Newsroom & Tippspiele


Seite 16 von 86
Neuester Beitrag: 07.07.21 15:32
Eröffnet am:27.07.20 11:57von: Cameron A.Anzahl Beiträge:3.149
Neuester Beitrag:07.07.21 15:32von: bülowLeser gesamt:555.574
Forum:Börse Leser heute:167
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... 86  >  

2274 Postings, 2859 Tage M-o-DDie Frage ist doch, .....

 
  
    #376
1
18.10.20 14:50
ob Syneo jetzt als Dienstleister zum Aufbau der Supply Chain für Paion fungiert (wie du beschrieben hast auch m.M. nicht adhoc-pflichtig),
oder als Partner für den EU-(Eigen)Vertrieb (dann m.M. adhoc-pflichtig).

Ich selbst tendiere allmählich dazu, dass dies alles mit dem Aufbau der Supply Chain zu tun hat ....

 

Optionen

2274 Postings, 2859 Tage M-o-Dzum Schluß dazu noch .....

 
  
    #377
18.10.20 15:33
eine interessante Seite von Syneo:
"Product and Franchise Strategy - When It Comes to Launch and Commercialization ..."

https://www.syneoshealth.com/solutions/consulting/...anchise-strategy  

Optionen

1396 Postings, 2667 Tage KalleZMoD

 
  
    #378
1
18.10.20 16:29
Syneos Health : MK > 6 Mrd .
Das ist ein großer Wurf !!

https://www.finanznachrichten.de/...it-veeva-commercial-cloud-004.htm

und hier ein Bsp. als Vermarktungspartner ... :

https://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/...e-freundlich-1029546766

 

3167 Postings, 3697 Tage mehrdiegernKalleZ

 
  
    #379
2
18.10.20 17:52
Profis für  den gesamten Vertriebs-/Vermarktungsprozess :)

da macht auch die konkrete Vermarktungszeitleiste aus der letzten Präsentation einen Sinn

läuft :)  

3167 Postings, 3697 Tage mehrdiegernM-o-D

 
  
    #380
3
18.10.20 18:11
und ich denke,  dass paion spätestens am 11.11.2020 bei den q3 - zahlen und der telko einiges erzählen wird, denn bei dem free float sind sie bestimmt auch an größere investoren interessiert......  

1396 Postings, 2667 Tage KalleZMoD

 
  
    #381
1
19.10.20 12:06
Cassiopea gehört zu 52 % Cosmo und soll gewinnbringend verkauft werden.

Bei der Zulassungsmeldung von Winlevi ( seit 40 Jahren mal ein neuer Heilansatz für Akne !! ) wird unter :
Contact for US Media: " Syneos Health "  ..................    ;-).

https://www.prnewswire.com/news-releases/...n-receptor-301119454.html  

2274 Postings, 2859 Tage M-o-DStrategie von Cosmo

 
  
    #382
1
19.10.20 13:21
die aktuellste Aussage von Cosmo selbst dazu dürfte vom 16.09.2020 ( Cosmo Corporate Presentation - H.C. Wainwright 22nd Annual Global Investment Conference, Seite 6) sein (mit google):

"Nach der Verzögerung bei der Zulassung von MB MMX in den USA beschloss Cosmo, seine Strategie zu ändern und Partnerschaften mit ausgewählten Akteuren im Austausch von Aktienanteilen und/oder Meilensteinen/Lizenzgebühren oder einer Kombination aus beidem einzugehen (Medtronic, RedHill, Acacia Pharma). ......"

 

Optionen

1396 Postings, 2667 Tage KalleZMOD

 
  
    #383
20.10.20 15:22
neutrale Analysten steigen ein :

ODDO BHF zunächst 4 Euro ......

 

2274 Postings, 2859 Tage M-o-D@KalleZ

 
  
    #384
20.10.20 15:48
ganz ehrlich, was die Analysten schreiben ist mir allmählich echt schnurz ...

