Newsroom & Tippspiele


Seite 14 von 86
Neuester Beitrag: 07.07.21 15:32
Eröffnet am:27.07.20 11:57von: Cameron A.Anzahl Beiträge:3.149
Neuester Beitrag:07.07.21 15:32von: bülowLeser gesamt:533.531
Forum:Börse Leser heute:124
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... 86  >  

2304 Postings, 2104 Tage keinGeldmehrKalle

 
  
    #326
2
07.10.20 22:18
„ 1 Euro Kusrdrücken entsprechen 65 Mio. MK .
Das lohnt sich doch - oder ?“

Für 65 Mio macht sich kein Big Player im Pharmabereich in die Hose. Auch dieser Schwachsinn von „Kursdrücken“ entbehrt jeder Sinnhaftigkeit.
Der sehr zügige Kursverfall nach guten News geht schon zu  lange. Sollten ab Q4 Umsätze erkennbar sein und diese von Quartal zu Quartal ansteigen, wird auch der Kurs steigen.  

1396 Postings, 2588 Tage KalleZkG

 
  
    #327
2
08.10.20 14:44
für große Big Player zur Zeit nicht . Für Cosmo ist das aber schon sehr viel.
Cosmo wird sich Remi/Paion irgendwie holen.
Und wenn es es gut läuft werden sie es sich einige Jahre später vergolden, wenn möglich.
So wie sie es gerade mit
https://themarket.ch/interview/...ssieren-wuerde-ld.2342?reduced=true
machen.
Das könnte dann auch ein großer BP komplett kaufen.
NmM.
 

Optionen

2871 Postings, 2653 Tage Renegade 71kallez

 
  
    #328
08.10.20 15:21
ich denke auch das paion iwann übernommen wird aber wenn Cosmo das vor hätte dann hätten sie ihren Vertrag mit paion nicht an acacia abgetreten.wäre doch doof gewesen, oder?  

1396 Postings, 2588 Tage KalleZRenegade

 
  
    #329
08.10.20 15:51
Cosmo hat im geichen Atemzug seinen Anteil an Acacia wesentlich erhöht ;-).
Cosmo ist Hauptaktionär bei Paion und Acacia.  

Optionen

2304 Postings, 2104 Tage keinGeldmehrNe Kalle

 
  
    #330
08.10.20 16:33
Eine Übernahme von Cosmo find ich sehr unrealistisch.
Dann müsste Cosmo ja Acacia und Paion kaufen um an Remi in Europa und USA  zu verdienen  das mach keinen Sinn.
Denke da  eher an Asien.....solange die EU Rechte noch da sind, macht ne Übernahme Sinn...wenns nen Partner gibt, wirds auch keine Übernahme geben.  

1396 Postings, 2588 Tage KalleZkG

 
  
    #331
08.10.20 19:43
abwarten. Das kann nicht mehr lange so gehen.
Ja, Mit EU kommt Klarheit.
Paion stand noch nie so gut da.
Mit EU Kredit so um die 50 Mio .....
Der Kurs müsste jetzt schon normalerweise > 4 sein.  

Optionen

1370 Postings, 3547 Tage fbo|228743559der Kurs ist da wo er ist,

 
  
    #332
5
08.10.20 21:18

und in einem halben Jahr  ist er da, wo er dann ist. Börse handelt nicht immer die Zukunft.

Die Börse handelt in unserem Fall immer auch noch etwas Vergangenheit, da noch nicht alle Anleger an die Zukunft glauben.

 

2871 Postings, 2653 Tage Renegade 71fbo

 
  
    #333
08.10.20 21:44
selten einen Satz gehört der so treffend ist.Daumen hoch.  

291 Postings, 4100 Tage MonetenedeMit EIB Kredit so um die 50 Mio

 
  
    #334
1
09.10.20 10:45
dabei sind die voraussichtlichen Umsätze aus 2021 noch nicht berücksichtigt:

FMR gibt in seinem letzten Update v. 12.08.2020 eine Umsatzerwartung in Höhe von 34,2 Mio € f. 2021 an.

Interessanterweise sollen davon 20,5 Mio. € erneut aus Upfront- u. Meilensteinzahlungen kommen. Sind
hier die nächsten Schritte von Acacia oder v. Mundipharma zu erwarten oder weiß man dort schon mehr
zur geplanten EU-Strategie?  

