutical treatments and leading medical laser technology procedures. Laser treatment is not only harmless, but also painless and quick. Also side effects which appear when taking drugs for many years do not occur.

The new HeLP™-Therapy for second and forth degree haemorrhoids in accordance with LHP™ method (Laser hemorrhoidoplasty) is a new innovative laser technology for ambulant treatment of haemorrhoids with a high growth potential, corresponding to the patients’ desire for a secure and painless treatment.

Biolitec’s mainstay of sales are laser and disposables (catheter, laser fiber) for the BPH treatment LIFE™ as well as for the ELVeS™ vein treatment method.

Further growth is expected in the business segment applications in aesthetics, especially for laser body forming and for medical haemorrhoid treatment. For the fourth quarter biolitec expects the positive sales trend to continue.

1841 Postings, 5910 Tage BioLogicnext

 
  
    #1049
31.05.11 22:27
23.05.2011
Mit gesunden Beinen in den Sommer – Mit ELVeS® Radial Krampfadern auf sanfte Weise entfernen

ELVeS® Radial-Lasertherapie bietet schonende und schmerzfreie Alternative zum Stripping – Kurze Behandlungsdauer mit exzellenten Ergebnissen – Weitere Informationen auf www.schmerzfreievenen.de

Die biolitec AG hat mit der ELVeS® Radial-Therapie die Lösung für das Problem. Mit dem modernen biolitec-Diodenlaser gehören Krampfadern und Besenreiser der Vergangenheit an. Die Laserbehandlung ist schnell, effektiv und ungefährlich. Eine aufwendigere Operation, das sogenannte Stripping, ist nun nicht mehr nötig. Die minimalinvasive Behandlung kann unter lokaler Betäubung durchgeführt werden und der Patient ist nicht tagelang ans Bett gebunden, sondern geht direkt nach der Laserbehandlung wieder nach Hause. Dabei ist die Laserbehandlung besonders schonend und schmerzfrei für den Patienten. Auch Nebenwirkungen von jahrelanger Einnahme von Medikamenten sind ausgeschlossen.



Über eine kleine Punktionsstelle wird die Faser direkt in die zu therapierende Vene eingeführt. Anschließend wird die Vene von innen verschweißt, ohne dabei vorhandenes Gewebe zu verletzen. Schmerzen und Blutergüsse können so vermieden werden. Es bleiben keine Narben zurück, lediglich ein glattes, schönes Bein. Die gesamte Behandlung dauert etwa 30-45 Minuten. Zunächst muss der Patient einen kleinen Verband tragen, der aber bereits am nächsten Tag wieder entfernt werden kann. Innerhalb kürzester Zeit befreit die ELVeS® Radial-Therapie den Patienten von seinen Krampfadern. Jetzt kann der Sommer kommen!



Weitere Informationen zu der schonenden Behandlungsmethode finden Interessierte auf der Website www.schmerzfreievenen.de. Mit der ELVeS® Radial-Therapie können nicht nur ästhetische Probleme behoben werden. Venenerkrankungen sind häufig weit mehr als nur ein kosmetisches Problem. Unbehandelt kann es zu Entzündungen oder Hautveränderungen kommen. Auf der Internetplattform finden Interessierte Details zur Behandlungsmethode mit dem biolitec Laser. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, Informationen sowie Kontaktdaten der Ärzte in ihrer Nähe anzufordern, welche die Lasertherapie anwenden.



Zum Unternehmen

Die biolitec AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen - Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec AG vor allem minimalinvasive, schonende Laserverfahren. ELVeS® (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz, der Evolve™ Laser hat sich als schonende Behandlungsmethode in der Urologie etabliert. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Orthopädie und Ophtalmologie sowie Ästhetik gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec AG. biolitec ist im Prime Standard und im Mittelstandsindex GEX® unter der ISIN DE0005213409 notiert. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.





Pressekontakt:

Jörn Gleisner

Telefon:              +49 (0) 69 / 959083-20      

Telefax:  +49 (0) 69 / 959083-99

E-Mail:  joern.gleisner[at]biolitec.com

126 Postings, 7745 Tage MarielyNews

 
  
    #1050
07.06.11 09:48
First Berlin - biolitec starkes Umsatzwachstum, aber schwache EBIT-Marge
13:54 06.06.11

Berlin (aktiencheck.de AG) - Simon Scholes, Analyst von First Berlin, bestätigt seine "hinzufügen"-Empfehlung für die Aktie von biolitec (Profil).

Die Umsatzentwicklung habe in Q3 über den Erwartungen der Analysten gelegen, allerdings habe die Profitabilität aufgrund eines deutlichen Anstiegs der F&E-Aufwendungen ihre Schätzungen verfehlt. Die Analysten hätten ihre Prognosen für das Geschäftsjahr 2010/11 und die Folgejahre umsatzseitig angehoben, würden jedoch infolge ihrer Gespräche mit dem Management ihre EBIT-Schätzungen senken. Das Kursziel liege nun bei EUR 4,00 (bisher: EUR 4,20).

Ihre "add"-Empfehlung für die biolitec-Aktie behalten die Analysten von First Berlin bei. (Analyse vom 06.06.2011) (06.06.2011/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.  

Seite: < 1 | ... | 38 | 39 | 40 | 41 |
| 43 | 44 >  
   Antwort einfügen - nach oben