Netflix Announces Q1 2010 Financial Results


Seite 2 von 4
Neuester Beitrag: 23.01.14 12:16
Eröffnet am: 22.04.10 17:09 von: kp100 Anzahl Beiträge: 85
Neuester Beitrag: 23.01.14 12:16 von: Gilbertus Leser gesamt: 31.275
Forum: Börse   Leser heute: 10
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 >  

570 Postings, 3697 Tage kirkcameroneben ich wittere ;P

 
  
    #26
25.10.11 18:52
 

6945 Postings, 4647 Tage butzerleNicht übel

 
  
    #27
25.10.11 19:02
2 Millliarden USD wurden heute bei Netflix getradet - bei Börsenhalbzeit an der WS

Da sind die ganz Großen heute am Knopf aktiv  

570 Postings, 3697 Tage kirkcameronich stay long bis zur Rente dann lohnt sichs

 
  
    #28
25.10.11 19:06
 

570 Postings, 3697 Tage kirkcameronweit mehr als die Hälfte aller Shares getradet !

 
  
    #29
25.10.11 19:10
 

1865 Postings, 4231 Tage CostAveragekino.to

 
  
    #30
25.10.11 19:23

ist tot und sonst wüsste ich jetzt kein ähnliches Portal. Aber Netflix ist jetzt natürlich für eine Übernahme schön günstig

 

570 Postings, 3697 Tage kirkcameronna bitte so seh ich datt auch !

 
  
    #31
25.10.11 19:25
 

6945 Postings, 4647 Tage butzerle@CostAverage

 
  
    #32
25.10.11 19:31
google mal einfach "Film Stream" und du wirst mehrere Dutzende vergleichare Portale finden...  

4487 Postings, 4479 Tage storm 300018Netflix verliert 810.000 Abonnenten

 
  
    #33
25.10.11 19:38

Der Online-Videodienst aus den USA, Netflix, kämpft mit Kündigungen. Zahlreiche Abonnenten kündigten, nachdem Netflix das DVD-Geschäft vom Streaming-Geschäft abkoppeln wollte und die Preise nach oben getrieben hat.

20 Prozent fiel die Netflix-Aktie nachbörslich, nachdem der Online-Videodienst am Montag seine Quartalszahlen veröffentlicht hatte. Diese fielen alles andere als positiv aus. 810.000 Abonnenten sind vom zweiten aufs dritte Quartal verschwunden. Bisher hatte der Online-Videodienst immer massiv zugelegt. Von 24,6 Millionen Abonnenten schrumpfte die Zahl auf 23,8 Millionen. Auch die Aussichten aufs nächste Quartal sind alles andere als positiv.

"Qwikster"-Idee kam nicht gut an
Was war passiert? Netflix versuchte, die DVD und Streaming-Services zu trennen und das DVD-Geschäft unter dem Namen „Qwikster“ neu zu platzieren. Das nahmen die Kunden dem Unternehmen allerdings übel. So schätzten sie an Netflix bisher sehr, dass alles so einfach war und reibungslos funktioniert hatte. Für „Qwikster“ hätte man sich allerdings neu registrieren müssen und das hätte die Vorgänge verkompliziert.

Höhepunkt der Kündigungswelle überschritten
Auch der Preisanstieg – das man künftig für DVDs und Streaming-Dienste mehr und vor allem getrennt zahlen musste – war vielen Abonnenten nicht recht. Netflix hat daher ein Problem bekommen: Die Abonnenten wanderten einfach ab. Laut Netflix sei der Höhepunkt an Kündigungen vor mehreren Wochen erreicht worden und die Kündigungen wären jetzt bereits am Abklingen. Man gehe davon aus, dass ab Dezember wieder alles positiv verlaufen würde.

Die Konkurrenz - Hulu, HBO, Showtime - war jedenfalls nicht für die Abwanderung der Kunden verantwortlich. Netflix habe noch immer das größte Angebot, berichtet CNET.

http://futurezone.at/b2b/5616-netflix-verliert-810-000-abonnenten.php

http://www.stern.de/digital/computer/...kunde-aktionaere-1743455.html

 

92 Postings, 3629 Tage sandy81Volumen..

 
  
    #34
25.10.11 19:57
gerade wurde das höchste Volumen in diesem Jahr (Mitte September) überboten..

http://world-of-stocks.com/rt_data/nflx  

570 Postings, 3697 Tage kirkcameronyepp.. 42 Mio Stücke ! fast 3/4 von datt ganze :)

 
  
    #35
26.10.11 08:30
 

4487 Postings, 4479 Tage storm 300018Netflix Haltung des Managements ist enttäuschend

 
  
    #36
26.10.11 19:39

New York (aktiencheck.de AG) - Ingrid Chung, Analystin von Goldman Sachs, stuft die Aktie von Netflix (ISIN US64110L1061 / WKN 552484) von "buy" auf "neutral" zurück und senkt das Kursziel von 200,00 auf 75,00 USD.

Das im dritten Quartal erreichte Subskriptionswachstum habe den Erwartungen entsprochen. Die Guidance für das vierte Quartal sei angesichts schnellerer Rückgänge bei den Hybrid-Subskriptionen aber eine Enttäuschung gewesen.

