Cashcloud IPO - interessant?


Seite 39 von 45
Neuester Beitrag: 25.04.21 02:26
Eröffnet am:07.06.15 03:22von: worldeliteAnzahl Beiträge:2.113
Neuester Beitrag:25.04.21 02:26von: LisagszgaLeser gesamt:272.384
Forum:Hot-Stocks Leser heute:11
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | ... | 36 | 37 | 38 |
| 40 | 41 | 42 | ... 45  >  

460 Postings, 4020 Tage Korketwas frischer Wind ist sicher gut für die AG ...

 
  
    #951
11.09.16 09:03

... und Zugluft ist ja im Grunde auch ein schwacher Wind.

Man muss einfach warten was kommt. - Auch ich kann die Zukunft nicht erahnen.  

31878 Postings, 5219 Tage tbhomyKonzern zum 30. Juni 2016...

 
  
    #952
12.09.16 12:53
http://infin-innovative.com/images/temp/...onsolidated_FS_2016-06.pdf

In '000 CHF
Cash and cash equivalents 21 91,7
Accumulated deficit -12'725,4
Total equity -2'002,4
Net profit or loss for the period -1'462,8

Considering the purchase price for the sold assets, the Company should have sufficient liquidity for the foreseeable future, at least for the next 6 – 12 month.

Parent and ultimate controlling party
According to the knowledge of the Company, the main shareholders as of 30 June 2016 were as follows (based on 12’601’800 shares):
SPP Capital AG: 52,4%
Foresight Foundation: 17,7%
Freefloat (<5% shareholdings): 29,9%

Based on current shareholdings, the Group’s parent entity SPP Capital AG, Balzers, Liechtenstein, and with that as the Group’s ultimate parent and ultimate controlling party Bluestar Capital Trust, Balzers, Liechtenstein, have increased the shareholding above majority so that these entities control the majority of voting rights.

For safeguarding the future of the Company, in the general shareholders’ meeting on 2
August 2016 the restructuring of the Company has been be decided: based on an
independent enterprise valuation the operating business (i.e. the shares in Cashcloud S.A,
Luxembourg) shall be sold and transferred to an independent investors group which grants
the necessary capital for both, the continuation of the operative business and the settlement
of the Company’s remaining liabilities.
 

2630 Postings, 6319 Tage bb28Uppsala

 
  
    #953
21.09.16 23:49
was ist denn nu passiert Frau Hahn.
Das riecht ja irgendwie nach Schmierseife hier.
Also abgeschmiert.
Ich sag euch die kommt wieder, nach eurem Tod.

14618 Postings, 4360 Tage willi-marlda kommen schon wieder puschermails....

 
  
    #954
1
27.09.16 12:35
sowas wie damals....

http://www.ariva.de/forum/...po-interessant-523443?page=31#jumppos790

haben die noch immer welche über?
aus dem letzten pusch? vorm aussetzen des handels?
obs wieder dazu kommt? und wenn ja, wann?

leute leute.....  

3074 Postings, 3195 Tage blackjack123Die haben Gestern schon mit einer Mail

 
  
    #955
1
27.09.16 22:04
auf heute vorbereitet und siehe da.....es hat heute wieder genügend Lemminge gegeben die auf dieses Schmierblättchen reingefallen sind.

Schaut man sich die Webseite von Pennystocks mal mit Sinn und Verstand an erkennt man schnell was dahinter steckt......nix 0,00!!

Also genau so viel wie hinter Cashcloud oder Infin Innovative Finance AG steckt, egal wie man das Teil nennt es ändert sich nix.

Traurig nur das sowas in Deutschland möglich ist.  

396 Postings, 6757 Tage joschkoRisiko Zock

 
  
    #956
1
28.09.16 08:51
blackjack123  was du schreibst ist völlig richtig  nur du musst bedenken das wir hier kohle machen möchten und das kannst nur mit Risiko machen !!
100% in 14 tage!!!
wie gesagt nochmals es ist ein Zock AG nicht mehr und nicht weniger!!!!  

3074 Postings, 3195 Tage blackjack123joschko

 
  
    #957
28.09.16 10:13
Das ist nicht ganz richtig, ein Risiko Zock wären andere Aktien oder Börsengeschäfte, hier handelt es sich um Russisch Roulette.