Wenn man nur die Analysen der drei Haus-u. Hofanalysten von Paion untereinander vergleicht, manche Daten den eigenen Recherchen widersprechen, indikationsbezogene Marktpotentialschätzungen (3x500 Mio.) von Paion sich auf Studien beziehen die schon uralt sind .......

ich bin überzeugt, dass die ganzen Analysten, was zumind. Umsatzpotential und Marktanteil von Remi betrifft auch nur im Dunkeln fischen .....  

Optionen

2274 Postings, 2859 Tage M-o-Däh ....

 
  
    #385
20.10.20 15:51
glaub " im Trüben fischen" heißt`s, und im "Dunklen tappen"  :-)  

Optionen

1396 Postings, 2667 Tage KalleZMod

 
  
    #386
20.10.20 17:15
Die drei "Haus und Hof"  können nur schreiben und berechnen was Paion denen liefert.
Und wie die Infopolitik bei Paion zur Zeit aussieht .......
Das ist ein aber neuer neutraler Analyst !!!
Oddo BHF ist nicht irgendwer .... ;-).

 

2274 Postings, 2859 Tage M-o-Dund wo kriegen .....

 
  
    #387
20.10.20 17:45
die ihre Daten her ? Meinst du die führen Studien durch ?

so sieht z.B. die Infoquelle von Acacia aus (letzte Präsi, S. 19, Fußnoten):

"1 Calculations based on available procedural data, applied Compound Annual Growth Rate and quantitative market research responses. 40 million includes other opportunities: CC (MHA National) EP (dicardiology), Dental (areadentist), Plastic Surgery (American Society of Plastic Surgeons), ECT (MHA National). 2 iData Research, US Market Report Procedure Numbers for Gastrointestinal Endoscopies Nov 2016; CDC website. 3 Quantitative Market Research prepared by The Link Group for Cosmo Technologies (March 2019). 4 Report on interventional Radiology November/December 2007. 5 American Medical Association 2011. 6 iData Bronchoscopy 2019 report. 7 American Society of Plastic Surgeons 2018. 8 Based on the calculation in iDataResearch, US Market Report Procedure Numbers for Gastrointestinal Endoscopic Devices February 2019; American Society of Anesthesiologists, Practice Guidelines for Moderate Procedural Sedation and Analgesia 2018; and Quantitative Market Research prepared by The Link Group for Cosmo Technologies (March 2019) multiplied by the number of doses per patient at a selling price of $25-35 per dose. "

hervorheben möchte ich "....and Quantitative Market Research prepared by The Link Group for Cosmo Technologies (March 2019) ...."  

Optionen

2274 Postings, 2859 Tage M-o-D... demnach weiß Cosmo

 
  
    #388
2
20.10.20 17:57
wahrscheinlich am ehesten Bescheid, was in den USA in der Indikation KS an Umsatz zu erwarten ist. Sonst hätten sie wohl kaum ihre Investition Acacia so stark ausgebaut.  

Optionen

1370 Postings, 3626 Tage fbo|228743559was Analysten schreiben

 
  
    #389
1
20.10.20 19:21

mag im Moment nicht so wichtig sein, daß sie schreiben ist jedoch schon sehr gut. Mehr Gespräche, mehr Aufmerksamkeit.

Der Block bei 2,38 ist auch nicht schlecht. Natürlich ist die Frage, ob die dahinterliegenden aktuell 2 Order stehen bleiben, wenn ein Teil bedient wurde.

 

1995 Postings, 1991 Tage flavirufaGlobal Journal of Anesthesia & Pain Medicine

 
  
