Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Brent Crude Rohöl ICE Rolling


Seite 3002 von 3002
Neuester Beitrag: 09.08.19 11:28
Eröffnet am: 18.06.14 08:13 von: Sapore Anzahl Beiträge: 76.038
Neuester Beitrag: 09.08.19 11:28 von: MiMaMark Leser gesamt: 7.644.935
Forum: Börse   Leser heute: 445
Bewertet mit:
78


 
Seite: < 1 | ... | 2998 | 2999 | 3000 | 3001 |
>  

85 Postings, 982 Tage oldmissouriÖl abiotisch?

 
  
    #75026
2
23.06.19 20:41
ich denke nicht. CO2 eine Lüge? Ich denke nicht.

Wie sagte Heinz Erhardt, ein großer Philosoph des 20ten Jahrhunderts:

Man muss nicht alles glauben was man denkt.   :-)

Habe mal, entgegen meiner Gewohnheit, abseits der Bild Zeitung recherchiert und bin auf einen
Prof. Dr. -Ing. gestoßen.
Der Prof. erinnert mich stark an einen Kunden (auch mit Dr. Titel) der mir bei der Fehlersuche helfen wollte. Als ich den Schaltplan eines HF-Generators studierte kam er mit einem Pendel und hat den Schaltplan ausgependelt um den Fehler zu lokalisieren.  Echt passiert.

 

3871 Postings, 1616 Tage Taylor1Api Zahlen -7,55 minus

 
  
    #75027
25.06.19 22:45
schauen wir mal,was morgen kommt  

435 Postings, 127 Tage LarryKudlowAlles an Sprit...

 
  
    #75028
3
25.06.19 23:08
egal, ob WTI, Brent, Benzin oder Diesel - die Möglichkeit einer Preisexplosion ist aufgrund der Iran Sache sehr hoch.  
Heute kam auf Bloomberg das die Versicherungsbeiträge, für die Schiffe die durch die Straße von Hormus fahren enorm hochgegangen sind.

Wenn die Chinesen weiter iranisches Öl holen, fliegen da wirklich bald die Fetzen. Dann kommt aus dem Iran wirklich gar nix mehr raus - aus Saudi Arabien aber auch nicht mehr.

Und sind nicht die USA jetzt der größte Ölproduzent und Exporteur der Welt?  Also wer mir dann erzählen will, 120 USD und mehr pro Fass WTI wären schlecht für die USA,  der lebt wohl in Saudi-Arabien!?

Chinas Präsident war ja vor kurzem in Russland - da wurde bestimmt das Thema Öl auch mal angesprochen.

Natürlich sieht es so aus, als ob der Iran und Russland Verbündete wären....ist die Straße von Hormus erstmal  dicht, dann stehen die Russen vor einer schweren Entscheidung:

In den dritten Weltkrieg ziehen ODER  aber etwas meckern und es dabei auch belassen. Also militärisch nix machen. Und dafür dann die nächsten zehn Jahre mehr als 150 USD pro Fass kassieren und richtig reich werden. Eine schwere Entscheidung wird das nicht   ;)

Klingt doch alles nicht so abwegig, oder?
 

85 Postings, 982 Tage oldmissouriUS oil import/export

 
  
    #75029
28.06.19 14:00
Es stimmt, die USA ist momentan der weltgrößte Erdölproduzent.
Sie sind aber auch der größte Ölverbraucher oder besser Ölverschwender.
Betrachtet man nur Rohöl sind sie von einem Nettoexporteur noch entfernt.
Bin kein Experte, aber ein Preis von 150 $/bbl würde der USA eher schaden als nützen.

Hier mal zwei interessante Artikel

https://www.bloomberg.com/news/articles/...the-first-time-in-75-years

https://www.forbes.com/sites/rrapier/2018/12/09/...-oil/#f6dfa894ac1a

 

85 Postings, 982 Tage oldmissouriOPEC zahnlos?

 
  
    #75030
1
02.07.19 17:35
Schlusskurs Brent  letzte Woche  vor den Lagerdaten ca. 64,30.
Nach EIA -12.8 und Verlängerung der OPEC+ Kürzungen um 9 Monate,
hauen die Amis Brent nun unterf 63.
US  fördert wie blöd, am Golf besteht Kriegsgefahr und der Spread WTI/Brent fällt
innerhalb von 4 Wochen von 10 auf  6$.  Verkehrte Welt?
Ich glaube die Amis wollen demonstrieren wo der Hammer hängt.
Aber wie lange noch?
Könnte mir vorstellen, dass heute wieder ein Lageraufbau berichtet wird,
schließlich nimmt eine abgebrannte Raffinerie weniger ab.
Das Kasino muss brummen.
 

435 Postings, 127 Tage LarryKudlowHabe heute nochmal

 
  
    #75031
1
09.07.19 22:39
meine Brent Long Positionen aufgestockt.

Wenn die Straße von Hormus dicht wäre, habe ich bis jetzt für den Fall sehr unterschiedliche Einschätzungen pro Fass gehört.
Von 80 USD  bis hin zu 300 USD bei Brent. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung. 80 erscheint mir zu gering, 300 zu hoch. Allerdings möglich, wird es wirklich knapp.

Was meint Ihr?  

435 Postings, 127 Tage LarryKudlowVersicherungsprämien

 
  
    #75032
09.07.19 23:25
haben sich bereits verzehnfacht, für alle Schiffe die durch die Straße von Hormus fahren.

