Griechenlandanleihe Laufz. 03/2012


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 07.03.12 11:25
Eröffnet am:08.02.12 18:06von: Gasman82Anzahl Beiträge:34
Neuester Beitrag:07.03.12 11:25von: Mehr Wisse.Leser gesamt:16.116
Forum:Börse Leser heute:5
Bewertet mit:
3


 
Seite: <
| 2 >  

479 Postings, 4871 Tage Gasman82Griechenlandanleihe Laufz. 03/2012

 
  
    #1
3
08.02.12 18:06

Nehmen wir an ich kaufe mir die griechische Anleihe die bis 20.3 läuft, sagen wir mal  ich steig mit 5000 Euro ein,parallel dazu kaufe ich mir nen Dax put  als  Versicherung gegen einen eventuellen Zahlungsausfall, der ja sicher  einen zumindest kurzfristigen negativen Einfluß auf den Dax haben wird.  Also Dax put als Ausfallversicherung für die Anleihe= perfektes  Geschäft?

Meinungen? Bitte keine Moralpredigten, denn die Fonds und Banken spekulieren bestimmt auch auf die Griechenlandrettung, dass zeigen schon die Umsätze der Anleihe...

 

27 Postings, 8694 Tage cyrus1Hallo Gasman,

 
  
    #2
2
08.02.12 19:49
ich kann deine Grundidee nachvollziehen.

Eine Zahlungsunfähigkeit dürfte die Europäischen Aktienmärkte beeinflussen.

Problem:
Du hast dir als "Ausfallversichrung" ein aktuell sehr bullischen Index ausgesucht.
daraus ergeben sich 2 Punkte die dein Konzept durchkreuzen können:

1) wenn du jetzt die Konstruktion aufbaust läuft der Put wohl die nächsten Wochen ins Minus. Der Index müsste demnach schon sehr stark fallen ggf. muss der Put deutlich gehebelt werden um deine Verluste aus der Anleihe aufzufangen. Sprich hohes Risiko eines Knock Out

2) Ob der Dax zum Zeitpunkt der Zahlungsunfähigkeit stark fällt bezweifel ich zudem.
Die Situation ist bekannt. Szenarien durchgespielt. Griechenland keine Importmacht deutscher Güter

Ich werfe einfach mal in den Raum den Index zu wechseln ;-)

Grüße

cyrus  

55 Postings, 5334 Tage aoteaMal ne Frage

 
  
    #3
09.02.12 08:25
Hi, ich habe mal überlegt und mich gefragt, warum die Griechen ihre Anleihen nicht selbst zurückkaufen? Dann hätten die doch selbst die sicherste Lösung für sich gefunden.

Das Geld für den Rückkauf müssten sie nach all den Hilfszahlungen doch auch haben!?

Spekulieren die Griechen vielleicht selbst darauf, dass sie nichts oder nur weniger als den aktuellen Kurs zurückzahlen brauchen?

Viele Grüße, aotea  

77 Postings, 6664 Tage BörsenstierDies scheint bereits der Fall zu sein...

 
  
    #4
1
09.02.12 12:26
Kolumne: Immer mehr Druck auf die EZB | tagesschau.de
Obwohl sie es nicht darf, hat die EZB auch griechische Staatsanleihen gekauft. Jetzt wird gefordert, dass sie einen Abschlag hinnimmt und sich so an einem Schuldenschnitt beteiligt. Völlig unmöglich, meint Klaus-Rainer Jackisch. Aber einen Ausweg gibt es doch.
wenn ich die Worte zwischen den Zeilen richtig verstehe:

"...Danach überträgt die EZB ihre Griechenland- Anleihen an den Rettungsschirm EFSF - und zwar zum tatsächlich erworbenen Kurs. Die EZB gewinnt und verliert also nichts. Der EFSF versucht, die Anleihen bei Ablauf zum vollen Nennwert wieder loszuwerden. Die Differenz wird aber schon jetzt aus den Mitteln des EFSF genommen und an Griechenland sofort ausgezahlt. Damit wird die Schuldenlast Athens reduziert. Es wäre sozusagen ein indirekter Schuldenschnitt der öffentlichen Hand. Ähnlich könnte man mit Staatsanleihen anderer Länder vorgehen."

Kurz gefasst: Griechenland kauft mit geliehenem Geld seine eigenen Schulden unter Nennwert (Ausgabepreis) zurück und ist damit einen Teil seiner Schulden los. Der einzige Haken dabei ist, dass die Sache nicht allzu bald publik werden darf, da sonst die Anleihenpreise ruck zuck auf Nennwertniveau anziehen werden.

16574 Postings, 4821 Tage zaphod42Die Griechen kaufen ihre Anleihen ja schon

 
  
    #5
09.02.12 12:43
zurück. Ein Haircut ist nichts anderes als ein Aufkauf ca. zum Marktpreis und Bezahlung mit neunen Anleihen.