    #390
3
20.10.20 23:12
Research Article
Anesthesia For Endoscopic Spine Surgery Of The Spine In
an Ambulatory Surgery Center
João Abrão1, Antoine Louis Jacques M2, Álvaro Dowling3 and Kai-Uwe Lewandrowski4*
1Professor of Anesthesiology, Faculty of Medicine of Ribeirão Preto, University of São Paulo, Brazil
2Head of Anesthesia, Surgical Institute of Tucson, USA
3Orthopaedic Spine Surgeon, Director of Endoscopic Spine Clinic, Chile
4Center for Advanced Spine Care of Southern Arizona and Surgical Institute of Tucson, USA
https://lupinepublishers.com/...ne-journal/pdf/GJAPM.MS.ID.000174.pdf
Sedation in ASC has to allow a patient to undergo a potentially unpleasant and painful procedure by making it tolerable and more comfortable to the patient. Sedation is a continuous process of
decreasing consciousness ranging from anxiolysis to a deep state where nociception is significantly reduced. 28 For spinal endoscopy, the anesthesiologist should aim for a short time onset of sedation
combined with a rapid and consistent recovery profile. The sedative concentration should ideally not be associated with any adverse  hemodynamics, respiratory, and metabolic consequences. The
sedative drugs most used in ambulatory sedation were midazolam,propofol, ketamine, dexmedetomidine, remifentanil, and fentanyl.
There is a new benzodiazepine, remimazolam, under investigation
in phase three clinical trials. It may be in clinical applications in the future.
Comfortable position of the patient on the operating table is often supervised by default by the anesthesiologist and is relevant as to position the patient in such way that allows best ventilation.
Adequate and comfortable position in the prone position on a lordotic frame or chest rolls is of particular importance. Local anesthesia should be used by the surgeon to anesthetize the entire
surgical access corridor and the surgical site, which in the case of cervical endoscopy entails skin anesthesia, the paraspinal cervical muscles, and the facet joint complex. The concomitant use of longacting local anesthetic may not only diminish painful stimulus during surgery but also control postoperative pain and avoid a dysphoric wake in the recovery room. To achieve the right sedation
level and comfort in the patient undergoing spinal endoscopy, the anesthesiologist has to perceive and anticipate situations where the patient may feel severe pain and needs to be responsive and
cooperative. Since the surgeon may concentrate on the operation, the anesthesiologists should also rely on assessing the stimulation level on his monitors.  

1396 Postings, 2667 Tage KalleZJapan geht auch los mit neuen Studien

 
  
    #391
1
21.10.20 14:02
Danke XXMI ;-).

Wir reden hier "nur" über dass !! Narkosemittel der Zuknunft .............

https://upload.umin.ac.jp/cgi-open-bin/ctr/...=summary&language=J  

3569 Postings, 5371 Tage JoeUpKalleZ

 
  
    #392
21.10.20 14:36
was steht denn da! Kann mit so einer Seite nicht viel anfangen. Gut, daß es immer mehr Seiten gibt,
aus denen ersichtlich ist, daß es mit Remimazolam weitergeht! Hier kann ich natürlich nur im Trüben
tappen oder im Dunkeln fischen  :-)))
Ansonsten bist Du der Meinung nicht mehr, daß Paion übernommen wird!
-----------------
finde übrigens die Umgestaltung dieser Phrasen recht kreativ und anregend. Sonst gebraucht man
so etwas ohne nachzudenken, aber in neuer Konstruktion ergibt das neue Bilder!

 

Optionen

1995 Postings, 1991 Tage flavirufaJapan

 
  
    #393
1
21.10.20 16:22
Studie über die Beruhigungsmitteltiefe von Remimazolam, das während der Vollnarkose angewendet wird: Pilotstudie
Universitätsklinikum Kyushu
https://upload.umin.ac.jp/cgi-open-bin/ctr/...=summary&language=J
In dieser Studie werden mit diesem tragbaren Infrarot-Pupillenmesser und BIS-Monitor der Pupilmeterindex und die BIZ-Werte während der Vollnarkose mit Remimazolam untersucht und die objektive Beurteilung der Tiefe der Anästhesie von Remimazolam unter dem Gesichtspunkt des Erregungsgrades des sympathischen Nervs untersucht.
Beziehung zwischen BIZ und Pupillenreaktionswerten während der Operation
 

1995 Postings, 1991 Tage flavirufaJournal of Clinical Anesthesia

 
  
