Mediaset: kaufen


Seite 3 von 8
Neuester Beitrag: 30.08.17 03:02
Eröffnet am: 30.07.11 12:38 von: pumaser Anzahl Beiträge: 200
Neuester Beitrag: 30.08.17 03:02 von: Pumaser Re. Leser gesamt: 32.906
Forum: Börse   Leser heute: 6
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  

13787 Postings, 3688 Tage Maxxim54Cokro

 
  
    #51
06.06.12 22:02

Ja, Berlusconi und Fortschritte für Italien? Niemals...der würd erstmal für sich selbst sorgen...so auch für Mediaset...

Dann scheint eine Kapitalerhöhung nicht ausgeschlossen zu sein. Aber, wer soll die Aktien kaufen? Momentan finden sich "nicht einmal Käufer" für die im Markt gehandelten Aktien. Letztenendes kann der Berlusconi-Clan hier die Richtung des Kurses so hinbiegen, wie sie wollen bei einem Antel von fast 40%.

Hab mir eben die Aktionärsstruktur angeschaut. Scheint, dass BlackRock doch seinen Anteil etwas zurückgefahren zu haben. Hatte einen Wert 3+x im Kopf gehabt, jetzt 2,29...

Auf jeden Fall wird Berlusconi jetzt wieder zurückkehren und sich als Retter Italiens aufspielen. Die Leute sind nach dem Spardiktat von Monti leichter zu ködern. Dann wird wahrscheinlich die Verfassung hin zum französischen Modell geändert, mit Berlusconi als Präsidenten. Dann entweder Euro oder Lira. Auf jeden Fall wäre das eine Kursexplosion für Mediaset....

Insofern würd ich die Aktie auf jedem Fall zum Kauf empfehlen, wenn Berlusconi sein Spiel beginnt...Momentan ist die Schuldenlast, wie Du sie erwähnt hast, zu gross. Weginflationieren geht nicht. Spardiktat funktioniert nicht. Eigene Währung wäre das Höchstwahrscheinliche....

 

13787 Postings, 3688 Tage Maxxim54Alter Schwede

 
  
    #52
14.06.12 12:31

Die Aktie wird zum Pennystock!

Charttechnisch kann ich nur sagen, dass es im unteren Bölli sich bewegt und demnächst eine heftige Gegenbewegung geben müsste. Tendenz zunächst nach unten...

 
Angehängte Grafik:
mediaset_chart.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
mediaset_chart.png

3480 Postings, 3835 Tage CokrovisheSo langsam geht's wirklich

 
  
    #53
14.06.12 15:12

um die berühmte " Wurst ". Lange halten die Amis einen schwachen € und eine Flaute in Europa auch nicht mehr durch. Für mich die wichtigste Frage: Hat Obama irgendwelchen Einfluß auf die Wallstreet oder nicht?

Wenn nein, dann kann er sich seine Wiederwahl in die Haare schmieren und das Spielchen geht munter weiter, bis entweder der € kracht oder eine " Schuldenunion " eingeführt wird. So oder so, wir kommen langsam zum " Endspiel ".

 

13787 Postings, 3688 Tage Maxxim54Comeback von Berlusconi

 
  
    #54
13.07.12 11:10

So, jetzt ist es Amtlich:Berlusconi kehrt zurück und die Seifenoper beginnt von Neuem..(Wahrscheinlich hat er die Zeit genutz, um sich zu liften...:=))

Kann interessant werden, wenn die bei der Wahl nächstes Jahr gewinnen. Dann wäre hier auf jeden Fall Mediaset interessant....

 

3480 Postings, 3835 Tage CokrovisheSieht man mal wieder

 
  
    #55
13.07.12 14:16

dass man diesen " Aktionär " einfach nur die Toilette runterspülen kann:

- Mediaset Espana zum Kaufen empfohlen, obwohl Mediaset S.p.A. wesentlich günstiger bewertet ist und auch noch die 50 % an Mediaset Espana besitzt

Vollidioten....

 

13787 Postings, 3688 Tage Maxxim54Aktionär

 
  
    #56
13.07.12 17:22

Schau ich mir auch nur zur Info kurz an...Mit "Vollidioten" triffst Du den Kern der Sache...Was sagt Otte? Letztens brüllte er sozusagen "hab ich euch nicht gesagt, dass die Aktien steigen werden....Mediaset um 10..20..30 %" und jetzt?

Davor hatte er das Papier bei 3 Euro empfohlen....ein Pfollvosten...

Auf jeden Fall ist mit der Rückkehr von Berlusconi nächstem Jahres etwas Spannung in die Aktie gekommen. Ich wette, die Italiener wählen ihn wieder....hahah...Ich hoffe, er stirbt nicht vor seiner Wiederwahl...dann wär mein Investment Nichts wert...

 

13787 Postings, 3688 Tage Maxxim54Heute

 
  
    #57
20.07.12 17:05

Heute fällt alles...und Mediaset nicht...hmm..ist der Boden erreicht?

 

3480 Postings, 3835 Tage CokrovisheWarte mal die Zahlen ab

 
  
    #58
20.07.12 18:35

Kommen ja bald. Falls da wenigstens eine schwarze 0 rausgekommen ist, könne man ein paar Euro riskieren. Deutsche Aktien sind nur " scheinbar " sicherer, dafür aber viel teurer.....

 

13787 Postings, 3688 Tage Maxxim54O.K.

 
  
    #59
21.07.12 20:15

O.K....dann warten wir mal ab...mit der Wirtschaft Italiens dürfte es weiter abwärts gehen...mal schaun, was das Unternehmen liefert...

 

3480 Postings, 3835 Tage CokrovisheDeswegen

 
  
    #60
2
22.07.12 12:50

Sparprogramm wurde nochmals erhöht, soll jetzt ca. 250-400 Mio € betragen. Mittelfristig auf alle Fälle ein gutes Zeichen. Kurzfristig könnten die aber in die roten Zahlen fahren, Werbeeinnahmen sind im ersten Halbjahr ca. 10 % ggü. Vorjahr eingebrochen.  Entlassungen kosten erst mal Geld. Die Betonung liegt auf " könnte ".....ich weiß es auch nicht. Meldung kam diese Woche auf " ilsole24ore ".

Quelle:

http://www.ilsole24ore.com/art/finanza-e-mercati/...9F&fromSearch

Mediaset cerca di mettere un freno alla crisi e rivede il piano di  risparmi triennali annunciato soltanto la scorsa estate, che ammontava a  250 milioni di tagli, portandolo a complessivi 400 milioni di euro. La  revisione è emersa nel tavolo che il gruppo di Cologno Monzese ha aperto  con le sigle sindacali ed è stata motivata con l'ulteriore  peggioramento del quadro macroeconomico con impatti sulla raccolta  pubblicitaria del gruppo che, nei primi sei mesi, è scesa del 10%.
 Nei mesi scorsi, il vicepresidente esecutivo Pier Silvio Berlusconi  aveva già messo in preventivo ulteriori misure di risparmio, oltre al  piano da 250 milioni, ma l'entità dei tagli non era mai stata  quantificata: questi interventi avrebbero dovuto snellire la struttura  di Mediaset. L'incremento di 150 milioni del piano di risparmio comunque  è al di sopra delle stime ipotizzate negli scenari degli analisti.  L'azione di riduzione dei costi dovrebbe limitare la caduta degli utili  in forte flessione nei primi sei mesi di quest'anno.
 Mediaset ha annunciato giusto un anno fa il piano da 250 milioni di euro  di risparmi: una strategia che prevedeva 150 milioni di tagli alle  spese operative e 100 milioni agli investimenti. Tuttavia, secondo  diversi broker, i risparmi già preventivati in estate non basterebbero a  ridurre la drastica erosione degli utili. Tanto che secondo le  previsioni di alcune Sim, sarebbero necessari altri tagli alle spese per  riallineare l'incidenza sui ricavi allo stesso livello dei broadcaster  europei.
 Ecco dunque spiegata l'azione energica, voluta ora dai vertici del  Biscione, per cercare di far fronte ulteriormente ai conti in  peggioramento a causa delle prospettive negative della raccolta  pubblicitaria e dell'andamento del business della pay tv per la quale si  prevedono perdite operative nel 2012 in linea con quelle dello scorso  anno (a quota 68,5 milioni) e con il break-even rinviato al 2014.
 Su quest'ultimo fronte Mediaset, che domani presenterà a Milano  l'offerta Premium Sport, sarebbe alla ricerca di un partner. Un  cambiamento di strategia con l'entrata di un socio nella pay-tv, come ad  esempio Al Jazeera, avrebbe un impatto positivo nel breve periodo con  il suo deconsolidamento, ma potrebbe essere un boomerang sul lungo  termine con la presenza di un secondo forte operatore nel mercato.
 L'incontro tenutosi ieri con le sigle sindacali riguardava anche la  cessione delle sedi regionali di Videotime, escluse quelle di Milano e  Roma, che coinvolge 74 dipendenti specializzati nel settore delle  riprese e del montaggio e che secondo Mediaset dovrebbe portare a regime  risparmi per circa 2 milioni di euro l'anno. In ogni caso la portata  del progetto Videotime (con il conferimento a una newco che verrebbe poi  ceduta) sembra contenuta rispetto al piano complessivo dei tagli  previsto da Mediaset e in rapporto alle dimensioni degli asset italiani  del gruppo di Cologno, in quanto coinvolgerebbe l'1,3% della forza  lavoro attuale.
 Proprio ieri i giornalisti di tutte le testate Mediaset, TG5, News  Mediaset, TG4, Studio Aperto, Videonews, Sport Mediaset hanno espresso  «grande preoccupazione per l'annunciata esternalizzazione del personale  tecnico di tutte le sedi regionali del gruppo Mediaset, cioè la cessione  di un presunto ramo d'azienda che coinvolge 74 dipendenti della società  Videotime e le strutture in cui oggi lavorano» e hanno dichiarato lo  stato d'agitazione.
 © RIPRODUZIONE RISERVATA
IN CIFRE

400 milioni
 Il piano di contrnimento
 Mediaset ha rivisto al rialzo il piano triennale di contenimento dei  costi annunciato lo scorso anno portandolo da 250 a 400 milioni di euro.
 -10%
 La raccolta pubblicitaria
 Nel corso dei primi sei mesi dell'anno la raccolta pubblicitaria ha subito una ulteriore contrazione del 10 per cento.    

 

 

3480 Postings, 3835 Tage CokrovisheP.S.:

 
  
    #61
22.07.12 12:56

Aber man sieht, wohin diese Deflationspolitik führt, direkt in die Massenarbeitslosgikeit....recht trauriges Handeln der Politik. Leider hat man nix aus Griechenland gelernt.....

 

13787 Postings, 3688 Tage Maxxim54Weis es auch nicht

 
  
    #62
22.07.12 19:16

Ich weis auch nicht, was in die Politiker eingefahren ist, dass sie aus den 30iger Jahren Nichts gelernt haben, dass sie von den Ratingagenturen so vorgeführt werden...Der Staat ist das grösste Unternehmen und Auftraggeber im Land, und wenn es sparen muss, dann sind Massenentlassungen vorprogrammiert. Die Krise erreicht uns jetzt auch. Jetzt ist das Tabu-Wort "Deflation" sogar in der Presse zu lesen.

Demnächst scheidet Griechenland aus. Mal sehen, was das für Schockwellen im Markt bringt...

Hatte bei Mediaset zu lange gewartet und verkaufe die Aktie auch nicht, nicht nur, dass die vielleicht mal steigt, sondern als Mahnmal für mich und meine Fehler im Depot..:=) Nachkauf wahrscheinlich evtl. im November...

