Wird die CDU zur neuen AfD?


Seite 4 von 6
Neuester Beitrag: 05.06.17 08:40
Eröffnet am:02.04.17 22:33von: teutonicaAnzahl Beiträge:147
Neuester Beitrag:05.06.17 08:40von: teutonicaLeser gesamt:14.641
Forum:Talk Leser heute:5
Bewertet mit:
14


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 >  

69033 Postings, 7502 Tage BarCodeDie Ausnahmesituation

 
  
    #76
3
04.04.17 18:05
war die humanitär begründete Aufnahme der in Balkan, Ungarn und Österreich festhängernden Flüchtlinge.
Die Normalität der CDU-Politik war immer eher darauf ausgerichtet, Zuwanderung zu begrenzen, Asylrecht zu verschärfen und das "Identitäre" (Stichwort: Leitkultur) in den Vordergrund zu stellen gegen "Multikulti". Und seit Ende 2015, nach dem großen Ansturm, ist die CDU auch die treibende Kraft (insbesondere auch durch die CSU angetrieben), diese Positionen wieder stärker durchzusetzen. Dazu gab es eine ganze Reihe von Gesetzen und Maßnahmen, um das kurzfristig entstandene Chaos wieder einzufangen und möglichst für die Zukunft vorzubauen.
Und zwar eben auf "nicht-rechtspopulistisches" Gedöns aufbauend, sondern von den Notwendigkeiten getrieben, die Lage in den Griff zu kriegen, und auf Basis ihrer konservativen Ansichten.
Sowas reicht den Rechtspopuluisten nicht. Die stehen auf Rumgehacke auif Ausländern, auf Bedrohungsszenarien der Islaminvasion, auf kerniges Geschrei gegen ausländerkriminalität und alles, was ja auch bei Ariva in Hülle und fülle von den rechten Eiferern täglich hochgekocht wird.

Die Versuche, dieses Gedöns jetzt der CDU unterzujubeln, um diese rechte Marktschreierei zu relativieren, ist der alberne Versuch, den Anschein zu erwecken, man hätte mit seinem Gedankenmüll Recht gehabt.. (Auch wenn es den tatsächlich auch gelegentlich an den Rändern der CDU gibt. Aber die CDU als Ganze steht dafür nicht.)

69033 Postings, 7502 Tage BarCodeäh

 
  
    #77
04.04.17 18:08
Also "Und zwar eben auf "nicht-rechtspopulistisches" Gedöns aufbauend" muss natürlich heißen: Und zwar eben NICHT auf rechtspopulistischem Gedöns aufbauend".

3336 Postings, 3104 Tage teutonicaPotti Ich weiß, Mutti hat doch alle

 
  
    #78
3
04.04.17 18:10
abgesägt damit ihre Macht nicht bedroht wird. Jens Spahn hat sich zuletzt gegen den Willen der Kanzlerin durchgesetzt, da war Mutti echt sauer. Spahn hat auch von Anfang an " rechtspopulistische" Sachen (wie kontrollieren wer reinkommt...)gesagt, die nun wieder in der CDU Einzug halten. Jetzt organisieren sich auch noch die Konservativen der CDU außerhalb der Partei, so entstand damals auch die AfD... Man positioniert sich für die Zeit nach Merkel, Kanzlerdämmerung in der CDU, Merkel ist eine Getriebene. Mit oder ohne Merkel, der Zug rumpelt jetzt erst einmal nach rechts.(-:  

3336 Postings, 3104 Tage teutonicaGrinch Leg Dich einfach wieder hin, danke.

 
  
    #79
1
04.04.17 18:11

3336 Postings, 3104 Tage teutonicaBarcode Aha, klar. (-:

 
  
    #80
04.04.17 18:13

179550 Postings, 8266 Tage GrinchWer die CDU mit ihrer konservativen Tradition als

 
  
    #81
2
04.04.17 18:15
"Neue AfD " sehen will, der  disqualifiziert sich selbst für jede Diskussion, weil er nur deutlich macht, dass er sich mit echter politik nicht beschäftigt hat sondern nur auf die dumpfen Parolen von Versagern reinfallen will deren Umsetzung völlig unmöglich sind... was checkern auch klar ist.  

7460 Postings, 6986 Tage potti65das ist interessant

 
  
    #82
04.04.17 18:21

7460 Postings, 6986 Tage potti65wir schaffen das

 
  
    #83
04.04.17 18:24
passt hier nicht mehr hin.die cdu sollte sich aufspalten  

3336 Postings, 3104 Tage teutonicaGrInch Du disqualifizierst Dich

 
  
    #84
2
04.04.17 18:25
selber durch Deine miesen Umgangsformen und durch Deine nicht vorhandenen Argumente. Wenigstens bist Du hin und wieder halbwegs witzig, also ab in's Bettchen Du Oberchecker. (-:  

3336 Postings, 3104 Tage teutonicaPotti Jup das sollte die CDU tun.(-;

 
  
    #85
04.04.17 18:26

7460 Postings, 6986 Tage potti65@teutonica

 
  
    #86
1
04.04.17 18:27
merkel wird sich nicht ändern davon bin ich fest überzeugt!!  

69033 Postings, 7502 Tage BarCodeDie CDU

 
  
    #87
04.04.17 18:27
ist diese Spreizung gewohnt und in der Lage, sowas zu intergrieren. Spalterei, das ist da Hobby der maniacs.