1.
Es geht nur darum ob ich noch verkaufen kann bevor die Hintermänner und Börsenbriefe ihre Aktien unter´s Volk gebracht haben.
Wenn die künstlich erzeugte Kaufkraft nachlässt fällt der Kurs ins Bodenlose weil es keine echte nachfrage gibt, sondern nur Glücksritter die meinen damit ne schnelle "Mark" zu machen.
Wäre bei diesem Papierchen im übrigen nicht das erste mal, immerhin stand die Cashcloud Bude schon mal bei 10€.
Fällt der Kurs wollen alle nur noch in Panik aus dem Markt weil eigentlich jeder weiß um was für eine Aktie es sich hier handelt.
Die Leute kaufen nicht weil sie an das Unternehmen oder dessen zukünftigen Erfolg glauben sondern weil sie von höchst fragwürdigen Börsenbriefen dazu animiert werden.

2.
Die Aktie wird mal wieder suspendiert weil zB auch die Bafin mal wieder vor dieser Aktie warnt.
Passiert recht schnell wenn vor allem wieder der selbe Börsenbrief diese Aktie bejubelt der selbst die Cashcloud Anleger schon so einige schlaflose Nächte beschert hat.

https://www.bafin.de/SharedDocs/...n/2015/vm_160519_cashcloud_AG.html

10 Tage später war die Aktie suspendiert.

Risiko gut und schön......sollte auch jeder Anleger eingehen aber das hier hat damit nichts zu tun.
 

14618 Postings, 4360 Tage willi-marldass die bafin so lange braucht.....

 
  
    #958
2
28.09.16 15:57
im prinzip ab der ersten dieser puschermails......
an jeden und ungefragt.... mit diesen unglaublichen stories......
da müsste schon am folgenden tag der laden dicht sein.....
so kann man doch nur jedem raten......  in meinen augen und nur
meine meinung..... dieses papier intensiv auf berechtigung
zum dasein im eigenen depot zu überprüfen...... IMO  

74 Postings, 2985 Tage DXBBOOSTER@willi-marl

 
  
    #959
5
28.09.16 19:08

Wie kommst du darauf?
Die Newsletter von pennystocks.de werden über iContact verschickt.
Das ist ein Whitelisting-Provider. Technisch ist es nicht möglich, dort Email-Adressen für den Versand einzutragen die sich nicht selbst und mit Double-Opt-In (müssen den Bestätigungslink klicken) einzutragen.

WIeso behauptest du jetzt also dass diese Emails ungefragt verschickt würden? Kannst du das beweisen?

Warum sollte man den Laden dicht machen?
Meinst du die FIrma (InFin) oder den Börsenbrief?

Die Firma hat wohl wenig Einfluss darauf ob jemand ihre Aktie pusht. Sonst könnte man ja einfach einen Börsenbrief aufmachen und wahllos Aktien von Unternehmen empfehlen die dann vom Handel ausgesetzt würden!

Der Börsenbrief - was macht der Börsenbrief denn illegales? Kauf-Empfehlungen heraus zu geben ist nicht verboten, solange man seine Interessenkonflikte offenlegt und keine Falschinformationen verbreitet. Ich kann bei pennystocks keine Falschinformationen entdecken. Der Disclaimer ist sehr deutlich und sollte den gesetzlichen Vorschriften entsprechen.

Es gab in Deutschland schon einmal eine Zeit wo man Meinungen und Leute unterdrückt hat, die einem nicht gefallen haben. Wenn du gerne wieder in dieser Zeit leben möchtest, dann geh doch nach Nord-Korea.

Glücklicherweise leben wir (theoretisch) in einem Rechtsstaat, wo ein Gericht entscheidet was verboten war oder nicht. Die Handhabe mit Handelsaussetzungen halte ich hier für äußerst fragwürdig und willkürlich. Es sind dadurch hunderte oder tausende von Anlegern zu Schaden gekommen. In den USA ist es übrigens sehr üblich, dass Broker Aktien leerverkaufen und dann gezielt durch geschickt zum richtigen Zeitpunkt platzierte Klagen oder "Warnmeldungen" "abschießen".

Jeder sollte sich im Klaren darüber sein, dass man hier auf Pennystocks und Aktien mit höchstem Risiko setzt. Um solche Aktien handeln zu können, muss man bei der Depoteröffnung Risikoklasse 5 ankreuzen. Damit bestätigt man, dass man den RIsikohinweis gelesen hat. Leute die diesen nicht lesen aber unterschreiben brauchen sich danach auch nicht zu beschweren dass sie das nicht gelesen hätten.

Wenn man sich übrigens genau an die "Anweisungen" der Börsenbriefe hält und gleich am Anfang kauft, kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Wenn man erst nach vielen Tagen des Zuschauens kauft ist es klar, dass die fettesten Gewinne schon vorbei sind und das Risiko steigt.