Die Erwartungen für das kommende Jahr seien nun auf eine neue Basis gestellt worden. Bezüglich der Gewinnentwicklung herrsche nur eine geringe Visibilität. Netflix scheine derzeit keinen proaktiven Plan zu haben, wie die Kundenzahlen angetrieben werden könnten. Die Haltung des Managements sei enttäuschend. Das Unternehme setze offenbar darauf, dass die Kunden die Preiserhöhungen schnell vergessen würden. Zudem laste der Markteintritt in Großbritannien auf der Gewinnentwicklung. Im dortigen Markt herrsche bereits ein hoher Wettbewerb.

Vor diesem Hintergrund lautet die Einschätzung der Analysten von Goldman Sachs für die Aktie von Netflix nunmehr "neutral". (Analyse vom 25.10.11) (26.10.2011/ac/a/a)

http://www.aktiencheck.de/news/...nagements_ist_enttaeuschend-3951479

 

 

4487 Postings, 4479 Tage storm 300018Netflix strategische Fehler

 
  
    #37
02.11.11 17:39
Wolfratshausen, 2 Nov. (newratings.de) - Für die Experten vom "Smart Investor" ist die Aktie von Netflix (ISIN US64110L1061 / WKN 552484) in ihrer aktuellen Ausgabe ein "Goodbuye".

Wer die Macht seiner Kunden unterschätze, könne eine starke Marke binnen kürzester Zeit schwer ramponieren. So sei es beim weltweit führenden Online-DVD- und Streaming-Verleiher Netflix geschehen. Seit das Unternehmen aus Los Gatos/Kalifornien im Juli völlig unerwartet eine Preiserhöhung um bis zu 60% angekündigt habe, habe sich die Aktie im gleichen Ausmaß verbilligt. Verstärkt worden sei der Abwärtstrend durch ein weiteres PR-Debakel: Pläne, das DVD- vom Streaming-Geschäft zu trennen und die DVD-per-Mail-Aktivitäten unter der neuen Marke Qwikster zu bündeln, seien nach massiven Kundenprotesten sogleich wieder aufgegeben worden.

Damit sei eine mögliche Übernahme des Streaming-Geschäfts durch Amazon.com (ISIN US0231351067 / WKN 906866) wohl erst einmal vom Tisch. Die Folgen könnten für Netflix gravierend sein. Denn der Online-Verleiher müsse künftig mehr Geld für Streaming-Inhalte ausgeben, gleichzeitig aber auch durch weitere Content-Deals und zusätzliche TV- und Filminhalte die hohen Preise rechtfertigen. Rasch könnte er wegen steigender Kosten und sinkender Kundenzahlen in einen Abwärtssog geraten.

Schon bald drohe dem unglücklich agierenden CEO Reed Hastings neues Ungemach. Attraktive Blockbuster und TV-Serien des US-Bezahlsenders Starz würden vermutlich ab März 2012 aus der Bibliothek von Netflix verschwinden. Eine Verlängerung des Abkommens, das die Zahl weltweit registrierter Mitglieder auf rund 25 Millionen habe anwachsen lassen, sei bisher an den Preisvorstellungen des Senders gescheitert. Der DVD- und Streaming-Verleiher müsse sich zudem direkter Konkurrenz von Online-Portalen wie You-Tube und Hulu.com erwehren, seit er zunehmend Filme auf Handys, webbasierte Fernseher und Konsolen streame. Netflix habe durch strategische Fehler nicht nur Kunden, sondern auch mögliche Investoren verschreckt. Nachdem die Aktie innerhalb weniger Wochen zwei Drittel ihres Wertes eingebüßt habe, sei nun jederzeit mit einer scharfen Gegenbewegung nach oben zu rechnen.

Nach Ansicht der Experten vom "Smart Investor" sollten Investoren aber eine solche Gegenbewegung zum Verkauf nutzen und der Aktie von Netflix "Goodbye" sagen. (Ausgabe 11) (02.11.2011/ac/a/a)

http://www.newratings.de/du/main/company_headline.m?id=2272793  

4487 Postings, 4479 Tage storm 300018Netflix mit wirtschaftlichen Problemen

 
  
    #38
04.11.11 21:32

649 Postings, 5248 Tage ikaruzNetflix hat m.E noch eine goldene Zukunft vor sich

 
  