    #394
3
21.10.20 16:28
November 2020
Population pharmacokinetic/pharmacodynamic modeling for remimazolam in the induction and maintenance of general anesthesia in healthy subjects and in surgical subjects
Journal of Clinical Anesthesia 66:109899
DOI: 10.1016/j.jclinane.2020.109899
Project: Remimazolam
https://www.researchgate.net/publication/..._and_in_surgical_subjects
Study objective To evaluate factors affecting variability in response to remimazolam in general anesthesia. Design Plasma concentration-time data from 11 Phase 1–3 clinical trials were pooled for the population pharmacokinetic (popPK) analysis and concentration-bispectral index (BIS) data were pooled from 8 trials for popPK-PD analysis. A 3-compartment model with allometric exponents on clearance and volume described remimazolam concentrations over time. An effect compartment model with an inhibitory sigmoid Emax model was fit to the concentration-BIS data. Simulations were performed to assess sedation in general anesthesia and post-surgical sedation in healthy and sensitive populations. Setting General anesthesia and post-surgical sedation. Patients 689 subjects included in popPK and 604 subjects included in popPK-PD. Most subjects (>85%) were ASA Class 1 or 2, with the remaining subjects being ASA Class 3. Interventions Serial plasma concentrations and BIS scores. Measurements Standard intra-operative monitoring. Main Results PopPK model included an effect of extracorporeal circulation, ASA class, and sex on PK and a time-dependent clearance (~30% lower at 24 h) that was not related to cumulative dose. Co-administered remifentanil had a synergistic decrease in BIS with remimazolam. Remimazolam IC50 increased with cumulative dose. Onset was faster in overweight subjects and slower in Asian subjects. If using a weight-based regimen, simulations showed that remimazolam 6 mg/kg/h until loss of consciousness followed by 1 mg/kg/h during general anesthesia and 0.25 mg/kg/h for post-surgical sedation for up to 24 h is optimal, regardless of ASA class or sensitivity of subjects. Conclusions If using a weight-based regimen, results illustrated an appropriate regimen of remimazolam for general anesthesia and post-surgical sedation in general and sensitive populations, although lower doses can be considered in elderly patients with a significant disease burden or in ASA Class 3 patients. The time-dependent change in clearance is not clinically relevant for up to 24 h.  

1995 Postings, 1991 Tage flavirufaJapan

 
  
    #395
2
22.10.20 05:55
National hospital organization Tokyo medical center
The effect of anesthetic drugs on intraocular pressure during robot-assisted laparoscopic radical prostatectomy: comparison of remimazolam and desflurane
2020/10/20
https://upload.umin.ac.jp/cgi-open-bin/ctr_e/...gi?recptno=R000047980

Primary outcomes
The changes in intraocular pressure during surgery

Key secondary outcomes
Mean arterial pressure
Peak inspiratory pressure
End-tidal CO2
Ocular perfusion pressure
Postoperative ocular complication  

1995 Postings, 1991 Tage flavirufaAnästhesiearztage

 
  