 

74 Postings, 2985 Tage DXBBOOSTERLöschung

 
  
    #960
1
28.09.16 19:09

Moderation
Zeitpunkt: 29.09.16 10:15
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

14618 Postings, 4360 Tage willi-marlbestimmt...... milliarden möglich! LOL

 
  
    #961
1
28.09.16 20:13

14618 Postings, 4360 Tage willi-marldxb.....

 
  
    #962
1
28.09.16 20:39
bist du die internet-foren support abteilung des "puscherbriefes" ?
darf ich doch mal fragen oder?  

9868 Postings, 2861 Tage Senseo2016Habt ihr auch eine fragwürdige Pushermail

 
  
    #963
28.09.16 20:43
bekommen?

Schlimm..........  

31878 Postings, 5219 Tage tbhomyDiese Mails immer an Bafin senden.

 
  
    #964
1
28.09.16 21:08
Je mehr Beschwerden da in 365 Tagen eingehen... ;-)  

3074 Postings, 3195 Tage blackjack123Löschung

 
  
    #965
1
28.09.16 22:43

Moderation
Zeitpunkt: 30.09.16 09:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung - Unbelegte Anschuldigungen.

 

 

3074 Postings, 3195 Tage blackjack123Hier sind einige Interessante Details...

 
  
    #966
28.09.16 22:48

3074 Postings, 3195 Tage blackjack123Und heute geht die Märchenstunde weiter.....

 
  
    #967
29.09.16 10:53

Diese Briefchen lesen sich echt wie ein schlechtes Märchen.

Alleine der Betreff :"Weltraum-Tourismus ist real und das ist die einzige Aktie die Sie in diesem Bereich kaufen können"

ja klar also ich würde dann doch eher in echte Unternehmen investieren und nicht in Börsenmäntel mit einer noch nicht abgeschlossenen Übernahme, die selbst wenn sie zustande kommt immer nocht zwei wertlose Unternehmen miteinander verbindet.

"InFin Innovative Finance AG ist gestern erneut um 10% angestiegen nachdem der Multi-Milliardär Elon Musk (Gründer von SpaceX und Tesla) gestern auf der weltgrößten Konferenz für Mars Reisen seine neuen Pläne vorgestellt hat."

Als wenn der lächerliche anstieg von 10% etwas damit zu tun hat dass Elon Musk irgendwas über Reisen zum Mars erzählt. Die Holländer werden noch in 100 Jahren niemanden auf den Mars schicken, höchstens stichwortartig auf den Mond nämlich zu den restlichen geschädigten Cashcloud Anlegern.

"InFin hat angekündigt das bekannte Unternehmen Mars One zu übernehmen und sich in Mars One AG umzubenennen. Mars One ist weltbekannt und möchte neben SpaceX ebenso den Mars besiedeln."

Weltbekannt??? Hab ich was verpasst......Cashcloud kannte schon kein Mensch, wie auch wenn man keine Werbung fürs Unternehmen oder deren Produkte macht. Die einzige Werbung die man bekam oder sah waren Börsenbriefe die den Aktienkurs hoch getrieben haben.

Ich habe da mal eine Frage, ist die "Analystin" Romy Hahn eigentlich genau so ein Fake wie die beiden gefakten zufriedenen Abonennten Paul & Lara aus Berlin die auf der Homepage von Pennystocks zu finden sind? Diese gibt es nämlich nicht, zumindest ist das Bild der beiden aus dem Netz kopiert denn die beiden Personen auf dem Bild heißen in wirklichkeit Stacey Dinner Levin und Michael Paul Levin und leben in den USA. Ebenfals einfach bei Google zu finden.

Einfach mal Romy Hahn Analystin bei Google eingeben und schmunzeln!! cool



 

14618 Postings, 4360 Tage willi-marlzum thema Analystin Romy Hahn bei Cashcloud

 
  
    #968
2
29.09.16 11:11

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-Viel-heisse-Luft-5035577


Auszug aus dem Beitrag laut link:

Übrigens: Fragen Sie doch mal bei profitableaktien.de nach, die Veritas in dieser Woche ebenfalls empfohlen haben, ob Sie deren "Analystin" Romy Hahn persönlich kennenlernen können. Ich vermute nämlich, dass es diese Romy Hahn gar nicht gibt. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Meine Adresse ist redaktion@geldanlage-report.de Romy, bitte melde Dich!

 

3074 Postings, 3195 Tage blackjack123Den Beitrag habe ich auch gelesen :)

 
  
    #969
29.09.16 11:32
Was sagt uns das??

Wir haben es hier mit der geballten Seriösität zu tun, solch einem Börsenbrief kann man nur sein Vertrauen schenken.

Ironie aus.....  