1995 Postings, 1912 Tage flavirufaChina

 
  
    #335
12.10.20 00:44
Effect of Remimazolam combined with Sufentanil on the incidence of delirium in patients after cardiac surgery
http://www.chictr.org.cn/showprojen.aspx?proj=62627
Liaocheng Cardiac Hospital  

1995 Postings, 1912 Tage flavirufaChina

 
  
    #336
12.10.20 00:46
Safety and efficacy of Remimazolam combined with Fentanyl compare to Propofol combined with Fentanyl during bronchoscopy
http://www.chictr.org.cn/showprojen.aspx?proj=62573
Liaocheng Cardiac Hospital
 

1995 Postings, 1912 Tage flavirufa12 October 2020

 
  
    #337
4
12.10.20 21:04
Committee for medicinal products for human use (CHMP)
Agenda for the meeting on 12-15 October 2020
https://www.ema.europa.eu/en/documents/agenda/...-2020-meeting_en.pdf
3.2.3. remimazolam - EMEA/H/C/005246
indicated for procedural sedation.
Scope: List of outstanding issues
Action: For adoption
List of Questions adopted on 30.04.2020.  

2196 Postings, 2780 Tage M-o-D@flavirufa

 
  
    #338
5
13.10.20 02:12

tolle Nachricht, früher als ich erwartet habe, somit könnte die Zulassung früher kommen. Nach meinem Verständnis, ohne Gewähr, ergibt sich jetzt daraus folgende Zeitschiene:


Wird die " List of outstanding issues " ( 2. Frageliste an Paion) jetzt im kommenden CHMP-Meeting so verabschiedet/genehmigt, wird diese an Paion geschickt und der 2. clock-stop beginnt ("die Uhr wird angehalten").

In der Regel dauert das beantworten der abschließenden Fragen laut EMA im Schnitt 1-3 Monate.  Dann wiederum hat die CHMP 30 Tage Zeit, eine Empfehlung zur Zulassung oder Ablehnung auszusprechen (da die EMA i.d. R. der Empfehlung der CHMP folgt, ist dies der wichtige Termin).

Dies wäre dann Ende Dezember - Ende Februar (wird ein Tag nach dem monatlichen Meeting in den "EMA- highlights" veröffentlicht).

Die offizielle Bekanntgabe der Zulassungsentscheidung durch die EMA ( hat 67 Tage Zeit) würde demnach so zwischen Ende Februar - Ende April erfolgen.

Eine genauere Aussage kann man also treffen, wenn

a.) der Termin bekannt ist, wann die " List of outstanding issues " "adopted" wird

b.) bekannt ist, wie lange Paion braucht um die abschließenden Fragen zu beantworten.


Dass das jetzt so schnell ging, stimmt mich recht zuversichtlich. Wären es viele und komplexe Fragen (beim 1. clock-stop) an Paion gewesen, hätte die Sichtung der Daten durch die EMA/CHMP vermutlich länger gedauert (es sei denn, die ersten Fragen wurden von Paion schneller beantwortet als angenommen. Leider kann ich den genauen Termin, wann die Fragen beantwortet wurden und somit der "Uhrenstop" aufgehoben wurde und die Zeit weiterlief, nicht ausfindig machen).


 

Optionen

1995 Postings, 1912 Tage flavirufaRemimazolam

 
  
    #339
2
13.10.20 08:08
Population Pharmacokinetics of Remimazolam in Procedural Sedation With Nonhomogeneously Mixed Arterial and Venous Concentrations
Jie Zhou  Laura Curd  Lauren L. Lohmer  Joachim Ossig  Frank Schippers  Thomas Stoehr  Virginia Schmith
First published: 12 October 2020 https://doi.org/10.1111/cts.12875
https://ascpt.onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/cts.12875
Kurzfassung
Remimazolam ist ein ultrakurzwirksames Benzodiazepin, das für die Sedierung von Patienten und für die Vollnarkose entwickelt wird. Die pharmakokinetische Populationsanalyse (PopPK) wurde für Remimazolam zuvor mit arteriellen und venösen Proben durchgeführt, aber die Ergebnisse wurden durch arteriell-venöse Konzentrationsunterschiede und ungenaue Schätzungen des zentralen Verteilungsvolumens (V1) eingeschränkt. Es wurde ein neues Modell zur Beschreibung kovariater Effekte nach Berücksichtigung arteriell-venöser Unterschiede entwickelt. Für PopPK wurden arterielle und venöse Plasmakonzentrations-Zeit-Daten aus 11 klinischen Studien gepoolt. Daten aus zwei Infusionsstudien mit konstanter Rate wurden verwendet, um das venös-arterielle (VtoA) Verhältnis innerhalb des Residualfehlers zu berücksichtigen und V1 genau zu schätzen. V1 und VtoA-Verhältnis aus dem Pilotmodell wurden auf den vollständigen Datensatz angewandt, wobei die optimalen fixen/zufälligen Effekte und Kovariablen bewertet wurden. Das VtoA-Verhältnis wurde unter Verwendung eines Modells der maximalen Wirkung (Emax) während der Infusion und als konstante Postdosis beschrieben. V1 wurde für einen 70 kg schweren Probanden auf 4,83 L geschätzt, und die interindividuelle Variabilität (IIV) auf V1 konnte nur in Studien mit frühen Konzentrationen geschätzt werden. Die IIV bei Clearance war niedrig (22,9%). Zu den Kovariablen gehörten die Auswirkungen des Geschlechts auf die Clearance (Frauen 10% > Männer) und die Rasse auf die Clearance und das steady-state Volumen der Verteilung (Afroamerikaner 16% < andere Rassen). Arteriell-venöse Konzentrationsunterschiede wurden am besten mit einem Emax-Modell während der Infusion mit einem konstanten Verhältnis nach der Infusion beschrieben, was zu einem geringen Restfehler führte (20,7%). Für alle Kovariablen, die auf pharmakokinetischen Unterschieden beruhen, sind keine klinisch relevanten Dosisanpassungen erforderlich.  