11516 Postings, 8243 Tage der boardaufpassermanchen "Checkern" entgeht auch klar die Tatsache,

 
  
    #88
2
04.04.17 18:28
dass während des Wahlkampfes IMMER mit Themen fremden Fraktionen ein Wähler-Fang betrieben wird.

Die CDU bedient sich zur Zeit MASSIVST bei vielen Themen der AfD ... welche noch vor paar Wochen als ultrarechts galten!

Wer hier zu den Versagern gehört und auf die angebliche Schlauhheit der CDU reinfällt, das will ich jetzt nicht direkt sagen.

179550 Postings, 8266 Tage GrinchMeine nicht vorhandenen Argumente?

 
  
    #89
1
04.04.17 18:31
Also die Forderungen der AfD, welche ihr so unterstützt, benötigen zum teil eine Änderung des Grundgesetzes also unserer Verfassung. ABER was keiner von euch kapiert ist, dass diese Änderungen per Gesetz ausgeschlossen sind. Diese Artikel dürfen mit keiner Mehrheit verändert werden.

Also wenn die AfD das weiss, dann verarscht sie euch um an Pöstchen zu kommen... wenn nicht dann zeigen sie einfach wie dumm sie sind... und wenn ihr die dafür feiert und wählt, dann zeigt ihr das ihr verarscht werden wollt oder wie dumm ihr seid!  

11516 Postings, 8243 Tage der boardaufpasserdu sollst andere nicht dumm bezeichnen, nicht du!

 
  
    #90
1
04.04.17 18:34

7460 Postings, 6986 Tage potti65gut das merkel

 
  
    #91
2
04.04.17 18:34
niemals gegen das grundgesetz verstossen hat  

7460 Postings, 6986 Tage potti65grüne monster

 
  
    #92
1
04.04.17 18:36
sollten sich lieber um nasenhaare kümmern.  

179550 Postings, 8266 Tage GrinchCool fast nur noch balken...

 
  
    #93
1
04.04.17 18:40
ausgeblendet... das ist schön!  

66180 Postings, 4882 Tage GeldbertSchreib Dir doch nur noch alleine, werter Grinch!

 
  
    #94
4
04.04.17 18:42

179550 Postings, 8266 Tage GrinchOch nö gibt ja immernoch ein paar die

 
  
    #95
1
04.04.17 18:43
man gerne liest... oder die man, wie in deinem speziellen Fall, noch auf der Liste vergessen hat.  

2211 Postings, 3038 Tage Stuff_WildJa ja ...

 
  
    #96
04.04.17 18:47
es zahlt sich halt nicht aus nur "Ausländer raus" zu skandieren, so funktioniert halt Mehrheitsbildung ...

@potti65: Für meine Nasenhaare hab ich inzwischen einen Nasenhaarschneider

   

2211 Postings, 3038 Tage Stuff_WildIch lese gerne ....

 
  
    #97
1
04.04.17 18:50
was die Spacken hier posten, je weiter die Umfrage werte sinken, desto abstruser werden die Argumentationen .....  

66180 Postings, 4882 Tage Geldbertimmer für ein Spöckschen zu haben,

 
  
    #98
04.04.17 18:51
der Gute.  

110139 Postings, 8833 Tage Katjuschaalso ich mag den Grinch

 
  
    #99
3
04.04.17 18:52
Ist ein ganz Lieber, der halt volle Kante gegen DAS BÖSE zeigt. Weiter so!

Angehängte Grafik:
72bef36c8a26218c679637f0d3379af5.jpg
72bef36c8a26218c679637f0d3379af5.jpg

3336 Postings, 3104 Tage teutonicaPotti Sie hat sich schon so oft geändert und

 
  
    #100
3
04.04.17 18:54
sie ändert sich doch bereits wieder. Was ist denn geblieben von der "Willkommenskanzlerin"? Schmutzige Deals mit Diktatoren, die keine Skrupel haben auf Flüchtlinge schießen zu lassen. Die damalige Entrüstung, über Petry's vermeintlichen Schießbefehl, war nachweisbar wohlfeil und verlogen. Mutti hat keinerlei Prinzipien, die schmeißt alles über Bord, nur um den kurzfristigen Erfolg zu sichern. So kann man keine gute Politik machen, welche natürlich langfristig ausgerichtet sein muss. Fast ganz Europa hat 2015, bei der sogenannten Flüchtlingspolitik, eine andere Entscheidung getroffen als unsere Mutti. Diese Entscheidung war moralisch möglich, oder möchte man wirklich den West und Osteuropäern Unmoral unterstellen? Sind u.a. die Franzosen, Schweizer oder Briten tatsächlich unmoralischer, deren Demokratie ist wesentlich älter und gefestigter als die unsere? Nein natürlich nicht. Wer damalige deutsche Kritiker an Merkels Entscheidung als "Rechtspopulisten" bezeichnet hat, der müsste so auch über fast alle anderen Europäer urteilen...Das hat aber natürlich niemals ein etablierter deutscher Politiker getan. Die wahren Populisten waren immer Merkel und Co, deren willfährige Opfer sind in erster Linie Leute wie Grinch, die in Merkels Politik noch einen Sinn sehen wollen oder sehen müssen.  

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 >  
   Antwort einfügen - nach oben