 

3480 Postings, 3835 Tage CokrovisheMediaset Espana Grün

 
  
    #63
26.07.12 12:10

Also zumindest die spanische Tochter liegt noch im grüne Bereich. Zwar ist der Netto-Gewinn um 54 % auf 37,6 Mio im ersten Halbjahr gefallen. Aber immerhin. In Deutschland sieht es ja inzwischen auch nicht mehr viel besser aus.

Dramatisch finde ich den Umsatzeinbruch von 540,9 Mio € auf 474 Mio €. Der Umsatz aus Werbeeinnahmen ist im 1. Halbjahr um 11,6 % gefallen.

Schade, dass die Italiener ihre Zahlen noch nicht rausbringen. Ist ein schöner Länderbenchmark, daher auch sehr interessant.

 

Quelle:http://bolsa.com/blog/...icio-neto-del-primer-semestre-cae-el-54.html

El grupo de televisión Mediaset España SA (TL5.MC), filial del grupo italiano Mediaset  SpA (MS.MI), ha comunicado hoy  jueves que su beneficio neto cayó un  54% en el primer semestre tras la caída de sus ingresos publicitarios en  el periodo.

DATOS PRINCIPALES:

- Beneficio neto de EUR37,6m vs EUR81,5m en 1s de 2011.

- Ingresos netos EUR474m vs EUR540,9m.

- Ingresos publicitarios bajan 11,6% a EUR449,8 desde EUR508,6m.

- “Debilidad de mercado laboral e inmobiliario y medidas austeridad gobierno tienen claro impacto en consumo privado y en la publicidad en España”, según Mediaset.

- Audiencia grupo del 28% en 1s, 2,1 puntos más que el año anterior,

- Telecinco es la cadena más vista en España, por delante del canal público TVE-1 y de su principal rival, Antena 3 de Televisión (A3TV.MC).

- Acciones bajan 1,3% a EUR3,648.

 

3480 Postings, 3835 Tage CokrovisheHalbjahreszahlen

 
  
    #64
1
01.08.12 16:59

Umsatz 1. Hj 2012:  1.999 Mrd. €  ( 1. Hj 2011: 2.254 Mrd. €  )

Netto-Gewinn 1. Hj 2012: 43.1 Mio € ( 1. Hj 2011: 162,8 Mio € )

Der Umsatz aus Werbeeinnahmen ist um 11,2 % gefallen ( Gesamtmarkt - 10 % )

Insgesamt also ca. eine " schwarze " Null. Umsatz-/Gewinneinbrüche in Italien und Spanien sehr ähnlich. Neben der schlechten Konjunktur, macht Mediaset der zunehmende Wettbewerb im Pay-TV durch SKY zu schaffen. Sky hat seine Werbeeinnahmen um 12,8 % im ersten Halbjahr gesteigert.

Damit wird auch die Medienhetze im vergangenen Jahr gegen Berlusconi nachvollziehbar. Wie immer das gleiche schmutzige Spiel ( Apple - Nokia )

Aktie ist heute nach den Zahlen in Italien um ca. 11 % gefallen.

Quelle: http://www.mediaset.it/gruppomediaset/bin/...it/1H2012%20download.pdf

 

13787 Postings, 3688 Tage Maxxim54Max Otte und Mediaset

 
  
    #65
30.09.12 11:50

Max Otte hat nach seinen Worten 15 Nachkäufe getätigt, um seinen Einstandskurs von 3,10 auf 1,80 bei Mediaset herunterzudrücken...

http://www.godmode-trader.de/nachricht/...ill-und-leise,a2927589.html

...äh...Entschuldigung...man brauchte wirklich kein Professor oder Experte zu sein, um zu sehen, dass dieser Wert wie ein Messer fällt. Bei 15 Nachkäufen bedeutet das, dass man wirklich nicht ein "Prophet" ist...man sieht...auch diese Experten kochen mit Wasser....

So...Mediaset wird wieder auf 1,25 fallen....da werd ich mal meine Position etwas ausbauen....

 

3480 Postings, 3835 Tage CokrovisheDen Typ

 
  
    #66
2
01.10.12 10:53

kann man doch nicht Ernst nehmen??? 16 x mal nachgekauft??? Entweder er handelt gegen seine eigene Value-Strategie oder er ist einfach ein Lügner.

Außerdem hat er sich nie ernsthaft mit Mediaset beschäftigt, ansonsten hätte er gesehen, dass 3 € keine Einstiegskurse waren. Aufgrund der hohen Aktienanzahl von Mediaset und der damaligen Marktkapitalisierung war der Kurs eben keineswegs " günstig ", während ein Kurs unter 1,30 € mit Spekulation auf eine Normalisierung des Geschäfts nach den letzten Quartalszahlen und dem damit verbundenen sell-off zumindest ein sehr gutes Chancen-Risiko-Verhältnis bot. Da hat er sich aber nicht zu Wort gemeldet.

Ob er bei Praktiker auch schon 16 x nachgekauft hat???

 

4876 Postings, 5865 Tage krauty77Einstieg?

 
  
    #67
01.10.12 10:58
Ich habe am Wochenende über einen Einstieg nachgedacht.
Negative Faktoren - bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege -

- Verknüpfung Politik - Medienlandschaft nicht mehr existent nach Ausstieg B. aus der Politik
- Wegbrechende Werbeeinnahmen
- starke Konkurrenz im Bereich Pay-TV
- wenig innovationsfreudiges Management

Cokrovishe: Du erwähnst die hohe Aktienanzahl. Wurde seit den Höchstständen 2007 dillutiert, also die Aktienanzahl erhöht?  

3480 Postings, 3835 Tage Cokrovishe

 
  
    #68
01.10.12 12:02

meines Wissens gab's keinen Aktiensplit oder eine Kapitalerhöhung. War vorher einfach massiv überbewertet. Deine negativen Einwände sehe ich ähnlich.  Es ist ganz einfach eine Wette für mutige Anleger. Vielleicht steigt ein Großinvestor ein oder Berlusconi wird wieder Regierungschef. Aus dem Laden könnte man sicher wieder etwas machen, die Basics sind ja vorhanden.

 

4876 Postings, 5865 Tage krauty77Jetzt doch einsteigen?

 
  
    #69
24.10.12 09:24
 

4876 Postings, 5865 Tage krauty77es juckt.. Meinungen?

 
  
    #70
26.10.12 18:29
 

13787 Postings, 3688 Tage Maxxim54krauty

 
  
    #71
1
26.10.12 21:06

Meiner Meinung fällt er noch tiefer...mindestens auf 1,25 dann 1,18 ?...und wenn es zu einer Korrektur der Indizes kommen sollte, dann sogar unter 1...

Hochspekulativ.....Berlusconi ist heute übrigens verurteilt worden....

 

3480 Postings, 3835 Tage CokrovisheBin noch immer

 
  
    #72
1
27.10.12 14:54

am ueberlegen, ob ich hier einsteigen soll. Die naechsten Quartalszahlen werden noch einmal graussig ausfallen. Andererseits ist der Kurs auch schon wieder zurueckgekommen.

Leider kommen die Quartalszahlen - 13. November - bei Mediaset immer etwas spaet, was eine Einschaetzung nicht gerade erleichtert. 

 

13787 Postings, 3688 Tage Maxxim54Löschung

 
  
    #73
27.10.12 16:12

Moderation
Zeitpunkt: 28.10.12 10:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

13787 Postings, 3688 Tage Maxxim54Löschung

 
  
    #74
27.10.12 18:10

Moderation
Zeitpunkt: 28.10.12 10:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

13787 Postings, 3688 Tage Maxxim54Anmerkung

 
  
    #75
29.10.12 10:45

...scheint bei 1,20 eine starke Unterstützung zu haben...kann da wieder abprallen...

Charttechnisch ist es wieder am unteren Böllinger Band...Kurzfristig 1,45 und vielleicht sogar 1,5-1,60 müssten drin sein...Aber bei starker Korrektur der Indizes sind tiefere Kurse als jetzt um 1,20 möglich...

 

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  
   Antwort einfügen - nach oben