1995 Postings, 1912 Tage flavirufaDiscussion

 
  
    #340
3
13.10.20 08:12
Wichtig ist, dass das Modell die Variabilität der PK von Remimazolam charakterisierte.

Die IIV bei der Remimazolam-CL ist sehr niedrig, mit sehr kleinen Unterschieden (< 16%) bei der CL in Bezug auf das Geschlecht und bei der CL und Vss in Bezug auf die Rasse, die klinisch nicht relevant sind.(!)

Daher sind keine Dosisanpassungen für etwaige Kovariablen aufgrund von PK-Unterschieden erforderlich. (!)

https://ascpt.onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/cts.12875  

6607 Postings, 6890 Tage Fortunato69Echt Interessant

 
  
    #341
4
13.10.20 09:00
was alles an guten infos dank Mod und Flavi hier eingestellt werden!

Es wird die Zeit kommen wo jeder kranpfhaft versucht bei steigenden Kursen seine Aktien zu erhalten !  

2304 Postings, 2104 Tage keinGeldmehrJep

 
  
    #342
2
13.10.20 09:17
Gute Infos...das Problem ist nur, dass es die Börse nicht interessiert.

Der Kurs ist halt wichtiger als zu wissen, wie toll Remi ist...
 

2871 Postings, 2653 Tage Renegade 711 aktie

 
  
    #343
13.10.20 12:52
da drücken die den kurs von 2,39 auf 2,36 mit 1 Aktie.heftig.bin aber kein verschwörungstheoretiker.  

3760 Postings, 4971 Tage nuujSo hält man

 
  
    #344
13.10.20 13:11
die Kleinanleger hin. So, als käme noch ein Weihnachtsgeschenk. Fragt sich nur, für wen?  

Optionen

2288 Postings, 3273 Tage Cameron A.Bald kommen die ersten Zahlen und

 
  
    #345
2
13.10.20 14:28
dann hoffe ich mal das der Kurs auch nachhaltig steigen wird.Die Verkaufszahlen sollten meiner Meinung nach sehr gut ausfallen gerade bei den steigenden Corona Zahlen.Derzeit ist das ganze hier nicht zu ertragen wie sich der Kurs entwickelt.
Solange keine Übernahme kommt bleibt es bei meinen gesetzten Ziel hier bis 2022 investiert zu bleiben und bei Kursen von hoffentlich 18 Euro dann evtl. Kasse zu machen.In Zeiten von Corona hoffe ich das ihr alle gut durch kommt ohne euch anzustecken.
LG Cameron  

2304 Postings, 2104 Tage keinGeldmehrQ Zahlen

 
  
    #346
13.10.20 16:27
Durch den Rechtsstreit in China wird von da nicht viel kommen.
Da die Konkurrenz eher am Markt war, wird die Zahlung vermutlich auf 5% sinken...wurde schon auf der HV drüber geredet.  

3167 Postings, 3618 Tage mehrdiegernkgm

 
  
    #347
13.10.20 17:22
war das konkurrenzprodukt nicht in einer anderen indikation?  

3167 Postings, 3618 Tage mehrdiegernflavirufa m-o-d

 
  
    #348
13.10.20 17:24
danke wieder super infos  und ich sage euch, es wird der tag kommen , an dem die börse remi, paion und uns :) wahrnimmt  

1995 Postings, 1912 Tage flavirufaAmerikanischen Konferenz über Pharmakometrie (ACoP

 
  
    #349
2
14.10.20 01:22
ACoP11 Program (9 - 13 November 2020)
https://www.go-acop.org/program
Use of a Markov Model to Describe Remimazolam Pharmacodynamics in Procedural Sedation
Jie [Jessie] Zhou (Nuventra)  

3569 Postings, 5292 Tage JoeUpMarkov Model

 
  
    #350
14.10.20 03:15

Seite: < 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... 86  >  
   Antwort einfügen - nach oben