465 Postings, 3873 Tage bmueslidas mach InFin aus der Portokasse

 
  
    #970
29.09.16 12:42
http://www.bild.de/geld/wirtschaft/mars/...-kosten-48033592.bild.html

Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX hat sich zum Ziel gesetzt, eine Kolonie auf dem Planeten Mars zu gründen und zu besiedeln.

Irgendwann werde die Erde möglicherweise nicht mehr bewohnbar sein, dann sollten die Menschen über Alternativen verfügen, sagte SpaceX-Chef Elon Musk auf dem Internationalen Astronauten-Kongress im mexikanischen Guadalajara. „Die Menschheit sollte eine multi-planetare Spezies werden.“

Zunächst müssten die Kosten für eine Reise zum Mars gesenkt werden, die derzeit noch bei rund zehn Milliarden US-Dollar pro Passagier liegen würden, sagte Musk.


Dazu will SpaceX sehr große Raumschiffe bauen, die mindestens 100 Menschen und große Mengen Material transportieren können. Zudem sollen die Raumschiffe wiederverwendbar sein und im Orbit beladen und betankt werden können.

►Musk verriet auch, was eine Reise zum Mars kosten soll: rund 140 000 Dollar pro Person.

Der Mars biete sich zur Kolonisierung an, weil es dort Sonnenlicht und eine Atmosphäre gebe. Die Länge eines Tages sei dort vergleichbar mit der Erde und es sei möglich, Pflanzen zu züchten.
 

465 Postings, 3873 Tage bmuesli40-100 Jahre also doch eine Aktie für die Enkel

 
  
    #971
29.09.16 12:52
http://www.golem.de/news/...eine-science-fiction-ist-1609-123509.html

In der Vision der Besiedelung des Mars bricht am Ende alle zwei Jahre eine Flotte von etwa 1.000 solcher Raumschiffe zum Mars auf. Sie sähe dann aus "wie die Flotte in Kampfstern Galactica". Zunächst wären die Flotten aber kleiner und die Kosten ohne die notwendige Serienfertigung auch deutlich höher. Insgesamt lägen die Kosten in der Größenordnung der Ausgaben für die heutige Luftfahrt. Airbus hat beispielsweise allein Bestellungen für etwa 12.800 Exemplare des Airbus A320 ausstehen, mit einem Listenpreis von etwa 100 Millionen US Dollar haben diese einen Gesamtwert von über 1.000 Milliarden US-Dollar oder dem Nasa Budget von etwa 50 Jahren.

Den Zeitrahmen legte Musk mit Absicht nicht genau fest. Er sprach von 40 bis 100 Jahren und hofft zur Finanzierung auf eine Public Private Partnership. Musk kann sich aber auch andere Finanzierungsmöglichkeiten vorstellen. Nach seinen Aussagen kann SpaceX derzeit weniger als 5 Prozent seiner Mittel in die Entwicklung der Marspläne investieren. Mit diesen 5 Prozent hat SpaceX aber bereits jetzt einige beeindruckende Leistungen vollbracht.
 

442 Postings, 5492 Tage anacondaerst in sehr weiter zukunft, wenn überhaupt

 
  
    #972
1
29.09.16 14:47
ich persönlich denke, dass nichtmal in 200 Jahre der Mars bewohnbar sein wird.

http://www.n-tv.de/wissen/...Mars-bewohnbar-wird-article11848731.html
 

465 Postings, 3873 Tage bmuesliminus 60-70 Grad nachts

 
  
    #973
29.09.16 15:03
da musst dich aber nachts gut zudecken damit du nicht erfrierst. Da wundert es mich dass sich so viele Interessenten gemeldet haben die zum Mars wollen.  

2630 Postings, 6319 Tage bb28@dxb

 
  
    #974
4
29.09.16 15:29
wie bist du denn drauf.
Die meisten Leute hier bekommen ungefragt irgendwelche Pushermails von pennystocks.de
Was soll denn das für ein seriöser Börsendienst sein, wenn die Bafin sich da schon drum kümmert.
Das die Gerichte überlastet sind, auch wegen solcher Machenschaften, das ist doch genau der Vorteil der hier ausgenutzt wird.
Du kannst ja gerne am Anfang kaufen, denn hast du ja schon einen schönen Gewinn gemacht.
Hier gehts doch nur um Abzocke und leider sterben die dummen eben nicht aus.
Dem steht aber immer auch ein Abzocker auf der anderen Seite gegenüber.
Die Frage ist doch, wer von beiden ist der Betrüger?



378 Postings, 5939 Tage Olmec#974

 
  
    #975
29.09.16 19:08
woher weißt du das die Bafin sich darum schon kümmert ?  

Seite: < 1 | ... | 36 | 37 | 38 |
| 40 | 41 | 42 | ... 45  >  
   Antwort einfügen - nach oben