    #39
2
10.11.11 11:08
Das nach dem ersten Hype irgendwann mal die Aktie auf den Boden der Tatsachen zurückkehren musste war doch von vornherein zu erwarten. Auch die Entscheidungen von Hastings sind logisch, man muss sich bewusst machen, bisher waren die DVD rentals nunmal das Rückgrat des Unternehmens, mit welchem letztlich Profit erwirtschaftet wurde. Mit der Entscheidung über die Jahre ein reines Streamingunternehmen zu werden und die DVD Sparte vollkommen aufzugeben, musste ein solcher harter preislicher Abspaltungsschritt irgendwann einmal geschehen, da die schrumpfende DVD Sparte nunmal bald nicht mehr rentabel agieren kann und der neue Wachstumsbereich, das Streaming, durch den Preisverbund dadurch nach unten gezogen werden würde. Daher imo. fast alles richtig gemacht, lediglich Qwikster war eine krasse Fehlentscheidung, die der Führung hätte bewusst sein müssen. Der Kundenschwund war vorauskalkuliert jedoch heftiger als erwartet, nicht weiter schlimm, da die Subscriptions auf Monatsbasis gekündigt und geschlossen werden und das Ganze recht schnell wieder vollkommen anders aussehen kann, wenn die Menschen erst merken, dass zumindest in der Streamingwelt keine wirkliche Alternative zu Netflix besteht (sprich das immer noch attraktive Angebot wird zumindest die Streamingkunden zurückholen). Die physikalischen Leiher sollen sowieso reduziert bzw. möglichst in-house migriert werden, aber einige hartnäckige Technikverweigerer werden sowieso irgendwann auf Redbox überwechseln.

Also summa summarum, Hastings will sich auf das Streaminggeschäft konzentrieren, benötigt Ressourcen für die zunehmende internationale Expansion, die DVD Sparte ist dabei im Weg und muss irgendwie möglichst leise auf 0 gedrückt werden. Für jeden der schon immer investiert sein wollte bieten sich bald feine Einstiegskurse, kaufen und liegen lassen.

Just my 2 cents.  

Optionen

398 Postings, 3887 Tage kiumbiEine offene Frage

 
  
    #40
14.11.11 09:39

ist noch , ob NETFLIX  , seine am Markt als überzogen gewertete Preispolitik weiter durchzieht und diese auch durchhalten wird .

 

Optionen

415 Postings, 4159 Tage INK4aZukunft

 
  
    #41
04.12.11 11:38
http://news.cnet.com/8301-13506_3-57333842-17/...-sight-analyst-says/

Wird wohl weiter runter gehen.... finde es aber trotzdem wiedermal sehr unterhalten zu sehen wie vor 3-4 Monaten noch alle von 300 Dollar pro Aktie gesprochen haben und jetzt ist alles nichts mehr Wert (was es allerdings vorher schon gestimmt hat, die Realität holt einen eben immer ein).  

Optionen

478 Postings, 3605 Tage SzenarioNetflix

 
  
    #42
11.01.12 17:52
Online-Videothek Netflix expandiert in Großbritannien
http://www.boerse-go.de/artikel/zeigen/articleId/2732743  

26 Postings, 3543 Tage ZatuWie seht ihr die nächsten Tage bei NetFlix?

 
  
    #43
09.02.12 15:56
 

Optionen

15109 Postings, 5369 Tage noideana, ist es jetzt wieder an der Zeit hier

 
  
    #44
06.06.12 14:12
einzusteigen ?  

Optionen

15109 Postings, 5369 Tage noideabin mall ab heute dabei :-)))

 
  
    #45
07.06.12 09:59
 

Optionen

465 Postings, 6412 Tage edelmann82ich bin hier short,

 
  
    #46
07.06.12 15:06
auf Jahressicht der zweitmieseste Wert im S&P 500 nach first solar. Ich denke der Abwärtstrend setzt sich fort, gerade bei dem Börsenumfeld (Schuldenkrise und drohende bank run in den südländischen Ländern).  

15109 Postings, 5369 Tage noideahi edelmann82

 
  
    #47
07.06.12 15:19
der wert ist aber schon ziemlich verprügelt worden, wie first solar auch....

und  bei den vielen arbeitslosen weltweitm, hast du schon einmal einen festen
kunstenstamm :-))))  

Optionen

15109 Postings, 5369 Tage noideakundenstamm natürlich

 
  
    #48
07.06.12 15:20
 

Optionen

6447 Postings, 3495 Tage TrinkfixUnbedingt auf die Long-Watchlist?

 
  
    #49
1
13.07.12 18:45
von Christian Stern
Freitag 13.07.2012, 16:00 Uhr Download -
+ Netflix - Kürzel: 552484 - ISIN: US64110L1061

Börse: NASDAQ in USD / Kursstand: 86,27 $

Netflix zeigt sich in den letzten Handelstagen vermehrt mit bullischen Signalen und kann zum heutigen Handelsstart ein neues, temporäres, Hoch erklimmen und somit den Ausbruchsversuch über die Abwärtstrendlinie weiter fortsetzen.

Über dem Widerstand an der 90-$-Marke könnte weitere Dynamik aufkommen. Nach dem Schluss der Kurslücke wäre ein mögliches Ziel der Bewegung am Hoch bei 123,47 $ auszumachen. Rücksetzer, unter das jüngste Bewegungstief bei 79,29 $, könnten dagegen zum Test der Unterstützung bei 60,70 $ führen.

Kursverlauf vom 22.03.2012 bis 13.07.2012  

6447 Postings, 3495 Tage Trinkfixzu #49

 
  
    #50
1
13.07.12 18:47

Seite: < 1 |
| 3 | 4 >  
   Antwort einfügen - nach oben