Quelle:

https://www.hellenicshippingnews.com/...-of-hormuz-shipping-ceo-says/

Was ich jedoch auch nicht wusste...



 More than one-quarter of global liquefied natural gas trade (LNG) also transited the Strait of Hormuz last year.



So würden die USA auch noch Ihr überteuertes LNG auf dem Weltmarkt los....  

85 Postings, 982 Tage oldmissouriTrump

 
  
    #75033
02.08.19 08:10
kostet Nerven und Geld. Langfristig wird dieser Elefant im Porzellanladen der US Wirtschaft schaden.

7 Wochen Lagerabbau in Folge (EIA -49 Mio) und Öl fällt.  Wer hätte das gedacht? Der Ölpreis ist
genauso unberechenbar  wie Trump. Wenn dieses Genie nun noch Zölle auf EU Autoimporte
verhängt sieht es noch düsterer aus.  

59 Postings, 219 Tage ohnezweifel#....033

 
  
    #75034
02.08.19 09:32
Guten Morgen,
wie kommen Sie auf diese Zahlen ( EIA -49 Mio ) "guckst Du hier"
https://de.investing.com/economic-calendar/...rude-oil-inventories-75  

3136 Postings, 6953 Tage BiomediLarry welchen Schein hast du?

 
  
    #75035
02.08.19 13:36

85 Postings, 982 Tage oldmissouri#..034

 
  
    #75036
1
02.08.19 15:08
einfach die letzten 7 Wochen aufaddiert.
Sorry, war vielleicht etwas missverständlich geschrieben.  

6094 Postings, 1063 Tage raider7Ölpreise dürften weiter steigen

 
  
    #75037
1
02.08.19 22:03

11850 Postings, 3066 Tage crunch time#75037

 
  
    #75038
1
06.08.19 13:28

raider7:  #75037 Ölpreise dürften weiter steigen
=====================
oder erstmal doch noch weiter fallen? Kommt alles darauf an wie der Markt die weiteren Konjunkturaussichten sieht und wie wenig man das Geplänkel mit dem Iran für ernst ansieht. Die jüngste weitere Verschärfung des Zoll&Handelskrieg zwischen USA und China hat jedenfalls  die Börsen gedrückt, den Goldpreis hochgetrieben und die Ölpreise rutschen lassen ( wg. der Angst weniger Nachfrage durch gedämpfte Weltkonjunktur ). Man sollte jetzt vielleicht erstmal  beobachten, ob der Ölpreis den Aufw.trend der  letzten Jahre killt oder nicht. Da wäre bei einem Break ein Short dann spekulativ interessant. Man ist da sehr nahe dran an der Region. Sollte  Brent die Region um 59,40/60 klar nach unten verlassen, dann könnten Anschlußverkäufe folgen. Und Sollte China hier das Öl aus dem Iran nutzen, dann könnte es den Ölpreis schnell um einige weitere Dollar drücken.

China legt geheime Vorräte an - und hat damit den Ölpreis in der Hand
https://www.focus.de/finanzen/boerse/...sches-rohoel_id_10949817.html

Mittwoch, 24.07.2019,  ...China, weltgrößter Importeur von Rohöl, bunkert massenhaft iranisches Öl – geschickt an den US-amerikanischen Sanktionen vorbeigeschleust. Sollte das Öl zurück auf den Markt finden, ist ein Preisschock wahrscheinlich..."

 
Angehängte Grafik:
chart_free_brentcruderoh__licerolling-.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_free_brentcruderoh__licerolling-.png

52 Postings, 3320 Tage MiMaMarkWohin geht die Fahrt ?

 
  
    #75039
09.08.19 11:28

Hallo zusammen,


ich würde gerne mal ein paar Meinungen einholen, wie eure Meinung zur Entwicklung des Ölpreises ist (fundamental / ohne Charts bitte).


Mir persönlich gehen zur Zeit mehrere Szenarien durch den Kopf.


-> China und die USA im Handelskrieg - Öl als Vergeltungsmaßnahme ?



Der Handelskrieg zwischen den USA und China spitzt sich immer mehr zu. Zolltechnisch sitzt die USA ja am längeren Hebel.

Was könnte also China in diesem Fall tun?

Wenn sich China offiziell dazu bekennt aus US-sanktionierten Ländern, wie dem Iran, Öl abzunehmen, könnte dies den Ölpreis drücken.
Da in den USA ein Ölpreis unter 50$ / Barrel weh tut, könnte dies die Stimmung in der Wirtschaft und im Wahlkampf anheizen.


Hierzu habe ich noch eine Frage, die ich mir nicht selber beantworten kann:

Was würde eigentlich passieren, wenn die OPEC / China / Iran / Russland absichtlich so viel Öl auf den Markt werfen, dass der
Ölpreis 1-2 Jahre sich zwischen 20 - 30 $ einpendelt?

Sie selbst würden zwar fast oder gar nicht kostendeckend arbeiten können,
aber würde es den USA nicht viel mehr wehtun  (Schieferöl ist ja in der Förderung teurer und die Lohnkosten sind in den USA
deutlich höher) ? Wenn die ersten Fracking-Unternehmen dann insolvent sind, würde der Preis doch anschließend wieder steigen,
wenn das Angebot geringer wird oder ?


Vielen Dank schon mal für eure Meinungen.

 

Seite: < 1 | ... | 2998 | 2999 | 3000 | 3001 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben