Böwe Systec AG = Verzehnfacher ?!!


Seite 4 von 16
Neuester Beitrag: 31.12.10 20:59
Eröffnet am:12.07.10 09:50von: Jurijsuchtdas.Anzahl Beiträge:386
Neuester Beitrag:31.12.10 20:59von: amaroLeser gesamt:73.665
Forum:Hot-Stocks Leser heute:4
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16  >  

2645 Postings, 7614 Tage micha1@Jurijsuchtdasgl

 
  
    #76
17.11.10 09:42
was ist, aber mit denn käufen sind das nur leminge? Oder kommt doch noch was hinterher?  

54 Postings, 5099 Tage Jurijsuchtdasglückwas soll denn kommen?

 
  
    #77
17.11.10 09:52

273 Postings, 5730 Tage RallymaniaBöwe AG

 
  
    #78
1
17.11.10 10:35

Wenn aus eine AG eine GmbH wird, ist doch eigentlich alles gesagt.

Die AG wird abgewickelt und Aktionäre gehen leer aus, fertig.

 

5298 Postings, 5113 Tage cyphyteEs handelt sich hier um Zock

 
  
    #79
17.11.10 10:56
die aktie geht diese Woche noch auf 1 Euro !  

273 Postings, 5730 Tage Rallymaniada halte ich jede Wette gegen

 
  
    #80
1
17.11.10 11:23

brauchst mir nur was anbieten, nehme ich auf alle Fälle an.

Da kommt jetzt nichts mehr, wer soll denn diese Aktie kaufen und warum?? Tatsache ist doch, wenn Du etwas verkaufst mußt Du auch einen blöden finden der das dann auch wieder kauft !!

 

5298 Postings, 5113 Tage cyphyteok 1 Euro

 
  
    #81
17.11.10 11:26
ist ein
bißchen viel aber ein Kurs von 60 cent kann Sie locker erreichen.....  

488 Postings, 5022 Tage roquetraderda halte ich nun

 
  
    #82
17.11.10 12:07

dagegen, selbst 60 ct sind hier nicht mehr drin, die zeit ist vorbei...das wird ne gmbh und fertig

 

1538 Postings, 8541 Tage J3142BoerseGo

 
  
    #83
17.11.10 14:11
Possehl-Gruppe übernimmt insolvente Böwe Systec

Kategorie: DAX - MDAX - TecDAX News | Uhrzeit: 13:14
Augsburg (BoerseGo.de) - Die Possehl-Gruppe mit Sitz in Lübeck wird das insolvente Unternehmen Böwe Systec übernehmen. Über den Kaufpreis den die Lübecker für den Augsburger Kuvertiermaschinenhersteller zahlen gab es keine Angaben.

Nachdem zuvor bereits ein Erwerb durch den Schweizer Investor Axentum Capital gescheitert war, gab es drei neue Interessenten. Durchsetzen konnten sich die Possehl-Gruppe mit ihrem klaren Bekenntnis zum Augsburger Standort.

„Ich kann Ihnen meine Freude gar nicht mitteilen“, so der langjährige Betriebsratsvorsitzende von Böwe Systec Claus Bunk. Zur Possehl-Gruppe, die auf eine rund 160-jährige Unternehmensgeschichte zurückblicken kann, gehören Maschinenbauer für die Reifenindustrie ebenso wie eine Goldrecyclingfirma oder das Reinigungsunternehmen Hako.  

1538 Postings, 8541 Tage J3142Pressemitteilung

 
  
    #84
17.11.10 15:29
17.11.2010: Pressemitteilung


Die Lübecker Possehl Gruppe ist der neue Eigentümer der insolventen BÖWE SYSTEC AG i.I..

Augsburg/Lübeck, 17.11.2010: Ein entsprechender Vertrag wurde vorgestern Abend in Augsburg notariell beurkundet. Mit dieser Einigung hat Wirtschaftsprüfer Werner Schneider, Insolvenzverwalter der BÖWE SYSTEC AG eine Fortführung des Geschäftsbetriebes und eine Sicherung der rund 1.200 Arbeitsplätze erreichen können. Die Übernahme, die zum 16. November 2010 wirksam wird, steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes.

„Der Vertrag über den Verkauf der BÖWE SYSTEC beinhaltet ein Betriebskonzept, welches den Produktionsstandort Augsburg sichert und keinen zusätzlichen Arbeitsplatzabbau vorsieht“, erklärte Insolvenzverwalter Schneider von der Neu-Ulmer Kanzlei Schneider, Geiwitz & Partner. Nach intensiven Verhandlungen mit der Possehl Gruppe, dem Bankenpool und dem Gläubigerausschuss konnte Schneider erreichen, dass der eigenständige Geschäftsbetrieb langfristig gesichert ist und die Fertigungsbereiche in Augsburg erhalten bleiben. „Wir haben trotz des hohen Zeitdrucks unsere wichtigen Eckpunkte des ursprünglichen Betriebskonzeptes erhalten können“, so Schneider weiter. Der Kaufpreis, über den Stillschweigen vereinbart wurde, ist bereits auf ein Notaranderkonto gezahlt worden.

Der von Possehl übernommene Geschäftsbetrieb soll zukünftig rechtlich selbstständig unter der Firma „BÖWE SYSTEC GmbH“ geführt werden. Innerhalb des Possehl Konzerns bildet BÖWE SYSTEC einen eigenständigen Geschäftsbereich. Zusammen mit dem derzeitigen Management wird Dr. Joachim Brenk, Mitglied des Vorstands der L. Possehl & Co. mbH, zukünftig die Geschäftsführung der neuen BÖWE SYSTEC GmbH bilden. Mit weltweit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Gruppenumsatz von rund 150 Millionen Euro bildet BÖWE SYSTEC einen bedeutenden Geschäftsbereich innerhalb der Possehl-Gruppe.

Die strategischen Planungen für die nahe und mittlere Zukunft wurden am heutige Mittwoch auf einer Betriebsversammlung in Augsburg den Mitarbeitern vorgestellt. Unter dem Dach der BÖWE SYSTEC GmbH, die nach dem Insolvenzantrag neu gegründet wurde, sind die deutschen, europäischen sowie japanischen Aktivitäten des Kuvertieranlagenherstellers vereinigt. Diese Gesellschaft verfügt über sämtliche Betriebsmittel und Patente der BÖWE Gruppe. Die Possehl Gruppe hat zusätzlich eine Kaufoption für die schwedische Tochtergesellschaft Lasermax und für die amerikanischen Tochtergesellschaften übernommen.

Eine sehr schwierige Aufgabe für die Insolvenzverwaltung war es in der Zeit nach dem Insolvenzantrag und vor allem nach dem überraschenden Abspringen der Axentum Capital AG als ursprünglichem Käufer die Produktion und den Vertrieb am Laufen zu halten. Das Team von Insolvenzverwalter Schneider hat nach dem gescheiterten Verkauf an die Axentum Capital AG in kürzester Zeit einen neuen strukturierten Investorenprozess eingeleitet. „Wir hatten erneut eine hohe Zahl von Interessenten, was für die Werthaltigkeit der BÖWE-Gruppe spricht. Zum Schluss konnten wir sogar aus drei Bietern auswählen“, erklärte Schneider.

Es konnte aus Sicht der Insolvenzverwaltung allerdings nicht der Kaufpreis erzielt werden, der ursprünglich mit der Axentum Capital AG notariell vereinbart wurde. „Wir werden nun, nachdem der Verkauf erfolgreich abgeschlossen ist, Schadensersatzansprüche gegen das Management von Axentum aufgrund des nicht erfüllten Kaufvertrages prüfen. Wir gehen davon aus, dass wir sehr gute Aussicht haben und den Verlust für die Gläubiger deutlich minimieren können“, kündigte Schneider an.



Die Unternehmensgeschichte von Possehl reicht in das Jahr 1847 zurück, als die Gesellschaft als Handelshaus für Kohle und Stahl von Ludwig Possehl gegründet worden ist. Heute ist die Possehl-Gruppe unter der Führung der Management-Holding L. Possehl & Co. mbH ein diversifizierter Konzern mit acht dezentral organisierten Geschäftsbereichen. Mit weltweit rund 7.000 Beschäftigten erzielt die Gruppe einen Umsatz von rund 1,7 Milliarden Euro. Alleinige Gesellschafterin der Possehl-Gruppe ist die ebenfalls in Lübeck ansässige gemeinnützige Possehl-Stiftung. Weitere Informationen zu Possehl finden Sie unter http://www.possehl.de.


Kontakt Possehl Gruppe:
Lutz Nehls
Leiter Corporate Communications
L. Possehl & Co. mbH
Beckergrube 38–52
23552 Lübeck, Deutschland
Tel.: +49 (0) 451 148-223
Email: lnehls@possehl.de  

5298 Postings, 5113 Tage cyphyteBöwe weiter steigende Kurse

 
  
    #85
17.11.10 16:29
sowie ein sehr guter Umsatz in der Aktie  

3956 Postings, 5544 Tage dr.soldbergüber 0,50 wirds erst richtig lustig

 
  
    #86
1
17.11.10 16:32

1538 Postings, 8541 Tage J3142Neue Tria ?

 
  
    #87
17.11.10 16:46
 

5298 Postings, 5113 Tage cyphytert. 0,50

 
  
    #88
17.11.10 17:19

145 Postings, 5013 Tage PensoKann

 
  
    #89
17.11.10 17:24
mir mal jemand sagen wieso das ding nicht in den Keller geht? Wird doch zur gmbh und die Aktionäre schauen in die Röhre...oder hab ich hier einen denkfehler?  

3956 Postings, 5544 Tage dr.soldbergrt 0,515 yep

 
  
    #90
17.11.10 17:41

196 Postings, 5005 Tage RogerTraderZitat Noggert

 
  
    #91
17.11.10 17:56
Trade24"Pennykracher des Tages"(ZockerWL),(hochspekulativ-nur das einsetzen, was man abschreiben kann,max 1% Depotanteil):
Boewe(bsy),Kurs:0,50+14,94%,Tagesumsatz(D): 1,3 Millionen Aktien, Stop:0,46 (mit steigendem Kurs nachziehen)

spekulative Pennytrader nehmen sich Boewe auf die Watchlist..Riesenumsätze,
über 1,3 Millionen Aktien intraday gehandelt, davon allein fra knapp 900.000.
Das gestrige Hoch lag bei 0,55, darüber weitere Kaufsignale !

17.11.2010 13:16
Possehl-Gruppe übernimmt insolvente Böwe Systec
Augsburg (BoerseGo.de) - Die Possehl-Gruppe mit Sitz in Lübeck wird das insolvente Unternehmen Böwe Systec übernehmen. Über den Kaufpreis den die Lübecker für den Augsburger Kuvertiermaschinenhersteller zahlen gab es keine Angaben.

Nachdem zuvor bereits ein Erwerb durch den Schweizer Investor Axentum Capital gescheitert war, gab es drei neue Interessenten. Durchsetzen konnten sich die Possehl-Gruppe mit ihrem klaren Bekenntnis zum Augsburger Standort.

"Ich kann Ihnen meine Freude gar nicht mitteilen", so der langjährige Betriebsratsvorsitzende von Böwe Systec Claus Bunk. Zur Possehl-Gruppe, die auf eine rund 160-jährige Unternehmensgeschichte zurückblicken kann, gehören Maschinenbauer für die Reifenindustrie ebenso wie eine Goldrecyclingfirma oder das Reinigungsunternehmen Hako.
© 2010 BörseGo  

5 Postings, 5085 Tage debugger79Puh

 
  
    #92
17.11.10 18:24

Gott sei Dank war ich geduldig...jetzt kommt vor Weihnachten der Geldsegen...gibt´s doch noch den neuen Fernseher :)))

Ich bin bei 0.25 eingestiegen....und lehn mich jetz mal zurück und geniess den Kurs

 

 

 

 

 

5298 Postings, 5113 Tage cyphytert 0,529

 
  
    #93
17.11.10 18:24

2007 Postings, 5670 Tage Timo1986böwe

 
  
    #94
17.11.10 18:25
ist insolvent. Hier geht es genau so schnell runter, wie es rauf geht.  

3956 Postings, 5544 Tage dr.soldbergbis jetzt spricht alles dagegen ;)

 
  
    #95
17.11.10 18:28

3956 Postings, 5544 Tage dr.soldbergth 0,54......

 
  
    #96
17.11.10 18:44

über 0,55 nächster stop 0,76

37 Postings, 5209 Tage Jones1206Männer´s vielen Dank für die Top Berichterstattung

 
  
    #97
17.11.10 19:03
... für mich war es ein sehr guter Tag und ich konnte die Gold/Silber Verluste ausgleichen.
Vielen Dank für die gute Informationspolitik und die Durchhalteparolen von heute Mittag :-)
War schon ein wenig zitterig ....
Jetzt schau ´mer mal wie´s weiter geht ....
Vielen Dank  

812 Postings, 5175 Tage galwayBöwe Bell+Howell

 
  
    #98
17.11.10 19:28

ist aktuell groß im Kommen - viele Aufträge in Europa + Amerika im speziellen Genre Marktführer..........

und gehört zur AG - 

hier könnt Ihr selber mal fragen:  solltet Ihr eigentlich schon gemacht haben - so etwas tut man natürlich - bevor mann investiert.

das wißt Ihr aber doch selber - gell -------------nur falls Ihr es dann doch vergessen haben solltet 

Kontakt

BÖWE BELL + HOWELL
3791 S. Alston Avenue
Durham, NC 27713
USA
www.bowebellhowell.com
Tel.: +1 919 767 4401
E-Mail:marketing@bowebellhowell.com 
 

ja viele Kinder sind halt zu spät gekommen bei Böwe - haben ja noch nicht mal alle mitbekommen , daß ein Teilverkauf getätigt wurde. Als am Mittag der Kurs bei + 75% war + ich den Bericht eingestellt habe - ging es los...............

lohnt nicht...........ist ja nun eine gmbh..............sinken ja sowieso.................und und und............herrlich keiner war dabei

nur ein paar alte Hasen.........hi hi hi..............und wir warten bis midestens 0,90 Euro...............ein Traum wie ich schon erwähnte.

Das Ding ist noch Millionen schwer.........Wie gesagt ein TRaum .......und nur wenige haben es erkannt.........weil.......nicht über die Firmenstruktur und Netzwerke sich erkundigt wurde.........so long

 

nur ein Beispiel:  Messe IPEX 2010 – positive Signale für die gesamte Branche  

Dieser positive Trend setzt sich auch in den verschiedenen Bereichen der Druckweiterverarbeitung fort. Die BÖWE Group stieß auf ihrem Stand in Halle 17 daher auf reges Kundeninteresse an den beiden Hochgeschwindigkeitslösungen für intelligentes Kuvertieren. Die neue Turbo Premium26 bewies sich als extrem zuverlässiges Kuvertiersystem im höchsten Leistungsbereich und überzeugte mit einer konstanten Leistung von 26.000 befüllten Kuverts pro Stunde. Der speziell für diese hohen Geschwindigkeiten entwickelte Abroller Unwind u10 von Lasermax Roll Systems trug eindruckvoll seinen Teil dazu bei . Ebenso der schnelle Hochleistungs-Eingangskanal, der mit seiner Leistungsfähigkeit überhaupt erst ermöglicht, Output in dieser Größenordnung zu erreichen. An der Software-Theke konnte der interessierte Messebesucher indes die sichere und lückenlose Gutverfolgung der Dokumente live mitverfolgen. Mit BÖWE One Item Tracking wurde jedes Dokument im Eingangskanal identifiziert und sein Weg im gesamten Prozess nachvollzogen und protokolliert. Intelligente Aufbereitung der Daten schon vor dem Druck und die Möglichkeiten, die sich daraus für den Kunden ergeben, zeigte ReCompose aus dem Portfolio der BÖWE One Software-Suite.

Extrem flexibel in den Kuvertformaten und dabei mit beachtlichen Geschwindigkeiten von bis zu 14.000 Kuverts pro Stunde bei DIN C6/5 bzw. 9.000 Kuverts bei C4, präsentierte sich das von BÖWE BELL + HOWELL in den USA entwickelte Kuvertiersystem Combo14. Die Standbesucher ließen sich die unglaublich schnelle Umstellung von Kuvertformat DIN C6/5 auf C4 vorführen. Mit EASE (Every Application Setup Easily) kann dies mit nur wenigen Justagen erfolgen – innerhalb von Minuten und ohne spezielles Werkzeug.

Ergänzt wurde das Leistungsspektrum der BÖWE Group durch das multifunktionale Lesesystem JETVision, das bei den Besuchern ebenfalls auf großes Interesse stieß. Mit dieser hochmodernen Lesetechnologie kann bei Third Party-Produkten die Integrität der Verarbeitung erhöht und das System in die BÖWE One Software-Suite eingebunden werden. Der Kunde kann somit seinen kompletten Mailroom zentral steuern und überwachen – und zwar herstellerübergreifend.
 

 

IN THE NEWS

 

Hochleistungskuvertiersystem Combo14

Extrem flexibel, schnell und preisgünstig

Dank seiner extrem kurzen Rüstzeiten ist das neue Kuvertiersystem Combo14 die erste Wahl, wenn höchste Flexibilität im Hochleistungsbereich gefordert ist. Nach dem US-amerikanischen Markt erobert die Combo-Produktreihe mit diesem weiterentwickelten System jetzt auch die europäischen Märkte.

Im Dezember 2007 installierte BÖWE BELL + HOWELL das erste Combo-Kuvertiersystem beim US-amerikanischen Versicherungsunternehmen Erie Insurance, noch bevor die neue Produktlinie auf der Graph Expo 2008 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Mit diesem auf einem vollkommen neuen Ansatz basierenden System präsentierte die BÖWE Group der postverarbeitenden Industrie die perfekte Antwort auf ihre Forderungen nach einem schnellen, extrem flexiblen, preisgünstigen Kuvertiersystem. Bereits ein Jahr später folgte auf der Print 09 die Vorstellung der neuen, weiterentwickelten Combo14. Mit bis zu 14.000 Kuvertierungen pro Stunde sowohl für #10- als auch für 6" x 9"- Umschläge (DIN lang bzw. C5) ermöglicht dieses System einen noch höheren Durchsatz bei reduzierten Stückkosten.

Revolutionär neuer Ansatz

"Wir haben mit der Combo14 einen revolutionär neuen Ansatz entwickelt, um die Produktivität zu erhöhen und damit das ROI (Return on Investment) zu beschleunigen", betont Gordon Galloway, in den USA Produktmanager für die Combo. "Das integrierte EASE- (Every Application Setup Easily) -System reduziert die für einen Jobwechsel benötigte Anzahl von Schritten drastisch. Auf diese Weise dauert ein Jobwechsel statt Stunden nur noch Minuten." Die neue Combo14 kombiniert die Funktionalitäten verschiedener Kuvertiersysteme und kann so fast alle Applikationen verarbeiten.
In das Design der Combo14 sind die Anregungen von Anlagenbedienern entsprechender Systeme ebenso eingeflossen wie diejenigen von Mailroom-Managern und Servicetechnikern der BÖWE Group. Ergebnis ist ein an den Bedürfnissen der Bediener orientiertes Design, das höchste Verfügbarkeit garantiert. So lassen sich in vielen Fällen Systemdiagnosen durchführen, während das System arbeitet. In ihrer Gesamtheit erlauben es solche Faktoren, den Anteil der reinen Produktionszeit an der Arbeitszeit drastisch zu erhöhen.
Während die BÖWE Group die erste Combo-Version ausschließlich dem US-amerikanischen Markt vorbehalten hatte, wird der Vertrieb der Combo14 jetzt auf die europäischen Märkte und auf Japan ausgeweitet. "Wir arbeiten bereits an der Umsetzung der ersten Combo-Projekte bei europäischen Kunden", erläutert Hendrik Fischer, Vizepräsident und Generaldirektor von BELL + HOWELL International. "Im Mai 2010 werden wir die Combo14 dann auf der IPEX 2010 in Birmingham dem europäischen Fachpublikum präsentieren."
 

 

---------------------

I believe in Carolyn Boon`s story

 

 

 

 

3956 Postings, 5544 Tage dr.soldbergsk 0,569

 
  
    #99
17.11.10 20:02
bis morgen

44542 Postings, 8608 Tage Slaterwollen die morgen die 1 EUR Marke

 
  
    #100
17.11.10 20:09
knacken?  

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16  >  
   Antwort einfügen - nach oben