    #396
2
22.10.20 06:02
Vergleich der postoperativen Komplikationen der Atemwege im Zusammenhang mit der Anwendung von Desfluran und Sevofluran: Kohortenstudie mit einem Zentrum
08/07/2020
https://translate.google.de/...exblog.jp/&prev=search&pto=aue
https://anaesth.exblog.jp/29128953/
-Sevofluran und Desfluran sind die am häufigsten verwendeten flüchtigen Anästhetika zur Aufrechterhaltung der Anästhesie. In dieser Studie ist es unser Ziel, den Zusammenhang zwischen der Auswahl flüchtiger Anästhetika und frühen postoperativen Komplikationen der Atemwege zu untersuchen und ein tieferes Verständnis der Unterschiede in den Sicherheitsergebnissen zwischen diesen beiden häufig verwendeten Anästhetika zu erlangen. Und sagte. In einer retrospektiven Analyse, die wir durchgeführt haben, erhielten erwachsene Patienten (nicht kardiale Operationen) von 2005 bis 2018 Sevofluran oder Desfluran an unserer Einrichtung, um die Vollnarkose aufrechtzuerhalten. Daher untersuchten wir die Beziehung zwischen Desfluran-Exposition (im Vergleich zu Sevofluran) und postoperativen Atemkomplikationen, die der primäre Endpunkt sind, und die Definition von postoperativen Atemkomplikationen ist die Abnahme der Sauerstoffsättigung früh nach der Extubation (SpO₂). <90%) oder Reinkubation innerhalb von 7 Tagen nach der Operation. Eine multivariate Regressionsanalyse wurde durchgeführt und an die miteinander verbundenen Faktoren wie Patient, Anästhesiefaktor und chirurgischer Faktor angepasst. Wir bewerteten die Ergebnisse in Hochrisikogruppen, indem wir eine Untergruppenanalyse zur Neigungsreaktion und Interaktion durchführten: pathologische Adipositas (BMI> 35 kg / m²), älteres Alter (Alter> 65 Jahre), höheres Risiko für Atemwegserkrankungen Darüber hinaus gibt es innerhalb von 24 Stunden auch primäre Endpunkte. Desfluran wurde bei 23.830 Patienten und Sevofluran bei 84.608 Patienten angewendet. Patienten, die Desfluran ausgesetzt waren, zeigten im Vergleich zu Sevofluran kein verringertes Risiko für postoperative Komplikationen der Atemwege (angepasstes Odds Ratio 0,99, 95% CI 0,94 bis 1,04, p = 0,598). Diese Ergebnisse waren in allen Untergruppen von Hochrisikopatienten und in der Propensity Score-fähigen Kohorte konsistent. Zusammenfassend war die Verwendung von Desfluran im Vergleich zu Sevofluran nicht mit einer Verringerung der postoperativen Komplikationen der Atemwege verbunden. Angesichts der Umwelt- und Kostenbedenken flüchtiger Anästhetika lieferte diese Studie wichtige Daten, um systematische Entscheidungen bezüglich der Verwendung von Desfluran zu unterstützen.



L Zucco et al. Ein Vergleich der postoperativen Komplikationen der Atemwege im Zusammenhang mit der Anwendung von Desfluran und Sevofluran: eine Kohortenstudie mit einem Zentrum Anästhesie. 2020 Aug 3. doi: 10.1111 / anae.15203. Online vor Drucklegung.  

3569 Postings, 5371 Tage JoeUpflavirufa

 
  
    #397
22.10.20 09:25
wozu braucht man Desfluran und Sevofluran? Wird nicht mit Remimazolam oder Propofol die
Anästhesie eingeleitet, aufrechterhalten und abgeschlossen?

Optionen

2274 Postings, 2859 Tage M-o-DSyneosHealth (EU-Vermarktungspartner von Paion?)

 
  
    #398
3
22.10.20 11:29
hat gestern eine Pressemeldung ihrer Strategie betreffend veröffentlicht (mit google):

"Syneos Health® führt die Kinetic ™ Omnichannel-Funktion ein, um die moderne Kundenbindung zu beschleunigen:

.....Diese erweiterte Funktion wird bereits für biopharmazeutische Unternehmen jeder Größe eingesetzt.

Biopharmazeutische Unternehmen sind seit langem gefordert, eine klare, umsetzbare und messbare Sicht auf alle ihre Bemühungen zum Aufbau von Beziehungen und die Auswirkungen auf das Kundenverhalten zu erhalten. Kinetic versucht, diese Silos zu beseitigen und die Leistung zu steigern, indem personalisiertere und aussagekräftigere integrierte Interaktionen im Gesundheitswesen geschaffen werden, damit Kunden das Publikum effektiver erreichen können.   ...... "

https://www.investor.syneoshealth.com/...tictm-omnichannel-capability  

Optionen

2288 Postings, 3352 Tage Cameron A.Sorry M-o-D wollte dich nicht negativ bewerten bin

 
  
    #399
22.10.20 11:38
leider abgerutscht.  

2288 Postings, 3352 Tage Cameron A.Konnte sie jetzt doch wieder entfernen zum Glück

 
  
    #400
22.10.20 11:39

Seite: < 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... 86  >  
   Antwort einfügen - nach oben