Dass die Griechen aber den Weg über den außerbörslichen Handel mit Großanlegern (Banken) suchen ist vollkommen logisch, denn die Volumina am freien Markt sind viel zu gering. Typische Volumen sind 100k am Tag. Da können die Griechen ewig kaufen, es bleiben Peanuts. Zudem würde ein Großaufkäufer bei diesem Volumen den Preis ruckzuck gen 100% treiben, womit diese Strategie ad absurdum geführt würde.  

604 Postings, 4796 Tage camooranwas heisst das für

 
  
    #6
09.02.12 12:44
diese anleihe? danke  

479 Postings, 4871 Tage Gasman82ich glaube

 
  
    #7
1
09.02.12 13:55

das ganze gerede das die Pleite schon eingepreist ist nicht, jeder glaubt doch insgeheim noch dran, dass in der letzten Minute die Pleite doch noch abgewendet wird...(meine Meinung)

Kommt es wirklich zum Haircut/ Pleite oder wie auch immer die Kuh genannt werden wird, ist doch die Unsicherheit im Markt bestimmt groß, denn keiner weis dann wie es mit den CDS aussieht (werden diese fällig oder nicht). Ist der Haircut freiwillig, so kann der private Anleger m.M.m. nicht zum mitmachen gezwungen werden, ergo Rückzahlung der Anleihe zu 100%. Wird man gezwungen, so muss dies eigentlich zur Fälligkeit der CDS-Wetten führen.Einen Teilerlass der Schulden wie Gerüchten zufolge es die EZB plant halte ich ebenso für Quatsch, da dann jedes Land kommt und diesen auch einfordern wird.Weiter ist die Börse die letzten Wochen extrem gut gelaufen und es schreit zumindest nach einer Zwischenkorrektur, deshalb den DAX put.

 

479 Postings, 4871 Tage Gasman82paar Tage alter

 
  
    #8
09.02.12 14:02

55 Postings, 5334 Tage aoteaÜberlegung

 
  
    #9
09.02.12 19:33
Na dann wäre es doch eigentlich ein interessantes Invest, wenn man 100% zurück bekommt. Schließlich wird ja so viel dafür getan die Griechen vor der Pleite zu bewahren. Und 1 1/2 Monate ist ja nun auch nicht mehr so lange hin.

Mich wunderts nur, dass der Kurs sinkt, obwohl die Griechen heute noch mal beschlossen haben, sich an die Sparpläne zu halten.  

16574 Postings, 4821 Tage zaphod42Der Kurs sinkt nicht wirklich

 
  
    #10
1
09.02.12 19:38
Er war ja schon mal tiefer. Nun, da die Griechen dem Sparpaket zugestimmt haben, dürfte eine Pleite bis März quasi ausgeschlossen sein.

Morgen wissen wir, ob die Privaten mit im Haircut-Boot sitzen oder nicht. Bis Montag muss ein Umtauschangebot öffentlich unterbreitet sein, sonst sind 100% fällig.

Es bleibt spannend.  

4419 Postings, 5350 Tage Versucher1@zaphod42

 
  
    #11
09.02.12 21:09

Deine These:

 'Morgen wissen wir, ob die Privaten mit im Haircut-Boot sitzen oder nicht. Bis Montag muss ein Umtauschangebot öffentlich unterbreitet sein, sonst sind 100% fällig. '

Deine Schlussfolgerung aus allem? Oder was  ... ? Steht das irgendwo? Quelle?

 

 

 

16574 Postings, 4821 Tage zaphod42Versucher

 
  
    #12
09.02.12 21:16
Siehe #8  

4419 Postings, 5350 Tage Versucher1gelesen ... und ...glaubst Du es ?

 
  
    #13
09.02.12 21:44
Wenn es so stimmt, dann sollte der Kurs am 14. bei 100% stehen ... wenn alle Anleihen-inhaber diese Datum auch kennen und so interpretieren ... also keiner mehr aus Unwissenheit billiger abgibt.
Habe da meine Zweifel ... bin zZ nicht drin! Beobachte.

Müsste eigentlich doch irgendwo an weiterer Stelle noch 'qualifiziert' werden dieses Datum, nicht?!  

13975 Postings, 8811 Tage Timchen@gasman82

 
  
    #14
1
10.02.12 03:05
ich halte den Dax Put als Absicherung für überflüssig.
Die französischen Banken hängen dick mit drin in Griechenland
und so kurz vor den Wahlen in Frankreich kann Sarkozy eine Insolvenz
Griechenlands nicht brauchen
ich vermute mal die chancen auf ein gutes geschaft mit der
griechischen stattsanleihe sind sehr hoch

479 Postings, 4871 Tage Gasman82die Chance

 
  
    #15
2
10.02.12 11:35

ist so gut wie der Kurs der Anleihe...man muss sich nur immer vor Augen halten, dass wenn es so sicher wäre der Kurs doch sicher schon ein gutes Stück höher stehen müsste...

 

 

5 Postings, 7711 Tage PrefectHabe mir die Griechenland 2009 (12) Anleihe heute

 
  
    #16
1
10.02.12 15:12
ins Depot gelegt  

1080 Postings, 4668 Tage harryhamburgxxx

 
  
    #17
2
10.02.12 18:34
Mutig, sehr mutig.

Glaube das es einen Schuldenschnitt bei den Anleihen geben wird,
ähnlich wie bei Argentinien.  

259 Postings, 5648 Tage VartaUmtauschangebot bis 13. oder 17.2?

 
  
    #18
1
11.02.12 08:41
Hier
http://www.finanzen.net/nachricht/anleihen/...private-Anleger-1609918
steht:
"Bis zum 13. Februar müsste eine konkrete Offerte an Anleihengläubiger veröffentlicht werden, um Aussichten auf eine Lösung auf freiwilliger Basis noch vor dieser Fälligkeit zu haben, und damit einen Cash-Abfluss von fast €15Mrd. , also über zehn Prozent des nächsten Hilfspakets zu haben."

Und dort
http://www.handelsblatt.com/politik/international/...ett/6197866.html
steht
"17. Februar: Athen soll den privaten Gläubigern ein offizielles Angebot für den Anleiheumtausch vorlegen, der den Schuldenberg Griechenlands um 100 Milliarden Euro reduzieren soll. Nach ursprünglicher Planung sollte das Angebot schon am Montag (13. Februar) vorgelegt werden."

Es wäre nicht die erste vermeintliche Deadline.  

4419 Postings, 5350 Tage Versucher1@Varta + @zaphod42

 
  
    #19
11.02.12 09:47
.... seeehr gut , gracias  :-) .. , so wirds doch schon übersichtlicher, find ich.  

16574 Postings, 4821 Tage zaphod42Letztlich kommt es auch weniger auf die

 
  
    #20
11.02.12 09:58
Deadline als auf die konkrete Ausgestaltung der Bedingungen an (Zwang oder nicht). Dass die die Märzanleihe tauschen wollen und sicher auch werden ist, denke ich, klar. Denn so dillettantsich sind die nun auch wieder nicht.  

4419 Postings, 5350 Tage Versucher1.... das sehe ich bisher noch anders ...

 
  
    #21
11.02.12 10:19
... für mich ist nach wie vor die Frage (aufgrund der Zeitknappheit/Zwang und Auswirkungen daraus noch vor den Wahlen/..):
Ist die März-Anleihe im Haircut (A) drinnen, dann erfährt sie einen ca. 70%?-Abschlag, oder ist sie es nicht (B), dann gibts 100% in zurück in bar !?

Nur (B) ist für mich ein Invest-Motiv;

Alles was mit (A) zu tun hat will ich nicht, sprich, ein bißchen Bares und mich dann ewig um irgendwelche griechischen langlaufenden Bonds zu kümmern, die mir ins Depot getauscht wurden und in die ich null Vertrauen habe)  ... das will ich nicht.  

16574 Postings, 4821 Tage zaphod42Langsam frage ich mich

 
  
    #22
11.02.12 11:31
warum diesbezüglich keine Infos durchsickern. Die Banken sind im Boot und das Abkommen so gut wie unterschriftsreif. Aber was ist mit den Privaten und den Hedgefonds? Hier kursieren vollkommen unterschiedlich Infos, es ist keine klare Linie erkennbar. Bei einem solchen Projekt müssten eigentlichschon längst Details bekannt sein, das macht mich nachdenklich. Es kann aber auch sein, dass das seitens GR garnicht als Thema angesehen wird, weil die Fische schlicht zu klein sind. Was die Hedgefonds betrifft, waren ja schon gesetzliche Maßnahmen angedacht. Die in 5 Wochen umzusetzen dürfte aber illusorisch sein.  

16574 Postings, 4821 Tage zaphod42#21

 
  
    #23
11.02.12 11:33
Selbstredend macht eine Investition in die Anleihe nur unter 2 Voraussetzungen Sinn:
1) Die EU zaht die nächste Tranche aus -> Ist ME 100% sicher, trotz Verzögerungen
2) Die Privatanleger werden nicht in den Cut einbezogen -> Noch fraglich.  

4419 Postings, 5350 Tage Versucher1#23 .... einverstanden!

 
  
    #24
11.02.12 12:09
... ich war an der Stelle etwas ungenau in #21:
Dein 2) trifft die Kernproblem-Stelle besser.  

259 Postings, 5648 Tage VartaBeteiligung von Privatanlegern am Cut

 
  
    #25
11.02.12 19:18
hier gefunden:
http://www.handelsblatt.com/politik/international/...e/6197866-3.html

"Eine Ausnahme soll es übrigens für Privatanleger geben, die griechische Anleihen unmittelbar bei Emission der Papiere erworben haben, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Allerdings kommen Privatanleger bei Erstemissionen eigentlich nie zum Zuge - das Privileg des Erstzuschlags haben große Banken und Fonds."

Was mich an der Sache mit den CAC fasziniert, ist dass x% der Anteilseigner nicht nur über 100% der Anteilseigner bestimmen können, sondern dann auch noch je nach Grüppchen unterschiedliche Bedingungen festlegen können. EZB nicht beteiligen, Privatanleger schon, aber nicht alle...  

Seite: <
| 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben